Epidemiologie an der University Of Basel | Karteikarten & Zusammenfassungen

Epidemiologie an der University of Basel

Karteikarten und Zusammenfassungen für Epidemiologie an der University of Basel

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Epidemiologie an der University of Basel.

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie an der University of Basel auf StudySmarter:

Was ist Ökonomie?

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie an der University of Basel auf StudySmarter:

Was sind Kosten (5) und was Nutzen (4) in der Kosten-Nutzen-Relation?

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie an der University of Basel auf StudySmarter:

Beschreibe den Zufallsfehler, was beeinflusst den Fehler?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie an der University of Basel auf StudySmarter:

Es wurde berichtet dass Stress mit der Einnahme von Methylphenidat als Neuroenhancer assoziiert ist. Stress ist auch ein bekannter Risikofaktor für Psychosen. Was sollten wir in der SWIMIS-Studie beachten?

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie an der University of Basel auf StudySmarter:

Was sind Recall Bias? Wann treten sie auf?

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie an der University of Basel auf StudySmarter:

Wie läuft Health Technology Assessment ab?

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie an der University of Basel auf StudySmarter:

Wie kann man Confounding im Studiendesign vermeiden? (3)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie an der University of Basel auf StudySmarter:

Was besagt der p-Wert? 

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie an der University of Basel auf StudySmarter:

Wie lassen sich Bias vermeiden? (5)

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie an der University of Basel auf StudySmarter:

Welche Fehler sind unabhängig von der Größe der Studienpopulation?

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie an der University of Basel auf StudySmarter:

Wie beeinflusst eine steigende Sensitivität PPV und NPV?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie an der University of Basel auf StudySmarter:

Was versteht man unter unabhängigen und abhängigen Gesundheitsleistungen?

Kommilitonen im Kurs Epidemiologie an der University of Basel. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie an der University of Basel auf StudySmarter:

Epidemiologie

Was ist Ökonomie?

Die Lehre, wie Menschen und Gesellschaften letztendlich KNAPPE RESSOURCEN einsetzen, für die es ALTERNATIVE VERWENDUNGEN gäbe

Epidemiologie

Was sind Kosten (5) und was Nutzen (4) in der Kosten-Nutzen-Relation?

  1. Kosten
    • Behandlung
    • Begleitbehandlungen,
    • Komplikationen
    • Nebenwirkungen
    • (Entgangenes Einkommen) durch Arbeitsunfähigkeit bspw.
  2. Nutzen
    • Klinisch
    • Lebensqualitätsbezogen
    • Psychosozial
    • (Nutzen für Angehörige)

Epidemiologie

Beschreibe den Zufallsfehler, was beeinflusst den Fehler?

  • Jede Studienpopulation ist eine Stichprobe aus der man Rückschlüsse auf eine grössere Population von Interesse macht.
  • Es ist möglich, aus unglücklichem Zufall die "falsche" Studienpopulation zu wählen, und deswegen falsche Rückschlüsse zu machen.
  • Je größer die Studienpopulation (Stichprobe), desto unwahrscheinlicher ist ein Fehlgriff aus Zufall und desto zuverlässiger sind die Ergebnisse.

Epidemiologie

Es wurde berichtet dass Stress mit der Einnahme von Methylphenidat als Neuroenhancer assoziiert ist. Stress ist auch ein bekannter Risikofaktor für Psychosen. Was sollten wir in der SWIMIS-Studie beachten?

Wir müssen erfassen wie gestresst die Studenten in der Prüfungsphase waren

Epidemiologie

Was sind Recall Bias? Wann treten sie auf?

  • Recall Bias ist eine Sonderform von Informationsbias
  • Recall Bias tritt dann auf wenn die Exposition nach Auftreten eines Endpunktes abgefragt wird
  • Und wenn der Krankheitsstatus beeinflusst ob man sich an die abgefragte Exposition erinnert oder nicht

Epidemiologie

Wie läuft Health Technology Assessment ab?

  1. Assessment
  2. Appraisal = Bewertung (Grenzen, Regeln, Empfehlungen)
  3. Dann kommt die Entscheidung (Erstattungsfähigkeit, Preis, Tarif)

Epidemiologie

Wie kann man Confounding im Studiendesign vermeiden? (3)

  • Restriktion der Studienpopulation (z.B. nur Frauen, Alte Leute)
  • Matching
  • Randomisierung (Interventionsstudien)

Epidemiologie

Was besagt der p-Wert? 

  • Der p-Wert (p-value) ist ein statistisches Masse zur Beschreibung der Rolle des Zufalls.
  • p=probability (Wahrscheinlichkeit), dass das beobachtete Resultat tatsächlich der Realität entspricht, und identisch wäre, wenn man die Studie x-fach mit viel mehr Personen wiederholen würde (vereinfacht).

Epidemiologie

Wie lassen sich Bias vermeiden? (5)

  • Restriktion der Studie (z.B. nur Frauen, Alte, Kinder mit ADHS) 
  • Matching (Selektionsbias) 
  • Randomisierung (Interventionsstudien) 
  • Validierung Exposition & Endpunkt (Messbias) 
  • Lag Periode einführen (Protopathic Bias)

Epidemiologie

Welche Fehler sind unabhängig von der Größe der Studienpopulation?

Systematische Fehler

Epidemiologie

Wie beeinflusst eine steigende Sensitivität PPV und NPV?


In einer Population mit einer stabilen Prävalenz erhöht eine zunehmende Sensitivität den PPV etwas, erhöht NPV mehr

Epidemiologie

Was versteht man unter unabhängigen und abhängigen Gesundheitsleistungen?

  1. Unabhängige Gesundheitsleistungen
    • Unterschiedliche Indikationen, oder sinnvolle Kombinationen innerhalb einer Indikation
    • Schliessen sich nicht gegenseitig aus (Grippeimpfung und Diabetesbehandlung z.B.)
  2. Abhängige Gesundheitsleistungen
    • Gleiche Indikation
    • Schliessen sich gegenseitig aus (Man kann nicht 2 Chemotherapeutika gleichzeitig geben)
    • Typischer Ausgangspunkt gesundheitsökonomischer Evaluationsstudien

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Epidemiologie an der University of Basel zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Epidemiologie an der University of Basel gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur University of Basel Übersichtsseite

Qualitätsmanagement

AFL alte Prüfungen

Pharmako Semester 2

MWM Lernziele

Hygiene & Epidemiologie an der

Fachhochschule Krems

Epidemiologie / Medizin an der

Hochschule Aalen

EPIDEMIOLOGIA JAFLO an der

Universidad Nacional de San Antonio Abad

Lerntag 84 Epidemiologie an der

TU Dresden

Epidemiología 🌆🏙🌃🛣🛤 an der

Universidad San Martin de Porres

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Epidemiologie an anderen Unis an

Zurück zur University of Basel Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Epidemiologie an der University of Basel oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards