Glykolyse an der Universität Zu Lübeck | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Glykolyse an der Universität zu Lübeck

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Glykolyse Kurs an der Universität zu Lübeck zu.

TESTE DEIN WISSEN
Name Komplex 5
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
ATP-Synthase
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Hormon bei Hunger
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Glukagon
Adrenalin
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
ATP-Synthase
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Rotor & Stator
  • Gamma entscheidet welche beta UE ATP herstellt
  • Je nach Konformation kann JEDE beta UE ATP herstellen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Name Komplex 4
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Cytochrom-c-Oxidase
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Entkoppler
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Keine ATP-Synthese
  • Wärmefreisetzung
  • Beschleunigte Atmung (mehr O2-Verbrauch)
  • „Protonophore“
  • Lipophil
  • =schwache Säuren
  • Keine Inhibitoren von Entkopplern!
  • NADH übertragt e- auf O2
  • = schwache Säuren & lipophil
  • THERMOGENIN = physiologisch
  • DNP (2,4-Dinitrophenol), FCCP
  •  —> keine Atmungskontrolle wenn Entkoppler
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was passiert mit Pyruvat?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Leber: Lactat -> Pyruvat —> Gluconeogenese (Cori-Zyklus)
  • Muskel: Pyruvat von Alanintransaminase zu Alanin transaminiert, Alanin wird zur Leber transportiert und dort wieder in Pyruvat umgewandelt (Alaninzyklus) —> Gluconeogenese
  • alkoholische Gärung (Hefen):  Pyruvat von Pyruvatdecarboxylase zu Acetaldehyd decarboxyliert -> zu Ethanol (Alkohol) reduziert. Reduktionsmittel NADH. Ziel: ebenfalls Regeneration von NAD+, damit die Glykolyse auch unter anaeroben Bedingungen ablaufen kann
  • Decarboxylierung —> Oxalacetat -> Citratzyklus
  • Acetyl-CoA
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Name Komplex 3
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unichinol-Cytochrom-c-Oxidoreduktase
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Peptid-Transport in Mucosazellen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Tertiär aktiv
  • Protonengradient = treibende Kraft-> durch Na+/H+-Antiport & Na+/K+-ATPase
  • H+-Symport
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Glucose-Transport
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sekundäre aktiv
  • Na+-Symport
  • dann GLUTs
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Enzyme die den Blutglucosespiegel erhöhen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hunger
  • Phosphat = Hungerbote
  • Alle Enzyme die den Blut Glukose Spiegel erhöhen sind phosphoryliert aktiv!!
  • Fructose-2,6-bisphosphatase
  • Glykogenphosphorylase-Kinase
  • Glykogenphosphorylase
Außerdem bei Enzymen, die andere Energiespeicher leeren (wir brauchen ja Energie)
  • Triacylglycerin-Lipase
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Hormon wenn gegessen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Insulin
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ausgangsstoffe für Gluconeogenese
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Pyruvat
  • Glycerin
  • Glykogene AS
Lösung ausblenden
  • 62138 Karteikarten
  • 582 Studierende
  • 24 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Glykolyse Kurs an der Universität zu Lübeck - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Name Komplex 5
A:
ATP-Synthase
Q:
Hormon bei Hunger
A:
Glukagon
Adrenalin
Q:
ATP-Synthase
A:
  • Rotor & Stator
  • Gamma entscheidet welche beta UE ATP herstellt
  • Je nach Konformation kann JEDE beta UE ATP herstellen
Q:
Name Komplex 4
A:
Cytochrom-c-Oxidase
Q:
Entkoppler
A:
  • Keine ATP-Synthese
  • Wärmefreisetzung
  • Beschleunigte Atmung (mehr O2-Verbrauch)
  • „Protonophore“
  • Lipophil
  • =schwache Säuren
  • Keine Inhibitoren von Entkopplern!
  • NADH übertragt e- auf O2
  • = schwache Säuren & lipophil
  • THERMOGENIN = physiologisch
  • DNP (2,4-Dinitrophenol), FCCP
  •  —> keine Atmungskontrolle wenn Entkoppler
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was passiert mit Pyruvat?
A:
  • Leber: Lactat -> Pyruvat —> Gluconeogenese (Cori-Zyklus)
  • Muskel: Pyruvat von Alanintransaminase zu Alanin transaminiert, Alanin wird zur Leber transportiert und dort wieder in Pyruvat umgewandelt (Alaninzyklus) —> Gluconeogenese
  • alkoholische Gärung (Hefen):  Pyruvat von Pyruvatdecarboxylase zu Acetaldehyd decarboxyliert -> zu Ethanol (Alkohol) reduziert. Reduktionsmittel NADH. Ziel: ebenfalls Regeneration von NAD+, damit die Glykolyse auch unter anaeroben Bedingungen ablaufen kann
  • Decarboxylierung —> Oxalacetat -> Citratzyklus
  • Acetyl-CoA
Q:
Name Komplex 3
A:
Unichinol-Cytochrom-c-Oxidoreduktase
Q:
Peptid-Transport in Mucosazellen
A:
  • Tertiär aktiv
  • Protonengradient = treibende Kraft-> durch Na+/H+-Antiport & Na+/K+-ATPase
  • H+-Symport
Q:
Glucose-Transport
A:
  • Sekundäre aktiv
  • Na+-Symport
  • dann GLUTs
Q:
Enzyme die den Blutglucosespiegel erhöhen
A:
  • Hunger
  • Phosphat = Hungerbote
  • Alle Enzyme die den Blut Glukose Spiegel erhöhen sind phosphoryliert aktiv!!
  • Fructose-2,6-bisphosphatase
  • Glykogenphosphorylase-Kinase
  • Glykogenphosphorylase
Außerdem bei Enzymen, die andere Energiespeicher leeren (wir brauchen ja Energie)
  • Triacylglycerin-Lipase
Q:
Hormon wenn gegessen
A:
Insulin
Q:
Ausgangsstoffe für Gluconeogenese
A:
  • Pyruvat
  • Glycerin
  • Glykogene AS
Glykolyse

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Glykolyse Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Filmananalyse

Universität Mainz

Zum Kurs
Analyse I

Université de Montréal

Zum Kurs
GLW

HFH Hamburger Fern-Hochschule

Zum Kurs
GLW

HFH Hamburger Fern-Hochschule

Zum Kurs
Pflanzenphys Glykolyse, Citratcyklus

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Glykolyse
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Glykolyse