Strafrecht Definitionen an der Universität Zu Köln | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Strafrecht Definitionen an der Universität zu Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strafrecht Definitionen Kurs an der Universität zu Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN
StR BT 1 § 223 StGb Körperverletzung
körperliche Misshandlung Alt. 1 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Jeder üble und unangemessene Behandlung, durch die das körperliche Wohlbefinden oder die körperliche Unversehrtheit nicht nur Unwesen beeinträchtigt wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
StR BT 1 § 224 StGB Gefährliche Körperverletzung
Gefährliches Werkzeug Nr. 2
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Darunter versteht man einen Gegenstand, der aufgrund seiner objektiven Beschaffenheit und der Art seiner Verwendung im konkreten Fall geeignet ist, erhebliche Verletzungen herbeizuführen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
StR AT Versuch, §§ 22, 23 I StGB
unmittelbares Ansetzen immer (+) wenn... 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unmittelbares ansetzen ist immer anzunehmen, wenn bereits ein Tatbestandsmerkmal verwirklicht wurde.

Das Verhalten des T muss nach seiner Vorstellung so eng mit der tatbestandlichen Ausführung verknüpft sein, dass bei ungestörten Fortgang des Geschehens keine wesentlichen Zwischenakte mehr erforderlich sind, um das Rechtsgut konkret zu gefährden.
T muss subj. die Schwelle zum „Jetzt gehts los" überschritten haben und objektiv zur tatbestandsmäßigen Angriffshandlung ansetzten, so dass sein Tun ohne Zwischenakte in die Tatbestandserfüllung übergeht.   

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
StR AT Rücktritt § 24 StGB
Rücktrittshandlung des Alleintäters
§ 24 I 1 Alt. 1 StGB-
unbeendeter Versuch
erforderliche Handlung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein unbeendeter Versuch liegt vor, wenn der T nach der letzen Ausführungshandlung davon ausgeht, dass er noch nicht alles zur Tatbestandsverwirklichung Erforderliche getan hat
Es genügt das endgültige Aufheben der weiteren Tatausführung   
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
StR AT Rücktritt § 24 StGB
Fehlschlag 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Fehlschlag liegt, wenn der T erkennt oder irrig annimmt, dass der Erfolg bei unmittelbaren Fortgang des Geschehens aus tatsächlichen Gründen unmöglich ist
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
StR AT Irrtümer, §16 StGB
Tatsachenirrtum
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der T hat Fehlvorstellung über tatsächliche Umstände 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
StR AT Irrtümer— §16 StGB
Aberratio ictus  
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei der aberratio ictus tritt der Erfolg aufgrund eines abweichenden Kausalverlaufs nicht am anvisierten sondern an einem anderen Objekt ein, bzgl. Dessen der T nicht einmal Eventualvorsatz hatte 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
StR AT Irrtümer
Irrtum 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Irrtum ist jede Nichtübereinstimmung zwischen Tätervorstellung und Wirklichkeit 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
StR AT Irrtümer
Unkenntnis 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der T weiß nicht, dass er obj. Ein Merkmal verwirklicht 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
StR AT Rücktritt § 24 StGB
Rücktrittshandlung 
Lehre vom korrigierten Rücktrittshorizont 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Meint der T zunächst, dass er alles Erforderliche für den Erfolgseintritt getan hat, muss aber unmittelbar im Anschluss an die Tat feststellen, dass er sich geirrt hat, liegt im Ergebnis ein unbeendeter Versuch vor.
Geht der T zunächst davon aus, dass er noch nicht alles zur TBverwirklichung getan hat und muss sein Urt. In diesem Fall dann revidieren, ist i.E. Von einem beendeten Versuch auszugehen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
StR AT Rücktritt § 24 StGB
Gesamtbetrachtungslehre
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Rücktritt ist auch dann noch möglich, wenn der T einen für erfolgsgeeigent gehaltenen Einzelaktion getätigt hat und er im unmittelbar Zusammenhang erneut zum Angriff ansetzen kann

ein Fehlschlag liegt danach dann vor, wenn aus Tätersicht am Ende der letzen Ausführungshandlung der Erfolg in unmittelbarem räumlichen und zeitlichen Zusammenhang nicht mehr eintreten kann
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
StR AT Rücktritt § 24 StGB
Einzelakts­theorie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Fehlschlag liegt vor, wenn eine Ausführungshandlung, die der T für erfolgsgeeignet hält, misslingt

hier ist jeder Ausführungsak, den der T für erfolgsgeeignet hält  gesondert zu beurteilen und im Falle eines Scheiterns als fehlgeschlagen zu behalten 
Lösung ausblenden
  • 184916 Karteikarten
  • 4625 Studierende
  • 99 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strafrecht Definitionen Kurs an der Universität zu Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
StR BT 1 § 223 StGb Körperverletzung
körperliche Misshandlung Alt. 1 
A:
Jeder üble und unangemessene Behandlung, durch die das körperliche Wohlbefinden oder die körperliche Unversehrtheit nicht nur Unwesen beeinträchtigt wird.
Q:
StR BT 1 § 224 StGB Gefährliche Körperverletzung
Gefährliches Werkzeug Nr. 2
A:
Darunter versteht man einen Gegenstand, der aufgrund seiner objektiven Beschaffenheit und der Art seiner Verwendung im konkreten Fall geeignet ist, erhebliche Verletzungen herbeizuführen
Q:
StR AT Versuch, §§ 22, 23 I StGB
unmittelbares Ansetzen immer (+) wenn... 

A:
Unmittelbares ansetzen ist immer anzunehmen, wenn bereits ein Tatbestandsmerkmal verwirklicht wurde.

Das Verhalten des T muss nach seiner Vorstellung so eng mit der tatbestandlichen Ausführung verknüpft sein, dass bei ungestörten Fortgang des Geschehens keine wesentlichen Zwischenakte mehr erforderlich sind, um das Rechtsgut konkret zu gefährden.
T muss subj. die Schwelle zum „Jetzt gehts los" überschritten haben und objektiv zur tatbestandsmäßigen Angriffshandlung ansetzten, so dass sein Tun ohne Zwischenakte in die Tatbestandserfüllung übergeht.   

Q:
StR AT Rücktritt § 24 StGB
Rücktrittshandlung des Alleintäters
§ 24 I 1 Alt. 1 StGB-
unbeendeter Versuch
erforderliche Handlung

A:
Ein unbeendeter Versuch liegt vor, wenn der T nach der letzen Ausführungshandlung davon ausgeht, dass er noch nicht alles zur Tatbestandsverwirklichung Erforderliche getan hat
Es genügt das endgültige Aufheben der weiteren Tatausführung   
Q:
StR AT Rücktritt § 24 StGB
Fehlschlag 
A:
Ein Fehlschlag liegt, wenn der T erkennt oder irrig annimmt, dass der Erfolg bei unmittelbaren Fortgang des Geschehens aus tatsächlichen Gründen unmöglich ist
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
StR AT Irrtümer, §16 StGB
Tatsachenirrtum
A:
Der T hat Fehlvorstellung über tatsächliche Umstände 
Q:
StR AT Irrtümer— §16 StGB
Aberratio ictus  
A:
Bei der aberratio ictus tritt der Erfolg aufgrund eines abweichenden Kausalverlaufs nicht am anvisierten sondern an einem anderen Objekt ein, bzgl. Dessen der T nicht einmal Eventualvorsatz hatte 
Q:
StR AT Irrtümer
Irrtum 

A:
Irrtum ist jede Nichtübereinstimmung zwischen Tätervorstellung und Wirklichkeit 
Q:
StR AT Irrtümer
Unkenntnis 
A:
Der T weiß nicht, dass er obj. Ein Merkmal verwirklicht 
Q:
StR AT Rücktritt § 24 StGB
Rücktrittshandlung 
Lehre vom korrigierten Rücktrittshorizont 
A:
Meint der T zunächst, dass er alles Erforderliche für den Erfolgseintritt getan hat, muss aber unmittelbar im Anschluss an die Tat feststellen, dass er sich geirrt hat, liegt im Ergebnis ein unbeendeter Versuch vor.
Geht der T zunächst davon aus, dass er noch nicht alles zur TBverwirklichung getan hat und muss sein Urt. In diesem Fall dann revidieren, ist i.E. Von einem beendeten Versuch auszugehen
Q:
StR AT Rücktritt § 24 StGB
Gesamtbetrachtungslehre
A:
Ein Rücktritt ist auch dann noch möglich, wenn der T einen für erfolgsgeeigent gehaltenen Einzelaktion getätigt hat und er im unmittelbar Zusammenhang erneut zum Angriff ansetzen kann

ein Fehlschlag liegt danach dann vor, wenn aus Tätersicht am Ende der letzen Ausführungshandlung der Erfolg in unmittelbarem räumlichen und zeitlichen Zusammenhang nicht mehr eintreten kann
Q:
StR AT Rücktritt § 24 StGB
Einzelakts­theorie
A:
Ein Fehlschlag liegt vor, wenn eine Ausführungshandlung, die der T für erfolgsgeeignet hält, misslingt

hier ist jeder Ausführungsak, den der T für erfolgsgeeignet hält  gesondert zu beurteilen und im Falle eines Scheiterns als fehlgeschlagen zu behalten 
Strafrecht Definitionen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Strafrecht Definitionen an der Universität zu Köln

Für deinen Studiengang Strafrecht Definitionen an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Strafrecht Definitionen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Definitionen Strafrecht

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
Definitionen Strafrecht

Hochschule für Öffentliche Verwaltung Bremen

Zum Kurs
Strafrecht II Definitionen

Universität Augsburg

Zum Kurs
strafrecht defintionen

Universität Marburg

Zum Kurs
Strafrecht BT Definitionen

Universität Luzern

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strafrecht Definitionen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strafrecht Definitionen