SAP FI Rest an der Universität Zu Köln | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für SAP FI Rest an der Universität zu Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen SAP FI Rest Kurs an der Universität zu Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN

Sie kontrollieren Ihre ausgeglichenen Belege und bemerken, dass Sie bei einem Kreditor aufgrund der gleichen Beträge versehentlich einen Ausgleich hergestellt haben, der nicht richtig ist. Die Rechnung müsste offen sein, Ihre Zahlung betrifft

eine andere Rechnung. Was können sie tun? (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie können den ausgeglichenen Beleg über "Beleg" -> Ausgleich zurücknehmen" und erhalten wieder zwei offene Posten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Möglichkeiten bietet Ihnen das SAP-System, schnell und möglichst fehlerfrei eine größere Anzahl von ähnlichen

Sachkonten anzulegen? (1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie können Sachkonten mit dem Asset Explorer anlegen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo sind Einflussgrößen für das maschinelle Mahnen erhalten bzw. wo werden diese bestimmt? (1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch Stammsatzfelder (Debitor), Parameter, Beleginformationen, aktuelle Steuerung zum Zeitpunkt des Mahnlaufs

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufgrund einer Unternehmensfusion ist ein bisher extern geführter Kreditor Teil Ihres Konzerns geworden. Die Umsätze dieses Kreditors sollen zukünftig auf ein bereits neu erstelltes Abstimmkonto mitgebucht werden. Was ist bei der Veränderung des Abstimmkontos im Kreditorenstammsatz zu beachten? (1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Abstimmkonto kann innerhalb der produktiven Buchungsperioden eines laufenden Geschäftsjahres nicht geändert werden. Die Änderung muss in den Buchungsperioden 13 bis 16 erfolgen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sie sind gerade dabei Debitorenstammdaten zu ändern, als ein Kollege aus dem Vertrieb wissen möchte, ob eine bestimmte

Ausgangsrechnung bereits bezahlt wurde. Sie möchten die Anwendung nicht verlassen, aber trotzdem die Auskunft geben. Wie gehen Sie vor?

 

a )

Sie erzeugen von Ihrer begonnen Arbeit einen Ausdruck, um anschließend die Daten neu eingeben zu können. Dann verlassen Sie die Stammdaten und gehen in "Debitoren->Konto->Posten anzeigen/ ändern". Nach Auskunftserteilung öffnen

Sie wieder Anwendung "Debitorenstammdaten ändern" und beginnen neu

  

b)

Sie erzeugen einen neuen Modus und gehen in "Debitoren->Konto->Posten anzeigen/ ändern". Nach Erteilung der Auskunft

kehren Sie zu Ihrem zuerst geöffneten Modus "Debitorenstammdaten ändern" zurück und vervollständigen die begonnene Arbeit

 

c)

Sie verabreden mit dem Kollegen einen späteren Zeitpunkt, an dem Sie die Auskunft erteilen, und setzen ohne

Unterbrechung Ihrer Tätigkeit in den Debitorenstammdaten fort.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 

a

Sie erzeugen von Ihrer begonnen Arbeit einen Ausdruck, um anschließend die Daten neu eingeben zu können. Dann verlassen Sie die Stammdaten und gehen in "Debitoren->Konto->Posten anzeigen/ ändern". Nach Auskunftserteilung öffnen

Sie wieder Anwendung "Debitorenstammdaten ändern" und beginnen neu

 

 

FALSCH

 

b

Sie erzeugen einen neuen Modus und gehen in "Debitoren->Konto->Posten anzeigen/ ändern". Nach Erteilung der Auskunft

kehren Sie zu Ihrem zuerst geöffneten Modus "Debitorenstammdaten ändern" zurück und vervollständigen die begonnene Arbeit

 

 

WAHR

c

Sie verabreden mit dem Kollegen einen späteren Zeitpunkt, an dem Sie die Auskunft erteilen, und setzen ohne

Unterbrechung Ihrer Tätigkeit in den Debitorenstammdaten fort.

 

FALSCH

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beim Erfassen einer Ausgangsrechnung auf einem Debitor geben Sie das Steuerkennzeichen ein und markieren "Steuer

rechnen". Welche Funktion hat das Steuerkennzeichen? (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Steuerkennzeichen prüft, ob die gewählte Steuerart auf dem bebuchten Konto zulässig ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die über die Handkasse ausgezahlten Kosten für Büromaterial müssen Sie einmal monatlich in einer Aufteilungsbuchung auf mehrere Kostenstellen verteilen und umbuchen. Sie wollen sich diese aufwendige und wiederkehrende Buchung erleichtern. Sie haben einen Verteilerschlüssel für die Kostenstellen und dass die Auszahlungsbeträge... (1)


a) Sie legen für diese Buchung ein Kontierungsmuster an, das Sie immer wieder verwenden, Unter "Äquivalenzziffer" tragen Sie den Verteilerschlüssel für die Kostenstellen sowie den jeweiligen Gesamtbetrag ein.

b) Sie legen für diese Buchung einen Dauerbuchungsbeleg an, den Sie immer wieder verwenden. Sie müssen lediglich aktualisieren und dann die Buchung ausführen

c) Sie legen für diese Buchung einen Musterbeleg an, den Sie immer wieder verwenden. Die Beträge je Kostenstelle errechnen Sie manuell und ändern den Beleg entsprechend ab.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 

a

Sie legen für diese Buchung ein Kontierungsmuster an, das Sie immer wieder verwenden, Unter "Äquivalenzziffer" tragen Sie den Verteilerschlüssel für die Kostenstellen sowie den jeweiligen Gesamtbetrag ein.

 

 

WAHR

b

Sie legen für diese Buchung einen Dauerbuchungsbeleg an, den Sie immer wieder verwenden. Sie müssen lediglich

aktualisieren und dann die Buchung ausführen

 

FALSCH

c

Sie legen für diese Buchung einen Musterbeleg an, den Sie immer wieder verwenden. Die Beträge je Kostenstelle errechnen

Sie manuell und ändern den Beleg entsprechend ab.

 

FALSCH

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wählen sie die richtige Reihenfolge der Schritte des Mahnprogramms? (1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mahnlauf (Mahnvorschlag), Parameter erfassen, Ausdruck der Mahnungen, Mahndruck einplanen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sonderhauptbuchvorgänge unterscheiden sich bereits in der Erfassung von Standartvorgängen der Debitorenbuchhaltung.

Welche Besonderheiten sind hierbei zu beachten? (2)


a) Sonderhauptbuchvorgänge werden mit einer besonderen, hierfür definierten Belegart gebucht

b) Bei der Buchung von Sonderhauptbuchvorgängen muss stehts ein Sonderhauptbuchkennzeichen angegeben werden

c) Sonderhauptbuchvorgänge können nur mit Hilfe einer bestimmten Transaktion erfasst werden

d) Die Buchung von Sonderhauptbuchvorgängen kann nur mit Hilfe spezieller Buchungsschlüssel erfolgen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a

Sonderhauptbuchvorgänge werden mit einer besonderen, hierfür definierten Belegart gebucht

 

FALSCH

b

Bei der Buchung von Sonderhauptbuchvorgängen muss stehts ein Sonderhauptbuchkennzeichen angegeben werden

 

WAHR

c

Sonderhauptbuchvorgänge können nur mit Hilfe einer bestimmten Transaktion erfasst werden

 

FALSCH

d

Die Buchung von Sonderhauptbuchvorgängen kann nur mit Hilfe spezieller Buchungsschlüssel erfolgen

 

WAHR

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In der Anlagenbuchhaltung bestimmen Sie mit Bewegungsarten die anlagenrelevanten Geschäftsvorfälle. Für welche

Geschäftsvorfälle gibt es Anlagenbewegungsarten? (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abschreibung

Vorfälle, die AHK beeinflussen wie Zugänge oder Abgänge

Anzahlungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 

In der Anlagenbuchhaltung unterscheidet man zwischen Jahreswechsel und Jahresabschluss. Sie sind beauftragt, bei den

Jahresabschlussarbeiten mitzuwirken und machen sich deshalb kundig. Was trifft zu? (2)

 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Um Anlagen wertmäßig ins neue Geschäftsjahr vortragen zu können, muss der Jahresabschluss des Vorjahres vorliegen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schlussfolgerungen auf das zukünftig zu erwartende Zahlungsverhalten Ihrer Kunden. Welche Aussagen zur Auswertung treffen zu? (3)


a) In der Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" erhalten Sie Aufschluss darüber, ob gewährte Skontorechte in Anspruch genommen werden.


b) Die Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" erfolgt im SAP-System nicht automatisch. Zusätzliche Einstellungen sind erforderlich.


c) Die Inanspruchnahme von Skonto wird in der Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" nicht gesondert überwacht und ausgewertet.

d) In der Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" erhalten Sie Aufschluss darüber, wie viele Tage die Posten einer Buchungsperiode durchschnittlich im Verzug waren.



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In der Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" erhalten Sie Aufschluss darüber, ob gewährte Skontorechte in Anspruch

genommen werden.

 

WAHR

Die Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" erfolgt im SAP-System nicht automatisch. Zusätzliche Einstellungen sind

erforderlich.

 

WAHR

Die Inanspruchnahme von Skonto wird in der Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" nicht gesondert überwacht und

ausgewertet.

 

FALSCH

In der Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" erhalten Sie Aufschluss darüber, wie viele Tage die Posten einer

Buchungsperiode durchschnittlich im Verzug waren.

 

WAHR

Lösung ausblenden
  • 163982 Karteikarten
  • 4085 Studierende
  • 81 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen SAP FI Rest Kurs an der Universität zu Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Sie kontrollieren Ihre ausgeglichenen Belege und bemerken, dass Sie bei einem Kreditor aufgrund der gleichen Beträge versehentlich einen Ausgleich hergestellt haben, der nicht richtig ist. Die Rechnung müsste offen sein, Ihre Zahlung betrifft

eine andere Rechnung. Was können sie tun? (2)

A:

Sie können den ausgeglichenen Beleg über "Beleg" -> Ausgleich zurücknehmen" und erhalten wieder zwei offene Posten.

Q:

Welche Möglichkeiten bietet Ihnen das SAP-System, schnell und möglichst fehlerfrei eine größere Anzahl von ähnlichen

Sachkonten anzulegen? (1)

A:

Sie können Sachkonten mit dem Asset Explorer anlegen

Q:

Wo sind Einflussgrößen für das maschinelle Mahnen erhalten bzw. wo werden diese bestimmt? (1)

A:

Durch Stammsatzfelder (Debitor), Parameter, Beleginformationen, aktuelle Steuerung zum Zeitpunkt des Mahnlaufs

Q:

Aufgrund einer Unternehmensfusion ist ein bisher extern geführter Kreditor Teil Ihres Konzerns geworden. Die Umsätze dieses Kreditors sollen zukünftig auf ein bereits neu erstelltes Abstimmkonto mitgebucht werden. Was ist bei der Veränderung des Abstimmkontos im Kreditorenstammsatz zu beachten? (1)

A:

Das Abstimmkonto kann innerhalb der produktiven Buchungsperioden eines laufenden Geschäftsjahres nicht geändert werden. Die Änderung muss in den Buchungsperioden 13 bis 16 erfolgen.

Q:

Sie sind gerade dabei Debitorenstammdaten zu ändern, als ein Kollege aus dem Vertrieb wissen möchte, ob eine bestimmte

Ausgangsrechnung bereits bezahlt wurde. Sie möchten die Anwendung nicht verlassen, aber trotzdem die Auskunft geben. Wie gehen Sie vor?

 

a )

Sie erzeugen von Ihrer begonnen Arbeit einen Ausdruck, um anschließend die Daten neu eingeben zu können. Dann verlassen Sie die Stammdaten und gehen in "Debitoren->Konto->Posten anzeigen/ ändern". Nach Auskunftserteilung öffnen

Sie wieder Anwendung "Debitorenstammdaten ändern" und beginnen neu

  

b)

Sie erzeugen einen neuen Modus und gehen in "Debitoren->Konto->Posten anzeigen/ ändern". Nach Erteilung der Auskunft

kehren Sie zu Ihrem zuerst geöffneten Modus "Debitorenstammdaten ändern" zurück und vervollständigen die begonnene Arbeit

 

c)

Sie verabreden mit dem Kollegen einen späteren Zeitpunkt, an dem Sie die Auskunft erteilen, und setzen ohne

Unterbrechung Ihrer Tätigkeit in den Debitorenstammdaten fort.

A:

 

a

Sie erzeugen von Ihrer begonnen Arbeit einen Ausdruck, um anschließend die Daten neu eingeben zu können. Dann verlassen Sie die Stammdaten und gehen in "Debitoren->Konto->Posten anzeigen/ ändern". Nach Auskunftserteilung öffnen

Sie wieder Anwendung "Debitorenstammdaten ändern" und beginnen neu

 

 

FALSCH

 

b

Sie erzeugen einen neuen Modus und gehen in "Debitoren->Konto->Posten anzeigen/ ändern". Nach Erteilung der Auskunft

kehren Sie zu Ihrem zuerst geöffneten Modus "Debitorenstammdaten ändern" zurück und vervollständigen die begonnene Arbeit

 

 

WAHR

c

Sie verabreden mit dem Kollegen einen späteren Zeitpunkt, an dem Sie die Auskunft erteilen, und setzen ohne

Unterbrechung Ihrer Tätigkeit in den Debitorenstammdaten fort.

 

FALSCH

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Beim Erfassen einer Ausgangsrechnung auf einem Debitor geben Sie das Steuerkennzeichen ein und markieren "Steuer

rechnen". Welche Funktion hat das Steuerkennzeichen? (3)

A:

Das Steuerkennzeichen prüft, ob die gewählte Steuerart auf dem bebuchten Konto zulässig ist

Q:

Die über die Handkasse ausgezahlten Kosten für Büromaterial müssen Sie einmal monatlich in einer Aufteilungsbuchung auf mehrere Kostenstellen verteilen und umbuchen. Sie wollen sich diese aufwendige und wiederkehrende Buchung erleichtern. Sie haben einen Verteilerschlüssel für die Kostenstellen und dass die Auszahlungsbeträge... (1)


a) Sie legen für diese Buchung ein Kontierungsmuster an, das Sie immer wieder verwenden, Unter "Äquivalenzziffer" tragen Sie den Verteilerschlüssel für die Kostenstellen sowie den jeweiligen Gesamtbetrag ein.

b) Sie legen für diese Buchung einen Dauerbuchungsbeleg an, den Sie immer wieder verwenden. Sie müssen lediglich aktualisieren und dann die Buchung ausführen

c) Sie legen für diese Buchung einen Musterbeleg an, den Sie immer wieder verwenden. Die Beträge je Kostenstelle errechnen Sie manuell und ändern den Beleg entsprechend ab.

A:

 

a

Sie legen für diese Buchung ein Kontierungsmuster an, das Sie immer wieder verwenden, Unter "Äquivalenzziffer" tragen Sie den Verteilerschlüssel für die Kostenstellen sowie den jeweiligen Gesamtbetrag ein.

 

 

WAHR

b

Sie legen für diese Buchung einen Dauerbuchungsbeleg an, den Sie immer wieder verwenden. Sie müssen lediglich

aktualisieren und dann die Buchung ausführen

 

FALSCH

c

Sie legen für diese Buchung einen Musterbeleg an, den Sie immer wieder verwenden. Die Beträge je Kostenstelle errechnen

Sie manuell und ändern den Beleg entsprechend ab.

 

FALSCH

Q:

Wählen sie die richtige Reihenfolge der Schritte des Mahnprogramms? (1)

A:

Mahnlauf (Mahnvorschlag), Parameter erfassen, Ausdruck der Mahnungen, Mahndruck einplanen

Q:

Sonderhauptbuchvorgänge unterscheiden sich bereits in der Erfassung von Standartvorgängen der Debitorenbuchhaltung.

Welche Besonderheiten sind hierbei zu beachten? (2)


a) Sonderhauptbuchvorgänge werden mit einer besonderen, hierfür definierten Belegart gebucht

b) Bei der Buchung von Sonderhauptbuchvorgängen muss stehts ein Sonderhauptbuchkennzeichen angegeben werden

c) Sonderhauptbuchvorgänge können nur mit Hilfe einer bestimmten Transaktion erfasst werden

d) Die Buchung von Sonderhauptbuchvorgängen kann nur mit Hilfe spezieller Buchungsschlüssel erfolgen

A:

a

Sonderhauptbuchvorgänge werden mit einer besonderen, hierfür definierten Belegart gebucht

 

FALSCH

b

Bei der Buchung von Sonderhauptbuchvorgängen muss stehts ein Sonderhauptbuchkennzeichen angegeben werden

 

WAHR

c

Sonderhauptbuchvorgänge können nur mit Hilfe einer bestimmten Transaktion erfasst werden

 

FALSCH

d

Die Buchung von Sonderhauptbuchvorgängen kann nur mit Hilfe spezieller Buchungsschlüssel erfolgen

 

WAHR

Q:

In der Anlagenbuchhaltung bestimmen Sie mit Bewegungsarten die anlagenrelevanten Geschäftsvorfälle. Für welche

Geschäftsvorfälle gibt es Anlagenbewegungsarten? (3)

A:

Abschreibung

Vorfälle, die AHK beeinflussen wie Zugänge oder Abgänge

Anzahlungen

Q:

 

In der Anlagenbuchhaltung unterscheidet man zwischen Jahreswechsel und Jahresabschluss. Sie sind beauftragt, bei den

Jahresabschlussarbeiten mitzuwirken und machen sich deshalb kundig. Was trifft zu? (2)

 

A:

 Um Anlagen wertmäßig ins neue Geschäftsjahr vortragen zu können, muss der Jahresabschluss des Vorjahres vorliegen

Q:

Schlussfolgerungen auf das zukünftig zu erwartende Zahlungsverhalten Ihrer Kunden. Welche Aussagen zur Auswertung treffen zu? (3)


a) In der Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" erhalten Sie Aufschluss darüber, ob gewährte Skontorechte in Anspruch genommen werden.


b) Die Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" erfolgt im SAP-System nicht automatisch. Zusätzliche Einstellungen sind erforderlich.


c) Die Inanspruchnahme von Skonto wird in der Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" nicht gesondert überwacht und ausgewertet.

d) In der Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" erhalten Sie Aufschluss darüber, wie viele Tage die Posten einer Buchungsperiode durchschnittlich im Verzug waren.



A:

In der Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" erhalten Sie Aufschluss darüber, ob gewährte Skontorechte in Anspruch

genommen werden.

 

WAHR

Die Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" erfolgt im SAP-System nicht automatisch. Zusätzliche Einstellungen sind

erforderlich.

 

WAHR

Die Inanspruchnahme von Skonto wird in der Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" nicht gesondert überwacht und

ausgewertet.

 

FALSCH

In der Auswertung "Debitoren Zahlungsverhalten" erhalten Sie Aufschluss darüber, wie viele Tage die Posten einer

Buchungsperiode durchschnittlich im Verzug waren.

 

WAHR

SAP FI Rest

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten SAP FI Rest Kurse im gesamten StudySmarter Universum

SAP GPI

Fachhochschule der Wirtschaft

Zum Kurs
Satz & Repro

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Zum Kurs
REST

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
StruFu - Rest

Universität Bremen

Zum Kurs
SAP

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden SAP FI Rest
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen SAP FI Rest