Sachenrecht an der Universität Zu Köln | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Sachenrecht an der Universität zu Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sachenrecht Kurs an der Universität zu Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind Anwartschaften ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Als „Anwartschaft“ wird die Erwerbsaussicht auf ein Recht bezeichnet, dessen Voraussetzungen noch nicht komplett erfüllt sind.


 Diese Erwerbsaussicht ist sowohl rechtlich gesichert als auch regelmäßig unentziehbar.


In der Praxis ist eine Anwartschaft beispielsweise dann gegeben, wenn eine auf einem Gesetz beruhende Aussicht auf Versicherungsleistungen besteht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen Eigentum und Besitz ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eigentum ist ein dingliches Recht und Besitz eine vorteilhafte Rechtsstellung da er nur ein tatsächlicher Umstand ist, der durch Inbesitznahme eintritt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Personen können Inhaber von dinglichen Rechten sein ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Natürliche Personen und juristisch Personen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gegen wen wirken dingliche Rechte und welche Rechte hat der Rechtsinhaber.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dingliche Rechte wirken nur gegenüber einer Person, dem Rechtsinhaber. Der Rechtsinhaber hat eine Ausschluss- und Nutzungsfunktion (auch Einwirkungsbefugnis) 


= Bei § 823 I BGB sind alle sonstigen Rechte nach den eigentümlichen Ausschluss- und Nutzungsrechten zu bewerten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind beschränkt dingliche Rechte ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschränkt dingliche Rechte sind solche, die den Rechtsinhaber begünstigen und den Eigentümer belasten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Gegenteil von dinglichen Rechten ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Relative Rechte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann ein absolutes Recht ausgeformt sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Absolute Rechte werden unterschieden zwischen Vollrechten und beschränkt dinglichen Rechte.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden dingliche Rechte noch bezeichnet ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dingliche Rechte werden auch als absolute Rechte betitelt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Vollrecht ?


Beispiel ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vollrechte geben dem Inhaber ein umfaßendes Herrschaftsrecht. 


Eigentum § 903 BGB

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Eigentum gibt es ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Alleineigentum

Das Rechtsobjekt gehört nur einem Rechtssubjekt.


2. Gesamthandseigentum

Das Eigentum an einer Sache steht mehreren Rechtssubjekten gleichermaßen zu (jedem gehört alles).

Beispiel: §§ 705 BGB, 105 ff, 161 HGB, 2032, 1415 BGB


3. Miteigentum 

Das Rechtsobjekt gehört mehreren Rechtssubjekten in Anteilen zu. Die Normen des Alleineigentums §§ 903 BGB  i.V.m. §§ 1008-1011 BGB sind anwendbar. 


Beispiel: § 741 BGB Gemeinschaft nach Bruchteilen, WEG

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie nennt man das dingliche Rechtsgeschäft, durch dass Rechte übertragen, aufgehoben, inhaltlich geändert oder belastet werden ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verfügungsgeschäft

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aufgabe übernimmt das Sachenrecht ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Sachenrecht regelt die Beziehungen zwischen Rechtssubjekten und Rechtsobjekten.

Lösung ausblenden
  • 166242 Karteikarten
  • 4267 Studierende
  • 99 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sachenrecht Kurs an der Universität zu Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind Anwartschaften ?

A:

Als „Anwartschaft“ wird die Erwerbsaussicht auf ein Recht bezeichnet, dessen Voraussetzungen noch nicht komplett erfüllt sind.


 Diese Erwerbsaussicht ist sowohl rechtlich gesichert als auch regelmäßig unentziehbar.


In der Praxis ist eine Anwartschaft beispielsweise dann gegeben, wenn eine auf einem Gesetz beruhende Aussicht auf Versicherungsleistungen besteht.

Q:

Was ist der Unterschied zwischen Eigentum und Besitz ?

A:

Eigentum ist ein dingliches Recht und Besitz eine vorteilhafte Rechtsstellung da er nur ein tatsächlicher Umstand ist, der durch Inbesitznahme eintritt.

Q:

Welche Personen können Inhaber von dinglichen Rechten sein ?

A:

Natürliche Personen und juristisch Personen

Q:

Gegen wen wirken dingliche Rechte und welche Rechte hat der Rechtsinhaber.

A:

Dingliche Rechte wirken nur gegenüber einer Person, dem Rechtsinhaber. Der Rechtsinhaber hat eine Ausschluss- und Nutzungsfunktion (auch Einwirkungsbefugnis) 


= Bei § 823 I BGB sind alle sonstigen Rechte nach den eigentümlichen Ausschluss- und Nutzungsrechten zu bewerten.

Q:

Was sind beschränkt dingliche Rechte ?

A:

Beschränkt dingliche Rechte sind solche, die den Rechtsinhaber begünstigen und den Eigentümer belasten.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist das Gegenteil von dinglichen Rechten ?

A:

Relative Rechte

Q:

Wie kann ein absolutes Recht ausgeformt sein?

A:

Absolute Rechte werden unterschieden zwischen Vollrechten und beschränkt dinglichen Rechte.

Q:

Wie werden dingliche Rechte noch bezeichnet ?

A:

Dingliche Rechte werden auch als absolute Rechte betitelt.

Q:

Was ist ein Vollrecht ?


Beispiel ?

A:

Vollrechte geben dem Inhaber ein umfaßendes Herrschaftsrecht. 


Eigentum § 903 BGB

Q:

Welche Arten von Eigentum gibt es ?

A:

1. Alleineigentum

Das Rechtsobjekt gehört nur einem Rechtssubjekt.


2. Gesamthandseigentum

Das Eigentum an einer Sache steht mehreren Rechtssubjekten gleichermaßen zu (jedem gehört alles).

Beispiel: §§ 705 BGB, 105 ff, 161 HGB, 2032, 1415 BGB


3. Miteigentum 

Das Rechtsobjekt gehört mehreren Rechtssubjekten in Anteilen zu. Die Normen des Alleineigentums §§ 903 BGB  i.V.m. §§ 1008-1011 BGB sind anwendbar. 


Beispiel: § 741 BGB Gemeinschaft nach Bruchteilen, WEG

Q:

Wie nennt man das dingliche Rechtsgeschäft, durch dass Rechte übertragen, aufgehoben, inhaltlich geändert oder belastet werden ?

A:

Verfügungsgeschäft

Q:

Welche Aufgabe übernimmt das Sachenrecht ?

A:

Das Sachenrecht regelt die Beziehungen zwischen Rechtssubjekten und Rechtsobjekten.

Sachenrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Sachenrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

ZGB Sachenrecht

University of Zürich

Zum Kurs
Römisches Sachenrecht

Universität Wien

Zum Kurs
Römisches Sachenrecht

Universität Wien

Zum Kurs
Römisches Sachenrecht

Universität Wien

Zum Kurs
Mobiliarsachenrecht

Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sachenrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sachenrecht