Religionsphilosophie

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Religionsphilosophie an der Universität zu Köln.

Beispielhafte Karteikarten für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

FORMATE DER RELIGIONSPHILOSOPHIE
POSTSÄKULAR

Beispielhafte Karteikarten für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

FORMATE DER RELIGIONSPHILOSOPHIE

Beispielhafte Karteikarten für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Diesseitige Nützlichkeit

Beispielhafte Karteikarten für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Jenseitige Nützlichkeit

Beispielhafte Karteikarten für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

KANTS MORALISCHER GOTTES-ÅBE:EIS ́

Kritik

Beispielhafte Karteikarten für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

KANTS MORALISCHER GOTTES-ÅBE:EIS ́

Beispielhafte Karteikarten für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

KANTS MORALISCHER GOTTES-ÅBE:EIS ́

Beispielhafte Karteikarten für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Praktische Vorteile der Religion

Beispielhafte Karteikarten für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

4 Typen religiöser Erfahrung (Erkenntnistheoretisch)

Beispielhafte Karteikarten für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Teleologisches Argument (Thomas)

Beispielhafte Karteikarten für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Kritik kosmologisch

Beispielhafte Karteikarten für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

POSTSÄKULAR

Kommilitonen im Kurs Religionsphilosophie an der Universität zu Köln. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Religionsphilosophie

FORMATE DER RELIGIONSPHILOSOPHIE
POSTSÄKULAR

Text Höhn
• ÅDie Sache der Philosophie ist es, in der Zeit das zu bestimmen, was an der Zeit
ist und was mit der Zeit daraus werden kann.
• Gegenwartskultur: Verdrängung und Reaktivierung von Religion
Postreligiös/ postsäkular
• Mit der Aufklärung kam die postreligiöse Zeit; es bedurfte keiner Religion, um
die Welt zu erklären
• Trotzdem verschwand Religion und vor allem der Wunsch nach Spiritualität
nicht und wurde zum Teil in andere Gewänder gekleidet (vgl. Höhn: Religiöses
als kulturelles Treibgut. S. 31f).

Religionsphilosophie

FORMATE DER RELIGIONSPHILOSOPHIE

Zu den verschiedenen Formaten, die ihr kennen gelernt habt, zählen die
nachmetaphysische, postsäkulare, transzendentalphilosophische, analytische
und postmoderne Religionsphilosophie.
• Sie wurden in einzelnen Sitzungen mit je eigenen Texten vorgestellt und
behandelt.

Religionsphilosophie

Diesseitige Nützlichkeit

Vorteile religiösen Glaubens im Diesseits Æ Hilfe bei Krisenbewältigung, solidarisches
Verhalten, auch für nicht-religiöse Menschen kann der Erhalt, der durch religiöse
Institutionen erbrachte positive Mehrwert von Bedeutung sein

Religionsphilosophie

Jenseitige Nützlichkeit

Blaise Pascal: ÅÜber die theoretische Vernünftigkeit oder Unvernünftigkeit des
Glaubens kann man zwar nichts sagen. Aber für denn Fall, dass Gott existiert, es ein
Weiterleben nach dem Tode gibt und religiöse Menschen belohnt werden, ist es
praktisch, vernünftig zu versuchen, so zu leben, als ob Gott existierte, als ein
religiöses Leben zu führen. ́ (Löffler, S. 50)

Religionsphilosophie

KANTS MORALISCHER GOTTES-ÅBE:EIS ́

Kritik

• Postulate sind epistemisch schwach, unterlaufen aber keine
Rationalitätsstandards 2 sind nicht weniger rational als Anselm oder Thomas
• Evidenz des Sittengesetztes
3⁄4 Ist das Sittengesetz
3⁄4 a priori oder a posteriori erworben?
3⁄4 allgemein evident?
3⁄4 vernünfitg?

Religionsphilosophie

KANTS MORALISCHER GOTTES-ÅBE:EIS ́

Wann ist Åirgendwann ́?: Glück und Sittlichkeit fallen in der Ewigkeit zusammen
3⁄4Deshalb muss man vernünftig annehmen:
a) Die Seele muss unsterblich sein, damit Glück und Sittlichkeit ineins fallen können
3⁄4 Es braucht jedoch eine Instanz, die garantiert, dass das auch geschieht und G. und S.
nicht ewig nebeneinander herlaufen
b) Gott muss existieren
3⁄4 Gott garantiert den Ineins fall von G. und S.
3⁄4 Also ist es Åmoralisch notwendig, das Dasein Gottes anzunehmen ́

• Die Freiheit des Menschen, die Unsterblichkeit der Seele und die Existenz
Gottes müssen der Vernunft willen angenommen werden. (Postulate)

Religionsphilosophie

KANTS MORALISCHER GOTTES-ÅBE:EIS ́

1. Handle sittlich
3⁄4 Als ÅFaktum der reinen Vernunft ́ sieht Kant die Notwendigkeit eines moralischen
Handelns des Menschen 2 die Sittlichkeit stellt Forderungen an uns 2 Galgenbeispiel
2. Glück zu suchen gehört zum Menschen
3⁄4 Ein weiteres Faktum ist das Streben des Menschen nach Glück > notwendiges
Verlangen jedes vernünftigen endlichen Wesen
3⁄4 Anthropologischer Grundsatz > es gehört wesentlich zum Menschsein

3. Natürliche Verbindung von Schritt 1 und 2
3⁄4 Glückwürdigkeit (aufgrund moralischen Handelns!) und Glückseligkeit gehören
zusammen > höchstes Gut
3⁄4 Es ist ungerecht, wenn der sittlich Würdige unglücklich lebt > der Glückseligkeit
bedürftig und würdig, derselben aber nicht teilhaftig

4. Sittlichkeit und Glück fallen auseinander
3⁄4 Nette Idee 2 doch was ist mit dem Åechten Leben ́?

Die völlige Angemessenheit des Willens aber zum moralischen Gesetze
ist die Heiligkeit, eine Vollkommenheit, deren kein vernünftiges
Wesen der Sinneswelt, in keinem Zeitpunkt seines Daseins fähig

Wenn das so ist, warum soll man es dann versuchen?
5. Vernunfttheoretisches Problem 2 Aporie!
3⁄4 Problem: Einzeln kann man allen vier Thesen zustimmen 2 wenn man sie
zusammen sieht ist es nicht mehr schlüssig.
3⁄4 Die Vernünftigkeit der Vernunft steht dadurch auf dem Spiel!
3⁄4 Was kann man tun? > Eine Prämisse weglassen oder ändern?

6. Interpretiere die Fakten so, dass vernünftige Moral denkbar bleibt
3⁄4 Schritt 5 zeigt ein Problem auf 2 Kant verändert eine Prämisse (Schritt/
Baustein…) durch das Einfügen des Wortes derzeit
3⁄4 Die Vernunft sagt uns: Sittlichkeit und Vernunft fallen derzeit auseinander
3⁄4 M.a.W. irgendwann klappt es schon.

Religionsphilosophie

Praktische Vorteile der Religion

• Theistische Postulate/ Postulatenlehre
• Postulat: etwas, was von einem bestimmten Standpunkt aus oder aufgrund
bestimmter Umstände erforderlich, unabdingbar erscheint*
• Kant führt keinen Beweis an, sondern zeigt auf, dass um der Vernunft willen die
Existent Gottes angenommen werden muss.

Religionsphilosophie

4 Typen religiöser Erfahrung (Erkenntnistheoretisch)

1. Erfahrungen, die das Alltägliche überschreiten und so als religiöse Erfahrung
gedeutet werden können, z.B. überlieferte Ereignisse um Jesus, Paulus und
durch Mystiker, Nahtoderfahrungen, Glücks- und Friedenserfahrungen
2. Gewöhnliche aber religiös gedeutete Erfahrungen: Naturereignisse als
Schöpfermacht Gottes deuten; glückliche Fügungen im Alltag etc.
3. Religiöse Überzeugungen als beste Erklärung der Gesamterfahrung: Gott als
Schöpfer und Garant für das Bleiben der Welt; Positives und Negatives im
Leben durch Gott und Glauben erklärbar
4. Religiöse Erfahrung als Transendenzerfahrung: etwas, was jenseits der Welt
ist, von dem man sich abhängig und getragen erfährt;
Transzendenzerfahrungen als echte Erfahrungen

Religionsphilosophie

Teleologisches Argument (Thomas)

• Aposteriori = Erfahrungsabhängig; theoretische Vernunft
1. Es gibt viele Naturdinge, die selbst keine Ziele erkennen und bewusst
anstreben können, die aber dennoch auf ein Ziel hinstreben (was man daraus
ersieht, dass sie sich meist so verhalten, dass das für sie Beste eintritt).
2. (stillschweigende Prämisse) Ziele gibt es nur, wo es etwas Erkennendes und
Geistiges gibt.
3. Also gibt es etwas Erkennendes und Geistiges, das diese Naturdinge auf ihr
Ziel hin ausrichtet.
4. Dieses Erkennende und Geistige kann mit Gott im Sinne des Theismus
gleichgesetzt werden.

Religionsphilosophie

Kritik kosmologisch

• Vernünftig diskutierbare Fragen werden von der Wissenschaft abgedeckt, religiös-
weltanschauliche Stellungnahme gehören nicht dazu.

• Warum sollte das notwendig existierende Ding auch das vollkommenste Ding sein?
(Kant)
• Kausale Ordnung nur Ergebnis unserer Bewusstseinseigenständigkeit

Religionsphilosophie

POSTSÄKULAR

• Das Religiöse behauptet sich inmitten ÅSäkularisierungs- und
Entmythisierungswellen ́.
• Je stärker und schneller sich die Welt verändert, desto stärker scheint der
Wunsch nach Åkulturellen Widerlagern ́.
• Postsäkular meint keine Zeitangabe oder Epochenschwelle, die die
Säkularisierung beendet; keine Renaissance vergangener Frömmigkeit vor der
Aufklärung; keine Rückkehr, da nie gänzlich verschwunden
• Postsäkular ist vielmehr ein ÅPerspektivenwechsel in der Reflexion des
Verhältnisses von Gesellschaft und Religion angesichts der Einsicht in die
kulturelle Unabgegoltenheit der Religion ́.
• Die Moderne konnte die Nöte der Menschen (Kontigenzerfahrungen im Kontext
ökologischer, politischer und gesellschaftlicher Risikoproduktionen) nie
komplett beseitigen und es blieb die Nachfrage nach alternativen Lösungen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität zu Köln Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Religionsphilosophie an der Universität zu Köln oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback