Neurowissenschaftliche Grundlagen Der PT an der Universität Zu Köln | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Neurowissenschaftliche Grundlagen der PT an der Universität zu Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Neurowissenschaftliche Grundlagen der PT Kurs an der Universität zu Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist richtig über die Einzelzellableitung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

​nur intrazellulär durchführbar

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre den Unterschied zwischen mentalen und neuronalen Repräsentationen. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

mental = Art, in der Eigenschaften der Umwelt in einem kognitiven System simuliert werden

neuronal = Art, in der sich Eigenschaften der Umwelt in neuronalen Signalen manifestieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum werden beim EEG auch einzelne Elektroden an den Augen angebracht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

​Weil Augenbewegungen und Blinks zu Artefakten im EEG führen und diese durch Messung der Augenbewegungen wieder korrigiert werden können

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Problem ergibt sich bei der Messung mehrerer Zellen via Einzelableitungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Problem des Spike-Sortings (Welches Zelle feuert was?)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wofür steht EKP?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ereigniskorrelliertes Potential
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wird bei einem EEG gemessen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aktionspotentiale

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was stimmt über EKP-Komponenten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sind charakterisiert durch Amplitude, Latenz und Skalpverteilung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wovon hängt die Polarität des an der Schädeloberfläche gemessenen Signals ab?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ob EPSPs oder IPSPs ausgelöst wurden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wofür steht EEG?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Electroencephalogram 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum sagt die Polarität des Signals nichts aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Keine Unterscheidung möglich, ob IPSP oder EPSP, da auch die Lage des synoptischen Kontakts die Polarität beeinflusst
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gibt es am wahrscheinlichsten:

fully distributed representation

lokale Repräsentationen

sparse distributed representation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sparse distributed representation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche drei Arten neuronaler Codes unterscheiden Rolls und Deco 2002?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. lokale Repräsentation: alle Informationen über einen Reiz befinden sich in einem Neuron

2. fully distributed representation: Information über einen Reiz befindet sich verteilt über alle Neurone einer Population

3. sparse distributed representation: Information über einen Reiz befindet sich verteilt in einem Teil der Neuronenpopulation

Lösung ausblenden
  • 185368 Karteikarten
  • 4633 Studierende
  • 99 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Neurowissenschaftliche Grundlagen der PT Kurs an der Universität zu Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist richtig über die Einzelzellableitung?

A:

​nur intrazellulär durchführbar

Q:

Erkläre den Unterschied zwischen mentalen und neuronalen Repräsentationen. 

A:

mental = Art, in der Eigenschaften der Umwelt in einem kognitiven System simuliert werden

neuronal = Art, in der sich Eigenschaften der Umwelt in neuronalen Signalen manifestieren

Q:

Warum werden beim EEG auch einzelne Elektroden an den Augen angebracht?

A:

​Weil Augenbewegungen und Blinks zu Artefakten im EEG führen und diese durch Messung der Augenbewegungen wieder korrigiert werden können

Q:

Welches Problem ergibt sich bei der Messung mehrerer Zellen via Einzelableitungen

A:

Das Problem des Spike-Sortings (Welches Zelle feuert was?)

Q:
Wofür steht EKP?
A:
Ereigniskorrelliertes Potential
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was wird bei einem EEG gemessen?

A:

Aktionspotentiale

Q:

Was stimmt über EKP-Komponenten?

A:

sind charakterisiert durch Amplitude, Latenz und Skalpverteilung

Q:

Wovon hängt die Polarität des an der Schädeloberfläche gemessenen Signals ab?

A:

ob EPSPs oder IPSPs ausgelöst wurden

Q:
Wofür steht EEG?
A:
Electroencephalogram 
Q:
Warum sagt die Polarität des Signals nichts aus?
A:
Keine Unterscheidung möglich, ob IPSP oder EPSP, da auch die Lage des synoptischen Kontakts die Polarität beeinflusst
Q:

Was gibt es am wahrscheinlichsten:

fully distributed representation

lokale Repräsentationen

sparse distributed representation

A:

sparse distributed representation

Q:

Welche drei Arten neuronaler Codes unterscheiden Rolls und Deco 2002?

A:

1. lokale Repräsentation: alle Informationen über einen Reiz befinden sich in einem Neuron

2. fully distributed representation: Information über einen Reiz befindet sich verteilt über alle Neurone einer Population

3. sparse distributed representation: Information über einen Reiz befindet sich verteilt in einem Teil der Neuronenpopulation

Neurowissenschaftliche Grundlagen der PT

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Neurowissenschaftliche Grundlagen der PT an der Universität zu Köln

Für deinen Studiengang Neurowissenschaftliche Grundlagen der PT an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Neurowissenschaftliche Grundlagen der PT Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Naturwissenschaftliche Grundlagen

Hochschule Landshut

Zum Kurs
Naturwissenschaftliche Grundlagen

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Zum Kurs
Sportwissenschaftliche Grundlagen

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs
Naturwissenschaftliche Grundlagen 1

Hochschule Fulda

Zum Kurs
Naturwissenschaftliche Grundlagen

HSD Hochschule Döpfer

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Neurowissenschaftliche Grundlagen der PT
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Neurowissenschaftliche Grundlagen der PT