Mathedidaktik an der Universität zu Köln

Karteikarten und Zusammenfassungen für Mathedidaktik an der Universität zu Köln

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Mathedidaktik an der Universität zu Köln.

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Defizitorientierung

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Prozessbezogene Kompetenzen

Problemlösen

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Prozessbezogene Kompetenzen

Problemlösen

Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Prozessbezogene Kompetenzen -Modellieren

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Prozessbeuogene Kompetenzen

Modellieren

Kompetenzerwartungen bis Ende Klasse 4

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Prozessbezogene Kompetenzen

Argumentieren

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Prozessbezogene Kompetenzen

Argumentieren

Kompetenzerwartungen bis Ende Klasse 4

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Prozessbezogene Kompetenzen

Darstellen

Ambivalenz von Darstellungen im Mathematikunterricht

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Prozessbezogene Kompetenzen

Darstellen

Kompetenzerwartungen bis Ende Klasse 4

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Ordinalzahlaspekt

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Ordinalzahlaspekt - Zählzahlaspekt

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Kompetenzorientierung

Kommilitonen im Kurs Mathedidaktik an der Universität zu Köln. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Mathedidaktik

Defizitorientierung

Orientierung vorrangig an den Fehlern

Mathedidaktik

Prozessbezogene Kompetenzen

Problemlösen

 Definition: 

– Die vorhandenen oder aktivierbaren Kenntnisse und Fähigkeiten reichen zum Bearbeiten einer Aufgabe nicht aus 

– Eine prinzipiell überwindbare Barriere verhindert zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Lösung
Wichtig:

– Aufgaben, die mit Routineverfahren gelöst werden können, regen kein Problemlösen an 

– Ob eine Aufgabe eine Problemaufgabe ist, hängt von den individuellen Kenntnissen und Fertigkeiten des potenziellen Problemlösers ab

Mathedidaktik

Prozessbezogene Kompetenzen

Problemlösen

Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse

Erschließen SuS entnehmen Problemstellungen die für die Lösung relevanten Informationen und geben Problemstellungen in einen Worten wieder

Lösen SuS probieren zunehmend systematisch und zielorientiert und nutzen die Einsicht in Zusammenhänge zur Problemlösung

Reflektieren und Überprüfen SuS überprüfen Ergebnisse auf ihre Angemessenheit, finden und korrigieren Fehler, vergleichen und bewerten verschiedene Lösungswege

Übertragen SuS übertragen Vorgehensweisen auf ähnlich Sachverhalte

Erfinden SuS erfinden Aufgaben und Fragestellungen

Mathedidaktik

Prozessbezogene Kompetenzen -Modellieren

Definition: Lösen von komplexeren Aufgaben, die einen Realitätsbezug aufweisen und für deren Bewältigung eine nähere Auseinandersetzung mit dem Kontext erforderlich ist.

Mathedidaktik

Prozessbeuogene Kompetenzen

Modellieren

Kompetenzerwartungen bis Ende Klasse 4

Erfassen: SuS entnehmen Sachsituationen und Sachaufgaben Informationen und unterscheiden dabei zwischen relevanten und nicht relevanten Informationen

Lösen: SuS übersetzen Problemstellungen aus Sachsituationen in ein mathematisches Modell und lösen sie mithilfe des Modells (z.B. Gleichung, Tabelle, Zeichnung)

Validieren: SuS beziehen ihr Ergebnis wieder auf die Sachsituation und prüfen es auf Plausibilität

Zuordnen: SuS finden zu gegebenen mathematischen Modellen passende Problemstellungen und entwickeln im Rahmen von Sachsituationen eigene Fragestellungen (z.B. in Form von Gleichungen, Tabellen oder Zeichnungen)

Mathedidaktik

Prozessbezogene Kompetenzen

Argumentieren

Definition:
– Beweisen: Aufbauen einer strengen formal notierten Kette von Schlussfolgerungen
– Argumentieren: eine weniger strenge Form der Erklärung von Zusammenhängen

Formen der Argumentation
– Sich selbst überzeugen vs. andere überzeugen
– Miteinander argumentieren vs. gegeneinander argumentieren

Mathedidaktik

Prozessbezogene Kompetenzen

Argumentieren

Kompetenzerwartungen bis Ende Klasse 4

Vermuten SuS stellen Vermutungen über mathematische Zusammenhänge oder Auffälligkeiten an

Überprüfen SuS testen Vermutungen anhand von Beispielen und hinterfragen, ob ihre Vermutungen, Lösungen, Aussagen, etc. zutreffend sind

Folgern SuS bestätigen oder widerlegen ihre Vermutungen anhand von Beispielen und entwickeln – ausgehend von Beispielen – ansatzweise allgemeine Überlegungen oder vollziehen diese nach

Begründen SuS erklären Beziehungen und Gesetzmäßigkeiten an Beispielen und vollziehen Begründungen anderer nach

Mathedidaktik

Prozessbezogene Kompetenzen

Darstellen

Ambivalenz von Darstellungen im Mathematikunterricht

Ambivalenz von Darstellungen im Mathematikunterricht 

Lernhilfen Erleichterung dabei, allgemeine mathematische Begriffe zu verstehen

Lernstoff Das Deuten von Darstellungen muss gelernt werden. Es gibt keine 1:1-Zuordnung zwischen Darstellungsmittel und mathematischem Begriff.

Mathedidaktik

Prozessbezogene Kompetenzen

Darstellen

Kompetenzerwartungen bis Ende Klasse 4

Darstellungen auswählen und nutzen geeignete Darstellungsformen für das Bearbeiten mathematischer Probleme entwickeln und als Kommunikationshilfe nutzen; geeignete Darstellungsformen wählen um Informationen übersichtlich wiederzugeben; Arbeitsergebnisse und Lernerfahrungen festhalten


Darstellungen vernetzen Darstellungen vergleichen und bewerten; Darstellungen in andere Darstellungen übertragen; zwischen Darstellungen wechseln

Unterrichtssprache verwenden zur Darstellung mathematischer Sachverhalte geeignete Fachbegriffe, mathematische Zeichen und Konventionen sachgerecht verwenden

Kommunizieren und kooperieren komplexe Aufgaben gemeinsam bearbeiten; Verabredungen treffen und einhalten; eigene und fremde Standpunkte in Beziehung setzen

Mathedidaktik

Ordinalzahlaspekt

Die Zahl kennzeichnet eine Position in einer festen Reihenfolge.

Mathedidaktik

Ordinalzahlaspekt - Zählzahlaspekt

– Die Folge der natürlichen Zahlen,die beimZählendurchlaufenwird,stehtim Vordergrund. 

– „DieVierkommtvorder5.“

Mathedidaktik

Kompetenzorientierung

Orientierung vorrangig an den Fähigkeiten

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Mathedidaktik an der Universität zu Köln zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Religionslehre, katholische (Lehramt) an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität zu Köln Übersichtsseite

AT und NT

KeKoBe

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Mathedidaktik an der Universität zu Köln oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback