Gynäkologie

Karteikarten und Zusammenfassungen für Gynäkologie an der Universität zu Köln

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Gynäkologie an der Universität zu Köln.

Beispielhafte Karteikarten für Gynäkologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Was ist ein Abortus incompletus, welche Symptome treten auf und wie therapiert man?

Beispielhafte Karteikarten für Gynäkologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Was ist die Extrauteringravidität?

Beispielhafte Karteikarten für Gynäkologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Was passiert bei einer vorzeitigen Plazentalösung?

(Risikofaktor, Symptome, Therapie)

Beispielhafte Karteikarten für Gynäkologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Erkläre die Klink der Toxoplasmose bei der Mutter...

Beispielhafte Karteikarten für Gynäkologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Was ist eine Erythroblastosis und was ist die häufigste Ursache?

Beispielhafte Karteikarten für Gynäkologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Was sind die Risiken einer Gestationsdiabetes (GDM)?

Beispielhafte Karteikarten für Gynäkologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Beschreibe den Grundbegriff: Haltung

Beispielhafte Karteikarten für Gynäkologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Definiere, was eine Nabelschnurumschlingung ist...

Beispielhafte Karteikarten für Gynäkologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Welche mütterlichen Indikationen gibt es bei der Sectio?

Beispielhafte Karteikarten für Gynäkologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Welche Indikationen gibt es bei der Episiotomie?

Beispielhafte Karteikarten für Gynäkologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Beschreibe die Eröffunungsphase genau.

Beispielhafte Karteikarten für Gynäkologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Zu den Risikofaktoren für die Entstehung eines Zervixkarzinoms gehören NICHT:

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Die Pille 

  2. HPV (humanes papilloma Virus)

  3. HIV

  4. Herpes simplex Virus

  5. Rauchen

Kommilitonen im Kurs Gynäkologie an der Universität zu Köln. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Gynäkologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Gynäkologie

Was ist ein Abortus incompletus, welche Symptome treten auf und wie therapiert man?

– unvollständige Fehlgeburt

Symptome:
– Blutung ist stark bis sehr stark
– Schmerzen
– Muttermund geöffnet
– evtl. Materialabgang
– Herzaktion negativ

Therapie:
– Abrasio oder Abbluten lassen-> dann ß-HCG-Kontrolle

Gynäkologie

Was ist die Extrauteringravidität?

– Nidation der befruchteten Eizelle außerhalb des Uteruscavums durch Transport-/oder Reifungsstörung

– Inzidenz: bei ca. 1-2% aller Schwangerschaften

– In 95% der Fälle Auftreten als Tubargravidität,
deutlich seltener: Ovarialgravidität,

Abdominalgravidität, 
Zervixgravidität

Gynäkologie

Was passiert bei einer vorzeitigen Plazentalösung?

(Risikofaktor, Symptome, Therapie)

-Absoluter Notfall für den Fet!!!

– Vorzeitige partielle oder komplette Ablösung der Plazenta, dadurch entsteht eine Blutuung aus mütterlichen und kindlichen Gefäßen

Risikofaktor: 
– schwangerschaftsinduzierte Hypertonie

Symptome: 
– Blutung, Schmerzen, brettharter Bauch, auffälliges CTG, Sono: Hämatom

Therapie:
– Entbindung!!

Gynäkologie

Erkläre die Klink der Toxoplasmose bei der Mutter...

– meist asymptomatisch

– bei symptomatischem Verlauf: Lymphknotenschwellung, grippeähnlich, Muskelschmerzen, Fieber, Müdigkeit

Gynäkologie

Was ist eine Erythroblastosis und was ist die häufigste Ursache?

– Häufigste Ursache ist die Rhesus-Inkompatibilität

– Der Fet entwickelt bereits intrauterin eine Anämie und in der Folge eine Hypoxie des gesamten Organismus mit Herzinsuffizienz, Pleuraergüssen, Aszites sowie generalisierte Ödeme

– Das Vollbild ist ein Hydrops fetalis

Gynäkologie

Was sind die Risiken einer Gestationsdiabetes (GDM)?

Mütterliche Morbidität:
– erhöhte Anfälligkeit für Infekte (HWI, Scheideninfekte)

– In bis zu 30% (!) SIH, Präeklampsie, Eklampsie

– Hypoglykämien

– Erhöhte Sectiorate und Rate an vaginaloperativen Entbindungen bei der Geburt

Langzeitfolge für Mutter:
– Manifestation eines latenten Diabetes mellitus 10 Jahre postpartal (pp) in 40-50%

Gynäkologie

Beschreibe den Grundbegriff: Haltung

– Beziehung der einzelnen Kindsteile zueinander (z-B. Gesichtslage, Stirnlage)

Gynäkologie

Definiere, was eine Nabelschnurumschlingung ist...
Definition:
– Ist die ein- oder mehrfache Umschlingung eines Körperteils oder mehrerer Körperteile durch die Nabelschnur

-> sehr häufig (20%)
-> bei schlaffer Umwicklung keine Probleme
-> bei straffer Umwicklung Hypoxie (Dezeleration) bis zum intrauterinen Fruchttod

Gynäkologie

Welche mütterlichen Indikationen gibt es bei der Sectio?

– Vorzeitige Plazentalösung
– Starke Blutung sub partu
– Uterusruptur
– Eklampsie
– Pathologisches CTG
– Placenta praevia
– Myome (gutartige Muskelknoten)
– Andere Risikofaktoren (kardiovaskulär)

Gynäkologie

Welche Indikationen gibt es bei der Episiotomie?
– Drohende kindliche Asphyxie (zur Beschleunigung der kindlichen Geburt bei straffem Damm)
-> Während der Wehen spürt die Frau den Dammschnitt nicht
– Frühgeburt (Prävention von Hirnblutungen)

– Großes Kind mit Gefahr der Schulterdystokie
– Vaginal-operative Entbindung (Saugglocke)
– Lageanomalien (Wenn der Kopf vom Kind schief liegt)

Gynäkologie

Beschreibe die Eröffunungsphase genau.

1. Beginn regelmäßiger geburtswirksamer Wehen (alle 5-20Min) bis zur vollständigen Muttermundöffnung

2. Primapara 10-12h, Multipara 5-7h (Unterschied liegt in der Latenzperiode d.h. in den ersten 2cm, Aktivphase ist dann gkeich mit 1cm/h) durch Druck des Kopfes

3. Kind rutscht tiefer in BE=Progressionssbewegung Kopf queroval, Pfeilnaht quer Flexion des Kopfes in der BM, dadurch sinkt Kopfumfang und kleine G
Fontanelle geht in Führung,
Innere Rotation: Drehung des Kopfes in Längsdurchmesser,
Gesicht hinten-Binterhaupt vorne

4. ​Rechtzeitiger Blasensprung​​​

Gynäkologie

Zu den Risikofaktoren für die Entstehung eines Zervixkarzinoms gehören NICHT:
  1. Die Pille 

  2. HPV (humanes papilloma Virus)

  3. HIV

  4. Herpes simplex Virus

  5. Rauchen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Gynäkologie an der Universität zu Köln zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Medizin - Modellstudiengang an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität zu Köln Übersichtsseite

Pharma

Terminologie 1 Grundbegriffe

Spezielle Begriffe

Medizin

Vorsprünge, Einsenkungen, Öffnungen

Verbindungen und Höhlen

Geometrische Termini

Zahlwörter/Farben

Suffixe

Präpositionen

Abkürzungen

Anorganische Chemie

Medizinische Soziologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Gynäkologie an der Universität zu Köln oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback