ESW an der Universität zu Köln

Karteikarten und Zusammenfassungen für ESW an der Universität zu Köln

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs ESW an der Universität zu Köln.

Beispielhafte Karteikarten für ESW an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Begriff Morphologie

Beispielhafte Karteikarten für ESW an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Morph

Beispielhafte Karteikarten für ESW an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Morphem

Beispielhafte Karteikarten für ESW an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Allomorphe

Beispielhafte Karteikarten für ESW an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Was ist ein Wort?

Beispielhafte Karteikarten für ESW an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Flexion

Beispielhafte Karteikarten für ESW an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Flexionsparadigma

Beispielhafte Karteikarten für ESW an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Zitierform/Nennform

Beispielhafte Karteikarten für ESW an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Simplex

Beispielhafte Karteikarten für ESW an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Komplexes Wort/Wortbildungsprodukt

Beispielhafte Karteikarten für ESW an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Affixe

Beispielhafte Karteikarten für ESW an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Schreibweise in der Morphologie

Kommilitonen im Kurs ESW an der Universität zu Köln. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für ESW an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

ESW

Begriff Morphologie

•Herkunft: aus dem Griechischen; morphē= „Form“; lógos= „Wort“

•Als „Lehre von den Formen“ Teil verschiedener Wissenschaften 

•Zunächst verwendet in der Biologie 

•Verwendung in der Sprachwissenschaft seit August Schleicher (1821–1868) •Sprachtypologische Überlegungen 

•Humboldt unterschied isolierende, agglutinierende, flektierende und inkorporierende Sprachen. 

•Diese Typologie gilt noch immer.

•Weitere Unterscheidung: synthetische und analytische Sprachen (ungenauer) •Einzelbetrachtungen: Muster in der Formenbildung

ESW

Morph

elementare Einheit einer Sprache. Es kann eine lexikalische Bedeutung oder auch ein grammatisches Merkmal haben.

ESW

Morphem

 kleinste bedeutungstragende Einheit einer Sprache. Es kann durch ein einzelnes Morph oder durch verschiedene Allomorphe realisiert werden.

ESW

Allomorphe

unterschiedliche Morphe, die dieselbe Bedeutung oder dasselbe grammatische Merkmal transportieren. Beispiel: Merkmal Genitiv

Tisch -es  -e

Katze -      -n

Haus  -es  -er (uml.)

ESW

Was ist ein Wort?

Merkmale des Elementes „Wort“:
• Graphematisch / orthographisch: Einheit zwischen zwei Leerzeichen

• Phonetisch-phonologisch: theoretisch isolierbares Lautsegment, das eine eigene Bedeutung trägt; durch Pausen oder Glottisschlag abgrenzbar 

• Lexikalisch-semantisch: kleinster, relativ selbstständiger Träger von Bedeutung 

• Syntaktisch: die kleinste verschiebbare und ersetzbare Einheit eines Satzes; Wortform 

• Morphologisch: paradigmatische Grundeinheit, durch Flexion gekennzeichnet oder auch nicht paradigmenbildend (Morphem oder Morphemkonstruktion, jeweils frei auftretend)
All diese Merkmalsbeschreibungen sind nicht unproblematisch!

ESW

Flexion

Bildung der Wortformen eines Wortes

ESW

Flexionsparadigma

Muster, nach dem ein Wort dekliniert oder konjugiert wird

ESW

Zitierform/Nennform

 Grundrealisierung eines Wortes. Mit dieser Form ist es z.B. in einem Lexikon aufgeführt.

ESW

Simplex

unzusammengesetztes Wort / Lexem

z.B. gehen, während begehen ein komplexes Wort ist

ESW

Komplexes Wort/Wortbildungsprodukt

Wortstamm plus Affix(-e)

ESW

Affixe

unselbstständige Einheiten, die zur Wortbildung oder Flexion eingesetzt werden, z.B.  Präfixe oder Suffixe

ESW

Schreibweise in der Morphologie

geschweifte Klammern <Schwimmmeisterin> besteht also aus den Morphemen {schwimm-}, {meister}, {-in}

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für ESW an der Universität zu Köln zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang ESW an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität zu Köln Übersichtsseite

AT und NT

Mathedidaktik

KeKoBe

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für ESW an der Universität zu Köln oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards