Entwicklungspsychologie an der Universität Zu Köln | Karteikarten & Zusammenfassungen

Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln

Karteikarten und Zusammenfassungen für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln.

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:


Anlage und Umwelt:


Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:


Formen eigener Entwicklung:


Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:


Datenerhebung:


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:


Kontinuität/Diskontinuität:


Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Warum ist es sinnvoll Entwicklung zu untersuchen?

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:


Mechanismen von Veränderungen


Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:


Randomisierte, kontrollierte Studie:


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:


Soziokultureller Kontext:


Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Leitfragen von Kindesentwicklung

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:


Interindividuelle Unterschiede:


Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:


Korrelation und Verursachung:


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Moderierende Wirkung des Serotonin Transporter Genes:

Kommilitonen im Kurs Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Entwicklungspsychologie


Anlage und Umwelt:


  1. Im Wechselspiel/Zusammenspiel zueinander
  2. Je nach Situation/Faktor unterschiedlich starker Einfluss auf Entwicklung
  3. Komplexes Zusammenspiel/untrennbar à Epigenetik Umwelt verändert Genome à Proteine verändern Expression (Ausprägung) eines Genoms à Schalten Gene ein/aus (Ratten nicht abgeleckt (massive Erfahrung)àDeprivationserfahrungàVeränderung des Stress-Systemsà kann vererbt werden) 

Entwicklungspsychologie


Formen eigener Entwicklung:


  1. Kinder interagieren mit Umwelt à gestallten aktiv Umwelt
  2. Schafft durch Wechselseitige Interaktion Bindungsprozesse 
  3. Kinder gestallten Ihre Aktivitäten selbst àEltern beobachten positive Aktivitäten à fördern positive Situationen

Entwicklungspsychologie


Datenerhebung:


  1. Interview/ Fragebogen – offen oder strukturiert
  2. Feldbeobachtung – mit in eine Situation gehen
  3. Strukturierte Beobachtung – standardisierte Situation mit Checkliste

Entwicklungspsychologie


Kontinuität/Diskontinuität:



  1. Kontinuierlich stetig 
  2. Diskontinuierlich in Phasen/Stufen 


Entwicklungspsychologie

Warum ist es sinnvoll Entwicklung zu untersuchen?

  • Resilienz:
    1. Wieso werden Menschen nicht psychisch krank? à was hält uns gesund
    2. Emmy Werner, Wirkung biologischer/umweltbedingt Faktoren auf Entwicklung von Kindern aus? 
      • Komplikationen in Schwangerschaft höhere Wahrscheinlichkeit für Behinderung etc.
      • Ausgleich durch hohe Qualität von Umwelt
      • Komplikationen + Umfeld = Hochrisikogruppe à 2/3 entwickeln sich auffällig à wie lässt sich Wiederstand erklären trotz Krisen gesund bleiben
  • Unterstützung kindlicher Entwicklung:
    1. Planen von Interventionsmaßnahmen
    2. Evaluation von Erziehungsumfeld
  • Sozialpolitische Entscheidungen:
    1. Sind Kinder glaubwürdig
    2. Fragestellungen machen den Unterschied zwischen Wahrheit/Fantasie
    3. Suggestion von Kindern (jungen) muss beachtet werden
    4. Können Kinder altersgemäße Entscheidungen treffen?
  • Wesen des Menschen verstehen:
    1. Bindung ist mit Grundlage der Entwicklung à Auswirkungen aufs Gehirn z.B. Amygdala 
    2. Was lösen Risikosituationen bei Kindern aus à wie können wir die Folgen dieser kompensieren?

Entwicklungspsychologie


Mechanismen von Veränderungen


  1. Temperament ->  Biologische Veranlagung von Umgang mit der Welt
  2. Aufmerksamkeitskontrolle -> starke Auswirkungen auf Verhaltensentwickllung
  3. Um Aufmerksamkeitsfähigkeit aufrecht zu erhalten ist Zusammenspiel zwischen vorderem Cingulum und limbischem System erforderlich
  4. Nervenverbindungen bilden sich im Laufe der Entwicklung à Störungen führen zu Verhaltensauffälligkeiten -> Exogene und Endogene Faktoren spielen Rolle bei Entwicklung dieser
  5. Endogene Faktoren (von sich aus):
    • Temperamentsmerkmale
    • Reifung
  6. Exogene Steuerung:
    • Übung
  • exogene und endogene Faktoren bedingen sich bei der kognitiven Entwicklung


Entwicklungspsychologie


Randomisierte, kontrollierte Studie:


  1. Zufällig zugeteilt, ob Probanden in Kontrollgruppe oder Versuchsgruppe à führt zur zufälligen Gruppenbildung -> unverfälschte Studienergebnisse
  2. Strenge Kriterien -> Programm funktioniert aber nur unter strengen Bedingungen
  3. Hohe interne Validität

Entwicklungspsychologie


Soziokultureller Kontext:


  1. Auswirkung von Einkommen und Bildung der auf Entwicklung der Kinder
    • Sozioökonomischer Status erhöht die Wahrscheinlichkeit für Entwicklungsauffälligkeiten 
  2. Kumulation von Risikofaktoren erhöhen Gefahr von Entwicklungsstörungen
  3. Risikofaktoren gehen oft gemeinsam einher hängen zusammen 
    • Spielt entscheidende Rolle für Entwicklungsstörungen

Entwicklungspsychologie

Leitfragen von Kindesentwicklung

Auswirkung Anlage Umwelt, formen eigener Entwicklung, kontinuierliche/diskontinuierlicher Entwicklungsverlauf, Mechanismen von Veränderungen, soziokultureller Kontext, Verschiedenheit von Kindern (interindividuelle Verschiedenheit) Kindeswohl gefördert durch Forschung

Entwicklungspsychologie


Interindividuelle Unterschiede:


  1. Genetische Unterschiede, 
  2. unterschiedliche Behandlung von Eltern/Umwelt, 
  3. unterschiedliche Reaktionen auf gleichartige Erfahrungen, 
  4. unterschiedliche Wahl der (selbstgestalteten) Umwelt

Entwicklungspsychologie


Korrelation und Verursachung:


  1. Korrelation
    • Zwei Variablen treten gleichzeitig auf 
    • Zusammenhang zwischen zwei Faktoren 
  2. Korrelationskoeffizient:
    • Beschreibt gleichzeitiges Auftreten
    • Statistischer Kennwert für auftretendes Verhalten
    • Sagt nichts über die Verursachung aus, sondern nur über Zusammenhang aus
  • Was war zuerst da, wie bedingen die Ereignisse sich?
  1. Mediator:
    • Erklärt Verhalten/Ursache zwischen korrelierten Verhalten 

Entwicklungspsychologie

Moderierende Wirkung des Serotonin Transporter Genes:

  • Anzahle der stressvollen „life events“ (Phase, die Anpassung erfordert)
  • Selbstwahrnehmung der Depressionsgefühle (Subjektive Erlebnisse)
  • Annahme: Je mehr life events desto stärkere Depressionsgefühle -> Idee passt zu Ergebnissen 
  • Neben Fragebogen auch Speichelproben: Untersuchung auf Serotonin Transporter Gene -> gen gab es in drei Ausführungen
  • Drei Gruppen je nach Genausprägung 
    1. 1. Gruppe Annahme passt genau
    2. 2. Gruppe dazwischen
    3. 3. Gruppe kein Zusammenhang zwischen Depressionserleben und life events

=> Je nach Genetischer Disposition wirkt die Umwelt anders auf ein Individuum 


  • Resilienz ist auch genetisch bedingt -> nicht ein Umweltfaktor ist ausschlaggebend, sondern wird durch Genetische Ausstattung mitbestimmt -> Erziehen heißt nicht formen, sondern im Wechselspiel zur Anlage 


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität zu Köln Übersichtsseite

Lernen

kombi deutsch

Geistige Entwicklung

NDL Cox

FSP Lernen Schaabmann

Forschungsmethoden

Hennemann VL ESE Grundlagen der Pädagogik & Didaktik

Forschungsmethodische Grundlagen

Entwicklungspsychologie und -pathologie

Einführung in die forschungsmethodischen Grundlagen und das wissenschaftliche Arbeiten

Deutsch

gefühls- und Verhaltenstörungen

sm1 Lernen

Forschungsmethoden Sonderpädagogik

Entwicklungspsycho- & pathologie

Deutsch

Einführung in allgemeine Heil- Son.Päd

kme sm1

Allgemeine Heil- und Sonderpädagogik

Einführung in den FSP KME SM1.1

Allgemeine Heil-und Sonderpädagogik

Ergänzung ESE

Heil und Sonderpädagogik . A

entwicklungspsychologie an der

Universität Kassel

EntwicklungsPsychologie an der

Universität Trier

entwicklungspsychologie an der

Universität Ulm

entwicklungspsychologie an der

Universität Würzburg

Entwicklungspsychologie ! an der

HSD Hochschule Döpfer

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Entwicklungspsychologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität zu Köln Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards