Einführung in die Soziologische Theorie

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Orientierungswissen 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Definition Soziologie nach Max Weber

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Wertewandel (Ronald Inglehart) 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Eigenschaften des Modernisierungsprozesses

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Modernisierungtheorie Grundannahmen 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Modernisierungtheorie Definition 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Einwände gegen Evolutionäre Universalien 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Modernisierung 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Evolutionäre Universalien 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Probleme der Lipset-These 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Kritik an der Modernisierungstheorie

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Sozialstruktur (u.a. Rüschemeyer)

Kommilitonen im Kurs Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Einführung in die Soziologische Theorie

Orientierungswissen 

Gibt Selbstverständnis über Lage der Gesellschaft, orientiert und schafft Ereignissen einen Sinn 

Einführung in die Soziologische Theorie

Definition Soziologie nach Max Weber

Eine Wissenschaft, welche soziales Handeln deutend verstehen und dadurch in seinem Ablauf und in seinen Wirkungen ursächlich erklären will

Einführung in die Soziologische Theorie

Wertewandel (Ronald Inglehart) 

-These eines postmaterialistischen Wertewandels: Wirtschaftliche Entwicklung führt zu einer Verschiebung von „materialistischen“ hin zu „postmaterialistischen“ Werten
-materialistische Werte: Ökonomische Sicherheit/Physische Sicherheit
-Postmaterialistische Werte: Individuelle Selbstverwirklichung/Lebensqualität
-Grundlegende kultureller Wandel ändert auch politische Einstellung der Bevölkerung: Nachfrage nach öffentlicher Teilhaber (vs. Bedürfnis nach starken Führern, Fremdenfeindlichkeit/ Fundamentalismus)
-> Wertewandel stärkt Nachfrage nach Demokratie

Einführung in die Soziologische Theorie

Eigenschaften des Modernisierungsprozesses

1. Revolutionär: Traditionelle und moderne Gesellschaften unterscheiden sich radikal (-> Neues Entwicklungsniveau)
2. Multidimensional: kann nicht auf eine Faktor zurückgeführt werden
3. Systematisch: Veränderungen der einen Dimension beeinflussen Veränderungen in den anderen Dimensionen
4. Global: Schafft eine Gesellschaft den Durchbruch, beeinflusst es die anderen
5. Irreversibel: Entwickelte Gesellschaften kehren nicht wieder auf den alten Entwicklungsstand zurück
6. Fortschrittlich: Langfristig ist Modernisierung unvermeidbar und Wünschenswert 

Einführung in die Soziologische Theorie

Modernisierungtheorie Grundannahmen 

1. Primär eine Eigenleistung der Gesellschaften/endogener Prozess (u.a. Wissenschaft, Technik)
2. Strukturelle Innovationen stützen sich gegenseitig
3. Die Vorreiter behindern nicht die Nachzügler
4. Konvergenz in einem gemeinsamen Ziel 

Einführung in die Soziologische Theorie

Modernisierungtheorie Definition 

-Sammelbegriff für unterschiedliche Theorien und Ansätze, die gewisse Grundannahmen teilen
-Eine der Großtheorien (grand theories) der Soziologie: Gesamtgesellschaftliche Strukturen und Wandlungsprozesse

Einführung in die Soziologische Theorie

Einwände gegen Evolutionäre Universalien 

-langfristige Anpassungsfähigkeit von Gesellschaften langfristig nicht wissenschaftlich zu beurteilen
-> langfristige Prognose von Umweltbedingungen nicht möglich (Granovetter, M.)
-Kein Verständnis der Ursachen, die zur Herausbildung bestimmter Strukturen führen
-Vernachlässigung exogener Faktoren, d.h. der Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Gesellschaften 

Einführung in die Soziologische Theorie

Modernisierung 

-Komplex zusammenhängender sozialer Veränderungen (z.B. Industrialisierung, Urbanisierung, Rationalisierung, Demokratisierung, Individualisierung)
-Historisch: Ein Typus des sozialen Wandels, der seinen Ursprung in der englischen industriellen Revolution von 1760-1830 und in der politischen französischen Revolution 1789-1794 hat
-Kritik: Eurozentristisch/Ethnozentrisch

Einführung in die Soziologische Theorie

Evolutionäre Universalien 

-Komplex von Strukturen und Prozessen, dessen Entwicklung dazu führt, dass Anpassungskapazität lebender Systeme erhöht wird, so dass nur Systeme, die den Komplex entwickelt haben, höhere Stufen von Anpassungsfähigkeit erreichen können (Parsons 1964)
-Indiz: mehrfaches Auftreten unter unterschiedlichen Bedingungen
-Demokratisierung: Politischer Pluralismus und Wettbewerb sind Bedingungen für das Erreichen von höheren Stufen der Komplexität und Anpassungsfähigkeit industrieller Massengesellschaften
-> je komplexer eine Gesellschaft, desto mehr erfordert sie effektive politische Organisation (-> verlangt breiten gesellschaftlichen Konsens, der nur durch Einbeziehung der Massen erreicht werden kann) 

Einführung in die Soziologische Theorie

Probleme der Lipset-These 

1. Problem der Unvollständigkeit: Ausnahmen
2. Problem der „Black-Box“:
-Wieso besteht Regelmäßigkeit? 
-Welche sind die ursächlichen Mechanismen? 

Einführung in die Soziologische Theorie

Kritik an der Modernisierungstheorie

-Ideologieverdacht
-Dichotomie Tradition-Moderne
-Teleologisch
-Vernachlässigung von Katastrophen und Krisen
-Nachzügler werden behindert/ausgebeutet (Dependenz-Theorie, Weltsystemanalyse) 

Einführung in die Soziologische Theorie

Sozialstruktur (u.a. Rüschemeyer)

Großgrundbesitzer:
-Ökonomischer Erfolg 0 f(Grundbesitz, Arbeitskräfte, landwirtschaftliche Technologie etc.)
       Arbeitskräfte = f(Leibeigenschaft etc.)
-Vor Industrialisierung: arbeitsintensive landwirtschaftliche Produktion
-Demokratie als Bedrohung: Stärkung der abhängig Beschäftigten, Verlust des Reservoirs billiger Arbeitskräfte

Auswirkungen der Industrialisierung
-Produktion wird technologieintensiver
-Schwächung der Großgrundbesitzer
-Stärkung der Klassen, die nicht strukturell demokratiefeindlich sind: Arbeiterklasse, Mittelschicht
-> Sozialstruktureller Wandel stärkt Nachfrage nach Demokratie

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sozialwissenschaften an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität zu Köln Übersichtsseite

Soziologie

Quantitative Sozialforschung

Sozialstrukturanalyse

Altklausur Fragen

Psychologie 2

Statistik A

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in die Soziologische Theorie an der Universität zu Köln oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback