Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln.

Beispielhafte Karteikarten für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

24. Welche Salze werden vom Grundwasser im Erdreich überwiegend aufgenommen?

Beispielhafte Karteikarten für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

12. Wie hoch darf der Restgehalt an Aluminium im Beckenwasser sein?

Beispielhafte Karteikarten für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

14. Welche Nachteile kann zu weiches Beckenwasser haben?

Beispielhafte Karteikarten für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

30. Wie bezeichnet man das Wasser, dass

a) vom Wasserspeicher zum Filter

b) von der Chlordosierung zum Becken

Beispielhafte Karteikarten für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

9. Geben Sie vier Wasseruntersuchungwerte entsprechend der DIN 19643 an, die bestimmte Höchstwerte nicht überschreiten dürfen!

Beispielhafte Karteikarten für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

22. Wie bezeichnet die DIN 19643 alle anorganischen und organischen Stoffe sowie Mikroorganismen, die in das Wasser von Frei- und Hallenbäder gelangen?

Beispielhafte Karteikarten für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

19. Das Füllwasser ist nach Betriebsende am Wasserzähler abzulesen. Wo muss die Menge anschließend dokumentiert werden?

Beispielhafte Karteikarten für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

11. Was muss "Trinkwasser" besitzen, um als "Mineralwasser" geführt zu werden?

Beispielhafte Karteikarten für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

4. Das Schwimmbecken eines Freibades ist mit Eis bedeckt. Wo befindet sich das wärmste Wasser und welche Temperatur hat es?

Beispielhafte Karteikarten für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

3. Wodurch läuft ständig Überlaufwasser über die Beckenkante in das Rinnensystem und wird als Rohwasser abgeführt?

Beispielhafte Karteikarten für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

20. Eine wichtige Größe zur Qualitätsbeurteilung einer Wasseraufbereitung ist die Retention. Was versteht man darunter?

Beispielhafte Karteikarten für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

6. Wie viel Füllwasser muss dem Beckenwasser zugesetzt werden?

Kommilitonen im Kurs Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung

24. Welche Salze werden vom Grundwasser im Erdreich überwiegend aufgenommen?

Calcium- und Magnesiumsalze, überwiegend gelöst als Hydrogencarbonate. 

Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung

12. Wie hoch darf der Restgehalt an Aluminium im Beckenwasser sein?

Der Restgehalt darf 0,1 mg/L bzw 3 mmol/m³ sein.

Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung

14. Welche Nachteile kann zu weiches Beckenwasser haben?

Bei der Dosierung mit Chlor wird Salzsäure nicht mehr ausreichend abgepuffert (neutralisiert) der pH-Wert fällt.

Auch die Flockung ist gestört, es werden kaum Flocken gebildet. 

Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung

30. Wie bezeichnet man das Wasser, dass

a) vom Wasserspeicher zum Filter

b) von der Chlordosierung zum Becken

a) Rohwasser

b) Reinwasser

Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung

9. Geben Sie vier Wasseruntersuchungwerte entsprechend der DIN 19643 an, die bestimmte Höchstwerte nicht überschreiten dürfen!

a) pH-Wert 6,5 – 7,5 Süßwasser

b) freies Chlor im Schwimmbecken 0,3 – 0,6 mg/L

c) gebundenes Chlor im Becken 0,2 mg/L 

d) Eisen im Füllwasser 0,1 mg/L

Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung

22. Wie bezeichnet die DIN 19643 alle anorganischen und organischen Stoffe sowie Mikroorganismen, die in das Wasser von Frei- und Hallenbäder gelangen?

Wasserverunreinigungen 

Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung

19. Das Füllwasser ist nach Betriebsende am Wasserzähler abzulesen. Wo muss die Menge anschließend dokumentiert werden?

Sie muss im Betriebsbuch dokumentiert werden.

Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung

11. Was muss "Trinkwasser" besitzen, um als "Mineralwasser" geführt zu werden?

Es muss min. 1000 mg/l gelöste Stoffe (Summe aller gelösten Ionen) enthalten.

Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung

4. Das Schwimmbecken eines Freibades ist mit Eis bedeckt. Wo befindet sich das wärmste Wasser und welche Temperatur hat es?

Das wärmste Wasser befindet sich unten im Becken und hat eine Temperatur von +4°C.

Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung

3. Wodurch läuft ständig Überlaufwasser über die Beckenkante in das Rinnensystem und wird als Rohwasser abgeführt?

Durch die Arbeit der Umwälzpumpen.

Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung

20. Eine wichtige Größe zur Qualitätsbeurteilung einer Wasseraufbereitung ist die Retention. Was versteht man darunter?

Es ist die Verzögerung des Austrags der Wasserverunreinigung im Beckenwasser.

Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung

6. Wie viel Füllwasser muss dem Beckenwasser zugesetzt werden?

Die Richtlinien schreiben vor, das pro Tag und Besucher 30 Liter Füllwasser neu in den Kreislauf aufgenommen werden müssen. 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität zu Köln Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Bädertechnik Wasser-Wasserarten-Wassergewinnung an der Universität zu Köln oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback