Altklausur Fragen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Altklausur Fragen an der Universität zu Köln.

Beispielhafte Karteikarten für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Geben Sie drei Merkmale an, nach denen sich Lebensformen unterscheiden lassen.
Drei Beispiele für Lebensformen.

Beispielhafte Karteikarten für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Zwei Arten von Sozialstruktur

Beispielhafte Karteikarten für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Was besagt die zusammengefasste Geburtenziffer (total fertility rate)?
Wie wird sie berechnet?

Beispielhafte Karteikarten für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Mit welchen theorien kann man nach Hradil die bildungsexpansion erklären? Skizzieren Sie zwei dieser Theorien.

Beispielhafte Karteikarten für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Wo ist der Unterschied zwischen spezifischer und generalsisierter Reziprozität?

Beispielhafte Karteikarten für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Wie lassen sich nach Bourdeu lebensstile erklären?

Beispielhafte Karteikarten für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Haradil unterscheidet drei Gesellschaftstypen. Welche sind das? Und wie lassen sie sich empirisch voneinander abgrenzen?

Beispielhafte Karteikarten für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Drei Gründe für den Anstieg der Ehescheidungsraten in der deutschen Nachkriegszeit.

Beispielhafte Karteikarten für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Was versteht man unter "sozialer Ungleichheit"?

Beispielhafte Karteikarten für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Definieren Sie den Begriff "Sozilstruktur"

Beispielhafte Karteikarten für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Drei interdependenzen des Lebenslaufs.

Beispielhafte Karteikarten für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Was ist das Sozialkapital einer Person?
Wovonhängt es ab?

Kommilitonen im Kurs Altklausur Fragen an der Universität zu Köln. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln auf StudySmarter:

Altklausur Fragen

Geben Sie drei Merkmale an, nach denen sich Lebensformen unterscheiden lassen.
Drei Beispiele für Lebensformen.

Lebensformen können anahand der Haushaltsform, der sozialerechtlichen Stellung der Mitglieder oder des Generationenzusammenhangs unterschieden werde.
Ehe, NEL und Familie können dadurch getrennt werden.
Familie ist spezielle Lebensform, weil sie über „biologisch-soziale“ Doppeltnatur verfügt. Zwischen den Mitgliedern herrscht besonderes Solidaritätsverhhältnis.

Altklausur Fragen

Zwei Arten von Sozialstruktur

Unterscheidung zwischen sozialer Bezziehungsstruktur und sozialer Verteilungsstruktur.

Soziale Beziehungsstruktur ist die Gesamtheit dauerhaft angelegter Formen sozialer Beziehungen zw. Mitgliedern der Gesellschaft.
Bei der sozialen Verteilungsstruktur unterleigt die Gliederung der Mitglieder der Gesellschaft sozial relevanten Merkmalen (Verteilung von sozialen Ressourcen).

Altklausur Fragen

Was besagt die zusammengefasste Geburtenziffer (total fertility rate)?
Wie wird sie berechnet?

= ist die Summe der alterspezifischen Geburtenziffern von Frauen verschiedener Kohorten.

Man bildet Summe aus der altersspezifischen Geburtenziffer der frauen in den Altersjahren 15-49 und teilt diese durch 1000.

Altklausur Fragen

Mit welchen theorien kann man nach Hradil die bildungsexpansion erklären? Skizzieren Sie zwei dieser Theorien.

1. Modernisierungstheorie: Eine moderne Gesellschaft ist eine komplizierte Gesellschaft, das sie funktionale Erfordernisse und komplexe Arbeitstechniken aufweist, daher die Forderung nach einer Bildungsexpansion. Die Bildungsexpansion fördert die Chancengliechheit, ein steigender Wohlstand ermöglicht den Besuch einer weiterführenden Schule.

Nach der Siebungs- und Signaltheorie dient die Schule der Auslese und Einstufung(nicht der Qualifikation). Bildung ist ein Signal an den Arbeitgeber, zeugnisse dienen als Prognoseinstrument.
Ein Überangebot an Bildung führt zu sinkenden Löhnen für Hochqualifizierte, Bildungsantrengungen gehen nicht zurück, die Expansion geht weiter um für eine bessere Stellung im Wettbewerb zu sorgen.

Altklausur Fragen

Wo ist der Unterschied zwischen spezifischer und generalsisierter Reziprozität?

Das Sozialkapital beinhaltet Verpflichtungen und fördert Reziprozität.
Spezifisch: „Ich mache das für dich, du machst das für mich“.
Generalisiert: „ich mace das für dich, irgendwann, wird irgendjeman etwas für mich tun“.
Eine häufige Interkation weist meist eine generalisierte Reziprozität auf. Die Gesellscaft ist effizienter, wenn sie durch generalisierte Reziprozität und Vetrauenswürdigeit charakterisiert wird.

Altklausur Fragen

Wie lassen sich nach Bourdeu lebensstile erklären?

Die Lebsngestaltung moderner menschen ergibt sich je nach Klassenzugehörigkeit und dem damit verbundenm Kapital.
Je nach Klassenzugehörigkeit gibt es eine habitusform (Denk-, Warhnehmungs- und Bewertungsmuster).
bei der Arbeiterklasse ist es die Kultur des Mangels, im Kleinbürgertum das Streben nach sozialem Aufstieg und im Bürgertum die Entwicklung eines eigenen Stils.
Der Habitus prägt das Verhalten im Alltag und kulturelle Vorlieben also Lebensstile.

Altklausur Fragen

Haradil unterscheidet drei Gesellschaftstypen. Welche sind das? Und wie lassen sie sich empirisch voneinander abgrenzen?

Die Agrargesellschaft charakterisiert den Besitz von Land, das mit menschlicher und tierischer muskelkraft bearbeitet wird.
Die Indurstrigesellschaft weist eine Dominanz der Maschinen auf, der Mensch ist in funktionszusammenhängen eingebunden.
In der Postindustriellen gesellschaft ist Wissen die wichtigste Produktivität.

Altklausur Fragen

Drei Gründe für den Anstieg der Ehescheidungsraten in der deutschen Nachkriegszeit.

Als ein Beispiel gilt der Wertewandeln, durch die Selbstverwirklichung enstanden höhere Ansprüche an die Beziehung.
Durch die Bildungsexansion erlangten Frauen eine höhere Erwerbstätigkeit, sie wurden durch die immer größer werdende Frauenserwerbstätigkeit ökonomisch unabhängig.
Darüberhinaus ist eine abnehmende Stugmatisierung wahrzunehmen (Eigendynamik).

Altklausur Fragen

Was versteht man unter "sozialer Ungleichheit"?

Lebenbedingungen, die es Menschen erlauben, allgemein geteilte Ziele eines guten Lebens besser zu erreichen als anderen; immer bezüglich wertvoller Güter, die durch soziale Positionen und Beziheungen vermittelt werden.

Altklausur Fragen

Definieren Sie den Begriff "Sozilstruktur"

Wirkungszusammenhönge in einer Mehrdimensionalen Gliederung der Gesamtgesellschaft in unterschiedlischen Gruppen nach wichtigen sozial relevanten merkmalen sowie in den relativ dauerhaften sozialen Beziehungen dieser Gruppe untereinander, ist die Sozialstruktur.

Altklausur Fragen

Drei interdependenzen des Lebenslaufs.

1. Die erste Interdependenz ist die Mikro-Makro-Interdependenz, sie beschreibt, dass sich Lebensbereiche im Kontext verschiedener Ebenen und Handlungsbedingungen vollziehen und auf diese zurückwirken. Diese Ebenen sind z.B. Innstitutionen und Organsationen.

2. Die interdependdenz der Lebensbereiche besagt, dass unterschiedliche lebensbereiche wie z.B. Freizeit, Schule oder Familie sich überschneiden und eine Wechselwirkung aufeinander ausüben.

3. Die „Vorher-nachher-Interdependenz“ erklärt, dass frühere Entscheidungen, Erfahrungen und Handlungen zukünftige Interessen und Handlungsmöglichkeiten prägen (Pfadabhängigkeit).
Außerdem wird eine antizipierte Entwicklung des Lebenslaufs angenommen, die ebenfalls Einfluss auf kommende Entscheidungen nimmt.

Altklausur Fragen

Was ist das Sozialkapital einer Person?
Wovonhängt es ab?

Bourdieu definiert Sozialkapital als „die Gesamteit aller aktuellen und potentiellen Ressourcen, die mit einem dauerhaften Beseitz eines Netztes oder Anerkennens verbunden sind. Es handelt sich um Ressourcen, die auf der Zugehörigkeit einer Gruppe beruhen.

Damit ist also die Summer ssozialer Kontakte gemeint, die einer Person zur Erreichung ihrer Ziele verhelfen können.
Sein Umfang hängt dabei von der Größe und Ausdehnung des Netzwerkes ab, das mobilisiert werden kann und wiederrum um deren Ausstattung mit sozialem, kulturellen und ökonomischen Kapital.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sozialwissenschaften an der Universität zu Köln gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität zu Köln Übersichtsseite

Soziologie

Quantitative Sozialforschung

Sozialstrukturanalyse

Psychologie 2

Statistik A

Einführung in die Soziologische Theorie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Altklausur Fragen an der Universität zu Köln oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback