Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für VL 3 - Populationsökologie an der Universität zu Kiel

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen VL 3 - Populationsökologie Kurs an der Universität zu Kiel zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter safe site? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Safe site (Schutzstelle) = ein Ort, an dem für eine bestimmte Art die spezifischen Keimungsbedingungen erfüllt sind und eine Etablierung erfolgen kann, d.h. die Bildung neuer Pflanzen (Rekrutierung, recruitment) über Diasporen möglich ist. 
In vielen Fällen sind die Schutzstellen (safe sites) die Lücken (graps) in der Vegetationsdecke. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind, unter Evolutionsbiologischer Betrachtung, die Vorteile von dispersaler Ausbreitung? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Höhere Wahrscheinlichkeit an safe sites zu gelangen 
2. Vermeidung von intraspezifischer Konkurrenz der Jungpflanzen (sibling competition) 
3. Vermeidung einer höheren Mortalität um die Mutterpflanze herum (Janzen-Connell-Effekte) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Population laut genetischer Definition von Hartl und Clark? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine Population ist eine Gruppe von Organismen derselben Art, die ein begrenztes geografisches Gebiet besiedeln, so dass jeder Organismus sich potentiell mit jedem anderen Organismus paaren kann (unterschiedliches Geschlecht vorausgesetzt) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Population laut struktureller Definition von Urbanska? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine Population ist eine Gruppe von Individuen, die der gleichen taxonomischen Einheit angehören und sowohl im gleichen Raum wie auch zum selben Zeitpunkt zusammen vorkommen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Populationsgröße? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Anzahl der diese Population aufbauenden Individuen (angegeben als absolute Anzahl oder als Dichte) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird die Populationsgröße reguliert? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Durch Dichte-abhängige Faktoren:
- Ressourcen-Mangel, z.B. Licht, Wasser, Nährstoffe etc. 
- Konkurrenz 
- Prädatoren und Herbivoren
- Parasiten und Pathogene
2. Durch Dichte-unabhängige Faktoren:
- Wetter 
- Katastrophen, etc
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Lebenszyklus auf Englisch? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
life history
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Lebensphase/Lebensstadien auf englisch? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
life stages
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Lebensstadien? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Entwicklungssatdien, Entwicklungsstufen, Alters-Entwicklungsstufen (AES)
engl. developmental categories, age states, life stages
Lebensstadien müssen für jede Population neu definiert werden (in Abhängigkeit von der zu untersuchenden Art und dem Ziel der Untersuchung) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Diasporen und in welche zwei großen Gruppen teit man diese ein? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Ausbreitung einheiten der Pflanzen, i.d.R. im Ruhezustand befindliche Teile der Pflanzen
Einteilung in generative Diasporen und vegetative Diasporen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Viviparie ("Lebendgebären") bei Pflanzen? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Keimen der Samen an der Mutterpflanze
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne 6 verschiedene Ausbreitungstypen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Zoochorie (Ausbreitung durch Tiere) 
- Anemochorie (Ausbreitung durch Wind) 
- Hydrochorie (Ausbreitung durch Wasser) 
- Ballochorie (Ausbreitung durch Wegschleudern) 
- Autochorie (Selbsttransport) 
- Anthropochorie (Ausbreitung durch den Menschen) 
Lösung ausblenden
  • 91491 Karteikarten
  • 1387 Studierende
  • 18 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen VL 3 - Populationsökologie Kurs an der Universität zu Kiel - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was versteht man unter safe site? 
A:
Safe site (Schutzstelle) = ein Ort, an dem für eine bestimmte Art die spezifischen Keimungsbedingungen erfüllt sind und eine Etablierung erfolgen kann, d.h. die Bildung neuer Pflanzen (Rekrutierung, recruitment) über Diasporen möglich ist. 
In vielen Fällen sind die Schutzstellen (safe sites) die Lücken (graps) in der Vegetationsdecke. 
Q:
Was sind, unter Evolutionsbiologischer Betrachtung, die Vorteile von dispersaler Ausbreitung? 
A:
1. Höhere Wahrscheinlichkeit an safe sites zu gelangen 
2. Vermeidung von intraspezifischer Konkurrenz der Jungpflanzen (sibling competition) 
3. Vermeidung einer höheren Mortalität um die Mutterpflanze herum (Janzen-Connell-Effekte) 
Q:
Was ist eine Population laut genetischer Definition von Hartl und Clark? 
A:
Eine Population ist eine Gruppe von Organismen derselben Art, die ein begrenztes geografisches Gebiet besiedeln, so dass jeder Organismus sich potentiell mit jedem anderen Organismus paaren kann (unterschiedliches Geschlecht vorausgesetzt) 
Q:
Was ist eine Population laut struktureller Definition von Urbanska? 
A:
Eine Population ist eine Gruppe von Individuen, die der gleichen taxonomischen Einheit angehören und sowohl im gleichen Raum wie auch zum selben Zeitpunkt zusammen vorkommen. 
Q:
Was ist eine Populationsgröße? 
A:
Die Anzahl der diese Population aufbauenden Individuen (angegeben als absolute Anzahl oder als Dichte) 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wie wird die Populationsgröße reguliert? 
A:
1. Durch Dichte-abhängige Faktoren:
- Ressourcen-Mangel, z.B. Licht, Wasser, Nährstoffe etc. 
- Konkurrenz 
- Prädatoren und Herbivoren
- Parasiten und Pathogene
2. Durch Dichte-unabhängige Faktoren:
- Wetter 
- Katastrophen, etc
Q:
Was bedeutet Lebenszyklus auf Englisch? 
A:
life history
Q:
Was bedeutet Lebensphase/Lebensstadien auf englisch? 
A:
life stages
Q:
Was bedeutet Lebensstadien? 
A:
= Entwicklungssatdien, Entwicklungsstufen, Alters-Entwicklungsstufen (AES)
engl. developmental categories, age states, life stages
Lebensstadien müssen für jede Population neu definiert werden (in Abhängigkeit von der zu untersuchenden Art und dem Ziel der Untersuchung) 
Q:
Was sind Diasporen und in welche zwei großen Gruppen teit man diese ein? 
A:
= Ausbreitung einheiten der Pflanzen, i.d.R. im Ruhezustand befindliche Teile der Pflanzen
Einteilung in generative Diasporen und vegetative Diasporen
Q:
Was bedeutet Viviparie ("Lebendgebären") bei Pflanzen? 
A:
Keimen der Samen an der Mutterpflanze
Q:
Nenne 6 verschiedene Ausbreitungstypen
A:
- Zoochorie (Ausbreitung durch Tiere) 
- Anemochorie (Ausbreitung durch Wind) 
- Hydrochorie (Ausbreitung durch Wasser) 
- Ballochorie (Ausbreitung durch Wegschleudern) 
- Autochorie (Selbsttransport) 
- Anthropochorie (Ausbreitung durch den Menschen) 
VL 3 - Populationsökologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang VL 3 - Populationsökologie an der Universität zu Kiel

Für deinen Studiengang VL 3 - Populationsökologie an der Universität zu Kiel gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten VL 3 - Populationsökologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Populationsökologie

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden VL 3 - Populationsökologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen VL 3 - Populationsökologie