Botanik an der Universität zu Kiel

Karteikarten und Zusammenfassungen für Botanik an der Universität zu Kiel

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Botanik an der Universität zu Kiel.

Beispielhafte Karteikarten für Botanik an der Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Was sind die Zonen eines Vegetationskegels bzw. die Zonierung des primären Sprosses?

Beispielhafte Karteikarten für Botanik an der Universität zu Kiel auf StudySmarter:

verbinden:
vierschneidig                  Farnwurzel
dreischneidig                 Algenfaden
einschneidig                   Angiospermenspross
differenziert                     Farnspross 

Beispielhafte Karteikarten für Botanik an der Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Nennen Sie die Fachbegriffe für folgende Zellformen:
1) platte Zellen
2) kugelig-runde Zellen
3) langgestreckte Zellen
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Botanik an der Universität zu Kiel auf StudySmarter:

6 verschiedene Leitbündeltypen

Beispielhafte Karteikarten für Botanik an der Universität zu Kiel auf StudySmarter:

a) Wie heißt die Struktur, die das Austreten des Pollens in Gang setzt?
b) Wie viele Pollenschläuche bildet ein Pollenkorn mit einer Apertur? Wie viele mit 3 Aperturen?

Beispielhafte Karteikarten für Botanik an der Universität zu Kiel auf StudySmarter:

a) Was bedeutet heterophasischer, heteromorpher Generationswechsel?
b) Welche Besonderheit haben Moose und Wasserfarne, die bei den höheren Pflanzen als Vorteil interpretiert werden kann?
c) Was ist dieser Vorteil?

Beispielhafte Karteikarten für Botanik an der Universität zu Kiel auf StudySmarter:

a) Welchen Nachteil hat Selbstbestäubung?
b) Wann ist diese doch vorteilhaft?
c) Nenne zwei Anpassungen von Angiospermen, um Selbstbestäubung zu vermeiden.
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Botanik an der Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Jedem Gewebe einen Zelltyp zuordnen:
1) Grundgewebe
2) Absonderungsgewebe
3) Leitgewebe
4) Absorptionsgewebe
5) Abschlussgewebe
6) Festigungsgewebe

Beispielhafte Karteikarten für Botanik an der Universität zu Kiel auf StudySmarter:

a) Nennen Sie zwei Zelltypen zur Wasserleitung im Holz.
b) Nennen Sie zwei Zelltypen, die an der Assimilatleitung im Bast beteiligt sind.

Beispielhafte Karteikarten für Botanik an der Universität zu Kiel auf StudySmarter:

a) Welche zwei Gewebe der primären Wurzel sind an der Bildung des Kambiums beteiligt?
b) Aus welchem Gewebe geht die spätere Borke bei der sekundären Wurzel hervor?
c) Woran kann man eine sekundäre Wurzel von einem sekundären Spross unterscheiden?
d) Was wird vom Spross nach innen abgegeben?

Beispielhafte Karteikarten für Botanik an der Universität zu Kiel auf StudySmarter:

a) Was ist die Bedeutung von Trophosporophyll?
b) Was ist der männliche Gametophyt von Farnen? Und der weibliche?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Botanik an der Universität zu Kiel auf StudySmarter:

a) Was versteht man unter exogener Sporenbildung?
b) Nennen Sie einen Vertreter für exogene Sporenbildung.
c) Betrifft die exogenen Sporenbildung bei diesem Vertreter die Haupt- oder die Nebenfruchtform?

Kommilitonen im Kurs Botanik an der Universität zu Kiel. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Botanik an der Universität zu Kiel auf StudySmarter:

Botanik

Was sind die Zonen eines Vegetationskegels bzw. die Zonierung des primären Sprosses?
Vegetationskegel: Initialzone, Differenzierungszone, histogenetische Zone, Junge Blätter
Zonierung primärer Spross: Initialzone (Tunica, Corpus), Determinationszone (organogenetischer Bereich), Differenzierungszone (histogenetischer Bereich), Steckungszone, Zone des primären Baus der Sprossachse

Botanik

verbinden:
vierschneidig                  Farnwurzel
dreischneidig                 Algenfaden
einschneidig                   Angiospermenspross
differenziert                     Farnspross 

Vierschneidig = Farnwurzel
dreischneidig = Farnspross
einschneidig = Algenfaden
differenziert = Angiospermenspross

Botanik

Nennen Sie die Fachbegriffe für folgende Zellformen:
1) platte Zellen
2) kugelig-runde Zellen
3) langgestreckte Zellen
1) Epidermale Zellen
2) Parenchymatische Zellen
3) prosenchymatische Zellen

Botanik

6 verschiedene Leitbündeltypen

1) Geschlossen kollaterale Leitbündel: v.a. Monokotyle
2) Offen kollaterale Leitbündel: Gymnospermen, v.a. Dikotyle
3) Bikollaterale Leitbündel (Phloem innen und außen)
4) Konzentrische Leitbündel mit Außenxylem: Monokotyle
5) Konzentrische Leitbündel mit Innenxylem: Farne
6) Radiale Leitbündel: Wurzeln

Botanik

a) Wie heißt die Struktur, die das Austreten des Pollens in Gang setzt?
b) Wie viele Pollenschläuche bildet ein Pollenkorn mit einer Apertur? Wie viele mit 3 Aperturen?
a) Endothecium
b) einen

Botanik

a) Was bedeutet heterophasischer, heteromorpher Generationswechsel?
b) Welche Besonderheit haben Moose und Wasserfarne, die bei den höheren Pflanzen als Vorteil interpretiert werden kann?
c) Was ist dieser Vorteil?
a) Es bedeutet, dass sowohl eine diploide als auch eine haploide Generation vorliegen und dass sich das Aussehen von Gametophyt und Sporophyt unterscheidet.
b) 

Botanik

a) Welchen Nachteil hat Selbstbestäubung?
b) Wann ist diese doch vorteilhaft?
c) Nenne zwei Anpassungen von Angiospermen, um Selbstbestäubung zu vermeiden.
a) Selbstbestäubung bietet keinen Selektionsvorteil, da die Merkmalsvielfalt begrenzt ist und es außerdem zur Inzest und damit weniger fitten Nachkommen führt.
b) Es ermöglicht den Pflanzen auch als Individuum eine Population aufzubauen, wenn sie zum Beispiel auf Inseln vorkommen oder durch Ferntransport ausgebreitet werden.
c) - Heterostylie (räumliche Trennung der Blütenorgane)
     - Selbstinkompabilität
     - Dichogamie (zeitliche Trennung der Produktion von männlichen und weiblichen Geschlechtsorganen)

Botanik

Jedem Gewebe einen Zelltyp zuordnen:
1) Grundgewebe
2) Absonderungsgewebe
3) Leitgewebe
4) Absorptionsgewebe
5) Abschlussgewebe
6) Festigungsgewebe
1) Mesophyllzelle
2) Drüsenzellen, Nektarienzellen
3) Tracheide
4) Velamen radicum-Zellen
5) Epidermiszellen, Schließzellen
6) Sklerenchymzelle

Botanik

a) Nennen Sie zwei Zelltypen zur Wasserleitung im Holz.
b) Nennen Sie zwei Zelltypen, die an der Assimilatleitung im Bast beteiligt sind.
a) Tracheiden, Tracheen
b) Siebzellen, Geleitzellen

Botanik

a) Welche zwei Gewebe der primären Wurzel sind an der Bildung des Kambiums beteiligt?
b) Aus welchem Gewebe geht die spätere Borke bei der sekundären Wurzel hervor?
c) Woran kann man eine sekundäre Wurzel von einem sekundären Spross unterscheiden?
d) Was wird vom Spross nach innen abgegeben?
a) aus Holzparenchym und Bastparenchym
b) aus dem Perizykel / Perikambium
c) Beim Spross ist Markparenchym vorhanden, andere Leitbündelanordnung
d) Xylemsklerenchym

Botanik

a) Was ist die Bedeutung von Trophosporophyll?
b) Was ist der männliche Gametophyt von Farnen? Und der weibliche?
a) Trophosporophylle sind assimilierende Blätter, die gleichzeitig auch Sporangien tragen.
b) Antheridium und weibliches Archegonium

Botanik

a) Was versteht man unter exogener Sporenbildung?
b) Nennen Sie einen Vertreter für exogene Sporenbildung.
c) Betrifft die exogenen Sporenbildung bei diesem Vertreter die Haupt- oder die Nebenfruchtform?
a) Die Sporen werden nach außen abgeschnürt und an Enden spezieller Hyphen gebildet. Diese Sporen nennt man zum Beispiel Konidiosporen oder Oidiosporen, wenn ein zerfallener Hyphenfaden vorliegt.
b) Penicillium oder Aspergillus (Ascomyceten)
c) Es ist Teil der ungeschlechtlichen Fortpflanzung, also betrifft es die Nebenfruchtform.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Botanik an der Universität zu Kiel zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Botanik an der Universität zu Kiel gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität zu Kiel Übersichtsseite

Tierbestimmung

Geobotanik

Pflanzenbestimmung

Botanik 2 an der

Universität Greifswald

botanik an der

Universität Jena

BOTANIK an der

Universität Duisburg-Essen

Botanik 6 an der

Universität Wien

Botanik 1 an der

Beuth Hochschule für Technik

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Botanik an anderen Unis an

Zurück zur Universität zu Kiel Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Botanik an der Universität zu Kiel oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards