Statistik 1 an der Universität Würzburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Statistik 1 an der Universität Würzburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Statistik 1 an der Universität Würzburg.

Beispielhafte Karteikarten für Statistik 1 an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Nenne zwei Beispiele in der Psychologie für bestimmte Fragen für welche es kein Messinstrument außer der Versuchsperson selbst gibt.

Beispielhafte Karteikarten für Statistik 1 an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Wie berechnet man einen Wertebereich (Variationsbreite)?

Beispielhafte Karteikarten für Statistik 1 an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Definition: empirisches Relativ.
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Statistik 1 an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Definition: numerisches Relativ

Beispielhafte Karteikarten für Statistik 1 an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Welches Zeichen wird bei einer empirischen Relation verwendet?

Beispielhafte Karteikarten für Statistik 1 an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Was macht man, wenn es keine fertige Kategorieeinteilung gibt?

Beispielhafte Karteikarten für Statistik 1 an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Definition: Ordinalskala
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Statistik 1 an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Definition: Intervallskala

Beispielhafte Karteikarten für Statistik 1 an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Definition: Verhältnis- oder Rationalskala

Beispielhafte Karteikarten für Statistik 1 an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Definition: Absolutskala

Beispielhafte Karteikarten für Statistik 1 an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Nenne vier Arten um Messwerte zu erhalten.
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Statistik 1 an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Wie berechnet man die Kategorienbreite?

Kommilitonen im Kurs Statistik 1 an der Universität Würzburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Statistik 1 an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Statistik 1

Nenne zwei Beispiele in der Psychologie für bestimmte Fragen für welche es kein Messinstrument außer der Versuchsperson selbst gibt.
Da das Erleben zutiefst subjektiv ist gibt es Beispiele wie empfundene Helligkeit eines Reizes oder die Attraktivität von Gesichtern.

Statistik 1

Wie berechnet man einen Wertebereich (Variationsbreite)?
Man subtrahiert die Untergrenze der Messung von der Obergrenze der Messung. Beispiel: 127 - 72 = 55.

Statistik 1

Definition: empirisches Relativ.
Die Kombination aus Sammlung von Objekten (Bsp.: Menge von Gesichtern) und Relation (Bsp.: Attraktivitätsurteil) bezeichnet man als Relativ.

Statistik 1

Definition: numerisches Relativ
Die Kombination aus reellen Zahlen und (einer beliebigen) Relation bildet ein numerisches Relativ.

Statistik 1

Welches Zeichen wird bei einer empirischen Relation verwendet?
Bei empirischer Relation wird ein geschwungenes "Kleiner-/Größer-Zeichen" verwendet.

Statistik 1

Was macht man, wenn es keine fertige Kategorieeinteilung gibt?
Vorschlag von Struges: Anzahl der Kategorien m = 1 + ld n (ld = Logarithmus dualis = Log zur Basis 2)

Statistik 1

Definition: Ordinalskala
Die Ordinalskala ist eine "Rangskala". Zusätzlich zu den Eigenschaften der Nominalskala lässt sich eine Reihenfolge oder Rangfolge angeben. Die Abstände, insbesondere Vergleiche der Abstände, sind jedoch weiterhin nicht sinnvoll interpretierbar. Beispiele hierfür sind Sport-Ranglisten oder Sortierungen von Reizen.

Statistik 1

Definition: Intervallskala
Die Intervallskala gehört zu den metrischen Skalen, bei denen nicht nur – wie bei der Ordinalskala – eine Rangordnung vorliegt, sondern auch der Abstand zwischen Merkmalsausprägungen messbar ist. Eine Intervallskala hat jedoch keinen natürlichen Nullpunkt. Beispiele hierfür sind Celsius-Skalen, Höher über NN oder Nutzenskalen.

Statistik 1

Definition: Verhältnis- oder Rationalskala
Die Verhältnisskala, auch Rationalskala, Ratioskala oder Proportionalskala genannt, ist das höchste Skalenniveau in der Statistik. Bei ihr handelt es sich um eine metrische Skala, im Unterschied zur Intervallskala existiert jedoch ein absoluter Nullpunkt Beispiele hierfür sind Alter, Längen oder Bluthochdruck.

Statistik 1

Definition: Absolutskala
Auf einer Absolutskala werden Merkmalsausprägungen eingetragen, für die Folgendes gilt: Die Merkmalsausprägungen werden als Zahl dargestellt, für die Zahlenwerte existiert ein natürlicher Nullpunkt und. Beispiele hierfür sind Anzahlen, da es die Messwerte an sich sind.

Statistik 1

Nenne vier Arten um Messwerte zu erhalten.
Aufzeichnen des Verhaltens im Versuch, Ermitteln der interessierenden Größen aus den Rohdaten, Eintrag in Tabellen für Statistiksoftware / Handauswertung und Berechnen von Kennzahlen und Grafiken.

Statistik 1

Wie berechnet man die Kategorienbreite?
Um die Kategorienbreite berechnen zu können, muss man zuerst die Regel von Sturges anwenden und die Gesamtanzahl der Kategorien bestimmen. Wurde diese bestimmt muss man Wertebereich - Kategorienbreite rechnen.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Statistik 1 an der Universität Würzburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Statistik 1 an der Universität Würzburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Würzburg Übersichtsseite

Spezielle Gebiete der Psychologie

Grundlagen der MCS

statistik an der

Universität Passau

Statistik 1&2 an der

Universität Trier

Statistik an der

Bremen

Statistik 1.1 an der

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Statistik an der

Universität zu Kiel

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Statistik 1 an anderen Unis an

Zurück zur Universität Würzburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Statistik 1 an der Universität Würzburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards