Piaget an der Universität Würzburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Piaget an der Universität Würzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Piaget Kurs an der Universität Würzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Herausragende Merkmale Piaget

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Genetische Erkenntnistheorie

 biologischer Ansatz

 Konstruktivismus

 Strukturalismus

 Schema

 Entwicklungsstadien

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Genetische Erkenntnistheorie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erkenntnistheorie: Teilgebiet Philosophie -->Wissenslehre 


„genetisch“ -->Entwicklung, Epigenese

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Biologischer Ansatz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Prinzipien der Anpassung des Organismus an seine Umwelt 

- „geistige Embryologie“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konstruktivismus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- menschliche Erkenntnis als „Konstruktion“


 - Realitätsverständnis als aktive, konstruktive Leistung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Strukturalismus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-strukturelle Erscheinungsformen des jeweiligen Untersuchungsgegenstandes

 -  geringe Anzahl geistiger Operationen bildet Grundlage für breite Spanne von Denkprozessen

 - Vielfalt der Inhalte liegt eine Struktur zugrunde

 - Kognitive Strukturen: Schemata

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schema

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

typische Weise, eine bestimmte Klasse von Umweltgegebenheiten zu handhaben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

kognitive Strukturen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-organisierte Verbindungen von Schemata


-oft: Schemabegriff und Strukturbegriff mit der gleichen Bedeutung gebraucht


-Struktur/Schema: erschlossene organisierte Ganzheit, die dem Verhalten zugrundeliegt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entwicklungsstadien Merkmale

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 – ein Stadium =strukturiertes Ganzes in Zustand des Gleichgewichts 

– jedes Stadium geht aus vorangehendem Stadium hervor 

– Stadien bilden invariante Sequenz 

– universell 

„Jedes Stadium schreitet voran vom Werden zum Sein.“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entwicklungsstadien

 4 Hauptstadien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

–sensumotorische Stadium 

–präoperatorisches Stadium 

–konkret-operatorisches Stadium 

–formal-operatorisches Stadium

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

angeborene Voraussetzungen von Säugling

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reflexschemata 

Instinkte

 Funktionen (d.h. epistemologische Voraussetzungen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Funktionen (epistemolog. Voraussetzungen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

generelle Funktion des Verhaltens --> 

Adaptation = 

gegenseitige Anpassung zw. Mensch und Umwelt

-2 komplementäre mechanismen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

James Mark Baldwin (Vorläufer für Piaget)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Genetische Epistemologie =„Entwicklungsbezogene Erkenntnistheorie“


-geistige Entwicklung in Epochen


-zwei Prozesse: Gewohnheitsbildung und Akkomodation


-erste Gewohnheiten mit Hilfe zirkulärer Reaktionen


-Pläne entstehen = „Schemata


-Schema-Aktivierung = „Assimilation


-Akkommodation bricht alte Gewohnheiten auf und führt zu einem höheren Niveau der Anpassung


-Epochen der Entwicklung universale Abfolge von Entwicklungsstufen (Sensu-motorische Suggestion,

Ideomotorische Suggestion,Stufe des Denkens)

Lösung ausblenden
  • 118699 Karteikarten
  • 2636 Studierende
  • 108 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Piaget Kurs an der Universität Würzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Herausragende Merkmale Piaget

A:

Genetische Erkenntnistheorie

 biologischer Ansatz

 Konstruktivismus

 Strukturalismus

 Schema

 Entwicklungsstadien

Q:

Genetische Erkenntnistheorie

A:

Erkenntnistheorie: Teilgebiet Philosophie -->Wissenslehre 


„genetisch“ -->Entwicklung, Epigenese

Q:

Biologischer Ansatz

A:

- Prinzipien der Anpassung des Organismus an seine Umwelt 

- „geistige Embryologie“

Q:

Konstruktivismus

A:

- menschliche Erkenntnis als „Konstruktion“


 - Realitätsverständnis als aktive, konstruktive Leistung

Q:

Strukturalismus

A:

-strukturelle Erscheinungsformen des jeweiligen Untersuchungsgegenstandes

 -  geringe Anzahl geistiger Operationen bildet Grundlage für breite Spanne von Denkprozessen

 - Vielfalt der Inhalte liegt eine Struktur zugrunde

 - Kognitive Strukturen: Schemata

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Schema

A:

typische Weise, eine bestimmte Klasse von Umweltgegebenheiten zu handhaben

Q:

kognitive Strukturen

A:

-organisierte Verbindungen von Schemata


-oft: Schemabegriff und Strukturbegriff mit der gleichen Bedeutung gebraucht


-Struktur/Schema: erschlossene organisierte Ganzheit, die dem Verhalten zugrundeliegt

Q:

Entwicklungsstadien Merkmale

A:

 – ein Stadium =strukturiertes Ganzes in Zustand des Gleichgewichts 

– jedes Stadium geht aus vorangehendem Stadium hervor 

– Stadien bilden invariante Sequenz 

– universell 

„Jedes Stadium schreitet voran vom Werden zum Sein.“

Q:

Entwicklungsstadien

 4 Hauptstadien

A:

–sensumotorische Stadium 

–präoperatorisches Stadium 

–konkret-operatorisches Stadium 

–formal-operatorisches Stadium

Q:

angeborene Voraussetzungen von Säugling

A:

Reflexschemata 

Instinkte

 Funktionen (d.h. epistemologische Voraussetzungen)

Q:

Funktionen (epistemolog. Voraussetzungen)

A:

generelle Funktion des Verhaltens --> 

Adaptation = 

gegenseitige Anpassung zw. Mensch und Umwelt

-2 komplementäre mechanismen

Q:

James Mark Baldwin (Vorläufer für Piaget)

A:

-Genetische Epistemologie =„Entwicklungsbezogene Erkenntnistheorie“


-geistige Entwicklung in Epochen


-zwei Prozesse: Gewohnheitsbildung und Akkomodation


-erste Gewohnheiten mit Hilfe zirkulärer Reaktionen


-Pläne entstehen = „Schemata


-Schema-Aktivierung = „Assimilation


-Akkommodation bricht alte Gewohnheiten auf und führt zu einem höheren Niveau der Anpassung


-Epochen der Entwicklung universale Abfolge von Entwicklungsstufen (Sensu-motorische Suggestion,

Ideomotorische Suggestion,Stufe des Denkens)

Piaget

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Piaget an der Universität Würzburg

Für deinen Studiengang Piaget an der Universität Würzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Piaget Kurse im gesamten StudySmarter Universum

GET

RWTH Aachen

Zum Kurs
Pilze

Universität Hamburg

Zum Kurs
PIN

Hochschule Karlsruhe

Zum Kurs
PIUS

TU Dresden

Zum Kurs
PiuR

Beuth Hochschule für Technik

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Piaget
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Piaget