Englisch Fachdidaktik an der Universität Würzburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Englisch Fachdidaktik an der Universität Würzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Englisch Fachdidaktik Kurs an der Universität Würzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Input Hypothese

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Input verständlich, aber immer leicht über dem Sprachniveau (n+1)

- Verzicht auf Bewusstmachung von Regularitäten und Zurückhalten bei Fehlerkorrektur 

- Genügend Input vorhanden und verstanden à wurden die grammatikalischen Regeln selbstständig erworben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Acquisition-learning hypothesis (Krashen 1982)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erwerb

- unbewusster Prozess (wie Muttersprache)

- bedeutungsvolle Interaktion

Lernen

- bewusster Prozess

- Produkt aus formaler instruction

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mentales Lexikon

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wortspeicher im Langzeitgedächtnis; Besteht aus verschiedenen Kategorisierungssystemen, die dafür sorgen, dass Wörter schnell abgerufen werden können; Großes Netzwerk, dass in seiner Struktur flexibel, offen und variabel auch teilweise auch hierarchisch gegliedert ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Intercultural Communicative Competence (Byram) 

Skills - Discover and interact

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

altersangemessener, entdeckender Zugang 

• Ermöglichen die Aufgaben den SuS Kulturen bzw. kulturelle Praktiken zu entdecken? 

• Bereiten die Aufgaben die SuS sprachlich auf einfache und altersgemäße kommunikative Situationen vor und stellen Redemittel zur Verfügung? 

• Ermöglichen die Aufgaben den SuS sich mit Menschen aus anderen Kulturen auszutauschen?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Picture book

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Barbara Bader (1976): „ein Bilderbuch ist Text, Illustration, Gesamtgestaltung; ein  Produktionsgegenstand und ein kommerzielles Produkt; ein soziales,  kulturelles, historisches Dokument; und vor allem ein Erlebnis für einen [Leser].  Als Kunstform hängt es von der Interdependenz von Bildern und Worten ab,  von der gleichzeitigen Darstellung zweier gegenüberliegender Seiten und von  der Dramatik des Umblätterns. An sich sind seine Möglichkeiten grenzenlos.“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auswahlkriterien für picture books/ allgemein (Böttger 2020)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- kindliche Erfahrungswelt

- Fantasievoll

- angemessener Wortschatz

- Reime und Rhytmisierung

- Wiederkehrende Strukturen

- ansprechende Gestaltung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Intercultural Communicative Competence (Byram)

Knowledge

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) knowledge of self and other b)knowledge of interaction: individual and societal 

• Aktivieren die Aufgaben das (Vor-)Wissen der SuS über ihre eigenen Kulturen/andere Kulturen? • Regen die Aufgaben die SuS an sich Weltwissen zu erschließen? 

• Machen die Aufgaben den SuS bewusst, wie Menschen in verschiedenen Kulturen miteinander kommunizieren?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bennett's Modell des Interkulturellen Feingefühls

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Denial

2. Defence

3. Minimization

4. Acceptance

5. Adaption

6. Integration

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Interkulturelle Kompetenz (Kubanek 2008)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„Interkulturelle Kompetenz meint, angemessen in Situationen agieren zu können, in denen Sprecher mehrerer Länder oder Regionen und/oder Muttersprachen anwesend sind. Sie setzt Offenheit und Respekt voraus und die Bereitschaft, kulturspezifische und allgemeingültige Aspekte des Gesprächs und der ablaufenden Handlung zu sehen.“ (Kubanek 2008)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufgabenkriterien für Schulung IKK

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1) Authentizität ist der Katalysator für interkulturelle kommunikative Lernprozesse 

2) Aufgaben bieten Raum für Wahrnehmung, Verstehen und diskutieren von eigenkulturellem Orientierungswissen, Lebensweisen und Produkten 

3) Raum anderskulturelle Lebenspraktiken und Produkte wahrzunehmen, zu verstehen und zu diskutieren 

4) Regen an, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen der eigenen und der anderen Kultur herauszuarbeiten → Meinungen einbringen 

5) Entscheiden zwischen Verwendung der Fremd- oder Unterrichtssprache je nach Lernziel der Aufgabe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wortschatz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


„[…] neue Wörter zu lernen heißt, deren Lautbild zu kennen (phonetischer Aspekt), ihre Bedeutung zu erfassen (semantischer Aspekt), ihre Schreibweise zu beherrschen (orthographischer Aspekt) und ihre Verwendung im Kontext anderer Wörter zu kennen (grammatikalisch-syntaktischer Aspekt). Wortschatzarbeit impliziert demnach immer: Bedeutungen erkennen und verarbeiten, die Arbeit an Aussprache und Intonation sowie die Übung des grammatikalischen Bewusstseins […]” (Elsner, 2010, 97)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Intercultural Communicative Competence (Byram)

Skills - Interpret and relate

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vermittlung von Strategien 

• Ermöglichen die Aufgaben den SuS kulturelle Praktiken zu interpretieren und zu verstehen? 

• Leiten die Aufgaben die SuS schrittweise an Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Besonderheiten zwischen eigenen und anderen Kulturen herauszuarbeiten und zu verstehen? 

• Leiten die Aufgaben die SuS an sich bewusst mit Stereotypen auseinanderzusetzen und die Vielfalt innerhalb von Kulturen wahrzunehmen

Lösung ausblenden
  • 114590 Karteikarten
  • 2491 Studierende
  • 96 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Englisch Fachdidaktik Kurs an der Universität Würzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Input Hypothese

A:

- Input verständlich, aber immer leicht über dem Sprachniveau (n+1)

- Verzicht auf Bewusstmachung von Regularitäten und Zurückhalten bei Fehlerkorrektur 

- Genügend Input vorhanden und verstanden à wurden die grammatikalischen Regeln selbstständig erworben

Q:

Acquisition-learning hypothesis (Krashen 1982)

A:

Erwerb

- unbewusster Prozess (wie Muttersprache)

- bedeutungsvolle Interaktion

Lernen

- bewusster Prozess

- Produkt aus formaler instruction

Q:

Mentales Lexikon

A:

Wortspeicher im Langzeitgedächtnis; Besteht aus verschiedenen Kategorisierungssystemen, die dafür sorgen, dass Wörter schnell abgerufen werden können; Großes Netzwerk, dass in seiner Struktur flexibel, offen und variabel auch teilweise auch hierarchisch gegliedert ist

Q:

Intercultural Communicative Competence (Byram) 

Skills - Discover and interact

A:

altersangemessener, entdeckender Zugang 

• Ermöglichen die Aufgaben den SuS Kulturen bzw. kulturelle Praktiken zu entdecken? 

• Bereiten die Aufgaben die SuS sprachlich auf einfache und altersgemäße kommunikative Situationen vor und stellen Redemittel zur Verfügung? 

• Ermöglichen die Aufgaben den SuS sich mit Menschen aus anderen Kulturen auszutauschen?

Q:

Picture book

A:

Barbara Bader (1976): „ein Bilderbuch ist Text, Illustration, Gesamtgestaltung; ein  Produktionsgegenstand und ein kommerzielles Produkt; ein soziales,  kulturelles, historisches Dokument; und vor allem ein Erlebnis für einen [Leser].  Als Kunstform hängt es von der Interdependenz von Bildern und Worten ab,  von der gleichzeitigen Darstellung zweier gegenüberliegender Seiten und von  der Dramatik des Umblätterns. An sich sind seine Möglichkeiten grenzenlos.“

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Auswahlkriterien für picture books/ allgemein (Böttger 2020)

A:

- kindliche Erfahrungswelt

- Fantasievoll

- angemessener Wortschatz

- Reime und Rhytmisierung

- Wiederkehrende Strukturen

- ansprechende Gestaltung

Q:

Intercultural Communicative Competence (Byram)

Knowledge

A:

a) knowledge of self and other b)knowledge of interaction: individual and societal 

• Aktivieren die Aufgaben das (Vor-)Wissen der SuS über ihre eigenen Kulturen/andere Kulturen? • Regen die Aufgaben die SuS an sich Weltwissen zu erschließen? 

• Machen die Aufgaben den SuS bewusst, wie Menschen in verschiedenen Kulturen miteinander kommunizieren?

Q:

Bennett's Modell des Interkulturellen Feingefühls

A:

1. Denial

2. Defence

3. Minimization

4. Acceptance

5. Adaption

6. Integration

Q:

Interkulturelle Kompetenz (Kubanek 2008)

A:

„Interkulturelle Kompetenz meint, angemessen in Situationen agieren zu können, in denen Sprecher mehrerer Länder oder Regionen und/oder Muttersprachen anwesend sind. Sie setzt Offenheit und Respekt voraus und die Bereitschaft, kulturspezifische und allgemeingültige Aspekte des Gesprächs und der ablaufenden Handlung zu sehen.“ (Kubanek 2008)

Q:

Aufgabenkriterien für Schulung IKK

A:

1) Authentizität ist der Katalysator für interkulturelle kommunikative Lernprozesse 

2) Aufgaben bieten Raum für Wahrnehmung, Verstehen und diskutieren von eigenkulturellem Orientierungswissen, Lebensweisen und Produkten 

3) Raum anderskulturelle Lebenspraktiken und Produkte wahrzunehmen, zu verstehen und zu diskutieren 

4) Regen an, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen der eigenen und der anderen Kultur herauszuarbeiten → Meinungen einbringen 

5) Entscheiden zwischen Verwendung der Fremd- oder Unterrichtssprache je nach Lernziel der Aufgabe

Q:

Wortschatz

A:


„[…] neue Wörter zu lernen heißt, deren Lautbild zu kennen (phonetischer Aspekt), ihre Bedeutung zu erfassen (semantischer Aspekt), ihre Schreibweise zu beherrschen (orthographischer Aspekt) und ihre Verwendung im Kontext anderer Wörter zu kennen (grammatikalisch-syntaktischer Aspekt). Wortschatzarbeit impliziert demnach immer: Bedeutungen erkennen und verarbeiten, die Arbeit an Aussprache und Intonation sowie die Übung des grammatikalischen Bewusstseins […]” (Elsner, 2010, 97)


Q:

Intercultural Communicative Competence (Byram)

Skills - Interpret and relate

A:

Vermittlung von Strategien 

• Ermöglichen die Aufgaben den SuS kulturelle Praktiken zu interpretieren und zu verstehen? 

• Leiten die Aufgaben die SuS schrittweise an Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Besonderheiten zwischen eigenen und anderen Kulturen herauszuarbeiten und zu verstehen? 

• Leiten die Aufgaben die SuS an sich bewusst mit Stereotypen auseinanderzusetzen und die Vielfalt innerhalb von Kulturen wahrzunehmen

Englisch Fachdidaktik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Englisch Fachdidaktik an der Universität Würzburg

Für deinen Studiengang Englisch Fachdidaktik an der Universität Würzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Englisch Fachdidaktik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Fachdidaktik

Universität Tübingen

Zum Kurs
Fachdidaktik

Universität Paderborn

Zum Kurs
Fachdidaktik

Universität Göttingen

Zum Kurs
Englisch Didaktik

Universität Würzburg

Zum Kurs
Englisch Didaktik

Universität Augsburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Englisch Fachdidaktik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Englisch Fachdidaktik