Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Wirtschaftsinformatik im Wirtschaftswissenschaft Studiengang an der Universität Würzburg in Augsburg

CitySTADT: Augsburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Was ist ein häufiger Grund für Spaghetticode?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Fehlende Dokumentation

  2. Reengineering

  3. Überarbeitung des Codes ohne Reengineering

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

In welchem Test werden die Funktionalitäten geprüft?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. im funktionalen Test

  2. im technischen Test

  3. im Realisierungstest

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Welcher der folgenden Punkte ist ein Vorteil von Scrum?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Software-Lösungen stehen schnell zur Verfügung

  2. Fehler werden erst sehr spät erkannt

  3. gute Planbarkeit durch klar abgegrenzte Phasen

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Was trifft auf den AS-Befehl zu?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Der AS-Befehl sortiert die Ausgabe aufsteigend nach einem bestimmten Attribut (bspw. Kunde_name, Produkt_ID, etc.).

  2. Den AS-Befehl schreibt man immer in die WHERE-Bedingung.

  3. Durch den AS-Befehl können Spalten sinnvoller interpretiert werden. Nutzerinnen und Nutzer, die wenig Erfahrung mit SQL haben, können somit eine Ausgabe besser verstehen.

  4. Der AS-Befehl wird zum umbenennen einer Spalte genutzt

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Was ist ein Vorteil des Wasserfallmodells?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Es werden keine Programmierer benötigt

  2. Keiner der Aussagen ist richtig

  3. Fehler werden früh erkannt

  4. Fehler können einfach geändert werden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Nach jedem Sprint folgt...

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. die Implementierungsphase

  2. der Entwurf des Produkt-Backlog

  3. das Sprint-Review

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Welche Prozesse sind richtig?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Die Materialbedarfsplanung erstellt Beschaffungsvorschläge für Einkauf und Produktion durch die Kalkulation von Kundenaufträgen, anonymen Bedarfen (Planprimärbedarfen) und Beständen

  2. Die Materialbedarfsplanung plant die Kosten in der Kostenrechnung

  3. Der Einkauf bucht den Warenausgang von Fertigmaterial zum Kunden

  4. Der Einkauf erhält eine Rechnung vom Lieferanten, die von der Finanzabteilung oder vom Einkäufer selbst geprüft wird

  5. Der Verkauf erstellt eine Rechnung an den Kunden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Nenne Effekte der Digitalisierung

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Die Verkäufe im Software Produktlebenszyklus sind in folgender Phase am höchsten:

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Growth

  2. Introduction

  3. Decline

  4. Maturity

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Was trifft auf den Begriff Tupel zu?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Ein Tupel ist eine geordnete Wertesammlung

  2. Tupel und Zeile meinen exakt dasselbe.

  3. Ein Tupel besteht immer aus Datensätzen mit zwei Spalten.

  4. Tupel wird synonym für Datensatz gebraucht.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Im Produkt-Backlog...

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. wird das Budget des Kunden hinterlegt

  2. werden die Anforderungen des Kunden priorisiert

  3. findet der Softwareentwurf statt

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Die Tabelle "Produkte" weist zwei Tupel in der Spalte "Lieferant" auf, die nicht den ACID-Anforderungen entsprechen.
Rufen Sie sich mittels eines geeignetem SELECT-Statement die vollständige Tabelle auf und beantworten Sie,
Welcher Anforderung diese beiden Tupel nicht entsprechen.

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Durability (Dauerhaftigkeit/Datensicherheit)

  2. Consistency (Datenkonsistenz)

  3. Atomicy (Atomisierung)

  4. Integrity (Redundanzfreiheit)

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg auf StudySmarter:

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Was ist ein häufiger Grund für Spaghetticode?

  1. Fehlende Dokumentation

  2. Reengineering

  3. Überarbeitung des Codes ohne Reengineering

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

In welchem Test werden die Funktionalitäten geprüft?

  1. im funktionalen Test

  2. im technischen Test

  3. im Realisierungstest

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Welcher der folgenden Punkte ist ein Vorteil von Scrum?

  1. Software-Lösungen stehen schnell zur Verfügung

  2. Fehler werden erst sehr spät erkannt

  3. gute Planbarkeit durch klar abgegrenzte Phasen

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Was trifft auf den AS-Befehl zu?

  1. Der AS-Befehl sortiert die Ausgabe aufsteigend nach einem bestimmten Attribut (bspw. Kunde_name, Produkt_ID, etc.).

  2. Den AS-Befehl schreibt man immer in die WHERE-Bedingung.

  3. Durch den AS-Befehl können Spalten sinnvoller interpretiert werden. Nutzerinnen und Nutzer, die wenig Erfahrung mit SQL haben, können somit eine Ausgabe besser verstehen.

  4. Der AS-Befehl wird zum umbenennen einer Spalte genutzt

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Was ist ein Vorteil des Wasserfallmodells?

  1. Es werden keine Programmierer benötigt

  2. Keiner der Aussagen ist richtig

  3. Fehler werden früh erkannt

  4. Fehler können einfach geändert werden

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Nach jedem Sprint folgt...

  1. die Implementierungsphase

  2. der Entwurf des Produkt-Backlog

  3. das Sprint-Review

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Welche Prozesse sind richtig?

  1. Die Materialbedarfsplanung erstellt Beschaffungsvorschläge für Einkauf und Produktion durch die Kalkulation von Kundenaufträgen, anonymen Bedarfen (Planprimärbedarfen) und Beständen

  2. Die Materialbedarfsplanung plant die Kosten in der Kostenrechnung

  3. Der Einkauf bucht den Warenausgang von Fertigmaterial zum Kunden

  4. Der Einkauf erhält eine Rechnung vom Lieferanten, die von der Finanzabteilung oder vom Einkäufer selbst geprüft wird

  5. Der Verkauf erstellt eine Rechnung an den Kunden

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Nenne Effekte der Digitalisierung

o Räumliche Koordination

o Zentralisierung von Informationen
o Echtzeitinformationen
o Automatisierung von wiederkehrenden Tätigkeiten

o Disintermediation

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Die Verkäufe im Software Produktlebenszyklus sind in folgender Phase am höchsten:

  1. Growth

  2. Introduction

  3. Decline

  4. Maturity

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Was trifft auf den Begriff Tupel zu?

  1. Ein Tupel ist eine geordnete Wertesammlung

  2. Tupel und Zeile meinen exakt dasselbe.

  3. Ein Tupel besteht immer aus Datensätzen mit zwei Spalten.

  4. Tupel wird synonym für Datensatz gebraucht.

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Im Produkt-Backlog...

  1. wird das Budget des Kunden hinterlegt

  2. werden die Anforderungen des Kunden priorisiert

  3. findet der Softwareentwurf statt

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Die Tabelle "Produkte" weist zwei Tupel in der Spalte "Lieferant" auf, die nicht den ACID-Anforderungen entsprechen.
Rufen Sie sich mittels eines geeignetem SELECT-Statement die vollständige Tabelle auf und beantworten Sie,
Welcher Anforderung diese beiden Tupel nicht entsprechen.

  1. Durability (Dauerhaftigkeit/Datensicherheit)

  2. Consistency (Datenkonsistenz)

  3. Atomicy (Atomisierung)

  4. Integrity (Redundanzfreiheit)

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftswissenschaft an der Universität Würzburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Würzburg Übersichtsseite

Einführung in die BWL

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert's

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus dem Skript.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.