Arbeitslehre an der Universität Würzburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Arbeitslehre an der Universität Würzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Arbeitslehre Kurs an der Universität Würzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Rolle:


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bündel von Erwartungen
  • Normen und Handlungsformen

=> knüpft an das Verhalten des Trägers in Institution/ Gesellschaft


Einnahme/Übernahme einer Rolle in

  • Familie
  • Verein
  • Schule
  • Arbeitsplatz
  • Öffentlichkeit


erfolgreicher Sozialisationsprozess = Rollenverhalten 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Intrarollenkonflikt:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • unterschiedliche Interpretation von sozialen Rollen

Konflikt entsteht: 

  • unterschiedliche Erwartungen von verschiedenen Gruppen
  • widersprüchliche Erwartungen
  • nicht gleichzeitig erfüllbar vom Rollenträger
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Interrollenkonflikt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • gleichzeitig 
  • verschiedene Rolleneinnahme (z.B. Mutter, Lehrerin, Freundin...)
  • daher sind Konflikte zwischen den Rollen unvermeidbar


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rollenkonformes Verhalten

(Synonym)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

role-taking = 

  • an die Rolle gebundene Erwartungen
  • müssen eingehalten werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rollenabweichendes Verhalten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wird sanktioniert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Phasen eines Rollenspiels

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Phasen
1. Informationsphase (Konfrontation
mit Problem)
2. Direkte Vorbereitungsphase
3. 1. Rollenspielphase
4. Diskussionsphase
5. 2. Rollenspielphase
6. Reflexionsphase
7. Generalisierungsphase
8. Transferphase

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pädagogische Bedeutung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hilfe zur Integration ins klar definierte soziale System 
  • Anpassung an vorgegebene Verhaltensmuster
  • Erwerb nicht beherrschter Verhaltensweisen + sicherer kommunikativer Kompetenz
  • Vorbereitung auf außerschulische Lebenspraxis => systematische Einübung sprachlich- sozialer Handlungsmuster


=> Erwerb eines flexiblen Handlungsmusters

=> Erwerb von angemessenen verbalem/nonverbalem Verhalten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wesensmerkmale

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Simulation von Realität
  • Geschen (Konflikt-/Problemsituation, die interaktiv zu lösen ist) ist modellartig
  • Personen handeln interaktiv
  • vordergründig: direkte verbale + nonverbale Kommunikation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundqualifikationen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Empathiefähigkeit
  • Ambiguitätstoleranz 
    • Fähigkeit, mehrdeutige Situationen zu ertragen
    • verschiedene Interessen + Anschauungen auszuhalten
  • Rollendistanz
  • Kommunikative Kompetenz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erwerbsberuf

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 typische Kombi aus Arbeitsverrichtungen + Tätigkeiten, die unabhängig von der absolvierten Ausbildung vom Erwerbstätigen faktisch ausgeübt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ausbildungsberuf

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Berufe, deren Qualifikationen vom Erwerbstätigen vorher im Rahmen eines systematischen Ausbildungsganges erworben wurden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Überfachliche Ziele:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Beratungsstellen der Agentur für Arbeit
- Dienste und Einrichtungen zur beruflichen Eingliederung (Berufsbildungswerke, Integrationsfach-
dienste, Berufsschulen und Berufsschulen zur sonderpädagogischen Förderung)

Erwerb von Handlungskompetenz
- Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung der SuS
- Weiterentwicklung von Fach- und Methodenkompetenz, besonders aber auch von Personal- und Sozi-
alkompetenzen

Lösung ausblenden
  • 115420 Karteikarten
  • 2507 Studierende
  • 96 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Arbeitslehre Kurs an der Universität Würzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Rolle:


A:
  • Bündel von Erwartungen
  • Normen und Handlungsformen

=> knüpft an das Verhalten des Trägers in Institution/ Gesellschaft


Einnahme/Übernahme einer Rolle in

  • Familie
  • Verein
  • Schule
  • Arbeitsplatz
  • Öffentlichkeit


erfolgreicher Sozialisationsprozess = Rollenverhalten 

Q:

Intrarollenkonflikt:

A:
  • unterschiedliche Interpretation von sozialen Rollen

Konflikt entsteht: 

  • unterschiedliche Erwartungen von verschiedenen Gruppen
  • widersprüchliche Erwartungen
  • nicht gleichzeitig erfüllbar vom Rollenträger
Q:

Interrollenkonflikt

A:
  • gleichzeitig 
  • verschiedene Rolleneinnahme (z.B. Mutter, Lehrerin, Freundin...)
  • daher sind Konflikte zwischen den Rollen unvermeidbar


Q:

Rollenkonformes Verhalten

(Synonym)

A:

role-taking = 

  • an die Rolle gebundene Erwartungen
  • müssen eingehalten werden
Q:

Rollenabweichendes Verhalten

A:
  • wird sanktioniert
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Phasen eines Rollenspiels

A:

Phasen
1. Informationsphase (Konfrontation
mit Problem)
2. Direkte Vorbereitungsphase
3. 1. Rollenspielphase
4. Diskussionsphase
5. 2. Rollenspielphase
6. Reflexionsphase
7. Generalisierungsphase
8. Transferphase

Q:

Pädagogische Bedeutung

A:
  • Hilfe zur Integration ins klar definierte soziale System 
  • Anpassung an vorgegebene Verhaltensmuster
  • Erwerb nicht beherrschter Verhaltensweisen + sicherer kommunikativer Kompetenz
  • Vorbereitung auf außerschulische Lebenspraxis => systematische Einübung sprachlich- sozialer Handlungsmuster


=> Erwerb eines flexiblen Handlungsmusters

=> Erwerb von angemessenen verbalem/nonverbalem Verhalten

Q:

Wesensmerkmale

A:
  • Simulation von Realität
  • Geschen (Konflikt-/Problemsituation, die interaktiv zu lösen ist) ist modellartig
  • Personen handeln interaktiv
  • vordergründig: direkte verbale + nonverbale Kommunikation
Q:

Grundqualifikationen

A:
  • Empathiefähigkeit
  • Ambiguitätstoleranz 
    • Fähigkeit, mehrdeutige Situationen zu ertragen
    • verschiedene Interessen + Anschauungen auszuhalten
  • Rollendistanz
  • Kommunikative Kompetenz
Q:

Erwerbsberuf

A:

 typische Kombi aus Arbeitsverrichtungen + Tätigkeiten, die unabhängig von der absolvierten Ausbildung vom Erwerbstätigen faktisch ausgeübt werden

Q:

Ausbildungsberuf

A:

Berufe, deren Qualifikationen vom Erwerbstätigen vorher im Rahmen eines systematischen Ausbildungsganges erworben wurden

Q:

Überfachliche Ziele:

A:

- Beratungsstellen der Agentur für Arbeit
- Dienste und Einrichtungen zur beruflichen Eingliederung (Berufsbildungswerke, Integrationsfach-
dienste, Berufsschulen und Berufsschulen zur sonderpädagogischen Förderung)

Erwerb von Handlungskompetenz
- Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung der SuS
- Weiterentwicklung von Fach- und Methodenkompetenz, besonders aber auch von Personal- und Sozi-
alkompetenzen

Arbeitslehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Arbeitslehre an der Universität Würzburg

Für deinen Studiengang Arbeitslehre an der Universität Würzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Arbeitslehre Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Arbeitslehre 2

TU Darmstadt

Zum Kurs
Waldarbeitslehre

Fachhochschule Erfurt

Zum Kurs
Arbeit

Leibniz-Fachhochschule Hannover

Zum Kurs
Waldarbeitslehre Brasch

Fachhochschule Erfurt

Zum Kurs
Waldarbeitslehre

Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Arbeitslehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Arbeitslehre