Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für psychologie skript an der Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen psychologie skript Kurs an der Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN
Embryonales Stadium (3.-8. Schwangerschaftswoche)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Weitere Zellteilung und Spezialisierung der Zellen. Erster Herzschlag messbar.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fötales Stadium (ab 9. Schwangerschaftswoche)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wachstum und Ausreifung des Ungeborenen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie oft verdoppelt die Zygote die Anzahl ihrer Zellen auf ihrer Reise in die Gebärmutter?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zweimal pro Tag
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Geschwindigkeit Der Gehirn-Nervenproduktion in der fötalen Phase
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bis zu 250.000 Nervenzellen pro Minute
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Synaptic Pruning
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Mit Pruning wird eine besondere Form der Synapsenliminierung verstanden, die zu einer Art Feinabstimmung der synaptischen Verbindungen führt. Bei dieser werden Verbindungen, die redundant oder nicht mehr funktional sind, abgebaut. Zum Beispiel sind im primären visuellen Kortex Neuronenverbände, die für das jeweils andere Auge zuständig sind, fast vollständig abgetrennt. Dies ist zu Beginn der Gehirnentwicklung nicht der Fall und führt zu einer Steigerung der Effizienz. Pruning tritt bei Säugetieren, auch dem Menschen, zwischen früher Kindheit und Pubertät auf und wird durch Umwelterfahrungen beeinflusst.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schädliche Einflüsse auf die Entwicklung des Ungeborenen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Erkrankungen der Mutter
- Luftverschmutzungen
- ionisierende Strahlung
- Suchtmittelkonsum der Mutter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fötales Alkoholsyndrom (FAS)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Merkmale wie ein zu kleiner Kopf, Gesichtsfehlbildungen, kognitive Beeinträchtigungen, sowie körperliche und zentralnervöse Folgeschäden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Entwicklung während der frühen Kindheit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Erste Reflexe (Suchreflex, Saugreflex, später Kniesehnenreflex)
- Kind verfügt über alles Sinne, verschieden gut ausgebildet
- Beim sehen sind schärfe, Kontrast und Farbempfindlichkeit eingeschränkt, ein Verständnis von Tiefenwahrnehmung ist jedoch vorhanden
- Präferenz für doe Stimme der eigenen Mutter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sensummotorisches Stadium (Geburt bis 2 Jahre) nach Piaget
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Das Kind erlebt die Welt durch basale Sinneswahrnehmungen (z.B. fühlen,riechen, etc)
- sehr starke verankerung im hier und jetzt
- intelligenz zeigt sich durch sensorische und motorische Fähigkeiten
- objektpermanenz als Errungenschaft
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Präoperatirisches Stadium (2-7 Jahre) nach Piaget
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Rasante weiterentwicklung sprachlicher Fähigkeiten
- Kind lernt die äußere Wirklichkeit durch Wörter und mentale Repräsentation abzubilden
- Spracherwerb
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Konkretoperatorisches Stadium (7-11 Jahre) nach Piaget
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- logisches Denken
- Schlussfolgerungen können über konkrete Situationen und Ereignisse gezigen werden
- Prinzipien der Erhaltung (Zahlen, Masse, Gewicht)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Germinales Stadium (Befruchtung bis 2. schwangeschaftswoche) 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Entstehung der Zygote, wleche durch den Eileiter in die Gebärmutter wandert, um sich dort einzunisten. Eine schnelle Zellteilung findet statt.
Lösung ausblenden
  • 305242 Karteikarten
  • 6464 Studierende
  • 96 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen psychologie skript Kurs an der Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Embryonales Stadium (3.-8. Schwangerschaftswoche)
A:
Weitere Zellteilung und Spezialisierung der Zellen. Erster Herzschlag messbar.
Q:
Fötales Stadium (ab 9. Schwangerschaftswoche)
A:
Wachstum und Ausreifung des Ungeborenen.
Q:
Wie oft verdoppelt die Zygote die Anzahl ihrer Zellen auf ihrer Reise in die Gebärmutter?
A:
Zweimal pro Tag
Q:
Geschwindigkeit Der Gehirn-Nervenproduktion in der fötalen Phase
A:
Bis zu 250.000 Nervenzellen pro Minute
Q:
Synaptic Pruning
A:
Mit Pruning wird eine besondere Form der Synapsenliminierung verstanden, die zu einer Art Feinabstimmung der synaptischen Verbindungen führt. Bei dieser werden Verbindungen, die redundant oder nicht mehr funktional sind, abgebaut. Zum Beispiel sind im primären visuellen Kortex Neuronenverbände, die für das jeweils andere Auge zuständig sind, fast vollständig abgetrennt. Dies ist zu Beginn der Gehirnentwicklung nicht der Fall und führt zu einer Steigerung der Effizienz. Pruning tritt bei Säugetieren, auch dem Menschen, zwischen früher Kindheit und Pubertät auf und wird durch Umwelterfahrungen beeinflusst.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Schädliche Einflüsse auf die Entwicklung des Ungeborenen
A:
- Erkrankungen der Mutter
- Luftverschmutzungen
- ionisierende Strahlung
- Suchtmittelkonsum der Mutter
Q:
Fötales Alkoholsyndrom (FAS)
A:
Merkmale wie ein zu kleiner Kopf, Gesichtsfehlbildungen, kognitive Beeinträchtigungen, sowie körperliche und zentralnervöse Folgeschäden
Q:
Entwicklung während der frühen Kindheit
A:
- Erste Reflexe (Suchreflex, Saugreflex, später Kniesehnenreflex)
- Kind verfügt über alles Sinne, verschieden gut ausgebildet
- Beim sehen sind schärfe, Kontrast und Farbempfindlichkeit eingeschränkt, ein Verständnis von Tiefenwahrnehmung ist jedoch vorhanden
- Präferenz für doe Stimme der eigenen Mutter
Q:
Sensummotorisches Stadium (Geburt bis 2 Jahre) nach Piaget
A:
- Das Kind erlebt die Welt durch basale Sinneswahrnehmungen (z.B. fühlen,riechen, etc)
- sehr starke verankerung im hier und jetzt
- intelligenz zeigt sich durch sensorische und motorische Fähigkeiten
- objektpermanenz als Errungenschaft
Q:
Präoperatirisches Stadium (2-7 Jahre) nach Piaget
A:
- Rasante weiterentwicklung sprachlicher Fähigkeiten
- Kind lernt die äußere Wirklichkeit durch Wörter und mentale Repräsentation abzubilden
- Spracherwerb
Q:
Konkretoperatorisches Stadium (7-11 Jahre) nach Piaget
A:
- logisches Denken
- Schlussfolgerungen können über konkrete Situationen und Ereignisse gezigen werden
- Prinzipien der Erhaltung (Zahlen, Masse, Gewicht)

Q:
Germinales Stadium (Befruchtung bis 2. schwangeschaftswoche) 
A:
Entstehung der Zygote, wleche durch den Eileiter in die Gebärmutter wandert, um sich dort einzunisten. Eine schnelle Zellteilung findet statt.
psychologie skript

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten psychologie skript Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psychologie

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Psychologie

TU Dortmund

Zum Kurs
Psychologie

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

Zum Kurs
Psychologie

Universität Bayreuth

Zum Kurs
Psychologie

LMU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden psychologie skript
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen psychologie skript