Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für NotfallsanitäterAusbildung an der Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen NotfallsanitäterAusbildung Kurs an der Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Erklären sie die Indikation, Kontraindikation und grundsätzliche Wirkungsweise von: Broncholytika

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Indikation: Asthma bronchiale, COPD-Exazerbation

Kontraindikation: akuter Herzinfarkt, Tachykardie

Wirkungsweise: Erweiterung der Bronchien, Hemmung der Schleimproduktion, senkt den Tonus der Bronchialmuskulatur

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie Fehlerquellen während der EKG-Aufzeichnung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fehlerquellen können Bewegunsveränderungen während des EKGs (Rhythmusartefakte, Komplexartefarkte...), falsch angeschlossene Elektroden, technische Fehler am Gerät oder  elektrische Störquellen in der Umgebung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben und erklären sie ein normales EKG.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein normales EKG muss einen artefaktfreien, normfrequenten, rythmischen und ischämiefreien Rythmus aufweisen.Natürlich muss eine elektrische Aktivität nachweisbar sein. Die Frequenz sollte >50 und <120 sein (entspricht bei 25mm/s ungefähr >21mm und <50mm Abstand zwischen Q). Ischämiezeichen sind Veränderungen in der ST-Streckenhebung/senkung, T-Wellen Polaritätenänderungen und Inkonsistenz in den T-Wellen,

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Albumine?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Albumine sind die häufigsten Plasmaproteine. Sie ziehen durch ihre Konzentration Wasser aus dem umliegenden Gewebe in die Blutgefäße und erzeugen so den kolloidosmotischen Druck. Zusätzlich transportieren sie Bilirubin, Hormone, Fettsäuren, Medikamente, Vitamine, Kupfer oder Kalzium. Bei akuten Eiweißmangel können sie auch verstoffwechselt werden und wirken so als Nahrungsreserve.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben sie das Reizleitungs- und Erregungsleitungssystem des Herzens.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Reizleitung des Herzens setzt sich aus spezialisierten Myokardmuskelzellen in verschiedenen Gruppierungen zusammen. Hierzu zählen als Erregungsauslöser der Sinusknoten, der die Polariesierung der Vorhöfe auslöst, von denen geht es zum AV-Knoten, der die Erregung über das His-Bündel in die Tawaraschenkel weiterleitet, in denen die Kammern polarisiert werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann eine akute Hypovolämie therapiert werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine effiziente Therapie kann sowohl durch Flüssigkeitsgabe in Form von großvolumiger Infusionen stattfinden, oder aber durch hyperonkotisch wirksame Substanzen der kolloidosmotische Druck erhöht werden, wodurch die Wasseraufnahme des Intravasalraumes gesteigert und die gesamte Flüssigkeitsmenge im Blutkreislauf erhöht werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was löst einen Abfall des kolloidosmotischen Drucks aus, mit welchen Komplikationen ist zu rechnen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein akuter Mangel an Albuminen kann zu einem Abfall des kolloidosmotischen Drucks führen, was wiederum Ödemen oder Höhlen im Gewebe(z.B. Aszites) auslöst. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären sie in Grundzügen biophysikalische und biochemische Vorgänge, auf denen die Wirkung von
Arzneimitteln basieren.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wirkung am Rezeptor, als Blocker(Antagonist) oder Agonist

Wirkung durch Hemmung oder Aktivierung von körpereigenen Enzymen, chemische Reaktionen werden beschleunigt oder verlangsamt

Wirkung durch beeinflussen von Transportkanälen, können geöffnet oder geschlossen werden

Wirkung durch chemische Eigenschaften, meist Beeinflussung des Konzentrationsgradienten


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären sie den Begriff Pharmakokinetik.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"was macht der Körper mit dem Arzneimittel",  wie wird der Stoff abgebaut, wie kann ich dieses Medikament applizieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Fibrinogen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fibrinogen ist eine inaktive Vorstufe von dem Gerinnungsfaktor Fibrin. Gebildet wird Fibrinogen in der Leber. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären sie die Indikation, Kontraindikation und grundsätzliche Wirkungsweise von: Kolloidale
Infusionslösungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Indikation: Hypovolämie

Kontraindikation: starke, nicht stillbare Blutungen, fördern ebenfalls das Ausbluten, Wirkstoffunverträglichkeit

Wirkungsweise: entweder über Proteine, die im Blutplasma vorkommen, wie die Albumine, diese erhöhen den kolloidosmotischen Druck und ziehen so Flüssigkeit aus dem Extrazellulärraum in die Blutgefäße, oder über Kohlenhydrate, die wegen ihrer Größe nicht in den Extrazellulärraum diffundieren können und so ebenfalls den kolloidosmotischen Druck erhöhen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben sie das Klappensystem und erklären sie die Funktionsweise.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Segelklappen = Trikuspidalklappe und Mitralklappe

Taschenklappe = Pulmonal- und Aortenklappe

die Klappen verhindern immer einen Blutrückfluss in der Kontraktionsphase

Lösung ausblenden
  • 438508 Karteikarten
  • 7544 Studierende
  • 101 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen NotfallsanitäterAusbildung Kurs an der Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Erklären sie die Indikation, Kontraindikation und grundsätzliche Wirkungsweise von: Broncholytika

A:

Indikation: Asthma bronchiale, COPD-Exazerbation

Kontraindikation: akuter Herzinfarkt, Tachykardie

Wirkungsweise: Erweiterung der Bronchien, Hemmung der Schleimproduktion, senkt den Tonus der Bronchialmuskulatur

Q:

Nennen sie Fehlerquellen während der EKG-Aufzeichnung.

A:

Fehlerquellen können Bewegunsveränderungen während des EKGs (Rhythmusartefakte, Komplexartefarkte...), falsch angeschlossene Elektroden, technische Fehler am Gerät oder  elektrische Störquellen in der Umgebung

Q:

Beschreiben und erklären sie ein normales EKG.


A:

Ein normales EKG muss einen artefaktfreien, normfrequenten, rythmischen und ischämiefreien Rythmus aufweisen.Natürlich muss eine elektrische Aktivität nachweisbar sein. Die Frequenz sollte >50 und <120 sein (entspricht bei 25mm/s ungefähr >21mm und <50mm Abstand zwischen Q). Ischämiezeichen sind Veränderungen in der ST-Streckenhebung/senkung, T-Wellen Polaritätenänderungen und Inkonsistenz in den T-Wellen,

Q:

Was sind die Albumine?

A:

Die Albumine sind die häufigsten Plasmaproteine. Sie ziehen durch ihre Konzentration Wasser aus dem umliegenden Gewebe in die Blutgefäße und erzeugen so den kolloidosmotischen Druck. Zusätzlich transportieren sie Bilirubin, Hormone, Fettsäuren, Medikamente, Vitamine, Kupfer oder Kalzium. Bei akuten Eiweißmangel können sie auch verstoffwechselt werden und wirken so als Nahrungsreserve.

Q:

Beschreiben sie das Reizleitungs- und Erregungsleitungssystem des Herzens.

A:

Die Reizleitung des Herzens setzt sich aus spezialisierten Myokardmuskelzellen in verschiedenen Gruppierungen zusammen. Hierzu zählen als Erregungsauslöser der Sinusknoten, der die Polariesierung der Vorhöfe auslöst, von denen geht es zum AV-Knoten, der die Erregung über das His-Bündel in die Tawaraschenkel weiterleitet, in denen die Kammern polarisiert werden.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie kann eine akute Hypovolämie therapiert werden?

A:

Eine effiziente Therapie kann sowohl durch Flüssigkeitsgabe in Form von großvolumiger Infusionen stattfinden, oder aber durch hyperonkotisch wirksame Substanzen der kolloidosmotische Druck erhöht werden, wodurch die Wasseraufnahme des Intravasalraumes gesteigert und die gesamte Flüssigkeitsmenge im Blutkreislauf erhöht werden.

Q:

Was löst einen Abfall des kolloidosmotischen Drucks aus, mit welchen Komplikationen ist zu rechnen?

A:

Ein akuter Mangel an Albuminen kann zu einem Abfall des kolloidosmotischen Drucks führen, was wiederum Ödemen oder Höhlen im Gewebe(z.B. Aszites) auslöst. 

Q:

Erklären sie in Grundzügen biophysikalische und biochemische Vorgänge, auf denen die Wirkung von
Arzneimitteln basieren.

A:

Wirkung am Rezeptor, als Blocker(Antagonist) oder Agonist

Wirkung durch Hemmung oder Aktivierung von körpereigenen Enzymen, chemische Reaktionen werden beschleunigt oder verlangsamt

Wirkung durch beeinflussen von Transportkanälen, können geöffnet oder geschlossen werden

Wirkung durch chemische Eigenschaften, meist Beeinflussung des Konzentrationsgradienten


Q:

Erklären sie den Begriff Pharmakokinetik.

A:

"was macht der Körper mit dem Arzneimittel",  wie wird der Stoff abgebaut, wie kann ich dieses Medikament applizieren

Q:

Was ist Fibrinogen?

A:

Fibrinogen ist eine inaktive Vorstufe von dem Gerinnungsfaktor Fibrin. Gebildet wird Fibrinogen in der Leber. 

Q:

Erklären sie die Indikation, Kontraindikation und grundsätzliche Wirkungsweise von: Kolloidale
Infusionslösungen

A:

Indikation: Hypovolämie

Kontraindikation: starke, nicht stillbare Blutungen, fördern ebenfalls das Ausbluten, Wirkstoffunverträglichkeit

Wirkungsweise: entweder über Proteine, die im Blutplasma vorkommen, wie die Albumine, diese erhöhen den kolloidosmotischen Druck und ziehen so Flüssigkeit aus dem Extrazellulärraum in die Blutgefäße, oder über Kohlenhydrate, die wegen ihrer Größe nicht in den Extrazellulärraum diffundieren können und so ebenfalls den kolloidosmotischen Druck erhöhen

Q:

Beschreiben sie das Klappensystem und erklären sie die Funktionsweise.

A:

Segelklappen = Trikuspidalklappe und Mitralklappe

Taschenklappe = Pulmonal- und Aortenklappe

die Klappen verhindern immer einen Blutrückfluss in der Kontraktionsphase

NotfallsanitäterAusbildung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten NotfallsanitäterAusbildung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Medikamente Notfallsanitäter

bbw Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden NotfallsanitäterAusbildung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen NotfallsanitäterAusbildung