Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen Psychologie und Soziologie?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien auf StudySmarter:

Was ist die Sozialisation?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien auf StudySmarter:

Wie ist die soziale Rolle zu defineren?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien auf StudySmarter:

Wie ist die Sportsoziologie zu definieren?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien auf StudySmarter:

Wie kann man das wort Identität definieren?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen personaler Indetität und sozialer indetität?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien auf StudySmarter:

In welche Phasen kann die Sozialisation eineteilt werden?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien auf StudySmarter:

wie kann man Fairness beschreiben?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien auf StudySmarter:

Eine mögliche Definition von Sport

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien auf StudySmarter:

Was sind Werte und Normen und wie stehen sie in Zusammenhang mit dem Sport?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien auf StudySmarter:

Was sind die Sozialisationsinstanzen, die ein Kind durchgeht?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien auf StudySmarter:

Welche 4 Teilbereiche fallen unter "Den Körper als soziales Gebilde"

Kommilitonen im Kurs Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien auf StudySmarter:

Grundlagen der Sportsoziologie

Was ist der Unterschied zwischen Psychologie und Soziologie?

Psychologie ist die Lehre über das Individuum

Soziologie ist die Lehre über den sozialen Trieb des Menschen. Der Mensch brauch andere Menschen um mensch zu werdn (Bsp. Wolfsmädchen aus Indien)

Grundlagen der Sportsoziologie

Was ist die Sozialisation?

Die Sozialisation ist ein Prozess der verinnerlichung (internalisierung) von Werten, Normen, Verhaltensregeln/-mustern, und soz Rollen, damit man eine Aufnahem in der Gesellschaft meistern kann und ein Teil der Gesellschaft wird.

Sozialisation läuft automatisch und unbewusst ab (80% unbeweusst) und ist immer auch Körper- und Bewegungssozialisation.

Grundlagen der Sportsoziologie

Wie ist die soziale Rolle zu defineren?

die soziale Rolle ist die normative Erwartung eines situationsspezifischen sinnvollen Verhalten.

Grundlagen der Sportsoziologie

Wie ist die Sportsoziologie zu definieren?

Die Sportsoziologie Beschreibt den Zusammenhang zwischen Bewegung und Sport und das soziale Handeln (soz Strukturen, Prozesse,...)

Grundlagen der Sportsoziologie

Wie kann man das wort Identität definieren?

Die Identität ist das Bild, das ein Individuum von sich selbst hat. Es ist die Antwort auf die Frage "Wer bin ich?"

Grundlagen der Sportsoziologie

Was ist der Unterschied zwischen personaler Indetität und sozialer indetität?

Personale Identität (Rollen-Identität) ist die Vorstellung von sich selbst, wie man sich selbst sieht und wie man handeln möchte.
Soziale Identität stellt die Erwartungen (Normen) dar, denen das
Individuum im Interaktionsprozess gegenübersteht.

Grundlagen der Sportsoziologie

In welche Phasen kann die Sozialisation eineteilt werden?

Beginnt pränatal, das erste LJ ist entscheidend!

Primäre Sozialisation: Basiserfahrungen, durch der der Mensch in der Kindheit zum Mitglied in der Gesellschaft wird. bis zum 6. LJ. die Signifikanten anderen sind die engsten Bezugspersonen, die sich ein Kind nicht aussuchen kann. Prim soz ist wichtig für die Persönlichkeitsbildung. Kinder versetzen sich in andere Personen und sehen verantworung (deshalb ist spielen für Kinder sehr wichtig).

Sekundäre Sozialisation: ab 6 Jahren. Kinder identifizieren sich nicht mehr nur mit den signifikanten Anderen, sonder auch mit anderen Menschen.

Grundlagen der Sportsoziologie

wie kann man Fairness beschreiben?

Chancengleichheit

Achtung der Person

Einhaltung der Regeln

Grundlagen der Sportsoziologie

Eine mögliche Definition von Sport

Sport ist eine körperliche aktivität die Erlebnis-, Gesundheits-, Leistungs-, Spiel- und Wettkampforientiert betrieben wird.

Grundlagen der Sportsoziologie

Was sind Werte und Normen und wie stehen sie in Zusammenhang mit dem Sport?

Der Sport und die Gesellschaft sind durch Werte und Normen verbunden. (Österreich -> Schifahren) Werte sind kulturelle kriterien, die menschliches Handeln leiten. Die Normen leiten sich aus ihenen ab und sind konkrete Vorstellungen des Handelns 

Bsp:

Wert: Gesundheit

Norm: bessere Ernährug, Sport betreiben, zum Arzt gehen, psychische Gesundhetinicht vernachlässigen

Die Wete und Normen werden duch die Sozialisierung verinnerlicht.

Grundlagen der Sportsoziologie

Was sind die Sozialisationsinstanzen, die ein Kind durchgeht?

Familie bzw Signifikante andere (haben große bedeutung, weil man sie sich nicht aussuchen kann)

Peer-group

Schule 

Massenmedien


alle 4 beeinflussen das Sporttreiben

Grundlagen der Sportsoziologie

Welche 4 Teilbereiche fallen unter "Den Körper als soziales Gebilde"

Die Techiniken des Körpers: Ist die Art und Weise wie Bewegungsabläufe (Gehen, Laufen, Springen,..) in der Gesellschaft vollzogen werden. Sport sit eine Techik des Körpers, die in der Sozialisation gelernt wird. Je nach dem welche Einstellung ich zu meinem Körper habe, bestimmt die Sportart, die ich ausführe. 


Expressive Körperbewegungen: Körpersprache. Körperhaltungen, Gestik, Gesichtsausdruck,... die als symbolische Ausdrucksformen der Selbstdarstellung und nicht verbalen Kommunikation dienen. 


Körperethos: Vorstellung über das Bild des eigenen Körpers


Kontrolle der Trieb- und Bedürfnisstrukturen: Regeln, die sich auf die "gesittete" körperliche Distanz zu anderen Menschen bezieht.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Wien Übersichtsseite

Grundlagen der Sportpsychologie

Grundlagen der Biologie an der

Universität Duisburg-Essen

Grundlagen der Soziologie an der

Universität Duisburg-Essen

Grundlagen der Biologie an der

Universität Hamburg

Grundlagen der Soziologie an der

Universität Trier

Grundlagen der Soziologie an der

University of Zurich

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Grundlagen der Sportsoziologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Wien Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen der Sportsoziologie an der Universität Wien oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login