Grundlagen Der Sportpädagogik an der Universität Wien | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Grundlagen der Sportpädagogik an der Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen der Sportpädagogik Kurs an der Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN


Kritik am Sportartenmodell

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Kritik an der Übertragung des Leistungsprinzips des Sports auf den Sportunterricht
• Kritik an der fast ausschließlichen Orientierung an den medial präsentierten Sportarten
• Didaktik reduzierter Ansprüche (Kurz, 1990): Sport der Sache selbst wegen ohne individuelle Sinngebung etc.
• greift als pädagogische Leitidee zu kurz
• Kritik an der Ausrichtung des Sportunterrichts an den Bedürfnissen des organisierten Sports

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Handlungsfähigkeit als integrative Leitidee (Erziehung zum/durch/im Sport)

Was bedeutet das?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

individuell zu entscheiden, ob ich welchen Sport wie betreiben will
(Entscheidungsfindung auf Basis erworbener Handlungsfähigkeit)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedeutung haben deskriptive und normative Aussagen für sportpädagogische Entscheidungen? Führen Sie
dazu Beispiele an.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Normative Ziele im Lehrplan müssen begründet werden, z.B. warum ist es bedeutsam, dass alle Kinder am Ende
des Schuljahres einen Salto können müssen.
• Werte können dann deskriptiv gemessen und beschrieben werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Bildung gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

materiale Bildung, kategoriale Bildung, formale Bildung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lebenskunst als Beitrag zur formalen Bildung (Erziehung durch Sport)

Wie lautet das Ziel? Welche Frage ist dabei zentral?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

◦ Wie können Menschen ihr Leben durch Sport bereichern?
◦ Welchen Stellenwert hat Sport im Leben?


Zentral ist dabei die Frage nach den Möglichkeiten, Sport im eigenen Lebenskontext optimal und kreativ zu nutzen (und nicht die Programme)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Allgemeine Ziele, die das pädagogische Handeln leiten entspringen aus _________

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Allgemeine Ziele, die das pädagogische Handeln leiten
◦ entspringen aus Prozess sozialer Verständigung und begründeter Stellungnahmen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

a. Die Philosophie hat ________sfunktion für die Sportpädagogik, während die Sportdidaktik _______sfunktion hat.
b. Die kritische Hinterfragung des Zusammenhangs zwischen Sport und Erziehung nennt man ___________.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. Die Philosophie hat ____Begründung____sfunktion für die Sportpädagogik, während die Sportdidaktik
___Beratung____sfunktion hat.
b. Die kritische Hinterfragung des Zusammenhangs zwischen Sport und Erziehung nennt man _____Reflexion______.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Allgemeine Ziele, die das pädagogische Handeln leiten sind ______ begründet

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Allgemeine Ziele, die das pädagogische Handeln leiten sind anthropologisch begründet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziel sei __________ statt belehrender Fremdbestimmung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziel sei erfahrungsgeleitete Selbsterziehung statt belehrender Fremdbestimmung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Diskutieren Sie Unterschiede und Bezüge deskriptiver und normativer Aussagen kritisch

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dass ein Übertrag von deskriptiven Aussagen noch keine notwendigen Normativen Aussagen nach sich ziehen
müssen.
o Wenn nur 10% der 17-jährigen Schüler*innen und Schüler die Vorgaben der WHO erfüllen, dann ist das
ein Sachverhalt der beschrieben wird, aus dem nicht zwingen abgeleitet werden kann, dass die Schulen
mehr Sportstunden bekommen sollen. Vielleicht gibt es noch andere Gründe dafür. Es braucht noch
zusätzliche Argumente

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussagen sind richtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

. Pädagogik ist die traditionelle Bezeichnung für die wissenschaftliche Disziplin, die sich mit Bildung und Erziehung
befasst.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Handlungsfähigkeit beschreibt Erziehung zum Sport? Beschreibe diese Handlungsfähigkeit kurz!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Erziehung zum Sport → Spezielle Handlungsfähigkeit: Sport betreiben können, indem sportliche Kompetenzen
aufgebaut werden

Lösung ausblenden
  • 267312 Karteikarten
  • 5903 Studierende
  • 86 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen der Sportpädagogik Kurs an der Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:


Kritik am Sportartenmodell

A:

• Kritik an der Übertragung des Leistungsprinzips des Sports auf den Sportunterricht
• Kritik an der fast ausschließlichen Orientierung an den medial präsentierten Sportarten
• Didaktik reduzierter Ansprüche (Kurz, 1990): Sport der Sache selbst wegen ohne individuelle Sinngebung etc.
• greift als pädagogische Leitidee zu kurz
• Kritik an der Ausrichtung des Sportunterrichts an den Bedürfnissen des organisierten Sports

Q:

Handlungsfähigkeit als integrative Leitidee (Erziehung zum/durch/im Sport)

Was bedeutet das?

A:

individuell zu entscheiden, ob ich welchen Sport wie betreiben will
(Entscheidungsfindung auf Basis erworbener Handlungsfähigkeit)

Q:

Welche Bedeutung haben deskriptive und normative Aussagen für sportpädagogische Entscheidungen? Führen Sie
dazu Beispiele an.

A:

• Normative Ziele im Lehrplan müssen begründet werden, z.B. warum ist es bedeutsam, dass alle Kinder am Ende
des Schuljahres einen Salto können müssen.
• Werte können dann deskriptiv gemessen und beschrieben werden.

Q:

Welche Arten von Bildung gibt es?

A:

materiale Bildung, kategoriale Bildung, formale Bildung

Q:

Lebenskunst als Beitrag zur formalen Bildung (Erziehung durch Sport)

Wie lautet das Ziel? Welche Frage ist dabei zentral?

A:

◦ Wie können Menschen ihr Leben durch Sport bereichern?
◦ Welchen Stellenwert hat Sport im Leben?


Zentral ist dabei die Frage nach den Möglichkeiten, Sport im eigenen Lebenskontext optimal und kreativ zu nutzen (und nicht die Programme)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Allgemeine Ziele, die das pädagogische Handeln leiten entspringen aus _________

A:

Allgemeine Ziele, die das pädagogische Handeln leiten
◦ entspringen aus Prozess sozialer Verständigung und begründeter Stellungnahmen

Q:

a. Die Philosophie hat ________sfunktion für die Sportpädagogik, während die Sportdidaktik _______sfunktion hat.
b. Die kritische Hinterfragung des Zusammenhangs zwischen Sport und Erziehung nennt man ___________.

A:

a. Die Philosophie hat ____Begründung____sfunktion für die Sportpädagogik, während die Sportdidaktik
___Beratung____sfunktion hat.
b. Die kritische Hinterfragung des Zusammenhangs zwischen Sport und Erziehung nennt man _____Reflexion______.

Q:

Allgemeine Ziele, die das pädagogische Handeln leiten sind ______ begründet

A:

Allgemeine Ziele, die das pädagogische Handeln leiten sind anthropologisch begründet

Q:

Ziel sei __________ statt belehrender Fremdbestimmung.

A:

Ziel sei erfahrungsgeleitete Selbsterziehung statt belehrender Fremdbestimmung

Q:

Diskutieren Sie Unterschiede und Bezüge deskriptiver und normativer Aussagen kritisch

A:

Dass ein Übertrag von deskriptiven Aussagen noch keine notwendigen Normativen Aussagen nach sich ziehen
müssen.
o Wenn nur 10% der 17-jährigen Schüler*innen und Schüler die Vorgaben der WHO erfüllen, dann ist das
ein Sachverhalt der beschrieben wird, aus dem nicht zwingen abgeleitet werden kann, dass die Schulen
mehr Sportstunden bekommen sollen. Vielleicht gibt es noch andere Gründe dafür. Es braucht noch
zusätzliche Argumente

Q:

Welche Aussagen sind richtig?

A:

. Pädagogik ist die traditionelle Bezeichnung für die wissenschaftliche Disziplin, die sich mit Bildung und Erziehung
befasst.

Q:

Welche Handlungsfähigkeit beschreibt Erziehung zum Sport? Beschreibe diese Handlungsfähigkeit kurz!

A:

• Erziehung zum Sport → Spezielle Handlungsfähigkeit: Sport betreiben können, indem sportliche Kompetenzen
aufgebaut werden

Grundlagen der Sportpädagogik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen der Sportpädagogik an der Universität Wien

Für deinen Studiengang Grundlagen der Sportpädagogik an der Universität Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grundlagen der Sportpädagogik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der Pädagogik

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Grundlagen Pädagogik

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Grundlagen der Schulpädagogik

Universität Würzburg

Zum Kurs
Grundfragen der Sonderpädagogik

Universität Rostock

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen der Sportpädagogik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen der Sportpädagogik