Genetik an der Universität Wien

Karteikarten und Zusammenfassungen für Genetik an der Universität Wien

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Genetik an der Universität Wien.

Beispielhafte Karteikarten für Genetik an der Universität Wien auf StudySmarter:

Was besagt die Präformationstheorie?

Beispielhafte Karteikarten für Genetik an der Universität Wien auf StudySmarter:

Was sind indirekte Hinweise auf die DNA als Erbmaterial?

Beispielhafte Karteikarten für Genetik an der Universität Wien auf StudySmarter:

Was besagt die 1. Chargaff-Regel?

Beispielhafte Karteikarten für Genetik an der Universität Wien auf StudySmarter:

Was besagt die 2. Chargaff-Regel?

Beispielhafte Karteikarten für Genetik an der Universität Wien auf StudySmarter:

Wie lautet das zentrale Dogma des genetischen Informationsflusses?

Beispielhafte Karteikarten für Genetik an der Universität Wien auf StudySmarter:

Was versteht man unter reverser Transkription?

Beispielhafte Karteikarten für Genetik an der Universität Wien auf StudySmarter:

Was ist die Wobble-Hypothese ?

Beispielhafte Karteikarten für Genetik an der Universität Wien auf StudySmarter:

Was ist das Produkt der Mitose ?

Beispielhafte Karteikarten für Genetik an der Universität Wien auf StudySmarter:

Was ist das Produkt der Meiose ?

Beispielhafte Karteikarten für Genetik an der Universität Wien auf StudySmarter:

wozu führt mitotische Zellteilung ?

Beispielhafte Karteikarten für Genetik an der Universität Wien auf StudySmarter:

Wie liegt die DNA in Prokaryotischen Zellen vor?

Beispielhafte Karteikarten für Genetik an der Universität Wien auf StudySmarter:

Wieso wird die Teilung von Prokaryoten nicht als Mitose bezeichnet ?

Kommilitonen im Kurs Genetik an der Universität Wien. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Genetik an der Universität Wien auf StudySmarter:

Genetik

Was besagt die Präformationstheorie?

Im Spermium befindet sich bereits ein vorgefertigter Mensch

Genetik

Was sind indirekte Hinweise auf die DNA als Erbmaterial?

1) Mitochondiren und Chloroplasten besitzen auch DNA. Andere Organellen jedoch nicht. 

2. Gameten besitzen halb so viel DNA wie somatische Zellen 

3. UV-Strahlung hat die stärkste mutagene Wirkung bei einer Wellenlänge von 260nm. -> Absorptionsmaximum von DNA und RNA 

Genetik

Was besagt die 1. Chargaff-Regel?

A und T sowie Gund C kommen im Verhältnis 1:1 vor

Genetik

Was besagt die 2. Chargaff-Regel?

In Einzelsträngen ist das Verhältnis A zu T und G zu C ungefähr 1:1 

Genetik

Wie lautet das zentrale Dogma des genetischen Informationsflusses?

Die Informationsübertragung geht von der DNA auf die RNA und von der RNA auf die Proteine.


Genetik

Was versteht man unter reverser Transkription?

Wenn DNA nach der Vorlage von RNA synthetisiert wird. 

z.B RNA-Viren und die Verlängerung von Chromosomenenden 

Genetik

Was ist die Wobble-Hypothese ?

Die Wobble-Hypothese ist eine Erklärung für die Tatsache, dass es statt erwartbarer 61 nur 41 verschiedene tRNA-Varianten gibt.

Genetik

Was ist das Produkt der Mitose ?

Durch die Mitose entstehen zwei Zellen, mit der gleichen Zahl an Chromosomen wie die Ausgangszelle (2n) 

Genetik

Was ist das Produkt der Meiose ?

Die Meiose erzeugt Zellen mit der halben Chromosomenzahl der Ausgangszelle. 

-> Bildung von Gameten 

Genetik

wozu führt mitotische Zellteilung ?

- Bei Einzellern zur klonalen Vermehrung

- Bei Vielzellern zum Wachstum

- Zur Zellerneuerung 

Genetik

Wie liegt die DNA in Prokaryotischen Zellen vor?

Als langes Ringförmiges Molekül, welches stark verknäuelt vorliegt. 

Es wird während der Zellteilung nicht weiter verpackt 

Genetik

Wieso wird die Teilung von Prokaryoten nicht als Mitose bezeichnet ?

Es fehlen:

- Die Verpackung und Verkürzung der Chromosomen

- Die Beteiligung eines Spindelapparats

- Die funktionelle Trennung der Teilung des Genoms und der Zelle 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Genetik an der Universität Wien zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Genetik an der Universität Wien gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Wien Übersichtsseite

Biologische Psychologie - 4 Aktionspotenzial

Praxis wissenschaftlichen Arbeitens und Anwendung psychologischer Methoden

Differentielle Psychologie

Kognitions- und Emotionspsychologie

Einführung in wissenschaftliches Denken

Paradigmengeschichte und Rahmenbedingungen der Psychologie

Einführung in die Grundlagenfächer der Psychologie

Einführung in die Anwendungsfelder der Psychologie

StEOP

Trainingswissenschaft Grundlagen

Klinische Kinder und Jugendpsychologie

StEOP wiss. Denken

StEOP A2

StEOP Paradgmengeschichte A1

Klinische Kinder und Jugendpsychologie Buch ab Kapitel 2

KlKiJu VO2

KliKiJu VO5: Diagnostik

StEOP Grundlagenfächer A2

StEOP Anwendungsfächer A2

Klinische Psychologie Foliensatz 3

KLINISCHE PSYCHOLOGIE

KLINISCHE PSYCHOLOGIE 2

PWA

Kognitions- und Emotionspsychologie II

Sozialpsychologie

Entwicklungspsychologie

Biopsychologie I

KogEmo II

Quantitative Methoden

Statistik

Statistik Übung

Entwicklungspsychologie

Bio 1

Kapitel 2

Psychologie Aufnahmetest 2020

Psycho_Aufnahme_Personen

test

Japanisch 4

Diagnostik

Biologische Psychologie 1

Psychologische Diagnostik

Biologische Psychologie I

Einführung in wissenschaftliches Denken

Einführung in die Grundlagenfächer der Psychologie

Ausgewählte Methoden

Biologische Psychologie II

Klinische Psychologie von folien

STEOP A2 Konsumentenpsychologie

STEOP A2 Klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters

STEOP A2 Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie

STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung

STEOP A1 Kommunikation von Wissen und Recherche

STEOP A1 Vom Beobachten zur Methode

PARA

VO Ausgewählte Methoden

Differentielle Psychologie

STEOP A2 Skinner und das Lernen

Psychologie StEOP A1

Psychologie StEOP A2

STEOP A2 Kulturpsychologie

PWA

Praxis wissenschaftlichen Arbeitens Psychologie Wien

Differentielle Psychologie

Testtheorie

Klinische Psychologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Genetik an der Universität Wien oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login