Forschungsmethoden Für Fortgeschrittene an der Universität Wien | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Forschungsmethoden für Fortgeschrittene an der Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Forschungsmethoden für Fortgeschrittene Kurs an der Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

1.


Warum bedürfen auch publizierte Forschungsergebnisse einer gewissen Skepsis?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Publikationsdruck (Ergebnis trauen, dass dem Autor 50.000 Euro einbringt?)
  • Replikationen für Forscher*in unattraktiv (aber nötig)
  • Effekt der schwächer werdenden Effektgrößen
  • „kanonische“ Interpretation von experimentellen Ergebnissen, z.B.:
  •  Effekt eines Spiegels auf Bereitschaft zu schummeln – wegen erhöhter Selbstaufmerksamkeit?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

6.


Definieren sie „explorative Untersuchung“. Erläutern Sie die verschiedenen Typen von Explorationen (theoriebasiert etc.)



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Definition explorative Untersuchung:

"Erkundende Untersuchung in einem vergleichsweise unerforschten Untersuchungsgebiet mit dem Ziel, erste Phänomenbeschreibungen zu schaffen und erste Hypothesen zu formulieren."


Theoriebasierte Exploration: 

Systematische Durchsicht & Analyse aus vorhandenen wissenschaftlichen Theorien -> Ableitung neuer Hypothesen


Methodenbasierte Exploration: 

Vergleich und Variation von Methoden. Welche Methoden wurden noch nicht verwendet?


Empirisch-quantitative Exploration: 

Besondere Darstellung, Aufbereitung von quantitativen Daten

 -> Sichtbarmachung unberücksichtigter Muster und Regeln


Empirisch-qualitative Exploration: 

Besondere Darstellung, Aufbereitung von qualitativer Daten

-> Sichtbarmachung unberücksichtigter Muster, Verläufe, Phänomene

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4.


Nach welchen Kriterien lassen sich Untersuchungsideen bewerten (mit jeweils kurzer Erläuterung)?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Präzision der Formulierung
  • Empirische Untersuchbarkeit (z.B. nature-nurture-Problematik)
  • Relevanz für Wissenschaft & Gesellschaft
  • Ethische Aspekte (z.B. Milgram)
  • Werteabwägung: Erkenntnisnutzen vs. Belastung der Teilnehmer*innen
  • Freiwilligkeit, Anonymität, Ethikkommittees
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5.


Was ist bei der Planung einer Untersuchung festzulegen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Literaturrecherche (Forschungsstand)
  • Wahl der Forschungsmethode
  • Definitionen und Operationalisierungen
  • Auswahl von Stimuli & Stichprobe + Stichprobenrekrutierung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3.


Erläutern Sie mögliche Strategien der Themenfindung zu einer wissenschaftlichen Untersuchung.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • „Neue“ Idee oder Replikation/Meta-Analyse?
  • Fallstudien
  • Introspektion
  • Auffällige/paradoxe Phänomene/Widersprüche
  • Alltagsphänomene
  • Problemverhalten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

7.


Eine Untersuchung soll klären, welche Einkommensverhältnisse (Einkommen bzw. staatliche/private Zuwendungen) alleinerziehende Eltern charakterisieren. Um welche Art von Exploration handelt es sich dabei?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

? Empirisch-quantitative Exploration ?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

8.


Welche Arten von explorativen Datenerhebungen kennen Sie?

(gemeint ist die Liste von offener Befragung bis Aktionsforschung)

Geben Sie jeweils eine kurze Erläuterung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Offene Befragung (Einzeln o. Gruppen; man erhält Einblick in deren Meinungen, Probleme, Wissen usw.)
  • Feldbeobachtung (Forscher*in nimmt am soz. Leben des Systems teil & sucht dort nach Verhaltensmustern etc.; z.B. Beob. von Rollenspielen)
  • Einzelfallanalyse (in Selbst- o. Fremdbeobachtung)
  • Non-reaktive Verfahren (Kein Kontakt zw. VP und Beobachter -> kein Einfluss)
  • Inhaltsanalysen (Themen & Bedeutungen von Texten usw. herausgearbeitet)
  • Aktionsforschung (Forscher def. zusammen mit Betroffenen die Problemstellung, entwerfen Interventionen; Erfolg d. Intervention gemeinsam bewertet & Modifikation d. Theorie & Lösung) Betroffener hat gleichen Status wie Expert*innen!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

9.


Geben Sie ein eigenes Beispiel für eine Feldbeobachtung.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beobachten von Kindern in einer Spielgruppe. Wie interagieren sie? Gibt es bestimmte Verhaltensmuster, Auffälligkeiten?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

10.


Um die Lebensqualität in Pflegeheimen zu untersuchen, verbringt ein Forschungsteam einen Monat in einer entsprechenden Einrichtung. Um welche Art von Studie handelt es sich dabei (mit Begründung)?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> Feldbeobachtung


Weil: 

  • Forscher*innen nehmen am sozialen Leben d. Systems Teil (verbringen einen Monat im Pflegeheim)
  • Beobachten dort und suchen nach besonderen Ereignissen (suchen nach wahrscheinlich vorher festgelegten Kriterien, anhand deren die Lebensqualität der Bewohner bestimmt werden kann)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

11.



Definieren Sie populationsbeschreibende Untersuchungen.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Definition populationsbeschreibende Untersuchungen:


"Beschreibung von Populationen hinsichtlich ausgewählter Merkmale." 


Zentrales Thema: 

  • Stichprobenerhebung
  • Schätzung der unbekannten Populationsparameter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

12. 


Was sind hypothesenprüfende Untersuchungen?



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Formulierung von Hypothesen aufgrund des Standes von Theorienentwicklung & Untersuchungen.



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2.


Geben Sie einen Überblick über die verschiedenen Ausrichtungen wissenschaftlicher Untersuchungen und geben Sie für jede ein eigenes Beispiel. 

(Gemeint ist: explorativ, beschreibend, hypothesenprüfend.) 

“Eigenes“ heißt dabei: von Ihnen selber gefunden.



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Explorative Untersuchung:

    > sondierend, aufklärend, erforschend, hypothesengenerierend

    > Bsp.: "Welche Rolle spielt das Handy im Leben von Jugendlichen?"


2. Beschreibende Untersuchung:

   > hinsichtlich ausgewählter Merkmale

   > Bsp.: Häufigkeit von Impulskontrollstörung bei MS-Patienten


3. Hypothesenprüfende Untersuchung:

   > Prüft Hypothese

   > Bsp.: "Reduzieren Achtsamkeitsübungen den empfundenen Stress?"

Lösung ausblenden
  • 223153 Karteikarten
  • 5075 Studierende
  • 82 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Forschungsmethoden für Fortgeschrittene Kurs an der Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

1.


Warum bedürfen auch publizierte Forschungsergebnisse einer gewissen Skepsis?


A:
  • Publikationsdruck (Ergebnis trauen, dass dem Autor 50.000 Euro einbringt?)
  • Replikationen für Forscher*in unattraktiv (aber nötig)
  • Effekt der schwächer werdenden Effektgrößen
  • „kanonische“ Interpretation von experimentellen Ergebnissen, z.B.:
  •  Effekt eines Spiegels auf Bereitschaft zu schummeln – wegen erhöhter Selbstaufmerksamkeit?
Q:

6.


Definieren sie „explorative Untersuchung“. Erläutern Sie die verschiedenen Typen von Explorationen (theoriebasiert etc.)



A:

Definition explorative Untersuchung:

"Erkundende Untersuchung in einem vergleichsweise unerforschten Untersuchungsgebiet mit dem Ziel, erste Phänomenbeschreibungen zu schaffen und erste Hypothesen zu formulieren."


Theoriebasierte Exploration: 

Systematische Durchsicht & Analyse aus vorhandenen wissenschaftlichen Theorien -> Ableitung neuer Hypothesen


Methodenbasierte Exploration: 

Vergleich und Variation von Methoden. Welche Methoden wurden noch nicht verwendet?


Empirisch-quantitative Exploration: 

Besondere Darstellung, Aufbereitung von quantitativen Daten

 -> Sichtbarmachung unberücksichtigter Muster und Regeln


Empirisch-qualitative Exploration: 

Besondere Darstellung, Aufbereitung von qualitativer Daten

-> Sichtbarmachung unberücksichtigter Muster, Verläufe, Phänomene

Q:

4.


Nach welchen Kriterien lassen sich Untersuchungsideen bewerten (mit jeweils kurzer Erläuterung)?


A:
  • Präzision der Formulierung
  • Empirische Untersuchbarkeit (z.B. nature-nurture-Problematik)
  • Relevanz für Wissenschaft & Gesellschaft
  • Ethische Aspekte (z.B. Milgram)
  • Werteabwägung: Erkenntnisnutzen vs. Belastung der Teilnehmer*innen
  • Freiwilligkeit, Anonymität, Ethikkommittees
Q:

5.


Was ist bei der Planung einer Untersuchung festzulegen?

A:
  • Literaturrecherche (Forschungsstand)
  • Wahl der Forschungsmethode
  • Definitionen und Operationalisierungen
  • Auswahl von Stimuli & Stichprobe + Stichprobenrekrutierung
Q:

3.


Erläutern Sie mögliche Strategien der Themenfindung zu einer wissenschaftlichen Untersuchung.


A:
  • „Neue“ Idee oder Replikation/Meta-Analyse?
  • Fallstudien
  • Introspektion
  • Auffällige/paradoxe Phänomene/Widersprüche
  • Alltagsphänomene
  • Problemverhalten
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

7.


Eine Untersuchung soll klären, welche Einkommensverhältnisse (Einkommen bzw. staatliche/private Zuwendungen) alleinerziehende Eltern charakterisieren. Um welche Art von Exploration handelt es sich dabei?

A:

? Empirisch-quantitative Exploration ?

Q:

8.


Welche Arten von explorativen Datenerhebungen kennen Sie?

(gemeint ist die Liste von offener Befragung bis Aktionsforschung)

Geben Sie jeweils eine kurze Erläuterung.

A:
  • Offene Befragung (Einzeln o. Gruppen; man erhält Einblick in deren Meinungen, Probleme, Wissen usw.)
  • Feldbeobachtung (Forscher*in nimmt am soz. Leben des Systems teil & sucht dort nach Verhaltensmustern etc.; z.B. Beob. von Rollenspielen)
  • Einzelfallanalyse (in Selbst- o. Fremdbeobachtung)
  • Non-reaktive Verfahren (Kein Kontakt zw. VP und Beobachter -> kein Einfluss)
  • Inhaltsanalysen (Themen & Bedeutungen von Texten usw. herausgearbeitet)
  • Aktionsforschung (Forscher def. zusammen mit Betroffenen die Problemstellung, entwerfen Interventionen; Erfolg d. Intervention gemeinsam bewertet & Modifikation d. Theorie & Lösung) Betroffener hat gleichen Status wie Expert*innen!
Q:

9.


Geben Sie ein eigenes Beispiel für eine Feldbeobachtung.


A:

Beobachten von Kindern in einer Spielgruppe. Wie interagieren sie? Gibt es bestimmte Verhaltensmuster, Auffälligkeiten?

Q:

10.


Um die Lebensqualität in Pflegeheimen zu untersuchen, verbringt ein Forschungsteam einen Monat in einer entsprechenden Einrichtung. Um welche Art von Studie handelt es sich dabei (mit Begründung)?


A:

-> Feldbeobachtung


Weil: 

  • Forscher*innen nehmen am sozialen Leben d. Systems Teil (verbringen einen Monat im Pflegeheim)
  • Beobachten dort und suchen nach besonderen Ereignissen (suchen nach wahrscheinlich vorher festgelegten Kriterien, anhand deren die Lebensqualität der Bewohner bestimmt werden kann)
Q:

11.



Definieren Sie populationsbeschreibende Untersuchungen.


A:

Definition populationsbeschreibende Untersuchungen:


"Beschreibung von Populationen hinsichtlich ausgewählter Merkmale." 


Zentrales Thema: 

  • Stichprobenerhebung
  • Schätzung der unbekannten Populationsparameter
Q:

12. 


Was sind hypothesenprüfende Untersuchungen?



A:

= Formulierung von Hypothesen aufgrund des Standes von Theorienentwicklung & Untersuchungen.



Q:

2.


Geben Sie einen Überblick über die verschiedenen Ausrichtungen wissenschaftlicher Untersuchungen und geben Sie für jede ein eigenes Beispiel. 

(Gemeint ist: explorativ, beschreibend, hypothesenprüfend.) 

“Eigenes“ heißt dabei: von Ihnen selber gefunden.



A:

1. Explorative Untersuchung:

    > sondierend, aufklärend, erforschend, hypothesengenerierend

    > Bsp.: "Welche Rolle spielt das Handy im Leben von Jugendlichen?"


2. Beschreibende Untersuchung:

   > hinsichtlich ausgewählter Merkmale

   > Bsp.: Häufigkeit von Impulskontrollstörung bei MS-Patienten


3. Hypothesenprüfende Untersuchung:

   > Prüft Hypothese

   > Bsp.: "Reduzieren Achtsamkeitsübungen den empfundenen Stress?"

Forschungsmethoden für Fortgeschrittene

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Forschungsmethoden für Fortgeschrittene Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung in die Forschungsmethoden

Universität Bochum

Zum Kurs
Forschungsmethoden der Psychologie

University of Zurich

Zum Kurs
Forschungsmethoden - Hussy, Schreier, Echterhoff

Universität Hildesheim

Zum Kurs
Intervention und Forschungsmethoden

Universität Hildesheim

Zum Kurs
Forschungsmethoden

University of Zurich

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Forschungsmethoden für Fortgeschrittene
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Forschungsmethoden für Fortgeschrittene