Geodäsie SoSe2020 an der Universität Weimar | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Geodäsie SoSe2020 an der Universität Weimar

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Geodäsie SoSe2020 Kurs an der Universität Weimar zu.

TESTE DEIN WISSEN

6. Nennen Sie die Hauptforderung an ein Kompensatornivellier! Wie kann überprüft werden, ob diese erfüllt ist? (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Müssen nicht auf Zielachsenfehler überprüft werden
  • automatisches Nivelliergerät
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

8. Zur Positionsbestimmung eines Punktes mit Hilfe satellitengestützter Verfahren, wie das Global Navigation Satellite System (GNSS), wird im Vermessungswesen das differentielle Verfahren genutzt. (3)

a) Erläutern Sie das Grundprinzip!

b) Warum ist die Bestimmung der Höhe eines Punktes oftmals ungenauer als die Ermittlung seiner Lagekoordinaten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundprinzip GNSS:

Entfernung zwischen Sender und Empfänger wird über Laufzeit ausgesendeter elektromagnetischer Wellen bestimmt => genaue Positionsbestimmung


Differentielles Verfahren:

Es werden 2 Empfänger benötigt, wobei einer fest aufgebaut ist und der andere als mobile Station der Bestimmung von Geländepunkten dient

Mit beiden Empfängern müssen simultan die Pseudodistanzen zu mindestens 4 identischen Satelliten gemessen werden

In der Referenzstation ergeben sich aus dem Vergleich der mithilfe der Pseudodistanzen bestimmten Koordinaten zu den gegebenen Koordinaten Korrekturwerde, die zur mobilen Station über eine Funkverbindung übermittelt werden

Damit lassen sich die dort gemessenen Pseudodistanzen korrigieren


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1. Was versteht man unter einem Zenitwinkel? (1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

X

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

9. Für welche Bereiche des Bauingenieurwesens kann das Verfahren Laserscanning vorteilhaft eingesetzt werden? (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gute Flächenerfassung, da große Anzahl an Punkten vorhanden ist
  • Keine Beleuchtungsprobleme
  • Sehr schnell
  • Straßenverläufe
  • Gleisanlagen
  • Höhlen
  • Bergbauschächte
  • Schiffsbau
  • Deformationsmessung
  • Brückenvermessung
  • Denkmalpflege und –dokumentation
  • Tunnel- und Rohrleitungsbau


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

13. Welche Aufgaben verfolgt das Liegenschaftskataster? (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundbuch

  • Bezeichnung des Grundstückes
  • Verbundene Rechte
  • Flurstückangaben
  • Fläche

Liegenschaftskataster

  • Lage
  • Größe
  • Nutzungsart


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

10. Welche Parameter sind im Allgemeinen bei einer Koordinatentransformation nach Helmert, die in der Geodäsie häufig zur verzerrungsfreien Umrechnung von dreidimensionalen kartesischen Koordinaten von einem in ein anderes, ebenfalls dreidimensionales System genutzt wird, zu bestimmen? (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

X

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

11. Nennen Sie wesentliche Inhalte eines Amtlichen Lageplans! (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Maßstab und Lage des Grundstückes in Nordrichtung
  • Flurstücknummer und Eigentümer + der Nachbargrundstücke
  • Grenzen d. Grundstücke mit Maßen und Flächeninhalt
  • Höhenlage d. Grundstückes
  • Angrenzende öffentliche Verkehrsflächen
  • Öffentliche Entwässerungskanal
  • Vorhandene bauliche Anlagen
  • Hochspannungsleitungen
  • Geschützte Bäume
  • Geplante bauliche Anlagen, Abstände, unterirdische Leitungen, Hydranten
  • Z. B. Katasterämter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

8. Ein klassisches Verfahren in der Bauwerksabsteckung ist die Methode des freien Standpunktes.

Erklären Sie die Vorgehensweise bei Durchführung dieses Verfahrens. Geben Sie dabei an, welche Messungen erfolgen und welche Elemente Ihnen bekannt sein müssen. Welche Kontrollmöglichkeiten sind Ihnen bekannt? (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Auswahl eines beliebigen Standpunktes (möglichst mit ausreichender Sicht)
  • Mit elektronischen Tachymeter Richtungen und Strecken zu mindestens zwei koordinatenmäßig bekannten Festpunkten (Anschlusspunkten messen)
  • Neupunktmessungen (Objektpunkte)
  • Berechnung der Koordinaten des Standpunktes und der Objektpunkte mittels der Polarkoordinaten der Anschlusspunkte


  • Wird genutzt um freie Sicht zu haben
  • Wählt Standpunkt so, dass 2 geodätisch bekannte Anschlusspunkte mit diesem ein Dreieck bilden
  • Strecke und Richtungswinkel werden gemessen und somit die Koordinaten des Standpunktes berechnet
  • Zur Kontrolle wird nochmal Strecke und Richtungswinkel zu einem anderen Festpunkte gemessen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

6. Nennen und erläutern Sie kurz (je 1 Stichpunkt bzw. Satz) die Hauptarbeitsgebiete bzw. Teilgebiete der Geodäsie! (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hauptarbeitsgebiete

  • Erdmessung
  • Landesvermessung
  • Detailvermessung
  • Ingenieurvermessung

Arbeitsprinzipien

  • Ordnungs- und Nachbarschaftsprinzip
  • Zuverlässigkeits- bzw. Kontrollprinzip
  • Wirtschaftlichkeitsprinzip


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

8. Wie können Höheninformationen in Karten dargestellt werden? (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Höhenlinien
  • Schummerung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

12. Nennen Sie zwei Beispiele für systematische Messabweichungen. Diskutieren Sie, auf welche Art und Weise gegebenenfalls diese systematischen Messabweichungen minimiert bzw. eliminiert werden können. (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grobe Fehler:

  • Betragen das Vielfache der zu erwartenden Messabweichung
  • Entstehen durch Unaufmerksamkeit beim Ablesen
  • Mit Kontrollmessungen wird ihnen entgegengewirkt

Zufällige Messabweichungen:

  • Eigentlich keine Fehler
  • Treten positiv und negativ in ca. gleicher Häufigkeit auf
  • Entstehen durch Unvollkommenheit des menschlichen Sinnes und der Messinstrumente sowie durch Randbedingungen der Messung,
  • Reduzierung durch Wiederholungsmessungen und Mittelbildungen

Systematische Fehler:

  • Gleichsinnig wirkenden Einflüsse auf Messprozess
  • Verursacht durch Schiefstellung des Messtasters oder Nichtbeachten der Theodolitfehler


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

10. Wie erfolgt der vollständige Eigentumsnachweis an Grundstücken in Deutschland? (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kaufvertrag (notarielle Beurkundung) und dessen Bestätigung der Rechtmäßigkeit
  • Örtliche Durchführung der Teilvermessung mit katastertechnischen Unterlagen und Abmarkung der neuen und alten Grundstücksgrenzen
  • Vermessungs- und Auflassungsschriften, die dem Katasteramt zur Kontrolle überreicht werden
  • Änderungen im Grundbuch (notarielle Beglaubigung)
  • Katasteramt leitet Änderungen weiter als Finanzamt


Lösung ausblenden
  • 3378 Karteikarten
  • 141 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Geodäsie SoSe2020 Kurs an der Universität Weimar - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

6. Nennen Sie die Hauptforderung an ein Kompensatornivellier! Wie kann überprüft werden, ob diese erfüllt ist? (2)

A:
  • Müssen nicht auf Zielachsenfehler überprüft werden
  • automatisches Nivelliergerät
Q:

8. Zur Positionsbestimmung eines Punktes mit Hilfe satellitengestützter Verfahren, wie das Global Navigation Satellite System (GNSS), wird im Vermessungswesen das differentielle Verfahren genutzt. (3)

a) Erläutern Sie das Grundprinzip!

b) Warum ist die Bestimmung der Höhe eines Punktes oftmals ungenauer als die Ermittlung seiner Lagekoordinaten?

A:

Grundprinzip GNSS:

Entfernung zwischen Sender und Empfänger wird über Laufzeit ausgesendeter elektromagnetischer Wellen bestimmt => genaue Positionsbestimmung


Differentielles Verfahren:

Es werden 2 Empfänger benötigt, wobei einer fest aufgebaut ist und der andere als mobile Station der Bestimmung von Geländepunkten dient

Mit beiden Empfängern müssen simultan die Pseudodistanzen zu mindestens 4 identischen Satelliten gemessen werden

In der Referenzstation ergeben sich aus dem Vergleich der mithilfe der Pseudodistanzen bestimmten Koordinaten zu den gegebenen Koordinaten Korrekturwerde, die zur mobilen Station über eine Funkverbindung übermittelt werden

Damit lassen sich die dort gemessenen Pseudodistanzen korrigieren


Q:

1. Was versteht man unter einem Zenitwinkel? (1)

A:

X

Q:

9. Für welche Bereiche des Bauingenieurwesens kann das Verfahren Laserscanning vorteilhaft eingesetzt werden? (2)

A:
  • Gute Flächenerfassung, da große Anzahl an Punkten vorhanden ist
  • Keine Beleuchtungsprobleme
  • Sehr schnell
  • Straßenverläufe
  • Gleisanlagen
  • Höhlen
  • Bergbauschächte
  • Schiffsbau
  • Deformationsmessung
  • Brückenvermessung
  • Denkmalpflege und –dokumentation
  • Tunnel- und Rohrleitungsbau


Q:

13. Welche Aufgaben verfolgt das Liegenschaftskataster? (2)

A:

Grundbuch

  • Bezeichnung des Grundstückes
  • Verbundene Rechte
  • Flurstückangaben
  • Fläche

Liegenschaftskataster

  • Lage
  • Größe
  • Nutzungsart


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

10. Welche Parameter sind im Allgemeinen bei einer Koordinatentransformation nach Helmert, die in der Geodäsie häufig zur verzerrungsfreien Umrechnung von dreidimensionalen kartesischen Koordinaten von einem in ein anderes, ebenfalls dreidimensionales System genutzt wird, zu bestimmen? (3)

A:

X

Q:

11. Nennen Sie wesentliche Inhalte eines Amtlichen Lageplans! (3)

A:
  • Maßstab und Lage des Grundstückes in Nordrichtung
  • Flurstücknummer und Eigentümer + der Nachbargrundstücke
  • Grenzen d. Grundstücke mit Maßen und Flächeninhalt
  • Höhenlage d. Grundstückes
  • Angrenzende öffentliche Verkehrsflächen
  • Öffentliche Entwässerungskanal
  • Vorhandene bauliche Anlagen
  • Hochspannungsleitungen
  • Geschützte Bäume
  • Geplante bauliche Anlagen, Abstände, unterirdische Leitungen, Hydranten
  • Z. B. Katasterämter
Q:

8. Ein klassisches Verfahren in der Bauwerksabsteckung ist die Methode des freien Standpunktes.

Erklären Sie die Vorgehensweise bei Durchführung dieses Verfahrens. Geben Sie dabei an, welche Messungen erfolgen und welche Elemente Ihnen bekannt sein müssen. Welche Kontrollmöglichkeiten sind Ihnen bekannt? (4)

A:
  • Auswahl eines beliebigen Standpunktes (möglichst mit ausreichender Sicht)
  • Mit elektronischen Tachymeter Richtungen und Strecken zu mindestens zwei koordinatenmäßig bekannten Festpunkten (Anschlusspunkten messen)
  • Neupunktmessungen (Objektpunkte)
  • Berechnung der Koordinaten des Standpunktes und der Objektpunkte mittels der Polarkoordinaten der Anschlusspunkte


  • Wird genutzt um freie Sicht zu haben
  • Wählt Standpunkt so, dass 2 geodätisch bekannte Anschlusspunkte mit diesem ein Dreieck bilden
  • Strecke und Richtungswinkel werden gemessen und somit die Koordinaten des Standpunktes berechnet
  • Zur Kontrolle wird nochmal Strecke und Richtungswinkel zu einem anderen Festpunkte gemessen


Q:

6. Nennen und erläutern Sie kurz (je 1 Stichpunkt bzw. Satz) die Hauptarbeitsgebiete bzw. Teilgebiete der Geodäsie! (2)

A:

Hauptarbeitsgebiete

  • Erdmessung
  • Landesvermessung
  • Detailvermessung
  • Ingenieurvermessung

Arbeitsprinzipien

  • Ordnungs- und Nachbarschaftsprinzip
  • Zuverlässigkeits- bzw. Kontrollprinzip
  • Wirtschaftlichkeitsprinzip


Q:

8. Wie können Höheninformationen in Karten dargestellt werden? (2)

A:
  • Höhenlinien
  • Schummerung


Q:

12. Nennen Sie zwei Beispiele für systematische Messabweichungen. Diskutieren Sie, auf welche Art und Weise gegebenenfalls diese systematischen Messabweichungen minimiert bzw. eliminiert werden können. (2)

A:

Grobe Fehler:

  • Betragen das Vielfache der zu erwartenden Messabweichung
  • Entstehen durch Unaufmerksamkeit beim Ablesen
  • Mit Kontrollmessungen wird ihnen entgegengewirkt

Zufällige Messabweichungen:

  • Eigentlich keine Fehler
  • Treten positiv und negativ in ca. gleicher Häufigkeit auf
  • Entstehen durch Unvollkommenheit des menschlichen Sinnes und der Messinstrumente sowie durch Randbedingungen der Messung,
  • Reduzierung durch Wiederholungsmessungen und Mittelbildungen

Systematische Fehler:

  • Gleichsinnig wirkenden Einflüsse auf Messprozess
  • Verursacht durch Schiefstellung des Messtasters oder Nichtbeachten der Theodolitfehler


Q:

10. Wie erfolgt der vollständige Eigentumsnachweis an Grundstücken in Deutschland? (2)

A:
  • Kaufvertrag (notarielle Beurkundung) und dessen Bestätigung der Rechtmäßigkeit
  • Örtliche Durchführung der Teilvermessung mit katastertechnischen Unterlagen und Abmarkung der neuen und alten Grundstücksgrenzen
  • Vermessungs- und Auflassungsschriften, die dem Katasteramt zur Kontrolle überreicht werden
  • Änderungen im Grundbuch (notarielle Beglaubigung)
  • Katasteramt leitet Änderungen weiter als Finanzamt


Geodäsie SoSe2020

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Geodäsie SoSe2020 an der Universität Weimar

Für deinen Studiengang Geodäsie SoSe2020 an der Universität Weimar gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Geodäsie SoSe2020 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Geodäsie

TU Dresden

Zum Kurs
Geodäsie

TU Dresden

Zum Kurs
GeoSach SoSe2020

TU Dortmund

Zum Kurs
Geotechnik 1 SoSe2021

Fachhochschule Lübeck

Zum Kurs
SoSe2020 2.Termin

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Geodäsie SoSe2020
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Geodäsie SoSe2020