Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen.

Beispielhafte Karteikarten für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Vergleichende Untersuchungen

Beispielhafte Karteikarten für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Direkte Kosten von Gesundheitsleistungen

Beispielhafte Karteikarten für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Kosten-Analyse

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Krankheitskosten-Analyse
(Cost-of-Illness-Analysis)

Beispielhafte Karteikarten für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Kosten-Effektivitäts-Analyse (Cost-Effectiveness-Analysis, CEA)

Beispielhafte Karteikarten für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Kosten-Nutzen-Analyse (Cost-Benefit-Analysis)

Beispielhafte Karteikarten für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Beispiel Kosten-Nutzen-Analyse

Caspofungin vs. L-AmB

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Kosten-Nutzwert-Analyse (Cost-Utility-Analysis, CUA)

Beispielhafte Karteikarten für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Cost-effectiveness of bevacizumab in combination with paclitaxel in mBC

Beispielhafte Karteikarten für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Neue Krebstherapie: CAR-T-Zellen

(Tisagen Lecleucel, Axicabtagen Ciloleucel)

Beispielhafte Karteikarten für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Money back guarantee

Satisfaction guaranteed

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Nicht vergleichende pharmakoökonomische Untersuchungen

Kommilitonen im Kurs Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Pharmakoökonomie

Vergleichende Untersuchungen

– Kosten-Minimierungs-Analyse (CMA)
– Kosten-Effektivitäts-Analyse (CEA)
– Kosten-Nutzen-Analyse (CBA)
– Kosten-Nutzwert-Analyse (CUA)

Pharmakoökonomie

Direkte Kosten von Gesundheitsleistungen

• Ärztliche Betreuung
• Diagnostik
• Medikamentöse Therapie
• Überweisungen zum Facharzt
• Stationäre Behandlungen
• Langzeitkosten, Rehabilitation, Kur, Pflege
• Abfallbeseitigung

Pharmakoökonomie

Kosten-Analyse

Direkt messbare Kostenkomponenten, Input einer bestimmten medizinischen Intervention 

z.B: Initialbehandlung aller bisher unbehandelten mit spinaler Muskeldystrophie (Frühstadien); 67,8 Mio €/Jahr/Neuerkrankungen + 25,4 Mio €/Erhaltungstherapien

Pharmakoökonomie

Krankheitskosten-Analyse
(Cost-of-Illness-Analysis)

Gesamtgesellschaftliche Betrachtung durch Einschluss der direkten, indirekten und intangiblen Kosten

Pharmakoökonomie

Kosten-Effektivitäts-Analyse (Cost-Effectiveness-Analysis, CEA)

• Kosten- und Ergebnisevaluation für alle betrachteten Therapiealternativen

• Alle Kostenkomponenten werden in geldwerten Einheiten und alle Outcomes in nicht-geldwerten Einheiten als med. Behandlungsergebnis bzw. Statusbeschreibung ausgedrückt

• Ziel: Herausarbeiten einer „effektivsten“ Behandlungs- alternative. Nachteil: nur gleiche klinische Endpunkte werden fokussiert

Pharmakoökonomie

Kosten-Nutzen-Analyse (Cost-Benefit-Analysis)

• Bestimmung eines monetär bewerteten Kosten- Wirksamkeits-Verhältnisses alternativer Therapie- Optionen

• Alle Kosten und alle positiven wie negativen Konsequenzen bzw. Behandlungsergebnisse werden dabei in gleichen geldwerten Einheiten ausgedrückt

• Nachteile: Problem der Variabilität von patientenbezogenen Einzelbewertungen (z.B. Art der Krankenversicherung). Ausschluss von Behandlungsergebnissen, die sich nicht bewerten lassen.

Pharmakoökonomie

Beispiel Kosten-Nutzen-Analyse

Caspofungin vs. L-AmB

Caspofungin keine Nephrotoxizität -> obwohl AM teurer, ist es hier 96€ günstiger als L-AmB

Pharmakoökonomie

Kosten-Nutzwert-Analyse (Cost-Utility-Analysis, CUA)

Miteinbeziehung der Lebensqualität (incl. Intangible Kosten)

• Zweiseitiges Verfahren, in dem sowohl die Kosten („monetäre Einheiten“) als auch die Folgen einer Behandlung („nicht-monetäre Einheiten“) erfasst werden

Pharmakoökonomie

Cost-effectiveness of bevacizumab in combination with paclitaxel in mBC

The addition of Bevacizumab to paclitaxel is not cost-effective in the treatment of metastatic breast cancer

(PFS-Verbesserung um 5,5 Monate (= 0,49 Jahre) und der Lebensqualität (0,135 QALY), incremental cost: 100,300 $. Keine Verbesserung des Gesamtüberlebens)

Pharmakoökonomie

Neue Krebstherapie: CAR-T-Zellen

(Tisagen Lecleucel, Axicabtagen Ciloleucel)

CAR-T Zelltherapie ermöglicht fast 40%ige Wahrscheinlichkeit für eine Langzeittumorkontrolle bei rezdidivierenden/refraktären aggressiven B- Zell-Lymphomen (Therapiekosten: 320.000 €/Patient; Stand 07/2019)


Ohne CAR-T zu erwartendes OS: 6 Monate, zu erwartendes OR: max. 8%

Pharmakoökonomie

Money back guarantee

Satisfaction guaranteed

"Pay for performance" 

• NICE declined to support coverage of the proteasome inhibitor bortezomib (Velcade) by NHS for MM („..price is too high..“) 

• Consequence: The manufacture offered – rather than reducing the price – to forgo charges for patients who do not have an adequate response to the drug – anew approach for drug pricing!

Pharmakoökonomie

Nicht vergleichende pharmakoökonomische Untersuchungen

Kosten-Analyse

Krankheitskosten-Analyse

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Tübingen Übersichtsseite

Arzneimittelliste

Stereo

Stereochemie

Pharmakologie an der

Universität zu Köln

Pharmako an der

Universität Heidelberg

Pharmakologie an der

Universität Wien

Pharmako an der

Universität Marburg

Pharmako an der

Universität Münster

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Pharmakoökonomie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Tübingen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Pharmakoökonomie an der Universität Tübingen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login