M4 Seminar an der Universität Tübingen

Karteikarten und Zusammenfassungen für M4 Seminar an der Universität Tübingen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs M4 Seminar an der Universität Tübingen.

Beispielhafte Karteikarten für M4 Seminar an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Androgene - Sekretion

Beispielhafte Karteikarten für M4 Seminar an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Cinacalcet (Mimpara®)

  • Indikation
  • Wirkmechanismus

Beispielhafte Karteikarten für M4 Seminar an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Osteoblasten

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für M4 Seminar an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Knochenfunktionen

Beispielhafte Karteikarten für M4 Seminar an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Geflechtknochen

Beispielhafte Karteikarten für M4 Seminar an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Knochenzelltypen

Beispielhafte Karteikarten für M4 Seminar an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Lamellenknochen

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für M4 Seminar an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Osteoklasten

Beispielhafte Karteikarten für M4 Seminar an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Interaktion Osteoblasten – Osteoklasten

Beispielhafte Karteikarten für M4 Seminar an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Remodelling

Beispielhafte Karteikarten für M4 Seminar an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Peak bone mass

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für M4 Seminar an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Knochenaufbau

Kommilitonen im Kurs M4 Seminar an der Universität Tübingen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für M4 Seminar an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

M4 Seminar

Androgene - Sekretion

  • 7 mg/d (Mann)
    • v.a. Testosteron und DHT, keine Speicherung im Hoden
  • 0,7 mg/d (Frau) 
    • v.a. DHEA und Androstendion
  • Testosteronkonz. nimmt beim Mann kontinuierlich mit dem Alter ab
    • Andropause
    • Testosteron-Produktion sinkt, SHBG steigt 
      • weniger freies Testosteron

M4 Seminar

Cinacalcet (Mimpara®)

  • Indikation
  • Wirkmechanismus

Indikation

  • Sekundärer Hyperparathyreoidismus bei dialysepflichtigen Patienten

Wirkmechanismus

  • Allosterischer Modulator des Calcium-Sensing-Rezeptors
    • Rezeptorkonfirmationsänderung
    • Verminderte Freisetzung von Parathormon
  • Sensitizer
    • Erhöht die Sensitivität des Rezeptors ggü. Freiem Calcium

M4 Seminar

Osteoblasten

  • Knochenaufbau
    • Produzieren und sezernieren Typ-I-Kollagen
    • Einbau von Hydroxylapatit und Ca2+ in die Knochenmatrix (Mineralisation)
    • Osteoblasten werden in neu gebildeten Knochen eingebettet und bilden als Osteozyten ein Netzwerk
    • Stammen von mesenchymalen Vorläuferzellen ab

M4 Seminar

Knochenfunktionen

  • Stützgewebe
  • Calcium- und Phosphatspeicher (99% des Calciums und 75% des Phosphats im Körper)

M4 Seminar

Geflechtknochen

  • Kollagenfasern verlaufen ohne besondere Orientierung
  • Kommt vor: während Knochenentwicklung, Knochenbruchheilung, Ansatzstellen von Sehnen und Bändern, an best. Stellen des Schädelknochens
    • Geflechtknochen wird im Allgemeinen durch den Lamellenknochen ersetzt

M4 Seminar

Knochenzelltypen

Osteoblasten

Osteoklasten

M4 Seminar

Lamellenknochen

  • Schichtenartiger Aufbau helikal verlaufender, parallel angeordnete Kollagenfaserbündel
  • Unterteilung: Kompakta, Spongiosa, Mark
  • Mittlere Schicht der Kompakta: Havers-Lamellen (konzentrisch um Havers-Kanal angeordnet = Osteon)
  • Innere Lamellen gehen in Spongiosa über
  • Spongiosa: Schwammwerk feiner Knochenbälkchen (=Trabekeln) mit blutbildendem Knochenmark

M4 Seminar

Osteoklasten

  • Knochenabbau
    • Vielkernige „Riesen-Zellen“ (100 µm)
    • Sezernieren Säure und Proteasen (Cathepsine) wodurch Matrixproteine und Hydroxylapatit aufgelöst werden
    • Abbauleistung von 100 Osteoblasten
    • Stammen von hämatogenen Vorläuferzellen ab

M4 Seminar

Interaktion Osteoblasten – Osteoklasten

  • RANKL wird von den Osteoblasten freigesetzt
  • Es bindet Osteoklastenvorläufer und aktiviert deren Differenzierung zu Osteoklasten oder steigert die Klasten-Aktivität
  • Osteoprotegerin hemmt die RANKL-Bindung an RANK
  • RANK = Receptor activator of nuclear factor kappa B
  • RANKL = Receptor activator of nuclear factor kappa B ligand

M4 Seminar

Remodelling

= ständiger Knochenauf- und abbau

  • Bis zur Jugend findet überwiegend Knochenaufbau statt
  • Aufbau neuer, z.T. anders geordneter Lamellensysteme Anpassung an veränderte Statische und mechanische Situationen
  • Ab dem 35.-40. Lebensjahr überwiegt der Knochenabbau (vorher Prophylaxe!)

M4 Seminar

Peak bone mass

maximal erreichbare Knochenmasse

M4 Seminar

Knochenaufbau

  • 65% anorganisches Hydroxylapatit (Ca10(PO4)6(OH)2), neben Fluorapatit, Carbonapatit, Calciumcarbonat, Magnesiumcarbonat
  • 25% Osteoid = Knochenmatrix (Protein), v.a. Kollagenfasern TypI (90-95%) und 5% Interzellularsubstanz
  • 10% Wasser

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für M4 Seminar an der Universität Tübingen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang M4 Seminar an der Universität Tübingen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Tübingen Übersichtsseite

M4 Phamakologie, Toxikologie & Klinische Studien

Psychso 2 Seminar an der

Universität Augsburg

Seminar an der

Fachhochschule Campus Wien

Seminar-Kognition an der

Universität Bochum

Seminar IB an der

Universität Trier

LESD Seminar an der

Universität Münster

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch M4 Seminar an anderen Unis an

Zurück zur Universität Tübingen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für M4 Seminar an der Universität Tübingen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards