IMM an der Universität Tübingen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für IMM an der Universität Tübingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen IMM Kurs an der Universität Tübingen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Chancen für deutsche Unternehmungen bei der neuen Seidenstraße:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Neue Absatzmärkte durch die wirtschaftliche Entwicklung der Länder entlang der Route sowie erleichterte Geschäftstätigkeit
  • Beteiligung an Infrastrukturprojekten im Rahmen der Initiative
  • Auftreten is Zulieferer von Technologie für chinesische Investoren
  • Auftreten als Experten im internationalen Projektmanagement (eine der Hauptschwächen der chinesischen Unternehmen)
  • Besonders gute Absatzmöglichkeiten für Anbieter von Spezialausrüstung, bspw. In der Bahn, Schiff oder Luftfahrttechnik

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Herausforderungen für deutsche Unternehmungen bei der neuen Seidenstraße:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • KMU verleihen der Risikoseite (Vertragsunsicherheit) oft mehr Gewicht als den Opportunitäten (Neue Absatzmärkte)
  • besonders mittelständische UN sind interkulturelle und hinsichtlich der Projektkomplexität oft überfordert
  • Ein Großteil der Kredite zur Finanzierung der Belt and Road Initiative steht derzeit nur chinesischen Firmen offen
  • Ausländische Firmen sind auf dem Papier willkommen, in der Realität setzten sich aber meist die chinesischen Konkurrenten durch
  • die Seidenstraße vereinfacht der chinesischen Konkurrenz den Zugang zum europäischen Markt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Afrikas wirtschaftliche Perspektiven: Positiv
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Immer mehr Hunde Afrikaner besuchen weiterführende Schulen
  • Anstieg auch bei tertiärer Bildung
  • im produzierenden Gewerbe, Agrarbereich und Tourismus entstehen viele neue Jobs
  • schnell wachsende Zahl von Internetnutzern zeigt, dass Afrika am globalen und regionalen Informationsaustausch teilnimmt
  • Die Anzahl politischer Konflikte nahm in den letzten Jahren deutlich ab 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Afrikas wachsende wirtschaftliche Bedeutung:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter wird wachsen
  • Bis 2040 wire der Kontinent mehr Arbeitskräfte als Indien oder China haben
  • Die Mittelklasse  und der Privatkonsum in Afrika wachsen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Afrikas wirtschaftliche Perspektiven:Negativ
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Das BIP vieler afrikanischer Staaten ist maßgeblich durch den Rohstoffsektor bestimmt, doch dieser beschäftigt nur 1% der Arbeitskräfte
  • Bei Fortführung aktueller Trends würden nur die Hälfte junger Arbeitskräfte Jobs finden, d.h. Bald könnten 100 Mio. Junge Afrikaner arbeitslos sein
  • Fast die Hälfte aller jungen Arbeitenden gab an, dass ihre Fähigkeiten nicht zu ihrem Job passen
  • viele sind im informellen Sektor tätig (Agrar-Selbstversorger, informell selbstständig), haben daher keine soziale Absicherung und wenig Aufstiegschancen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Risikofaktoren:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die institutionellen Rahmenbedingungen vieler afrikanischer Staaten sind unsicher und instabil
  • Die Kooperation mit nicht-demokratischen Regimes stellt Investoren vor Legitimitätsprobleme
  • Die in vielen Regionen weit verbreitete Korruption erschwert den Markteintritt deutscher Investoren
  • zwischen den vielen kleinen Staaten Afrikas besteht nur wenig regionale Integration

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die neue Seidenstraße von China?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die 2000 Jahrealten Transportrouten der antiken Seidenstraße sollen mit der Belt and Road Initiative wiederbelebt und bis zum Jahr 2049 fertiggestellt werden.
  • Der Seidenstraße-Wirtschaftsgürtelführt über den Landweg (Belt)von China über Zentralasien und dem nahen Osten nach Europa
  • Die maritime Seidenstraße (Road) führte auf dem Seeweg von Südchina über Südostasien, Indien, Sri Lanka und vorbei an Ostafrika ebenfalls nach Europa


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Ziele verfolgt China:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Intensivierung der Handelsbeziehungen
  • Abschluss neuer Freihandelsabkommen
  • Aufbau von Sonderwirtschaftszonen
  • schaffung vereinfachter Zollabfertigungs-Prozesse an den Grenzen
  • Frieden und Sicherheit, Wohlstand durch Austausch sowie Integration und Offenheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Weltweite Reaktionen:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Indien sieht sich von China eingekreist
  • Russland stört sich an hohen Investitionen in den ehemaligen Sowjetreubliken z.B. Kasachstan 
  • Ehemaliger US Präsident Obama sieht in der Initiative einen Angriff auf die Vorherrschaft Amerikas
  • in Sri Lanka und Kenia gehen Menschen auf die Straße weil sie um ihre Eigentums- Bürgerrechte fürchten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Chancen für deutsche Investoren:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zugang zu neuen Produktionsorten und wachsenden Absatzmärkten
  • Zugang zu einem großen Talentpool motivierter junger Arbeitnehmer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Chancen für lokale Partnerunternehmen:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stärkere Diversifizierung
  • Wertschöpfung in die Ursprungsländer verlagern
  • High-Tech Produktion durch deutsches Know-How
  • Wissenstransfer durch Expatriates
  • Ausbildung lokaler Spezialisten und einer lokalen Managementelite

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fazit für deutsche Unternehmungen bei dem Projekt der neuen Seidenstraße:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Deutsche UN sind wegen ihrer Technologiekompetenz von chinesischer Seite (noch) gefragt. 
  • Mittelständische Unternehmungen sind auf die Unterstützung der Bundesregierung und der EU insgesamt angewiesen, um den chinesischen Unternehmensagglomeraten und Finanzierungsinstrumenten entgegenzutreten.

Lösung ausblenden
  • 142488 Karteikarten
  • 2236 Studierende
  • 38 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen IMM Kurs an der Universität Tübingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Chancen für deutsche Unternehmungen bei der neuen Seidenstraße:
A:
  • Neue Absatzmärkte durch die wirtschaftliche Entwicklung der Länder entlang der Route sowie erleichterte Geschäftstätigkeit
  • Beteiligung an Infrastrukturprojekten im Rahmen der Initiative
  • Auftreten is Zulieferer von Technologie für chinesische Investoren
  • Auftreten als Experten im internationalen Projektmanagement (eine der Hauptschwächen der chinesischen Unternehmen)
  • Besonders gute Absatzmöglichkeiten für Anbieter von Spezialausrüstung, bspw. In der Bahn, Schiff oder Luftfahrttechnik

Q:
Herausforderungen für deutsche Unternehmungen bei der neuen Seidenstraße:
A:
  • KMU verleihen der Risikoseite (Vertragsunsicherheit) oft mehr Gewicht als den Opportunitäten (Neue Absatzmärkte)
  • besonders mittelständische UN sind interkulturelle und hinsichtlich der Projektkomplexität oft überfordert
  • Ein Großteil der Kredite zur Finanzierung der Belt and Road Initiative steht derzeit nur chinesischen Firmen offen
  • Ausländische Firmen sind auf dem Papier willkommen, in der Realität setzten sich aber meist die chinesischen Konkurrenten durch
  • die Seidenstraße vereinfacht der chinesischen Konkurrenz den Zugang zum europäischen Markt
Q:
Afrikas wirtschaftliche Perspektiven: Positiv
A:
  • Immer mehr Hunde Afrikaner besuchen weiterführende Schulen
  • Anstieg auch bei tertiärer Bildung
  • im produzierenden Gewerbe, Agrarbereich und Tourismus entstehen viele neue Jobs
  • schnell wachsende Zahl von Internetnutzern zeigt, dass Afrika am globalen und regionalen Informationsaustausch teilnimmt
  • Die Anzahl politischer Konflikte nahm in den letzten Jahren deutlich ab 

Q:
Afrikas wachsende wirtschaftliche Bedeutung:
A:
  • Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter wird wachsen
  • Bis 2040 wire der Kontinent mehr Arbeitskräfte als Indien oder China haben
  • Die Mittelklasse  und der Privatkonsum in Afrika wachsen

Q:
Afrikas wirtschaftliche Perspektiven:Negativ
A:
  • Das BIP vieler afrikanischer Staaten ist maßgeblich durch den Rohstoffsektor bestimmt, doch dieser beschäftigt nur 1% der Arbeitskräfte
  • Bei Fortführung aktueller Trends würden nur die Hälfte junger Arbeitskräfte Jobs finden, d.h. Bald könnten 100 Mio. Junge Afrikaner arbeitslos sein
  • Fast die Hälfte aller jungen Arbeitenden gab an, dass ihre Fähigkeiten nicht zu ihrem Job passen
  • viele sind im informellen Sektor tätig (Agrar-Selbstversorger, informell selbstständig), haben daher keine soziale Absicherung und wenig Aufstiegschancen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Risikofaktoren:
A:
  • Die institutionellen Rahmenbedingungen vieler afrikanischer Staaten sind unsicher und instabil
  • Die Kooperation mit nicht-demokratischen Regimes stellt Investoren vor Legitimitätsprobleme
  • Die in vielen Regionen weit verbreitete Korruption erschwert den Markteintritt deutscher Investoren
  • zwischen den vielen kleinen Staaten Afrikas besteht nur wenig regionale Integration

Q:
Was ist die neue Seidenstraße von China?
A:
  • Die 2000 Jahrealten Transportrouten der antiken Seidenstraße sollen mit der Belt and Road Initiative wiederbelebt und bis zum Jahr 2049 fertiggestellt werden.
  • Der Seidenstraße-Wirtschaftsgürtelführt über den Landweg (Belt)von China über Zentralasien und dem nahen Osten nach Europa
  • Die maritime Seidenstraße (Road) führte auf dem Seeweg von Südchina über Südostasien, Indien, Sri Lanka und vorbei an Ostafrika ebenfalls nach Europa


Q:
Welche Ziele verfolgt China:
A:
  • Intensivierung der Handelsbeziehungen
  • Abschluss neuer Freihandelsabkommen
  • Aufbau von Sonderwirtschaftszonen
  • schaffung vereinfachter Zollabfertigungs-Prozesse an den Grenzen
  • Frieden und Sicherheit, Wohlstand durch Austausch sowie Integration und Offenheit

Q:
Weltweite Reaktionen:
A:
  • Indien sieht sich von China eingekreist
  • Russland stört sich an hohen Investitionen in den ehemaligen Sowjetreubliken z.B. Kasachstan 
  • Ehemaliger US Präsident Obama sieht in der Initiative einen Angriff auf die Vorherrschaft Amerikas
  • in Sri Lanka und Kenia gehen Menschen auf die Straße weil sie um ihre Eigentums- Bürgerrechte fürchten

Q:
Chancen für deutsche Investoren:
A:
  • Zugang zu neuen Produktionsorten und wachsenden Absatzmärkten
  • Zugang zu einem großen Talentpool motivierter junger Arbeitnehmer
Q:
Chancen für lokale Partnerunternehmen:
A:
  • Stärkere Diversifizierung
  • Wertschöpfung in die Ursprungsländer verlagern
  • High-Tech Produktion durch deutsches Know-How
  • Wissenstransfer durch Expatriates
  • Ausbildung lokaler Spezialisten und einer lokalen Managementelite

Q:
Fazit für deutsche Unternehmungen bei dem Projekt der neuen Seidenstraße:
A:
  • Deutsche UN sind wegen ihrer Technologiekompetenz von chinesischer Seite (noch) gefragt. 
  • Mittelständische Unternehmungen sind auf die Unterstützung der Bundesregierung und der EU insgesamt angewiesen, um den chinesischen Unternehmensagglomeraten und Finanzierungsinstrumenten entgegenzutreten.

IMM

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang IMM an der Universität Tübingen

Für deinen Studiengang IMM an der Universität Tübingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten IMM Kurse im gesamten StudySmarter Universum

IMMS

Universität Hamburg

Zum Kurs
immun

Medizinische Universität Wien

Zum Kurs
IM

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs
Immo

Staatliche Studienakademie Glauchau

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden IMM
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen IMM