Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Altklausuren Geo 32 im Geographie Studiengang an der Universität Tübingen in Tübingen

CitySTADT: Tübingen

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen.

Beispielhafte Karteikarten für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Nenne traditionelle Gründe für den Welthandel 

Beispielhafte Karteikarten für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Definiere die Wirkungen organisationaler Nähe und Distanz auf das Innovationsverhalten

Beispielhafte Karteikarten für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Nenne 4 Merkmale von Finanzzentren 

Beispielhafte Karteikarten für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Wo liegt der homogene Raum? 

Beispielhafte Karteikarten für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

    Erläutere die räumlichen und funktionalen Unterschiede zwischen dem klassischem Produktionssystem eines Einbetriebunternehmens und dem heutigen Produktionssystem eines multinationalen Unternehmens

Beispielhafte Karteikarten für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Nenne 3 Beispiele aus dem Alltag, an dem wir den Globalisierungsprozess erkennen können

Beispielhafte Karteikarten für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Wie trifft ein sogenannter Saticficer ökonomische Entscheidungen? 

Beispielhafte Karteikarten für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Welchen ökonomischen Sachverhalt zeigt der Big-Mac-Index auf? 

Beispielhafte Karteikarten für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Erläutere die Merkmale von tarifären und nicht-tarifären Handelshemmnissen

Beispielhafte Karteikarten für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Welches wesentliche Ziel hat die Welthandelsorganisation und welche Methoden werden dabei eingesetzt? 

Beispielhafte Karteikarten für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Was ist der tonnenkilometrische Minimalpunkt? 

Beispielhafte Karteikarten für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Vergleiche die räumlichen Strukturen im Einzelhandel zwischen Ost- und Westdeutschland vor und nach der Wende.

Beispielhafte Karteikarten für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen auf StudySmarter:

Altklausuren Geo 32

Nenne traditionelle Gründe für den Welthandel 

  • Austausch von Waren, die nur in einer bestimmten Region hergestellt wurden 
  • internationaler Handel war weitestgehend auf den Handel von Konsum- und Luxusgütern beschränkt
  • Anteil der gehandelten Güter an der gesamten volkswirtschaftlichen Produktionsleistung eher gering 
  • Nichtverfügbarkeit
  • Preisunterschiede 
  • Qualitätsunterschiede

Altklausuren Geo 32

Definiere die Wirkungen organisationaler Nähe und Distanz auf das Innovationsverhalten

Organisationale Nähe = Beziehungen innerhalb und zwischen Organisationen 

  • organisationale Nähe muss nicht räumliche Nähe erfordern 
  • erleichtert die Beziehungen 
  • Verstanden als Formen von Unternehmens-, Bezugs-, Absatz-, Dienstleistungskonzeption 

Innovationsverhalten beeinflusst durch Verhältnis von Kooperation und Konkurrenz 

Altklausuren Geo 32

Nenne 4 Merkmale von Finanzzentren 

  • metropolitane Regionen 
  • hohe Konzentration von Finanzinstitutionen 
  • Finanztransaktionen eines Landes oder einer Region werden zentralisiert 
  • Konzentration von Finanzprodukten (zb durch Banken)
  • Handel mit Finanzprodukten auf einem Marktplatz, der Börse

Altklausuren Geo 32

Wo liegt der homogene Raum? 

-> Standorttheorie nach Thünen

  • isolierter Staat als Wirtschaftsraum, der von der übrigen Welt abgeschlossen ist und in der Mitte eine einzige dominierende Stadt besitzt, die von einer homogenen Ebene umgeben ist 

Altklausuren Geo 32

    Erläutere die räumlichen und funktionalen Unterschiede zwischen dem klassischem Produktionssystem eines Einbetriebunternehmens und dem heutigen Produktionssystem eines multinationalen Unternehmens

Klassisches Produktionssystem (Einbetriebsunternehmen): 

  • kompletter Betrieb wird über einen Standort abgewickelt 
  • an diesem Standort finden Forschung & Entwicklung, Produktionsplanung, Produktion sowie Endkontrolle, Verpackung und Vertrieb statt 
  • auch Management und Verwaltung ist vor Ort 

Produktionssystem eines multinationalen Unternehmen

  • räumlich gegliedertes Produktionssystem 
  • Am Standort des Hauptbetriebs finden Forschung, Entwicklung und Produktionsplanung statt, ebenso wie human- und sachkapitelintensive Produktionsschritte 
  • gleichzeigtig werden aber auch ein Teil der sachkapitalintensiven Produktionsschritte an einem anderen Standort im Inland oder an einem Standort im hochentwickelten Ausland durchgeführt
  • arbeitsintensive Produktionsschritte werden in weniger entwickelte Länder ausgelagert
  • Entkontrolle, Verpackung und Vertrieb finden dann wieder am Standort des Hauptbetriebs statt 
  • Management und Verwaltung sitzen am Standort des Hauptbetriebs 

Altklausuren Geo 32

Nenne 3 Beispiele aus dem Alltag, an dem wir den Globalisierungsprozess erkennen können

– McDonaldisierung: Angleichen von Kultur, Gesellschaft und Verhalten

-Zuwachs von Warenströmen: Frische Produkte aus allen Welt zu allen Jahreszeiten 

-Bedeutungsgewinn von Englisch als Weltsprache 

Altklausuren Geo 32

Wie trifft ein sogenannter Saticficer ökonomische Entscheidungen? 
  • besitzt unvollständige Informationen und wertet diese suboptimal aus 
  • trifft eine begrenzt rationale bzw. durch persönliche Präferenzen beeinflusste, an einem individuellen Anspruchsniveau orientierte Entscheidung 

Altklausuren Geo 32

Welchen ökonomischen Sachverhalt zeigt der Big-Mac-Index auf? 

Der Big-Mac-Index ist ein Indikator, der die Kaufkraft verschiedener Währungen anhand der Preise für einen Big Mac in verschiedenen Ländern vergleicht. 

Der Big Mac wird hier als ein einfacher Indikator für die Kaufkraft einer Währung herangezogen, weil es ihn in vielen Ländern der Welt in standardisierter Größe, Zusammensetzung und Qualität gibt.

Altklausuren Geo 32

Erläutere die Merkmale von tarifären und nicht-tarifären Handelshemmnissen

TARIFÄRE HANDELSHEMMNISSE:

  • Zölle: Besteuert man den Import von bestimmten Gütern mittels Zöllen, so macht man den Import für ausländische Staaten deutlich unattraktiver, da Zölle grundsätzlich das Produkt verteuern. Zölle werden oftmals dann eingeführt, wenn die inländischen Unternehmen ein bestimmtes Produkt nur zu einem deutlich höheren Preis produzieren können, wie ausländischen Anbietern es möglich ist. Es soll eine gewisse Fairness herstellen. Ein willkommener Nebeneffekt sind natürlich Einnahmen des Staates durch die Zolleinnahmen.
  • Exportsubventionen: Hier unterstützt der Staat den Export von bestimmten Produkten. Kann ein inländisches Unternehmen seine Produkte im Ausland wegen hoher Produktionskosten nur schwer absetzen, machen Exportsubventionen Sinn, damit der Exportstaat das Produkt im Ausland letztendlich günstiger anbieten kann. Diese Maßnahme kostet dem Staat natürlich eine Menge Geld.
  • Mindestpreis: Wird seitens des Staates ein bestimmter Mindestpreis für ein Produkt eingeführt, darf das betroffene Produkt nicht unter dem festgelegten Mindestpreis verkauft werden. Das soll zur Preisstabilität führen.

NICHT_TARIFÄRE HANDELSHEMMNISSE:

  • Importquoten: Hierbei legt ein Staat fest, welches Produkt in welcher Menge maximal in das jeweilige Land eingeführt werden darf. In der Regel führt eine solche Importquote zu einem höheren Preis.
  • (Freiwillige) Handelskontingente: Hierbei handelt es sich um eine freiwillige Maßnahme eines Staates, die meist erst auf Druck eines anderen Landes durchgeführt wird. Ein Staat vereinbart zum Beispiel mit einem anderen Staat, wie viele Autos maximal in das Land importiert werden. Meist geschieht dies auf Druck des Importlandes. Man will eine Überflutung von Produkten auf dem heimischen Markt verhindern, die Preise stabilisieren und gleichzeitig die inländischen Unternehmen schützen.

Altklausuren Geo 32

Welches wesentliche Ziel hat die Welthandelsorganisation und welche Methoden werden dabei eingesetzt? 

Ziel: ungehinderter Austausch von Waren und Dienstleistungen 

Methode: 

  • Senkung von Zöllen 
  • Verbot nicht tarifärer Handelshemmnisse
  • Meistbegünstigtenklausel 
  • Nicht-Diskriminierung 
  • Reziprozität
  • Schutz geistigen Eigentums 
  • Streitschlichtungsverfahren 

Altklausuren Geo 32

Was ist der tonnenkilometrische Minimalpunkt? 

idealer Produktionsstandort; dieser liegt dort, wo die niedrigsten Transportkosten zwischen dem Fundort der benötigten Input-Materialien und dem Konsumenten auftreten

Altklausuren Geo 32

Vergleiche die räumlichen Strukturen im Einzelhandel zwischen Ost- und Westdeutschland vor und nach der Wende.

Westdeutschland: 

  • seit 1970er Jahre Übergang zur Dienstleistungsgesellschaft 
  • nach der Wende investierten Einzelhandelsunternehmen in den ostdeutschen Markt 

Ostdeutschland: 

  • sozialistische Strukturen
  • konsumorientierte Betriebe waren nur schwach ausgeprägt (Knappheit von Produkten) 
  • nach der Wende zahlreiche Neugründungen von Betrieben
  • westdeutsche Einzelhandelsunternehmen erschlossen sich den Markt in Ostdeutschland 
  • parallel zahlreiche Neugründungen von einfachen Dienstleistungen, da viele aufgrund der Umstrukturierung ihren Arbeitsplatz verloren hatten 
  • Heute ist die Einzelhandelslandschaft stark durch große Ketten dominiert 
  • Ostdeutschland weist heute einen höheren Anteil an Dienstleistungen auf als Westdeutschland, Einzelhandel ist stark ausgeprägt 
Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Geographie an der Universität Tübingen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Tübingen Übersichtsseite

Physische Geographie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert's

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus dem Skript.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Altklausuren Geo 32 an der Universität Tübingen - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.