1.1 Hebammenwissenschaften an der Universität Tübingen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für 1.1 Hebammenwissenschaften an der Universität Tübingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 1.1 Hebammenwissenschaften Kurs an der Universität Tübingen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wichtigste Werke in Bezug auf Medizin im Altertum 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Papyrus Ebers
Papyrus Kahun
Corpus Hippocratikum
A. C. Celsus: De medicina
P. Doiskurides: De Materia Medica
Soranos von Ephesos: Gynaikeia
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ansehen der Hebammen in Altertum
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Weise Frauen
  • Platon: gebildete Mütter nach Wechseljahren
  • Anerkannter, wertgeschätzter Beruf 
  • In hethischer Kultur sogar Götter für Geburtshilfe 
  • Expertin für Gesundheit der Frau
  • Hebammentätigkeit Frauen vorenthalten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  • Römische MedizinWeiterentwicklungen 
  • Public Health Aspekt
  • Werke 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Von gr. Medizin beeinflusst
  • Weiterentwicklung des anatomischen Wissens durch Vividsektionen an Tieren/Kriegsopfern
  • Public Health: Ab-/Wassersystem
  • Aurelius Cornelius Celsus: De medicina:
  • Enzyklopädie über Krankheitsentstehung, Behandlung, Entzündungszeichen
  • Pedanios Dioskurides: De Materia Medica:
  • Herstellung von Arzneimittel 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist der Ablauf des Betreuungsprozesses?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Anamnese/Beziehungsaufbau
2. Hebammenspezifische Diagnose 
3. Erarbeiten möglicher Vorgehensweisen
4. Planung weiteres Vorgehen
5. Durchführen 
6. Dokumentation
7. Evaluation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Papyrus Ebers
Wann
Wo 
Was
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Um 1500 v Chr in Ägypten geschrieben
-Größte erhaltene aufzeichnung der             --> Ägyptischen Medizin (20m lange Schriftrolle)
-Kapitel über Darm Erkrankungen, Parasiten, augen/Hauptproblem, verhütung, gyn. Erkrankungen, depression, operative Behandlungen, richten von Knochen 
- Auch mit magischen Formeln und Heilmittel 
-Beschäftigt sich mit Schwangerschftsbeschwerden (mit Heilmittel zum Entbinden) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Papyrus Kahun  
Was 
Wann 
Wo 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-In Ägypten ca. 1850 v. Chr
-Gyn. Lehrbuch mit 17 Diagnosen über Frauenkrankheiten/ Geburtsprognosen 
-Rezeptur zur Empfängnis/-verhütung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche bedeutenden (Medizin) Entwicklungen und Erfindungen gab es in der modernen Medizin
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Weiterentwicklung Bakteriologie zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten (Tuberkulose) 
-Entdeckung Penicillin 
-Virologie entdeckt vielfältige Viren und entwickelt Impfstoffe 
-Hochleistungsmedizin ab 1950: Chemotherapie, Genetik, CT....
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Hippokratische Medizin
  • Wann,  wo
  • Bekanntes grundprinzip 
  • Medizinische Grundlage (ursache, Behandlung)
  • Bekanntes Werk 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Griechische Antike
  • Hippokratischer Eid mit 4 Elementen des ärztlichen Handelns:
Überprüfung mit Vergleichsfällen
Beobachtung am Krankenbett 
Diagnose 
Therapeutische Maßnahmen 
--> empirische Leitlinienmedizin 

  • Krankheitsursache: gestörte Körperharmonie durch schlechte Luft/Wasser/Boden (public health) 
  • Therapie: Gleichgewichtsherrstellung durch Diätetik, chirurgie, Arzneimittel 
  • Corpus Hippocratikum 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche antiken medizinischen Hinweise gibt es im AT?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Vielfältige Krankheiten (pest, lähmung,...)
-Pflegende Versorgung (Salben, ölen, ...)
-Public health Maßnahmen (Hygiene, abstandsregeln )
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Medizin in alten reichen (Ägypten, Mesopotamien, Griechenland) grundsätze?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Paranormale Ätiologie: Götter für krankheit verantwortlich, daher Beschwörung und opfergaben 
-Trotzdem Krankheitsbekämpfung mit chir. Und therap. Maßnahmen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Theurgische Medizin 
Leitprinzip
Wo , wann
Krankheitsursache 
Behandlungen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Griechische Antike 
  • Krankheit =gotteswerk 
  • Behandlung in heilenden (Tempel) von Priesterärzten 
  • Hygiene als Leitprinzip: Heilbäder, Blutegeltherapie
  • Opfergaben, Gebete
  • Kurkonzept
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Soranos von Ephesos: Gynaikeia
  • Wann, wo
  • Inhalte
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Griechischer Arzt in Rom um 100 nChr
  • Standardwerk der Frauenheilkunde 
  • Anatomische Beschreibungen
  • Darstellung des Geburtsverlaufes 
  • Säuglings-/Wöchnerinnenpflege
  • Gyn. Erkrankungen 
  • Hebamme als Expertin der Gesundheitsfürsorge für die Frau
  • methodische Anleitung für Hebammen
  • Hebammenkunde als Erfahrungswissenschaft mit dezidiert Ausbildungssystem 
Lösung ausblenden
  • 161004 Karteikarten
  • 2569 Studierende
  • 45 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 1.1 Hebammenwissenschaften Kurs an der Universität Tübingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wichtigste Werke in Bezug auf Medizin im Altertum 
A:
Papyrus Ebers
Papyrus Kahun
Corpus Hippocratikum
A. C. Celsus: De medicina
P. Doiskurides: De Materia Medica
Soranos von Ephesos: Gynaikeia
Q:
Ansehen der Hebammen in Altertum
A:
  • Weise Frauen
  • Platon: gebildete Mütter nach Wechseljahren
  • Anerkannter, wertgeschätzter Beruf 
  • In hethischer Kultur sogar Götter für Geburtshilfe 
  • Expertin für Gesundheit der Frau
  • Hebammentätigkeit Frauen vorenthalten 
Q:
  • Römische MedizinWeiterentwicklungen 
  • Public Health Aspekt
  • Werke 

A:
  • Von gr. Medizin beeinflusst
  • Weiterentwicklung des anatomischen Wissens durch Vividsektionen an Tieren/Kriegsopfern
  • Public Health: Ab-/Wassersystem
  • Aurelius Cornelius Celsus: De medicina:
  • Enzyklopädie über Krankheitsentstehung, Behandlung, Entzündungszeichen
  • Pedanios Dioskurides: De Materia Medica:
  • Herstellung von Arzneimittel 
Q:
Wie ist der Ablauf des Betreuungsprozesses?
A:
1. Anamnese/Beziehungsaufbau
2. Hebammenspezifische Diagnose 
3. Erarbeiten möglicher Vorgehensweisen
4. Planung weiteres Vorgehen
5. Durchführen 
6. Dokumentation
7. Evaluation
Q:
Papyrus Ebers
Wann
Wo 
Was
A:
-Um 1500 v Chr in Ägypten geschrieben
-Größte erhaltene aufzeichnung der             --> Ägyptischen Medizin (20m lange Schriftrolle)
-Kapitel über Darm Erkrankungen, Parasiten, augen/Hauptproblem, verhütung, gyn. Erkrankungen, depression, operative Behandlungen, richten von Knochen 
- Auch mit magischen Formeln und Heilmittel 
-Beschäftigt sich mit Schwangerschftsbeschwerden (mit Heilmittel zum Entbinden) 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Papyrus Kahun  
Was 
Wann 
Wo 
A:
-In Ägypten ca. 1850 v. Chr
-Gyn. Lehrbuch mit 17 Diagnosen über Frauenkrankheiten/ Geburtsprognosen 
-Rezeptur zur Empfängnis/-verhütung 
Q:
Welche bedeutenden (Medizin) Entwicklungen und Erfindungen gab es in der modernen Medizin
A:
-Weiterentwicklung Bakteriologie zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten (Tuberkulose) 
-Entdeckung Penicillin 
-Virologie entdeckt vielfältige Viren und entwickelt Impfstoffe 
-Hochleistungsmedizin ab 1950: Chemotherapie, Genetik, CT....
Q:
Hippokratische Medizin
  • Wann,  wo
  • Bekanntes grundprinzip 
  • Medizinische Grundlage (ursache, Behandlung)
  • Bekanntes Werk 
A:
  • Griechische Antike
  • Hippokratischer Eid mit 4 Elementen des ärztlichen Handelns:
Überprüfung mit Vergleichsfällen
Beobachtung am Krankenbett 
Diagnose 
Therapeutische Maßnahmen 
--> empirische Leitlinienmedizin 

  • Krankheitsursache: gestörte Körperharmonie durch schlechte Luft/Wasser/Boden (public health) 
  • Therapie: Gleichgewichtsherrstellung durch Diätetik, chirurgie, Arzneimittel 
  • Corpus Hippocratikum 
Q:
Welche antiken medizinischen Hinweise gibt es im AT?
A:
-Vielfältige Krankheiten (pest, lähmung,...)
-Pflegende Versorgung (Salben, ölen, ...)
-Public health Maßnahmen (Hygiene, abstandsregeln )
Q:
Medizin in alten reichen (Ägypten, Mesopotamien, Griechenland) grundsätze?

A:
-Paranormale Ätiologie: Götter für krankheit verantwortlich, daher Beschwörung und opfergaben 
-Trotzdem Krankheitsbekämpfung mit chir. Und therap. Maßnahmen 
Q:
Theurgische Medizin 
Leitprinzip
Wo , wann
Krankheitsursache 
Behandlungen 
A:
  • Griechische Antike 
  • Krankheit =gotteswerk 
  • Behandlung in heilenden (Tempel) von Priesterärzten 
  • Hygiene als Leitprinzip: Heilbäder, Blutegeltherapie
  • Opfergaben, Gebete
  • Kurkonzept
Q:
Soranos von Ephesos: Gynaikeia
  • Wann, wo
  • Inhalte
A:
  • Griechischer Arzt in Rom um 100 nChr
  • Standardwerk der Frauenheilkunde 
  • Anatomische Beschreibungen
  • Darstellung des Geburtsverlaufes 
  • Säuglings-/Wöchnerinnenpflege
  • Gyn. Erkrankungen 
  • Hebamme als Expertin der Gesundheitsfürsorge für die Frau
  • methodische Anleitung für Hebammen
  • Hebammenkunde als Erfahrungswissenschaft mit dezidiert Ausbildungssystem 
1.1 Hebammenwissenschaften

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 1.1 Hebammenwissenschaften an der Universität Tübingen

Für deinen Studiengang 1.1 Hebammenwissenschaften an der Universität Tübingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten 1.1 Hebammenwissenschaften Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Geowissenschaften

Universität zu Kiel

Zum Kurs
Geburtshilfe/Hebammenwissenschaft

hochschule 21

Zum Kurs
Geowissenschaften

Universität Oldenburg

Zum Kurs
Hebammenwissenschaften

Medizinische Hochschule Hannover

Zum Kurs
Planzenwissenschaften 2

Universität Bayreuth

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 1.1 Hebammenwissenschaften
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 1.1 Hebammenwissenschaften