Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Einführung in das System der BRD an der Universität Trier

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in das System der BRD Kurs an der Universität Trier zu.

TESTE DEIN WISSEN

Ist das BvfG ein eigener politischer Akteur? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ja, aber kann nicht auf eigene Initiative tätig werden, muss warten von einem Antragsberechtigten angerufen zu werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ist das BvfG die erste Instanz, die Gesetze auf ihre Rechtmäßigkeit prüft? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Nein, der Bundestag mit seinem Wahlprüfungsausschuss ist die erste Instanz

> Einwände, die das Parlament zurückgewiesen hat, können dem BvfG vorgelegt werden 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Merkmale einer Kanzlerdemokratie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • praktische Dominanz des Kanzlerprinzip über das Ressort-und Kollegialprinzip 
  • persönliches Prestige des Kanzlers & Personalisierung der politischen Auseinandersetzung (,,Kanzlerprinzip'') 
  • enge Verbindung zwischen Kanzleramt und & Parteiführung 
  • Polarisierung zwischen Regierungslager & Opposition 
  • starkes Engagement des Kanzlers in der Außenpolitik 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die unechte/echte Vertrauensfrage? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unecht 

  • Bundeskanzler nutzt diese aus, um Neuwahlen zu ermöglichen

Echt 

  • Bundeskanzler ist sich nicht mehr sicher, ob er die Zustimmung des Bundestages erhält 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Fragmentierung? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fragmentierung beschreibt 

  • die Anzahl der Parteien und deren relative Größenordnung zueinander 
  • misst damit die effektive Zahl relevanter Parteien im Parteiensystem 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Rechte der einzelnen Parlamentarier? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stimmrecht 
  • Rederecht 
  • Recht zur Teilnahme an Ausschussitzungen 
  • Informations- und Fragerecht 
  • Recht zur Einbringung von Gesetzesänderungsanträgen in der 2. Lesung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Probleme/Nachteile des föderativen Systems? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kostenexternalisierung, Folge: höhere Staatverschuldung 
  • seine geringe Experimentier-und Innovationsfähigkeit 
  • mangelnde Effektivität & Effizienz pol. Entscheidungsprozesse einhergehend mit einem geringen Maß an Transparenz 
  • erhebliche Veto-Möglichkeiten mit Instrumentalisierungspotenzialen des Bundesrates 
  • Fehlanreize im Finanzsystem 
  • Abhängigkeit der finanzschwachen Länder vom Bund 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist Sozialpolitik zu definieren? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gestaltung der Gesellschaft-und Arbeitsordnung nach bestimmten politischen und sozialen Zielvorstellungen (z.B. ,,soziale Demokratie'') 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Formen informaler Entscheidungszentren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Koalitionsausschüsse und -gespräche 
  • Treffen der Parteivorsitzenden 
  • Verhandlungsgruppen bei Regierungsbildungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Funktionen informaler Entscheidungszentren? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • politisch verbindliche Entscheidungen bei konfliktträchtigen zentralen Fragen 
  • Beilegung von Konflikten innerhalb des Regierungslagers 
  • Regierungsbildung & pol. Festlegung auf Gesetzgebungsprogramme 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Leistungen/Vorteile des föderativen Systems? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Prinzip der Machtaufteilung dauerhaft institutionalisiert 
  • Funktionierende Koordination der Politik von Bund und Ländern gewährleistet 
  • flexible Problemlösungen ermöglicht ---> signifikante Entscheidungsblockade lässt sich nicht ausmachen 
  • Integration unterschiedlicher Landsmannschaften & regionaler Strömungen ohne soziale Spannungen 

--> bspw. Integration der 5 ostdeutschen Bundesländer & Berlins in den horizontalen & vertikalen Finanzausgleich - trotz des immensen wirtschaftl. Rückstandes - ist gelungen und durch Bundeshilfen langfristig abgesichert 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Solidaritätsprinzip?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • gegenseitige Unterstützung

z.B. Länderfinanzausgleich 

  • Bund & Länder stehen füreinander


Lösung ausblenden
  • 92411 Karteikarten
  • 1316 Studierende
  • 71 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in das System der BRD Kurs an der Universität Trier - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Ist das BvfG ein eigener politischer Akteur? 

A:
  • ja, aber kann nicht auf eigene Initiative tätig werden, muss warten von einem Antragsberechtigten angerufen zu werden
Q:

Ist das BvfG die erste Instanz, die Gesetze auf ihre Rechtmäßigkeit prüft? 

A:
  • Nein, der Bundestag mit seinem Wahlprüfungsausschuss ist die erste Instanz

> Einwände, die das Parlament zurückgewiesen hat, können dem BvfG vorgelegt werden 

Q:

Was sind die Merkmale einer Kanzlerdemokratie?

A:
  • praktische Dominanz des Kanzlerprinzip über das Ressort-und Kollegialprinzip 
  • persönliches Prestige des Kanzlers & Personalisierung der politischen Auseinandersetzung (,,Kanzlerprinzip'') 
  • enge Verbindung zwischen Kanzleramt und & Parteiführung 
  • Polarisierung zwischen Regierungslager & Opposition 
  • starkes Engagement des Kanzlers in der Außenpolitik 
Q:

Was ist die unechte/echte Vertrauensfrage? 

A:

Unecht 

  • Bundeskanzler nutzt diese aus, um Neuwahlen zu ermöglichen

Echt 

  • Bundeskanzler ist sich nicht mehr sicher, ob er die Zustimmung des Bundestages erhält 
Q:

Was versteht man unter Fragmentierung? 

A:

Fragmentierung beschreibt 

  • die Anzahl der Parteien und deren relative Größenordnung zueinander 
  • misst damit die effektive Zahl relevanter Parteien im Parteiensystem 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was sind die Rechte der einzelnen Parlamentarier? 
A:
  • Stimmrecht 
  • Rederecht 
  • Recht zur Teilnahme an Ausschussitzungen 
  • Informations- und Fragerecht 
  • Recht zur Einbringung von Gesetzesänderungsanträgen in der 2. Lesung 
Q:

Was sind die Probleme/Nachteile des föderativen Systems? 

A:
  • Kostenexternalisierung, Folge: höhere Staatverschuldung 
  • seine geringe Experimentier-und Innovationsfähigkeit 
  • mangelnde Effektivität & Effizienz pol. Entscheidungsprozesse einhergehend mit einem geringen Maß an Transparenz 
  • erhebliche Veto-Möglichkeiten mit Instrumentalisierungspotenzialen des Bundesrates 
  • Fehlanreize im Finanzsystem 
  • Abhängigkeit der finanzschwachen Länder vom Bund 
Q:

Wie ist Sozialpolitik zu definieren? 

A:

Gestaltung der Gesellschaft-und Arbeitsordnung nach bestimmten politischen und sozialen Zielvorstellungen (z.B. ,,soziale Demokratie'') 

Q:

Was sind Formen informaler Entscheidungszentren?

A:
  • Koalitionsausschüsse und -gespräche 
  • Treffen der Parteivorsitzenden 
  • Verhandlungsgruppen bei Regierungsbildungen 
Q:

Was sind die Funktionen informaler Entscheidungszentren? 

A:
  • politisch verbindliche Entscheidungen bei konfliktträchtigen zentralen Fragen 
  • Beilegung von Konflikten innerhalb des Regierungslagers 
  • Regierungsbildung & pol. Festlegung auf Gesetzgebungsprogramme 
Q:

Was sind die Leistungen/Vorteile des föderativen Systems? 

A:
  • Prinzip der Machtaufteilung dauerhaft institutionalisiert 
  • Funktionierende Koordination der Politik von Bund und Ländern gewährleistet 
  • flexible Problemlösungen ermöglicht ---> signifikante Entscheidungsblockade lässt sich nicht ausmachen 
  • Integration unterschiedlicher Landsmannschaften & regionaler Strömungen ohne soziale Spannungen 

--> bspw. Integration der 5 ostdeutschen Bundesländer & Berlins in den horizontalen & vertikalen Finanzausgleich - trotz des immensen wirtschaftl. Rückstandes - ist gelungen und durch Bundeshilfen langfristig abgesichert 

Q:

Was ist das Solidaritätsprinzip?

A:
  • gegenseitige Unterstützung

z.B. Länderfinanzausgleich 

  • Bund & Länder stehen füreinander


Einführung in das System der BRD

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einführung in das System der BRD an der Universität Trier

Für deinen Studiengang Einführung in das System der BRD an der Universität Trier gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Einführung in das System der BRD Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung in das BGB

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Einführung in das BGB

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in das System der BRD
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in das System der BRD