Differentielle Psychologie an der Universität Trier

Karteikarten und Zusammenfassungen für Differentielle Psychologie an der Universität Trier

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Differentielle Psychologie an der Universität Trier.

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie an der Universität Trier auf StudySmarter:

Wie sind Bedürfnisse definiert?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie an der Universität Trier auf StudySmarter:

Welche neuroanatomische Struktur ist für die Bedürfnisregulation zuständig?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie an der Universität Trier auf StudySmarter:

Motive beruhen auf ______ Repräsentationen ausgedehnter Netzwerke von _____ und _____, die zur _________ von Belang sein können.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie an der Universität Trier auf StudySmarter:

Was sind die Konsequenzen von Motivausprägungen?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie an der Universität Trier auf StudySmarter:

Wozu wird der TAT genutzt?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie an der Universität Trier auf StudySmarter:

Inwiefern führt Affiliation zu Stressreduktion?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie an der Universität Trier auf StudySmarter:

Welche biologischen Korrelate lassen sich beim Machtmotiv aufzeigen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie an der Universität Trier auf StudySmarter:

Welcher Neurotransmitter zeigt sich bei Anschlussmotivierten vermehrt unter Stress?

Welche Folgen hat das?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie an der Universität Trier auf StudySmarter:

Wie wurde der Codierungsschlüssel für den TAT entwickelt?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie an der Universität Trier auf StudySmarter:

Welche Annahmen macht das Modell der Leistungsmotivation nach Atkinson?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie an der Universität Trier auf StudySmarter:

Stellen Sie die Formel des Modells der Leistungsmotivation nach Atkinson mit den entsprechenden Termini dar.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie an der Universität Trier auf StudySmarter:

Wie sind "Motive" definiert?

Kommilitonen im Kurs Differentielle Psychologie an der Universität Trier. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie an der Universität Trier auf StudySmarter:

Differentielle Psychologie

Wie sind Bedürfnisse definiert?

Bedürfnis = der (subkognitive, subaffektive) Kern eines Motivs, der die relevante Ist-Sollwert-Diskrepanz definiert


wieviel

- zwischenmenschliche Interaktion

- Bewältigung schwieriger Aufgaben

- Durchsetzung eigener Interessen

jemand braucht


-> Thermostat zur Reduktion von Ist-Sollwert-Diskrepanzen

Differentielle Psychologie

Welche neuroanatomische Struktur ist für die Bedürfnisregulation zuständig?

- der Hypothalamus

Differentielle Psychologie

Motive beruhen auf ______ Repräsentationen ausgedehnter Netzwerke von _____ und _____, die zur _________ von Belang sein können.

Motive beruhen auf impliziten Repräsentationen ausgedehnter Netzwerke von Situationen und Handlungen, die zur Bedürfnisbefriedigung von Belang sein können.

Differentielle Psychologie

Was sind die Konsequenzen von Motivausprägungen?

Führen zu Unterschieden zwischen Personen in der Bereitschaft

- bestimmte Klassen von Zielen anzustreben

- Situationen bedürfnisgemäß zu interpretieren/zu verändern

- neue Bedürfnisse aufzusuchen/zu schaffen

Differentielle Psychologie

Wozu wird der TAT genutzt?

- Thematischer Apperzeptions-Test

-> Instrument zur Messung von Motiven


- mehrdeutige Bilder werden vorgelegt; man wird aufgefordert eine Geschichte dazu zu schreiben (mit Gefühlen und Kontextinfos zur Situation)

Differentielle Psychologie

Inwiefern führt Affiliation zu Stressreduktion?

Belege:

- niedrigerer diastolischer RR nach 20 Jahren bei Affiliationsmotivierten (McClelland)


- bessere Immunabwehr (Jemott)


- erhöhte Progesteron-Konzentration (Schultheiss), die den Stress reduziert (Wirth & Schultheiss)

Differentielle Psychologie

Welche biologischen Korrelate lassen sich beim Machtmotiv aufzeigen?

- Anregung der Machtmotivation erhöht Noradrenalin, das die allgemeine Informationsaufnahmebereitschaft steigert (Stelle)


- Testosteronanstieg bei machtmotivierten Gewinnern eines Wettkampfs (Schultheiss et. al.)

Differentielle Psychologie

Welcher Neurotransmitter zeigt sich bei Anschlussmotivierten vermehrt unter Stress?

Welche Folgen hat das?

- Dopamin


- Affiliationsmotivierte reagieren auf Stress nicht mit Verhaltenshemmung, sondern mit der Aktivierung intuitiver Verhaltenssyteme (IVS)

-> ermöglicht spontane Kontaktaufnahme (beispielsweise um zu trösten)

Differentielle Psychologie

Wie wurde der Codierungsschlüssel für den TAT entwickelt?

- Präzisierung des Auswertungsschlüssels aufgrund empirischer Daten, d.h.

durch Inhaltskategorien, die häufiger auftreten, sobald das Leistungsmotiv angeregt wird: Erfolgserwartung, instrumentelle Handlungen für Erfolg, Lob, positive Gefühle …


- überdauernde Disposition (Trait)

- Geschichten, die geschrieben werden abhängig von Anregungsbedingung (Stateanteile)


- für Gruppen kein Problem, da lassen sich gut Langzeitvorhersagen machen

- auf Individualebene ist es schwieriger zu unterscheiden zwischen State und Trait

-> trotz situativen Schwankungen eine hohe Retestreliabilität

Differentielle Psychologie

Welche Annahmen macht das Modell der Leistungsmotivation nach Atkinson?

- Je schwieriger Aufgaben sind, desto mehr freut man sich über einen Erfolg (Is=(1-Ps))


- Erfolgsmotivierte

  • umgekehrtes U
  • maximale Erfolgsw'keit bei 0,5
  • empirisch gut bestätigt

- Misserfolgsmotivierte:

  • U-Form
  • Erfolgsw'keit bei 0,5 mit niedrigster resultierender Tendenz
  • nicht ganz so gut empirisch bestätigt

Differentielle Psychologie

Stellen Sie die Formel des Modells der Leistungsmotivation nach Atkinson mit den entsprechenden Termini dar.

Tendency = (MotiveSuccess – MotiveFailure) x Probabilitysuccess x Incentivesuccess


MotiveSuccess - MotiveFailure = Nettohoffnung

Differentielle Psychologie

Wie sind "Motive" definiert?

= Motive sind intelligente Bedürfnisse

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Differentielle Psychologie an der Universität Trier zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Differentielle Psychologie an der Universität Trier gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Trier Übersichtsseite

Biologische Psychologie

Endokrinologie

Pädagogische Psychologie

Grundlagen der psychologischen Diagnostik

Allgemeine Psychologie I

Entwicklungspsychologie

Allgemeine 2

Forschungsmethoden

Verhaltensbeobachtung

EntwicklungsPsychologie

1 Diff

Machste eh nicht - Entwicklungspsychologie

Allg. 2: Emotion und Motivation

Gedächtnis Vorlesungen

Lernen: Fragen

EmotionMotivation Übersichten

Allgemeine Psychologie II

Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie

Methodenlehre II: Wissenschaftliches empirisches Arbeiten

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Allg. 1: Sprache und Denken

Biopsychologie

Biopsychologie

Biopsychologie Klausurfragen

Statistik 1&2

Sozialpsychologie

Neuronale Signaltransmission

Biopsychologie 1&2

Methodenlehre III

Allgemeine Psychologie I Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Allgemeine Psychologie I - Bewegungswahrnehmung

Auditive Wahrnehmung 2 + chemische Sinne

All. 2: Lernen und Gedächtnis

Biologische Psychologie I

Kulturanthropologie

Methodenlehre I Statistik I

Päda Altklausuren

diferentielle Psychologie an der

IUBH Internationale Hochschule

VL Differentielle Psychologie an der

Universität Bonn

S Differentielle Psychologie an der

Universität Bonn

Differentielle Psychologie 2 an der

IUBH Internationale Hochschule

Differentielle Psychologie 3 an der

IUBH Internationale Hochschule

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Differentielle Psychologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Trier Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Differentielle Psychologie an der Universität Trier oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login