Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier

Karteikarten und Zusammenfassungen für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier.

Beispielhafte Karteikarten für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier auf StudySmarter:

Wie nennt man die Hornhaut im Auge??

Beispielhafte Karteikarten für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier auf StudySmarter:

Wie nennt man die Sehgrube im Auge (zentraler Fokus)?

Beispielhafte Karteikarten für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier auf StudySmarter:

Was ist eine An-Reaktion/ Off-Reaktion?

Beispielhafte Karteikarten für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier auf StudySmarter:

Was sind Großmutterzellen und wie entstehen sie?

Beispielhafte Karteikarten für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier auf StudySmarter:

Was spricht für die Spezifitätstheorie?

Beispielhafte Karteikarten für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier auf StudySmarter:

Was spricht für die Neuronen-Muster-Theorie?

Beispielhafte Karteikarten für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier auf StudySmarter:

Was ist das Ziel der Psychophysik?

Beispielhafte Karteikarten für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier auf StudySmarter:

Was ist die Absolutschwelle?

Beispielhafte Karteikarten für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier auf StudySmarter:

Was ist die Unterschiedsschwelle?

Beispielhafte Karteikarten für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier auf StudySmarter:

Was sind die Methoden der Schwellenbestimmung?

Beispielhafte Karteikarten für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier auf StudySmarter:

Erkläre das Herstellungsverfahren.

Beispielhafte Karteikarten für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier auf StudySmarter:

Erkläre das Konstanzverfahren.

Kommilitonen im Kurs Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier auf StudySmarter:

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Wie nennt man die Hornhaut im Auge??
Cornea

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Wie nennt man die Sehgrube im Auge (zentraler Fokus)?
Fovea

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Was ist eine An-Reaktion/ Off-Reaktion?

An-Reaktion bedeutet Erregung: Feuerungsrate steigt bei Reizpräsentation
Off-Response bedeutet Hemmung: Feuerungsrate sinkt bei Reizpräsentation

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Was sind Großmutterzellen und wie entstehen sie?

Gewisse Zellen im Hippocampus feuern bei abstrakten Konzepten (z.B. das Erkennen seiner Großmutter) immer ähnlich. Dies ist der neuronalen Plastizität zu verdanken.

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Was spricht für die Spezifitätstheorie?
- Reaktionen der Neurone werden spezialisierter auf dem Wege zum Kortex z.B.: - Neurone für Orientierung (Tuning-Kurve) - Großmutter-Zellen - Andere Merkmalsdetektoren reagieren z. B. nur auf sich bewegende Balken oder Ecken einer bestimmten Größe und Ausrichtung. - Bereiche im Temporallappen, die sich auf Kategorien spezialisiert haben (durch Benennaufgabe von Bildern rausgefunden): natürlich versus artifiziell =>es gibt Neuronenverbände die sich z.B. auf Personen, Werkzeuge oder Tiere spezialisiert haben - allgemein gibt es Evidenz für die Spezifitätstheorie, dennoch ist es komplexer als sie es vorhersagt, denn man weiß nicht nach welchen Merkmalen die Neuronen feuern (denn es kann sein, dass ein Neuron ein mal bei ähnlichen Bildern feuert und ein mal nicht z.B. euern auf Kuh- und Eisbärbild aber nicht auf Grislibild)

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Was spricht für die Neuronen-Muster-Theorie?
- Farbensehen - Geschmack: 2 Substanzen mit ähnlichem Neuronen-Muster schmecken gleichartig

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Was ist das Ziel der Psychophysik?
Der Zusammenhang zwischen physikalischen Dimensionen und subjektiven Entsprechungen wird betrachtet. → Gesucht: die psychophysische Funktion - Beispiel: eine Funktion, welche den Zusammenhang von Gewicht (physikalisch) und eingeschätztem Gewicht beschreibt

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Was ist die Absolutschwelle?
minimalste Energiemenge, die benötigt wird, um einen Stimulus zu entdecken. Damit stellt die Absolutschwelle eine Art Nullpunkt für die Wahrnehmung dar. Die Schwelle wird daher definiert als diejenige Intensität, die es in 50% der Fälle erlaubt, einen Stimulus zu entdecken.

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Was ist die Unterschiedsschwelle?
Stimulusintensität, die relativ zu einem Vergleichsreiz gerade eben bemerkt wird. Unterschied, der zu 50 % entdeckt wird. z.B. 2 Lichtquellen: Um wie viel heller muss eine Lichtquelle sein, bis eine Vp sie als heller empfindet?

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Was sind die Methoden der Schwellenbestimmung?
- Konstanzverfahren - Grenzverfahren - Herstellungsverfahren

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Erkläre das Herstellungsverfahren.
Reiz wird von Vp oder Versuchsleiter langsam auf- oder absteigend verändert, bis Vp sagt, das sie gerade nichts mehr entdecken kann bzw. gerade etwas entdecken kann. Dieser Punkt des subjektiven Erscheinens beziehungsweise Verschwindens ist dann die Absolutschwelle. Bei mehreren Durchgängen wird der Mittelwert genommen.

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Erkläre das Konstanzverfahren.
Versuchsleiter präsentiert der Vp mehrere Reize verschiedener Reizstärken mehrmals in Zufallsreihenfolge. Der stärkste Reiz soll sicher über der Schwelle, der niedrigste sich darunter liegen. Die relative Entdeckungshäufigkeit des Reizes wird gegen die Reizintensität aufgetragen. Die Schwelle ist so definiert al s die Reizintensität, bei der die Vp den Reiz zu mit einer Wahrscheinlichkeit von 0.5 entdeckt. Das Konstanzverfahren ist von den drei klassischen Methoden das verlässlichste .

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Trier Übersichtsseite

Lehrgang: Unterführer aller Fachdienste (DRK)

Allg. 2: Emotion und Motivation

All. 2: Lernen und Gedächtnis

Lernen: Fragen aus dem Mazur

Gedächtnis Vorlesungen

Lernen: Fragen

EmotionMotivation Übersichten

Methodenlehre I: Statistik

Allgemeine Psychologie II

Biopsychologie

Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie

Methodenlehre II: Wissenschaftliches empirisches Arbeiten

Klinische Psychologie

Allg. 1: Sprache und Denken

Biopsychologie

Biopsychologie

Sozialpsychologie 1

Entwicklung

Allgemeine 1: Sprache

Allgemeine 2

Statistik

Allgemeine 1

EntwicklungsPsychologie

Sozialpsychologie

Sozialpsycho Klausur

Diagnostik

Statistik 1&2

Statistik

Grundlagen der psychologischen Diagnostik

Statistik Klausur

Statistik Altklausuren

Biopsychologie Klausurfragen

Sozialpsychologie

Biologische Psychologie I

Psychologische Biologie 2

Neuronale Signaltransmission

Funktionelle Neuroanatomie

Autonomes Nervensystem

Endokrinologie

Psychoneuroimmunlologie

Methodenlehre III

Klinische

Allgemeine Psychologie I

Diagnostik

Sozialpsychologie

Entwicklungspsychologie

Allgemeine Psychologie II Motivation & Emotion

Kulturanthropologie

Biologische Psychologie

Allgemeine Psychologie 2

Biologische Psychologie 1

Allgemeine Psychologie 1

Allgemeine Psychologie I Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Methodenlehre I Statistik I

Machste eh nicht - Entwicklungspsychologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit an der Universität Trier oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login