Technische Biologie

Karteikarten und Zusammenfassungen für Technische Biologie an der Universität Stuttgart

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Technische Biologie an der Universität Stuttgart.

Beispielhafte Karteikarten für Technische Biologie an der Universität Stuttgart auf StudySmarter:

Was gibt es für 2 verschiedene Arten der Thermoregulation bei Tieren? 

Beispielhafte Karteikarten für Technische Biologie an der Universität Stuttgart auf StudySmarter:

Was versteht man unter einem Nephron ? Wie viele Nephrone besitzt der Mensch?

Beispielhafte Karteikarten für Technische Biologie an der Universität Stuttgart auf StudySmarter:

Schildern sie sämtliche Teilprozesse der WW zwischen Aktin und Myosin als Grundlage der Muskelkontraktion. 

Beispielhafte Karteikarten für Technische Biologie an der Universität Stuttgart auf StudySmarter:

Bei welchen physiologischen Vorgängen spielt Bewegung eine entschiedene Rolle? Warum stellt die Fähigkeit zur Bewebung des gesamten Oeganismus einen Evolutionsvorteil dar?

Beispielhafte Karteikarten für Technische Biologie an der Universität Stuttgart auf StudySmarter:

Erklären sie die Rolle der spannungsgesteuerten Ionenkanäle.

Beispielhafte Karteikarten für Technische Biologie an der Universität Stuttgart auf StudySmarter:

Welche Bestandteile weist die motorische Einheit eines Wirbeltierskelettmuskels auf?

Beispielhafte Karteikarten für Technische Biologie an der Universität Stuttgart auf StudySmarter:

Was versteht man unter einer neuromuskulären Synapse?

Beispielhafte Karteikarten für Technische Biologie an der Universität Stuttgart auf StudySmarter:

Erklären sie den Bau eines Neurons!

Beispielhafte Karteikarten für Technische Biologie an der Universität Stuttgart auf StudySmarter:

Erklären sie den Aufbau eines Muskels? Gehen sie dabei auf die verschiedenen Ebenen ein! 

Beispielhafte Karteikarten für Technische Biologie an der Universität Stuttgart auf StudySmarter:

Wie wirkt das Gift der Kegelschnecke?

Beispielhafte Karteikarten für Technische Biologie an der Universität Stuttgart auf StudySmarter:

Welche Exkretionsysteme gibt es, außer der Niere von Wibeltieren noch?

Beispielhafte Karteikarten für Technische Biologie an der Universität Stuttgart auf StudySmarter:

Welche Rolle spielt die Bowmannˋsche Kapsel bei der Niere von Säugern?

Kommilitonen im Kurs Technische Biologie an der Universität Stuttgart. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Technische Biologie an der Universität Stuttgart auf StudySmarter:

Technische Biologie

Was gibt es für 2 verschiedene Arten der Thermoregulation bei Tieren? 
  • Endothermie: die Körpertemperatur wird unabhängig von der Umgebungstemperatur konstant gehalten. (Walross)
  • Ektothermie: die Körpertemperatur wird durch die Umgebung erhöht oder gesenkt. (Eidechse)

Technische Biologie

Was versteht man unter einem Nephron ? Wie viele Nephrone besitzt der Mensch?
  • Ein Nephron ist die funktionelle Untereinheit der Niere. Es besteht aus den Nierenkörperchen (Malphigi) und dem daran angeschlossenen Nierenkanälchen (Tubulus)
  • Jede Niere enthält 1-1,4 Millionen Nephrone

Technische Biologie

Schildern sie sämtliche Teilprozesse der WW zwischen Aktin und Myosin als Grundlage der Muskelkontraktion. 
  • Der Myosinkopf ist an ATP gebunden und befindet sich in der energiearmen Konfiguration.
  • Der Myosinkopf spaltet ATP per Hydrolyse in ADP und anorganisches Phosphat  und befindet sich nun in seiner energiereichen Konfiguration.
  • Der Myosinkopf bindet an Action und bildet eine Querbrücke aus
  • ADP und P werden freigesetzt und Myosin Kehrt in seine energiearme Konfiguration zurück, wobei es das dünne Filament verschiebt.
  • Durch Bindung eines neuen ATP-Moleküls löst sich der Myosinkopf vom Actin, und ein neuer Zyklus beginnt. 

Technische Biologie

Bei welchen physiologischen Vorgängen spielt Bewegung eine entschiedene Rolle? Warum stellt die Fähigkeit zur Bewebung des gesamten Oeganismus einen Evolutionsvorteil dar?
  • Transport: Blutkrieslauf, Ventilation, Transport von Nahrung
  • Farbwechsel, Extursion von Sekreten

Technische Biologie

Erklären sie die Rolle der spannungsgesteuerten Ionenkanäle.
  • Ruhezustand: Natrium und Kalium Kanäle sind geschlossen und Ruhepotential des Neurons wird aufrecht erhalten
  • Schwelle: Ein Reiz öffnet einige Natrium kanäle. Sobald der Natrium einstrom das Schwellpotential erreicht hat, öffnen sich neue Natrium Tore wodurch ein Aktionspotential ausgelöst wird.
  • Aktionspotential: Kalium Kanäle bleiben geschlossen und es wird immer positiver in der Zelle
  • Repolarisiation: Natrium Kanäle schließen und die Kalium Kanäle öffnen sich. Kaliumionen verlassen die Zelle und der Verlust der positiven Ladung macht das Zelinnere negativer als die Außenseite
  • Nachpotential: Tore der Natrium kanäle sind geschlossen aber aufgrund des trägen Verhaltens der Kalium Kanäle schließen sie 1-2 Millisekunden später. Danach ist das Ruhepotential wider hergestellt.

Technische Biologie

Welche Bestandteile weist die motorische Einheit eines Wirbeltierskelettmuskels auf?
  • Rückenmark
  • Motorische Einheit 1 & 2
  • Zellkörper/Nerv/und Axon des motoneurons
  • Synaptische Endigungen 
  • Muskelfasern

Technische Biologie

Was versteht man unter einer neuromuskulären Synapse?
Man nennt die Kontaksstellen der Ca2+-Moleküle so.

Technische Biologie

Erklären sie den Bau eines Neurons!
  • An einem Ende befinden sich die Dentriten ( Erregungen werden aufgenommen und dann zum Soma hin geleitet)
  • In der Mitte der Dendriten befindet sich das Soma mit einem Zellkern.
  • Abgehend vom Soma befindet sich der Axonhügel (postsynaptische Signale summieren sich am Axonhügel auf und sorgen dann für eine Weiterleitung des Impulses über den Axon)
  • Hinter dem Axonhügel befindet sich das Axon (der leitet die elektrischen Reize zur nächsten Nervenzelle weiter)
  • Am Axon selbst befinden sich die Myelinscheiden (elektrische Isolation), die Ranvier Schnürringe (Reiz springt von Schnürring zu Schnürring)
  • Am Ende eines Neurons befinden sich die synoptischen Endknöpfchen (elektrische Reiz wird in eine chemische Reaktion umgewandelt. Neurotransmitter werden in den synoptischen Spalt freigesetzt, von da aus binden sie an Rezeptoren eines postsynaptischen Neurons und übertragen so die Reaktion auf die nächste Nervenzelle)

Technische Biologie

Erklären sie den Aufbau eines Muskels? Gehen sie dabei auf die verschiedenen Ebenen ein! 
  • Muskelfaserriss entspricht einer Zelle: nur 1 Zellkern oder ggf. vielkernig
  • Eingebettet in Bindegewebe
  • Mehrere Muskelfasern zusammengefasst
  • Bindegewebshülle bildet eine Sehne zur Anbindung des Muskels an das Skelett
  • Sakroplasma= Plasma des Muskelfaser, enthält Myofibrillen
  • Myofibrillen sind als hochgeboreneren Verbund kontraktil 
  • Muskelfaserbündel —— Muskelfaser —— Myofibrille

Technische Biologie

Wie wirkt das Gift der Kegelschnecke?
  • Heiden Conotoxine und sind Nervengifte.
  • Produziert einen Gift Cocktail aus mehreren hundert Oligopeptide (kurzen AS Ketten)
  • Wirken zb indem sie bestimmte Rezeptoren für Neurotransmitter an den Synapsen und Nervenzellen oder aber Ionenknäle blockieren. 

Technische Biologie

Welche Exkretionsysteme gibt es, außer der Niere von Wibeltieren noch?
  • Protozoen
  • Protonephridien (zb. Bei pathelminten)
  • Metanephridien
  • Malpighi-Gefäße
  • Cryptonephridiales System (Mehlkäfer)

Technische Biologie

Welche Rolle spielt die Bowmannˋsche Kapsel bei der Niere von Säugern?

Ist ein Harnseitiger Raum eines Nephrons der Wirbeltiere in denen das Kapillarknäuel des Glomerulus eingestülpt ist und der der Aufnahme des aus dem Kapillarblut ausgepressten Primärharns dient.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Technische Biologie an der Universität Stuttgart zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Technische Biologie an der Universität Stuttgart gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Stuttgart Übersichtsseite

Fachbegriffe

Botanin

biochemie

NotaBene Sprenger!

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Technische Biologie an der Universität Stuttgart oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback