Einführung In Die Managementlehre an der Universität Siegen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Einführung in die Managementlehre an der Universität Siegen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in die Managementlehre Kurs an der Universität Siegen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was sind finanzielle Ressourcen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Umfassen sämtliche finanziellen Mittel, die einer Organisation zur Verfügung stehen
u.a. Gewinne oder Investitionen der Gesellschafter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere den Management-Prozess
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schritt 1: Planung und Entscheidung -> Zielsetzung und wie sind Ziele zu erreichen
Schritt2: Organisation -> Gruppierung und Koordinierung von Ressourcen und Tätigkeiten um Ziele möglichst effektiv und effizient zu erreichen
Schritt 3: Führung -> Interesse der Mitarbeiter wecken, im besten Interesse der Organisation zu arbeiten
Schritt 4: Kontrolle -> haben Tätigkeiten zur Erreichung des Ziels beigetragen, andernfalls korrigieren
Kreislauf beginnt nach Schritt 4 von vorne, Schritte zurück sind ebenfalls möglich(gestrichelte Pfeile in Grafik)​​​




Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet „effektiv“?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es bedeutet, die richtige Entscheidung zu treffen und diese richtig umzusetzen
„Die richtigen Dinge tun“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter der finanzwirtschaftlichen Perspektive im Rahmen der Unternehmensführung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hier werden finanzielle Ströme betrachtet
z.B. Internes Rechnungswesen, externes Rechnungswesen, Finanzwesen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere Top Management
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Oberste Führungsebene
Top Manager führen das Unternehmen als Ganzes
Zielsetzung und Strategieplanung
Lenkung von Finanz- und Geschäftspolitik
Repräsentieren das Unternehmen nach außen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere die normative Unternehmensführung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wird von Trägern des Unternehmens als Norm vorgegeben
Nicht durch übergeordnete Entscheidungen sachlich begründet

Zentrale Aufgaben:
Definition des Selbstverständnisses des Unternehmens
Festlegung von Vision, Mission, grundlegende Ziele
Gestaltung der Unternehmenskultur und -Verfassung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter der realwirtschaftlichen Perspektive im Rahmen der Unternehmensführung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die realwirtschaftliche Perspektive betrachtet reelle Ströme
z.B. Produkt- und Leistungsangebot, Ziele, Ressourcen, Arbeitsteilung und Umwelt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Makroumfeld:
Erläutere die ökonomische Dimension!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gesamtheitliche Gesundheit und Lebenskraft des ökonomischen Systems, in dem ein Unternehmen agiert

z.B.: nationale Arbeitslosenquote von Vollbeschäftigung entfernt. Aldi hat daher kaum Probleme bei Suche nach Mitarbeitern mit niedrigerem bis mittlerem Qualifikationsniveau.
Vorteilhafte Markt-Positionierung als Lebensmittelhändler im Niedrigpreissegment.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere Middle Management
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Mittlere Führungsebene
Realisieren durch Top Management vorgegebenen Strategien, Pläne und Regeln
Brücke zwischen oberen und unteren Ebenen des Unternehmens
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutere den Zusammenhang zwischen der real- und der finanzwirtschaftlichen Perspektive!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eng miteinander verflochten
Finanzwirtschaftliche Perspektive bildet realwirtschaftliche spiegelbildlich ab
-> jede reale Handlung hat finanzielle Konsequenzen
Umgekehrt beeinflusst die finanzielle Situation das Handeln eines Unternehmens ->realwirtschaftliche Handeln schlägt sich in Finanzgrößen nieder, woraus sich der ökonomische Erfolg eines Unternehmens ableiten lässt​​​​
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet „effizient“?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es bedeutet, Ressourcen in einer kosteneffektiven Weise bedacht zu nutzen.
„Die Dinge richtig tun“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe was mit Missionen in Verbindung mit Unternehmenszielen gemeint ist!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Detaillierte schriftliche Ausarbeitung der Vision (oft Unternehmensleitbild)

Enthält Informationen über Kerngeschäft, besondere Kompetenzen, Normen und Werte

Dient dem Verdeutlichen der Vision und als Handlungsorientierung für die Mitarbeiter
Lösung ausblenden
  • 30573 Karteikarten
  • 1144 Studierende
  • 38 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in die Managementlehre Kurs an der Universität Siegen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was sind finanzielle Ressourcen?
A:
Umfassen sämtliche finanziellen Mittel, die einer Organisation zur Verfügung stehen
u.a. Gewinne oder Investitionen der Gesellschafter
Q:
Definiere den Management-Prozess
A:
Schritt 1: Planung und Entscheidung -> Zielsetzung und wie sind Ziele zu erreichen
Schritt2: Organisation -> Gruppierung und Koordinierung von Ressourcen und Tätigkeiten um Ziele möglichst effektiv und effizient zu erreichen
Schritt 3: Führung -> Interesse der Mitarbeiter wecken, im besten Interesse der Organisation zu arbeiten
Schritt 4: Kontrolle -> haben Tätigkeiten zur Erreichung des Ziels beigetragen, andernfalls korrigieren
Kreislauf beginnt nach Schritt 4 von vorne, Schritte zurück sind ebenfalls möglich(gestrichelte Pfeile in Grafik)​​​




Q:
Was bedeutet „effektiv“?
A:
Es bedeutet, die richtige Entscheidung zu treffen und diese richtig umzusetzen
„Die richtigen Dinge tun“
Q:
Was versteht man unter der finanzwirtschaftlichen Perspektive im Rahmen der Unternehmensführung?
A:
Hier werden finanzielle Ströme betrachtet
z.B. Internes Rechnungswesen, externes Rechnungswesen, Finanzwesen
Q:
Definiere Top Management
A:
Oberste Führungsebene
Top Manager führen das Unternehmen als Ganzes
Zielsetzung und Strategieplanung
Lenkung von Finanz- und Geschäftspolitik
Repräsentieren das Unternehmen nach außen 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Definiere die normative Unternehmensführung 
A:
Wird von Trägern des Unternehmens als Norm vorgegeben
Nicht durch übergeordnete Entscheidungen sachlich begründet

Zentrale Aufgaben:
Definition des Selbstverständnisses des Unternehmens
Festlegung von Vision, Mission, grundlegende Ziele
Gestaltung der Unternehmenskultur und -Verfassung


Q:
Was versteht man unter der realwirtschaftlichen Perspektive im Rahmen der Unternehmensführung?
A:
Die realwirtschaftliche Perspektive betrachtet reelle Ströme
z.B. Produkt- und Leistungsangebot, Ziele, Ressourcen, Arbeitsteilung und Umwelt
Q:
Makroumfeld:
Erläutere die ökonomische Dimension!
A:
Gesamtheitliche Gesundheit und Lebenskraft des ökonomischen Systems, in dem ein Unternehmen agiert

z.B.: nationale Arbeitslosenquote von Vollbeschäftigung entfernt. Aldi hat daher kaum Probleme bei Suche nach Mitarbeitern mit niedrigerem bis mittlerem Qualifikationsniveau.
Vorteilhafte Markt-Positionierung als Lebensmittelhändler im Niedrigpreissegment.


Q:
Definiere Middle Management
A:
Mittlere Führungsebene
Realisieren durch Top Management vorgegebenen Strategien, Pläne und Regeln
Brücke zwischen oberen und unteren Ebenen des Unternehmens
Q:
Erläutere den Zusammenhang zwischen der real- und der finanzwirtschaftlichen Perspektive!
A:
Eng miteinander verflochten
Finanzwirtschaftliche Perspektive bildet realwirtschaftliche spiegelbildlich ab
-> jede reale Handlung hat finanzielle Konsequenzen
Umgekehrt beeinflusst die finanzielle Situation das Handeln eines Unternehmens ->realwirtschaftliche Handeln schlägt sich in Finanzgrößen nieder, woraus sich der ökonomische Erfolg eines Unternehmens ableiten lässt​​​​
Q:
Was bedeutet „effizient“?
A:
Es bedeutet, Ressourcen in einer kosteneffektiven Weise bedacht zu nutzen.
„Die Dinge richtig tun“
Q:
Beschreibe was mit Missionen in Verbindung mit Unternehmenszielen gemeint ist!
A:
Detaillierte schriftliche Ausarbeitung der Vision (oft Unternehmensleitbild)

Enthält Informationen über Kerngeschäft, besondere Kompetenzen, Normen und Werte

Dient dem Verdeutlichen der Vision und als Handlungsorientierung für die Mitarbeiter
Einführung in die Managementlehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einführung in die Managementlehre an der Universität Siegen

Für deinen Studiengang Einführung in die Managementlehre an der Universität Siegen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Einführung in die Managementlehre Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung ins Marketing Management

Hochschule Augsburg

Zum Kurs
Einführung in die Methodenlehre

Universität Koblenz-Landau

Zum Kurs
BWL (Einführung in das Management)

BFH - Bern University of Applied Sciences

Zum Kurs
Einführung in die PR

Westfälische Hochschule

Zum Kurs
Einführung in das Pflegemanagement

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in die Managementlehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in die Managementlehre