Sportpädagogik an der Universität Salzburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Sportpädagogik an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sportpädagogik Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Definition Erziehung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einwirkung auf Menschen, mit dem Ziel, ihnen Bildung zu ermöglichen

  • Handlung zwischen mind. 2 Personen
  • Kompetenzgefälle
  • absichtliche Beeinflussung
  • Verantwortung gegenüber dem Edukanten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Bildung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Selbstgestaltung des Menschen, Auseinandersetzung mit den Inhalten und Werten unserer Kultur

  • Menschenbild im Hintergrund
  • an Verantwortung gebunden
  • Auseinandersetzung mit der Welt
  • subjektiv
  • intrinsisch
  • dynamisch
  • endet nie


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Sportpädagogik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Teildisziplin der Erziehungs- und der Sportwissenschaft → untersucht sportliches und spielerisches Bewegungshandeln, bezieht sich auf (nicht) institutionalisierte Formen, analysiert die Wirkung von Bewegung und Sport auf die Bildung,

Erziehung & Sozialisation, kritische Betrachtung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Didaktik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Theorie des Unterrichts bzw. Theorie und Praxis des Lehrens und Lernens

→Themen (Lernziele, Inhalte, Methoden, Kompetenzen), Prozess (Planen, Durchführen, Evaluieren),

Intention (Materiale Bildung=etwas schaffen & formale Bildung=Förderung der Entwicklung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Charakteristika der Sportpädagogik

Was macht die Sportpädagogik aus? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Humanes Interesse: Förderung der menschlichen Entwicklung & Lebensgestaltung: Wie nutzt der Sport dem Menschen? (vs sportives Interesse=Leistung steigern)
  2. Ganzheitliche Betrachtung: Alle Faktoren, die menschliches Sporttreiben ermöglichen in den Blick nehmen (körperlich, motorisch, sensorisch, kognitiv, motivational, emotional, sozial)
  3. Deskriptive Aussagen vs Normative Sätze.                  Deskriptive Aussagen: Beschreibung von Sachverhalten, empirisch nachprüfbar →Arten: Individuelle Beobachtung (naive Beobachtung vs Expertenbeobachtung), Statistische Erhebung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Normative Sätze

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sollensaussagen, pädagogisch Wünschenswertes, beinhalten Wertedimension,

Antworten auf die Fragen: Wozu, Was & Wie, nicht richtig oder falsch => Begründung und Diskurs vor

dem Hintergrund ethischer, gesellschaftlicher und rechtlicher Ansprüche, häufig Grundlage

pädagogischen Handelns (deklarierte Normen vs heimliche/verdeckte Normen)

→Entscheidungsgrundlagen für normative Sätze: Pädagogische Leitideen, Individuum, Sache,

Kontext

--> Neutralistischer Fehlschluss: Von deskriptiven Aussagen Normative ableiten (aus Tatsachen

folgt keine Norm)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entscheidungsgrundlagen für normative Aussagen (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Pädagogische Leitideen:

  • ausgehend von spezifischen Menschenbildern, definieren sie Wertvorstellungen, Skizzieren ein Grundverständnis von Erziehung und Bildung, die Lehrperson orientiert sich am Kind versus an gesellschaftlichen Ansprüchen

Individuum

  • individuelle Anknüpfungspunkte

Sache

  • die Auslegung des „Gegenstandes Bewegung und Sport“

Kontext

  • gesellschaftliche und organisatorische Rahmenbedingungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufgaben der Pädagogik (Was zeichnet die Sportpädagogik aus?)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
✏️🗻👍🏻👂

Deskription

  1. Deskription: differenzierte Beobachtung und Beschreibung des Zusammenhangs von Sport und Erziehung
  2. Reflexion: Kritische Hinterfragung des Zusammenhangs von Sport und Erziehung – was geschieht tatsächlich in der Praxis – welchen Einfluss hat Sport in seinen Facetten auf die Entwicklung des Menschen – Wie ist die Relation Gefährdung und Chance durch Bewegung und Sport zu sehen?
  3. Legitimation: Als wissenschaftliches und diskursives Ergebnis der Reflexion, Werte des Sports für Erziehung und Bildung, haltbare Argumente für das Schulfach Bewegung und Sport/öffentliche Förderung von Gesundheitssport/öffentliche Förderung von Leistungssport
  4. Orientierung: Sportpädagogik muss beratend für Entscheidungsträger Stellung nehmen, Richtungsangabe & Empfehlungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fragen der Sportpädagogik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bildungs- und Erziehungsfragen: Was sollen Menschen (Im Unterrich BSp) lernen? Was sind wichtige Inhalte? Was sollen S können? Was sollen S wissen? Welche Kompetenzen?
  • Vermittlungsfragen: Wie sollen wir Wissen, Kompetenzen & co vermitteln? Wie sollen S-Interessen berücksichtigt werden? Sollen sie möglichst viel selbst ausprobieren?
  • Sozialisationsfrage: Wie trägt BSp zur Sozialisation des Menschen bei? →Sozialisation: Prozess der Entwicklung eines Menschen in Auseinandersetzung mit Umwelt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist die Sportpädagogik aufgegliedert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anwendungsfelder:

  • Schulsport
  • Vereinssport
  • Seniorensport
  • Gesundheitssport
  • Gender Studies

Themenferder/Arbeitsgebiete:

  • Historisch
  • Anthropologisch
  • Systematisch
  • Philosophisch
  • Psychologisch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grenzen der Sportpädagogik:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ressourcengrenzen Zeit, Geld und Personal
  • Erkenntnisse sind nie endendwollend
  • Einbeziehung anderer Wissenschaften
  • Sportpädagogik tut sich in der Lukrierung von Drittmitteln schwer
  • normative Aussagen sind nur Empfehlungen und daher nur indirekte Hilfen (keine konkreten Rezepte)
  • Relativ geringer empirischer (Beobachtung/Gegenteil Hermeneutisch) Wissensstand
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Pädagogik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wissenschaftliche Disziplin, die sich mit Bildung und Erziehung befasst.

→Synonyme: Erziehungswissenschaft, Bildungswissenschaft

Lösung ausblenden
  • 57953 Karteikarten
  • 1060 Studierende
  • 17 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sportpädagogik Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Definition Erziehung

A:

Einwirkung auf Menschen, mit dem Ziel, ihnen Bildung zu ermöglichen

  • Handlung zwischen mind. 2 Personen
  • Kompetenzgefälle
  • absichtliche Beeinflussung
  • Verantwortung gegenüber dem Edukanten
Q:

Definition Bildung

A:

Selbstgestaltung des Menschen, Auseinandersetzung mit den Inhalten und Werten unserer Kultur

  • Menschenbild im Hintergrund
  • an Verantwortung gebunden
  • Auseinandersetzung mit der Welt
  • subjektiv
  • intrinsisch
  • dynamisch
  • endet nie


Q:

Definition Sportpädagogik

A:

Teildisziplin der Erziehungs- und der Sportwissenschaft → untersucht sportliches und spielerisches Bewegungshandeln, bezieht sich auf (nicht) institutionalisierte Formen, analysiert die Wirkung von Bewegung und Sport auf die Bildung,

Erziehung & Sozialisation, kritische Betrachtung

Q:

Definition Didaktik

A:

Theorie des Unterrichts bzw. Theorie und Praxis des Lehrens und Lernens

→Themen (Lernziele, Inhalte, Methoden, Kompetenzen), Prozess (Planen, Durchführen, Evaluieren),

Intention (Materiale Bildung=etwas schaffen & formale Bildung=Förderung der Entwicklung)

Q:

Charakteristika der Sportpädagogik

Was macht die Sportpädagogik aus? 
A:
  1. Humanes Interesse: Förderung der menschlichen Entwicklung & Lebensgestaltung: Wie nutzt der Sport dem Menschen? (vs sportives Interesse=Leistung steigern)
  2. Ganzheitliche Betrachtung: Alle Faktoren, die menschliches Sporttreiben ermöglichen in den Blick nehmen (körperlich, motorisch, sensorisch, kognitiv, motivational, emotional, sozial)
  3. Deskriptive Aussagen vs Normative Sätze.                  Deskriptive Aussagen: Beschreibung von Sachverhalten, empirisch nachprüfbar →Arten: Individuelle Beobachtung (naive Beobachtung vs Expertenbeobachtung), Statistische Erhebung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Normative Sätze

A:

Sollensaussagen, pädagogisch Wünschenswertes, beinhalten Wertedimension,

Antworten auf die Fragen: Wozu, Was & Wie, nicht richtig oder falsch => Begründung und Diskurs vor

dem Hintergrund ethischer, gesellschaftlicher und rechtlicher Ansprüche, häufig Grundlage

pädagogischen Handelns (deklarierte Normen vs heimliche/verdeckte Normen)

→Entscheidungsgrundlagen für normative Sätze: Pädagogische Leitideen, Individuum, Sache,

Kontext

--> Neutralistischer Fehlschluss: Von deskriptiven Aussagen Normative ableiten (aus Tatsachen

folgt keine Norm)

Q:

Entscheidungsgrundlagen für normative Aussagen (4)

A:

Pädagogische Leitideen:

  • ausgehend von spezifischen Menschenbildern, definieren sie Wertvorstellungen, Skizzieren ein Grundverständnis von Erziehung und Bildung, die Lehrperson orientiert sich am Kind versus an gesellschaftlichen Ansprüchen

Individuum

  • individuelle Anknüpfungspunkte

Sache

  • die Auslegung des „Gegenstandes Bewegung und Sport“

Kontext

  • gesellschaftliche und organisatorische Rahmenbedingungen
Q:

Aufgaben der Pädagogik (Was zeichnet die Sportpädagogik aus?)

A:
✏️🗻👍🏻👂

Deskription

  1. Deskription: differenzierte Beobachtung und Beschreibung des Zusammenhangs von Sport und Erziehung
  2. Reflexion: Kritische Hinterfragung des Zusammenhangs von Sport und Erziehung – was geschieht tatsächlich in der Praxis – welchen Einfluss hat Sport in seinen Facetten auf die Entwicklung des Menschen – Wie ist die Relation Gefährdung und Chance durch Bewegung und Sport zu sehen?
  3. Legitimation: Als wissenschaftliches und diskursives Ergebnis der Reflexion, Werte des Sports für Erziehung und Bildung, haltbare Argumente für das Schulfach Bewegung und Sport/öffentliche Förderung von Gesundheitssport/öffentliche Förderung von Leistungssport
  4. Orientierung: Sportpädagogik muss beratend für Entscheidungsträger Stellung nehmen, Richtungsangabe & Empfehlungen
Q:

Fragen der Sportpädagogik

A:
  • Bildungs- und Erziehungsfragen: Was sollen Menschen (Im Unterrich BSp) lernen? Was sind wichtige Inhalte? Was sollen S können? Was sollen S wissen? Welche Kompetenzen?
  • Vermittlungsfragen: Wie sollen wir Wissen, Kompetenzen & co vermitteln? Wie sollen S-Interessen berücksichtigt werden? Sollen sie möglichst viel selbst ausprobieren?
  • Sozialisationsfrage: Wie trägt BSp zur Sozialisation des Menschen bei? →Sozialisation: Prozess der Entwicklung eines Menschen in Auseinandersetzung mit Umwelt
Q:

Wie ist die Sportpädagogik aufgegliedert?

A:

Anwendungsfelder:

  • Schulsport
  • Vereinssport
  • Seniorensport
  • Gesundheitssport
  • Gender Studies

Themenferder/Arbeitsgebiete:

  • Historisch
  • Anthropologisch
  • Systematisch
  • Philosophisch
  • Psychologisch
Q:

Grenzen der Sportpädagogik:

A:
  • Ressourcengrenzen Zeit, Geld und Personal
  • Erkenntnisse sind nie endendwollend
  • Einbeziehung anderer Wissenschaften
  • Sportpädagogik tut sich in der Lukrierung von Drittmitteln schwer
  • normative Aussagen sind nur Empfehlungen und daher nur indirekte Hilfen (keine konkreten Rezepte)
  • Relativ geringer empirischer (Beobachtung/Gegenteil Hermeneutisch) Wissensstand
Q:

Definition Pädagogik

A:

Wissenschaftliche Disziplin, die sich mit Bildung und Erziehung befasst.

→Synonyme: Erziehungswissenschaft, Bildungswissenschaft

Sportpädagogik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Sportpädagogik an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang Sportpädagogik an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Sportpädagogik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Spielpädagogik

Fachhochschule Südwestfalen

Zum Kurs
Sportpädagogik und Didaktik

Universität Potsdam

Zum Kurs
Schulsportpädagogik

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
Sportpädagogik 2.0

Universität Bielefeld

Zum Kurs
PS Sportpädagogik

Karlsruher Institut für Technologie

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sportpädagogik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sportpädagogik