Geschichte an der Universität Salzburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Geschichte an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Geschichte Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Altgriechische Seelenlehre (5./6. Jh. v. Chr.) Die „Naturalisten“

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Frage nach  (stofflicher) Natur der Seele:
Die Seele wird bestimmten Elementen zugeordnet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wurzeln des Seelenbegriffs (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Selbsterfahrung
  • Todeserfahrung (Begegnung mit Tod anderer) 
  • Zeitbewusstsein (Historizität) 
  • Wahrnehmung von Individualität („Persönlichkeit“) & Persönlichkeitsveränderungen (z.B. nach Gehirnverletzungen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Demokrit (ca. 460-370)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„Atome“ als letzte unteilbare Elemente der materiellen Wirklichkeit, die auch das Seelische umfasst.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anfänge in der griechischen Antike

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Antike: „Vom Mythos zum Logos“:
    • Aus „Seelenmythen“ --> Entwicklung erster systematische theoretische Ansätze über das Wesen der Seele & seelische Funktionen & „Vermögen“ (v.a. bei Aristoteles), 
    • aber als philosophisches Denken & nicht als eigene Disziplin
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf dem Weg zur „Erfahrungsseelenkunde“ - Was passierte in Mittelalter & Neuzeit & ab dem 18. Jhdt.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

vom Mittelalter zur Neuzeit

  • Umbruch der Wissenschaften 
    • befreit Psychologie aus Vormundschaft der Theologie
  • weg vom metaphysischen „Wesen der Seele“ 
    • -> hin zu (erfahrbarer & beschreibbarer) Wirksamkeit des Seelischen im alltäglichen Leben

Ab dem 18. Jhdt.: 

  • erfahrungswissenschaftlicher (empirische) Zugang zum Seelischen immer stärker hervorgehoben.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

19. Jhdt: Von der Erfahrungswissenschaft zur Naturwissenschaft (3) 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

um 1800

  • Kants Erkenntniskritik zerstörte Illusion der Möglichkeit einer spekulativ betriebenen, „rationalen“ Psychologie.
  • Empirische Psychologie - einzig mögliche & (in Folge) dominierenden Zugangsweise
  • Aufschwung der Naturwissenschaften fördert Attraktivität & Verbreitung naturwissenschaftlicher Methoden in der Psychologie. 
  • Das Experiment hält Einzug in die psychologische Forschung.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mythologische Seelenvorstellungen (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ursprüngl. (z.B. bei Homer): Seelenmythen (bes. zum Fortleben nach Tode)
  • Seele als vom Leib unabhängige, unsterbliche und individuelle Substanz (Orphik)
  • Leib als „Gefängnis der Seele“ (Orphik, Platon);
  •  eigene Totengötter (z.B. Anubis, Ägypten), die die Seele nach dem Tod „bergen“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Heraklit (ca. 540-480)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Seele ist „feuerartig“.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Thales von Milet (ca. 624-546):

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Urstoff = Wasser; Seele als Bewegungsursache aller physischen Dinge.



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Empedokles (ca. 495-435)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

formulierte die Theorie der vier Elemente; die Natur der Dinge ergibt sich aus dem proportionalen Anteil der sie aufbauenden „Urelemente“.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2.Hälfte 20. Jhdt: Zunehmende interdisziplinäre Verflechtung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  •   Mit Kognitionswissenschaften („kognitive Wende“)
  • Mit Neuro- und Biowissenschaften
  • Evolutionstheoretische Ansätze finden wieder stärkere Beachtung
  • „Globalisierung“ des (westlichen) Begriffs- und Methodenverständnisses von Psychologie statt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ende 19. Jhdt / Anfang 20. Jhdt.: Institutionalisierung der Psychologie

- 1879 

- danach

- 1904

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gründung des Instituts für experimentelle Psychologie in Leipzig durch Wilhelm Wundt (1879) --> Startpunkt für Institutionalisierung der Psychologie als Wissenschaft.
  • Gründung zahlreicher eigene Fachzeitschriften
  • 1904 konstituiert sich  „Gesellschaft für experimentelle Psychologie“ als Vorläuferin der heutigen „Deutschen Gesellschaft für Psychologie“.
Lösung ausblenden
  • 57250 Karteikarten
  • 1056 Studierende
  • 17 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Geschichte Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Altgriechische Seelenlehre (5./6. Jh. v. Chr.) Die „Naturalisten“

A:

Frage nach  (stofflicher) Natur der Seele:
Die Seele wird bestimmten Elementen zugeordnet

Q:

Wurzeln des Seelenbegriffs (4)

A:
  • Selbsterfahrung
  • Todeserfahrung (Begegnung mit Tod anderer) 
  • Zeitbewusstsein (Historizität) 
  • Wahrnehmung von Individualität („Persönlichkeit“) & Persönlichkeitsveränderungen (z.B. nach Gehirnverletzungen)
Q:

Demokrit (ca. 460-370)

A:

„Atome“ als letzte unteilbare Elemente der materiellen Wirklichkeit, die auch das Seelische umfasst.

Q:

Anfänge in der griechischen Antike

A:
  • Antike: „Vom Mythos zum Logos“:
    • Aus „Seelenmythen“ --> Entwicklung erster systematische theoretische Ansätze über das Wesen der Seele & seelische Funktionen & „Vermögen“ (v.a. bei Aristoteles), 
    • aber als philosophisches Denken & nicht als eigene Disziplin
Q:

Auf dem Weg zur „Erfahrungsseelenkunde“ - Was passierte in Mittelalter & Neuzeit & ab dem 18. Jhdt.

A:

vom Mittelalter zur Neuzeit

  • Umbruch der Wissenschaften 
    • befreit Psychologie aus Vormundschaft der Theologie
  • weg vom metaphysischen „Wesen der Seele“ 
    • -> hin zu (erfahrbarer & beschreibbarer) Wirksamkeit des Seelischen im alltäglichen Leben

Ab dem 18. Jhdt.: 

  • erfahrungswissenschaftlicher (empirische) Zugang zum Seelischen immer stärker hervorgehoben.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

19. Jhdt: Von der Erfahrungswissenschaft zur Naturwissenschaft (3) 

A:

um 1800

  • Kants Erkenntniskritik zerstörte Illusion der Möglichkeit einer spekulativ betriebenen, „rationalen“ Psychologie.
  • Empirische Psychologie - einzig mögliche & (in Folge) dominierenden Zugangsweise
  • Aufschwung der Naturwissenschaften fördert Attraktivität & Verbreitung naturwissenschaftlicher Methoden in der Psychologie. 
  • Das Experiment hält Einzug in die psychologische Forschung.
Q:

Mythologische Seelenvorstellungen (4)

A:
  • ursprüngl. (z.B. bei Homer): Seelenmythen (bes. zum Fortleben nach Tode)
  • Seele als vom Leib unabhängige, unsterbliche und individuelle Substanz (Orphik)
  • Leib als „Gefängnis der Seele“ (Orphik, Platon);
  •  eigene Totengötter (z.B. Anubis, Ägypten), die die Seele nach dem Tod „bergen“
Q:

Heraklit (ca. 540-480)

A:

Seele ist „feuerartig“.


Q:

Thales von Milet (ca. 624-546):

A:

Urstoff = Wasser; Seele als Bewegungsursache aller physischen Dinge.



Q:

Empedokles (ca. 495-435)

A:

formulierte die Theorie der vier Elemente; die Natur der Dinge ergibt sich aus dem proportionalen Anteil der sie aufbauenden „Urelemente“.

Q:

2.Hälfte 20. Jhdt: Zunehmende interdisziplinäre Verflechtung

A:
  •   Mit Kognitionswissenschaften („kognitive Wende“)
  • Mit Neuro- und Biowissenschaften
  • Evolutionstheoretische Ansätze finden wieder stärkere Beachtung
  • „Globalisierung“ des (westlichen) Begriffs- und Methodenverständnisses von Psychologie statt.
Q:

Ende 19. Jhdt / Anfang 20. Jhdt.: Institutionalisierung der Psychologie

- 1879 

- danach

- 1904

A:
  • Gründung des Instituts für experimentelle Psychologie in Leipzig durch Wilhelm Wundt (1879) --> Startpunkt für Institutionalisierung der Psychologie als Wissenschaft.
  • Gründung zahlreicher eigene Fachzeitschriften
  • 1904 konstituiert sich  „Gesellschaft für experimentelle Psychologie“ als Vorläuferin der heutigen „Deutschen Gesellschaft für Psychologie“.
Geschichte

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Geschichte an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang Geschichte an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Geschichte Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Geschichte 2

Jade Hochschule

Zum Kurs
geschichte

Universität Bern

Zum Kurs
G1 - Geschichte

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
Geschichte 1

Jade Hochschule

Zum Kurs
GESCHICHTE

Bildungszentrum Für Pflege, Gesundheit Und Soziales

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Geschichte
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Geschichte