Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Plagiat

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

typische Fehlerquellen beim Schreiben

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Psychologie + Ziele der Psychologie: Behaviorismus/ Neobehaviorismus

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Was sind die Ziele der Psychologie?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Anforderungen an einen Publikationstitel

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Forschungsbericht: Abstract

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Forschungsbericht: Methoden Allgemein

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Forschungsbericht: Einleitung

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Forschungsbericht: Methoden: Aufbau

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Forschungsbericht: Diskussion

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Forschungsbericht: Schlussfolgerung

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Was ist der Gegenstand der Psychologie?

Kommilitonen im Kurs Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Einführung in die Psychologie

Plagiat

o Direkte/ indirekte Übernahme v. Texten anderer AutorInnen: entsprechend kennzeichnen!
o Nicht nur bei wörtlichen Zitaten; auch bei sinngemäßen indirekten Zitaten


Häufigste Formen des Plagiats:

- Textplagiat
- Ideenplagiat
- Übersetzung von Ideen + Textpassagen
- Übernahme von Metaphern, Idiomen, eleganten sprachlichen Schöpfungen
Einführung

- Zitatplagiat: fehlende Angabe der Sekundäärliteratur

Einführung in die Psychologie

typische Fehlerquellen beim Schreiben

o Imitation der verwendeten Quelle
o Zu einfacher Schreibstil
o Zu komplexer Satzbau

Einführung in die Psychologie

Psychologie + Ziele der Psychologie: Behaviorismus/ Neobehaviorismus

Psychologie als Wissenschaft vom Verhalten

Ziele:

  • Verhalten beschrieben, messen
  • Verhalten vorhersagen
  • Verhalten steuern, ändern
  • Verhalten erklären

Einführung in die Psychologie

Was sind die Ziele der Psychologie?

Beschreibung, Erklärung, Vorhersage

Einführung in die Psychologie

Anforderungen an einen Publikationstitel

interessant, prägnant, informativ, Schlüsselbegriff für Indexingsystem/ Suchmaschinen, Vorgaben der Zeitschrift, Kürze (max. 10- 20 Wörter; max. 100 Zeichen)

Einführung in die Psychologie

Forschungsbericht: Abstract

o Wichtig, denn: viele Leute lesen nur Abstract

o Aufbau: ähnlich wie Artikel

----Originalarbeiten: Wissenschaftlicher Hintergrund, Motivation, Methoden, Ergebnisse,

Interpretation

----Fallbericht: Patient/ Fall beschreiben, außergewöhnlichen Aspekte des Falls hervorheben

----Übersichtsarbeit: Nicht Zusammenfassung, sondern Vorschau und Themenbegründung

o Länge: 100- 250 Wörter (APA: 120 Wörter)

o Verständlich, objektiv, genau, vollständig, kurz

o Am besten am Schluss verfassen

Einführung in die Psychologie

Forschungsbericht: Methoden Allgemein

  • verschiedene Überschriften, je nach Fachzeitschrif
  • Unterüberschriften sinnvoll
  • Durchführung muss so detailliert wiedergeben werden, dass Realisierbarkeit möglich
    • Stichprobe (Anzahl, Geschlecht, Händigest, Diagnose, Ein- und Ausschlusskriterien, Rekrutierungssettings, evl. ausgeschlossene Teilnehmer + Begründung, Randomisierung, Entlohnung
  • Methodik: Ergebnis sorgfältiger Planung
    • meist leicht wiederzugeben
    • Methodenteil zuerst schreiben
    • Unterkapitel können je nach Fachrichtung variieren

Einführung in die Psychologie

Forschungsbericht: Einleitung

1. Warum wurde Studie durchgeführt/ Arbeit geschrieben?
2. Warum wichtig?
--> Einleitung beantwortet Fragen so kurz + interessant wie möglich


3 Teile:
1. Was weiß man schon vorher über Thema (Referenzen)? ; 1-3 Absätze
2. Welche bereits bekannten Ergebnisse werden erweitert oder in Frage gestellt und wie
wird das gemacht?

3. Welche Fragen werden beantwortet? Kann auch formulierte Hypothese sein;
Hervorheben, was an Arbeit neu + wichtig ist


gut bewährte Techniken:
o Einführendes Beispiel
o Überraschende/ Beeindruckende Fakten, Statistiken
o Rhetorische Frage
o Geschichtliche Entwicklung

Einführung in die Psychologie

Forschungsbericht: Methoden: Aufbau

Stichprobe (Anzahl, Geschlecht, Alter, Händigkeit, Diagnose, Ein- und Ausschlusskriterien,
Rekrutierungssettings, evtl. ausgeschlossene Teilnehmer mit Begründung, Randomisierung, Entlohnung)
-> Teile der Angaben können in Unterkapitel „ethische Aspekte“/ Ergebnisteil verlegt werden (Vorgaben der Zeitschrift)


Materialien: Geräte, Testverfahren etc


Design

o UV, AV

o 2- Gruppen Design, Randomisierte- Kontrollierte- Studie, Kreuzvalidierung,...

o Was wurde in welcher Reihenfolge gemacht?

o Wichtig: eindeutige, aussagekräftige Benennung für die Gruppen/ Bedingungen finden + diese konstant

verwenden


 Durchführung:

o Reihenfolge der Arbeitsschritte

o Was wurde von VPN verlangt? Instruktionen? Zeitraum der Durchführung


Statistik:

o Wie wurde die Power- Berechnung durchgeführt?

o Welche statistischen Tests wurden verwendet?

o Wie wurde, falls notwendig, für multiple Vergleiche korrigiert?

o Welches kritische alpha- Niveau wurde verwendet?


 Ethik:

o Welche Richtlinien wurden angewandt?

o Wie wurden die Teilnehmer aufgeklärt?

o Wie ist das Verhältnis Versuchsleiter- Teilnehmer?

o Gibt es ein Ethik- Votum einer Kommission?

Einführung in die Psychologie

Forschungsbericht: Diskussion

o Roter Fragen aus Einleitung wieder aufnehmen
o Interpretation der Ergebnisse auf Basis bereits publizierter
- Was bedeuten diese in Bezug auf die eigene Fragestellung und früherer Ergebnisse oder Theorien?
- Warum wichtig?

- Überraschungen?
o Formulierung neuer Hypothesen
o Wichtig: Unterscheidung zwischen Fakt und Spekulation
o Einschränkungen der Studie:
- Generalisierungen und Einschränkungen der Generalisierbarkeit

- Ist die Operationalisierung gelungen?

- Gibt es Störvariablen, wurden diese kontrolliert?

Einführung in die Psychologie

Forschungsbericht: Schlussfolgerung

o Letzter Absatz in Diskussion/ Unterkapitel/ eigenes Kapitel
o Wesentliche Ergebnisse + Bedeutung
o Take- home message
o Ausblick auf zukünftige Forschung

Einführung in die Psychologie

Was ist der Gegenstand der Psychologie?

mentale Vorgänge im Erleben und Bewusstsein

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Salzburg Übersichtsseite

Altklausurfrage Geschichte

Diversitäts- und Genderforschung

Anwendung Altklausur- u. Erstterminfragen

SLB Memory and Information Reprocessing during Sleep

Biologische Psychologie

Geschichte-Klausur wegballern!

Psychotherapie

Einführung Psy.

Bio 05.11.20-

Kognitive Altklausurfragen

Sozialpsychologie

Bildungspsychologie

Memory and Information (re-) processing during sleep Standardgruppe

Kognitive Psychlogie Altklausurfragen

SLB Kognitive Psychologie

SLB Klinische Psychologie

SLB Sozialpsychologie

SLB Emotion und Motivation

SLB Sexueller Missbrauch

Sozialpsychologie

Psychische Störungen: NSSV u. Persönlichkeitsstörungen

Advanced English II

Tier- und Humanphysiologie

Testtheorie

Methodenlehre und Statistik

Zellbiologie

SLB Biochemie

Klinische Psychologie I - Altklausurfragen

Geschichte: Entwicklung deutschsprachige Psychologie in der 2. Hälfte d. 20. Jhds. (13)

Sozialpsychologie

Anwendungsbereiche der Psychologie

Japanisch Grundstufe II

Anwendung: Statistik I

Geschichte der Psychologie

Entwicklung

Biologische Psychologie Altklausurfragen

Sozialpsychologie

Klinische Psychologie 1

Klinische Psychologie

Kognitive Psychologie

Kognitive Psychologie

Klinische AK Fragen

Anwendungsbereiche

Geschichte & Systeme

Methodenlehre

Anwendung: Rechtspsychologie & Pädagogische Psychologie

Anwendung: Sportpsychologie

Klinische Psychologie II (Psychische Störungen)

Geschichte & Systeme: Philosophische Hintergrundströmungen im 19. Jhd.

Geschichte Fragen selbst erstellt

Entwicklungspsychologie

Geschichte: Romantische Naturphilosophie und Ausdruckspsychologie (4)

Geschichte: naturwissenschaftliche Neubegründung der Psychologie (5)

Geschichte: Aufstieg der experimentellen Psychologie (6)

Anwendung: Psychologie als Wissenschaft

Entwicklungspsychologie

Klinische Psychologie

Bio - chemische Sinne

Bio - das somatosensorische System

Psychische Störungen ab Zwangsstörungen

Bio - das visuelle System

Bio - das auditorische System

Geschichte: deutschsprachige Psychologie an der Schwelle zum 20. Jahrhundert (7)

Bio - das rhythmische Gehirn

Geschichte: Anfänge d. Psychologie in den USA (8)

Geschichte: Objektive Psychologie: Reflexologie/Behaviorismus (9)

Geschichte

Bio - Sprachverarbeitung und sensorische Deprivation

Psychische Störungen: Essstörungen

Bio: das motorische System

Methodenlehre - Einführung in die Statistik 2

Bio - Epilepsie

Bio - Mirror Neurons

Biologische Psy. 1

Anwendungsbreiche

Psychische Störungen: ADHS

Biopsy Einführung

Coaching

Bio Psy

Fragenkatalog Anwendungsbereiche

Bio: Emotionen und Aufmerksamkeit

Bio - Sex und das Gehirn

Psychische Störungen: Psychotische Störung/Schizophrenie

Geschichte Altklausurfragen

Altfragen Geschichte

Psychische Störungen selbst erstellte Fragen

Bio - Tinnitus

Geschichte: Dt.sprachige Psychologie im NS und in der unmittelbaren Nachkriegszeit (11)

Geschichte: Psychologie in den USA ab zweitem Drittel d. 20. Jhds. (12)

Geschichte: Forschungsparadigmen II: Tiefenpsychologische Ansätze (1. Teil) (15)

Testtheorie

Kognitive psychologie

Psychische Störungen

Geschichte: "Ära d. Schulen" - deutschsprachige Psy erstes Drittel 20. Jhd. (10)

einführung in die psychologie an der

IUBH Internationale Hochschule

Einführung in die Psychologie 1 an der

HFH Hamburger Fern-Hochschule

Einführung in die Psychologie II an der

Universität Giessen

Einführung in die Psychologie😅 an der

Pädagogische Hochschule Weingarten

Einführung in die Psychologie I an der

Justus-Liebig-Universität Gießen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Einführung in die Psychologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Salzburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in die Psychologie an der Universität Salzburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login