Biologische Psychologie an der Universität Salzburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Biologische Psychologie Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Hirnerkrankungen: gesellschaftliche Herausforderung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kosten: kürzere Lebenserwartung, verringertes Einkommen, Behandlungskosten (2010 EU: 800 Millard. €)


- 1/4 der US Bevölkerung: klinisch relevante psychische Störungen 


- 2010: weltweit ca. 35 Mio. Alzheimer Erkrankte (Prognose steigend)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Phrenologie (Schädellehre)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

F.J. Gall (Anfang 19.Jhd.):

- Annahme: vers. psychische Funktionen an Hirnoberfläche lokalisiert


Wölbung an Schädeloberfläche:                   

--> Indikator für Größe d. darunterliegenden Region 

--> Ausprägung d. psy. Funktion


- Pseudowissenschaft

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Logothesis

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sternbericht: Misshandlung von Affen 

→ Untersuchung: Praxis im Einklang mit Tierschutzgesetz 

→ Beenden der Primatenexperimente 2015 → 2018 Strafbefehl wegen Tiermisshandlung, aber Einstellung des Verfahrens


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Edwin Smith Papyrus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- altägyptischer med. Text (1550 v. Chr.)


- Beschreibung von 48 med. Fällen (inkl. Behandlung)


- 1. Erwähnung des "Gehirns" bei Kopfverletzungen


- kein weiterer Einfluss auf kardiozentrisches Bild

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

René Descartes (1596-1650)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Verhalten von Tieren und Reflexe/ vegetative Funktionen beim Menschen mechanisch erklärbar


- Menschen: zudem Intellekt & (unsterbliche) immaterielle Seele

- Seele kommuniziert mit Körper via Epiphyse


- Dualismus: Trennung von Dingen in Materie und Geist („Leib-Seele / Gehirn-Geist Problem“)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

19. Jhd.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Elektrizität


- Galvani (1791): Nerven können elektr. erregt werden


- Fritsch & Hitzig (1870): Elektr. Stimulation d. Hundegehirns löst Bewegungen aus


- Ende "hydraulischer" Theorien


- Elektrisches Kabel (neue Metapher)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Renaissance bis 19.Jhd.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

17. Jhd.: Ausbau der Ventrikeltheorie (v.a. René Descartes)


- Hydraulisch gesteuerte Apparaturen als Modell für Menschen

- Flüssigkeit aus Ventrikel gezielt durch (hohle) Nerven gepumpt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Neuroplastizität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lebenslang währende Fähigkeit neuronale Schaltkreis aufgrund von Erfahrungen zu verändern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Römisches Reich

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Galen: neurozentrische Sicht


- Beobachtung: Nerven ziehen von 

Sinnesorganen zum Gehirn (nicht Herz)


- Annahme: 

Großhirn für Sinnesempfindungen

Kleinhirn für Bewegungskontrolle


Ventrikeltheorie: 

Bewegung ausgelöst durch Verschiebung der Flüssigkeit (pneuma psychikon, spiritus animalis) in Ventrikel 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Griechische Antike (Gehirn)

- Hippokrates

- Aristoteles

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Hippokrates: Neurozentrische Hypothese

Gehirn = Organ der Sinneswahrnehmung & Sitz des Denkens 

Erkannte Epilepsie als Hirnerkrankung


- Aristoteles: Kardiozentrische Hypothese

Herz = Denkorgan

Gehirn = Abkühlung des Blutes

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hylemorphismus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aristoteles, Weiterführung: T. von Aquin
- Hyle = Stoff & Morphe = Form /Ordnung: Eigenschaften des Objekts


- Die Seele = Form des Körpers (anima forma corporis)


Leib-Seele-Einheit


- Widerspruch zu (“naivem”) Materialismus und Dualismus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beispiel Terri Schiavo (1963-2005)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Atrophie weiter Teile des Gehirns & 15 J. Wachkoma

Frage: Bewusst oder unbewusst?

--> Rechtsstreit wegen lebenserhaltenden Maßnahmen

Lösung ausblenden
  • 58003 Karteikarten
  • 1067 Studierende
  • 17 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Biologische Psychologie Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Hirnerkrankungen: gesellschaftliche Herausforderung

A:

- Kosten: kürzere Lebenserwartung, verringertes Einkommen, Behandlungskosten (2010 EU: 800 Millard. €)


- 1/4 der US Bevölkerung: klinisch relevante psychische Störungen 


- 2010: weltweit ca. 35 Mio. Alzheimer Erkrankte (Prognose steigend)

Q:

Phrenologie (Schädellehre)

A:

F.J. Gall (Anfang 19.Jhd.):

- Annahme: vers. psychische Funktionen an Hirnoberfläche lokalisiert


Wölbung an Schädeloberfläche:                   

--> Indikator für Größe d. darunterliegenden Region 

--> Ausprägung d. psy. Funktion


- Pseudowissenschaft

Q:

Logothesis

A:

Sternbericht: Misshandlung von Affen 

→ Untersuchung: Praxis im Einklang mit Tierschutzgesetz 

→ Beenden der Primatenexperimente 2015 → 2018 Strafbefehl wegen Tiermisshandlung, aber Einstellung des Verfahrens


Q:

Edwin Smith Papyrus

A:

- altägyptischer med. Text (1550 v. Chr.)


- Beschreibung von 48 med. Fällen (inkl. Behandlung)


- 1. Erwähnung des "Gehirns" bei Kopfverletzungen


- kein weiterer Einfluss auf kardiozentrisches Bild

Q:

René Descartes (1596-1650)

A:

- Verhalten von Tieren und Reflexe/ vegetative Funktionen beim Menschen mechanisch erklärbar


- Menschen: zudem Intellekt & (unsterbliche) immaterielle Seele

- Seele kommuniziert mit Körper via Epiphyse


- Dualismus: Trennung von Dingen in Materie und Geist („Leib-Seele / Gehirn-Geist Problem“)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

19. Jhd.

A:

- Elektrizität


- Galvani (1791): Nerven können elektr. erregt werden


- Fritsch & Hitzig (1870): Elektr. Stimulation d. Hundegehirns löst Bewegungen aus


- Ende "hydraulischer" Theorien


- Elektrisches Kabel (neue Metapher)


Q:

Renaissance bis 19.Jhd.

A:

17. Jhd.: Ausbau der Ventrikeltheorie (v.a. René Descartes)


- Hydraulisch gesteuerte Apparaturen als Modell für Menschen

- Flüssigkeit aus Ventrikel gezielt durch (hohle) Nerven gepumpt

Q:

Neuroplastizität

A:

Lebenslang währende Fähigkeit neuronale Schaltkreis aufgrund von Erfahrungen zu verändern

Q:

Römisches Reich

A:

Galen: neurozentrische Sicht


- Beobachtung: Nerven ziehen von 

Sinnesorganen zum Gehirn (nicht Herz)


- Annahme: 

Großhirn für Sinnesempfindungen

Kleinhirn für Bewegungskontrolle


Ventrikeltheorie: 

Bewegung ausgelöst durch Verschiebung der Flüssigkeit (pneuma psychikon, spiritus animalis) in Ventrikel 

Q:

Griechische Antike (Gehirn)

- Hippokrates

- Aristoteles

A:

- Hippokrates: Neurozentrische Hypothese

Gehirn = Organ der Sinneswahrnehmung & Sitz des Denkens 

Erkannte Epilepsie als Hirnerkrankung


- Aristoteles: Kardiozentrische Hypothese

Herz = Denkorgan

Gehirn = Abkühlung des Blutes

Q:

Hylemorphismus

A:

Aristoteles, Weiterführung: T. von Aquin
- Hyle = Stoff & Morphe = Form /Ordnung: Eigenschaften des Objekts


- Die Seele = Form des Körpers (anima forma corporis)


Leib-Seele-Einheit


- Widerspruch zu (“naivem”) Materialismus und Dualismus

Q:

Beispiel Terri Schiavo (1963-2005)

A:

Atrophie weiter Teile des Gehirns & 15 J. Wachkoma

Frage: Bewusst oder unbewusst?

--> Rechtsstreit wegen lebenserhaltenden Maßnahmen

Biologische Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Biologische Psychologie an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang Biologische Psychologie an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Biologische Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biologische Psychologie 2

Universität Wien

Zum Kurs
Biologische Psychologie a

Universität Ulm

Zum Kurs
Biologische Psychologie 2

Universität Wien

Zum Kurs
biologische Psychologie

Universität Trier

Zum Kurs
biologische Psychologie

Psychologische Hochschule Berlin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Biologische Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Biologische Psychologie