Biologische Psychologie an der Universität Salzburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biologische Psychologie an der Universität Salzburg.

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Hirnerkrankungen: gesellschaftliche Herausforderung

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Phrenologie (Schädellehre)

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Logothesis

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Edwin Smith Papyrus

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

René Descartes (1596-1650)

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

19. Jhd.

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Renaissance bis 19.Jhd.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Neuroplastizität

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Römisches Reich

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Griechische Antike (Gehirn)

- Hippokrates

- Aristoteles

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Hylemorphismus

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Beispiel Terri Schiavo (1963-2005)

Kommilitonen im Kurs Biologische Psychologie an der Universität Salzburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Biologische Psychologie

Hirnerkrankungen: gesellschaftliche Herausforderung

- Kosten: kürzere Lebenserwartung, verringertes Einkommen, Behandlungskosten (2010 EU: 800 Millard. €)


- 1/4 der US Bevölkerung: klinisch relevante psychische Störungen 


- 2010: weltweit ca. 35 Mio. Alzheimer Erkrankte (Prognose steigend)

Biologische Psychologie

Phrenologie (Schädellehre)

F.J. Gall (Anfang 19.Jhd.):

- Annahme: vers. psychische Funktionen an Hirnoberfläche lokalisiert


Wölbung an Schädeloberfläche:                   

--> Indikator für Größe d. darunterliegenden Region 

--> Ausprägung d. psy. Funktion


- Pseudowissenschaft

Biologische Psychologie

Logothesis

Sternbericht: Misshandlung von Affen 

→ Untersuchung: Praxis im Einklang mit Tierschutzgesetz 

→ Beenden der Primatenexperimente 2015 → 2018 Strafbefehl wegen Tiermisshandlung, aber Einstellung des Verfahrens


Biologische Psychologie

Edwin Smith Papyrus

- altägyptischer med. Text (1550 v. Chr.)


- Beschreibung von 48 med. Fällen (inkl. Behandlung)


- 1. Erwähnung des "Gehirns" bei Kopfverletzungen


- kein weiterer Einfluss auf kardiozentrisches Bild

Biologische Psychologie

René Descartes (1596-1650)

- Verhalten von Tieren und Reflexe/ vegetative Funktionen beim Menschen mechanisch erklärbar


- Menschen: zudem Intellekt & (unsterbliche) immaterielle Seele

- Seele kommuniziert mit Körper via Epiphyse


- Dualismus: Trennung von Dingen in Materie und Geist („Leib-Seele / Gehirn-Geist Problem“)

Biologische Psychologie

19. Jhd.

- Elektrizität


- Galvani (1791): Nerven können elektr. erregt werden


- Fritsch & Hitzig (1870): Elektr. Stimulation d. Hundegehirns löst Bewegungen aus


- Ende "hydraulischer" Theorien


- Elektrisches Kabel (neue Metapher)


Biologische Psychologie

Renaissance bis 19.Jhd.

17. Jhd.: Ausbau der Ventrikeltheorie (v.a. René Descartes)


- Hydraulisch gesteuerte Apparaturen als Modell für Menschen

- Flüssigkeit aus Ventrikel gezielt durch (hohle) Nerven gepumpt

Biologische Psychologie

Neuroplastizität

Lebenslang währende Fähigkeit neuronale Schaltkreis aufgrund von Erfahrungen zu verändern

Biologische Psychologie

Römisches Reich

Galen: neurozentrische Sicht


- Beobachtung: Nerven ziehen von 

Sinnesorganen zum Gehirn (nicht Herz)


- Annahme: 

Großhirn für Sinnesempfindungen

Kleinhirn für Bewegungskontrolle


Ventrikeltheorie: 

Bewegung ausgelöst durch Verschiebung der Flüssigkeit (pneuma psychikon, spiritus animalis) in Ventrikel 

Biologische Psychologie

Griechische Antike (Gehirn)

- Hippokrates

- Aristoteles

- Hippokrates: Neurozentrische Hypothese

Gehirn = Organ der Sinneswahrnehmung & Sitz des Denkens 

Erkannte Epilepsie als Hirnerkrankung


- Aristoteles: Kardiozentrische Hypothese

Herz = Denkorgan

Gehirn = Abkühlung des Blutes

Biologische Psychologie

Hylemorphismus

Aristoteles, Weiterführung: T. von Aquin
- Hyle = Stoff & Morphe = Form /Ordnung: Eigenschaften des Objekts


- Die Seele = Form des Körpers (anima forma corporis)


Leib-Seele-Einheit


- Widerspruch zu (“naivem”) Materialismus und Dualismus

Biologische Psychologie

Beispiel Terri Schiavo (1963-2005)

Atrophie weiter Teile des Gehirns & 15 J. Wachkoma

Frage: Bewusst oder unbewusst?

--> Rechtsstreit wegen lebenserhaltenden Maßnahmen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biologische Psychologie an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Salzburg Übersichtsseite

8 Sozialpsychologie - Intragruppenprozesse

Psychotherapie Altfragen

2 Sozialpsychologie - Soziale Kognition

4 Kognitive Psychologie - Short Term Memory

Emotion und Motivation Altfragen

2 Kognitive Psy - Wahrnehmung

Geschichte-Klausur wegballern!

klinische Psychologie

MLS3

8 Kognitive Psychologie - Language II

SP 10 - Intergruppenprozesse, Vorurteile und Stereotype

Geschichte: Entwicklung deutschsprachige Psychologie in der 2. Hälfte d. 20. Jhds. (13)

7 KPPG - Behavioristische Perspektive

Social Cognition

9 Kognitive Psychologie - Language

Sozialpsychologie

Kognitive Psy. (T)

10 Kognitive Psychologie - Attention & Performance

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

4 KPPG - Forschungsstrategien I

Einführung Psy.

SLB Memory and Information Reprocessing during Sleep

4 Sozialpsychologie - Das Selbst (Einfluss von Kultur und sozialen Gruppen)

5 Sozialpsychologie - Einstellungen

Kognitive Psychologie Uni Salzburg - Altklausur

9 Sozialpsychologie - Intragruppenprozesse, Vorurteile & Stereotype

8 Sozialpsychologie - Gruppenleistung

Psychische Störungen: NSSV u. Persönlichkeitsstörungen

Sozialpsychologie

SLB Sozialpsychologie

Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheitspsychologie 1

6 KPPG - Psychodynamische Perspektive

8 KPPG - Kognitive Perspektive

Persönlichkeiten AP

7 & 8 Kognitive Psychologie - Language

6 Sozialpsychologie - Einstellungen und Persuasion

Advanced English II

Diagnostik 1

Kognitive Psychologie

5 KPPG - Biologische Perspektive

1 Kognitive Psychologie - Einführung und Two Visual Systems

6 Kognitive Psychologie - Cognition & Emotion

Diagnostik

7 Sozialpsychologie - Sozialer Einfluss

Laborsicherheit

Diversitäts- und Genderforschung

4 Sozialpsychologie - Das Selbst (Selbstkonzept)

Sozialpsychologie

SLB Kognitive Psychologie

Altklausurfrage Geschichte

SLB Statistik 1

SLB Emotion und Motivation

SLB Sexueller Missbrauch

2 Kognitive Psy - Gestaltspychologie

Psychotherapie

Zellbiologie

2 KPPG - Klinische Psy Klassifikation

MLS1

Klinische Psychologie I - Altklausurfragen

Persönlichkeitspsychologie

Bildungspsychologie

5 Kognitive Psychologie - Long Term Memory

Methodenlehre und Statistik

5 Sozialpsychologie - Selbstregulation

Sozialpsychologie

1 Sozialpsychologie - Einführung

3 Kognitive Psychologie - Perception, Motion and Action

Bio 05.11.20-

Klinische Psychologie

Kognitive Altklausurfragen

Japanisch Grundstufe II

Memory and Information (re-) processing during sleep Standardgruppe

2 Sozialpsychologie - Urteilsheuristiken

Sozialpsychologie

Gerichtsmedizin

Testtheorie

3 Sozialpsychologie - Soziale Wahrnehmung

SLB Biochemie

Kognitive Psychlogie Altklausurfragen

Anwendung Altklausur- u. Erstterminfragen

5 Sozialpsychologie - Konsistenz v. Einstellungen

SLB Klinische Psychologie

Einführung

Kognitive Psychologie

Anwendung: Statistik I

Tier- und Humanphysiologie

Anwendungsbereiche der Psychologie

Geschichte der Psychologie

Entwicklung

Biologische Psychologie Altklausurfragen

Sozialpsychologie

Klinische Psychologie 1

Klinische Psychologie

Kognitive Psychologie

Kognitive Psychologie

Klinische AK Fragen

Anwendungsbereiche

Geschichte & Systeme

Methodenlehre

Anwendung: Rechtspsychologie & Pädagogische Psychologie

Anwendung: Sportpsychologie

Klinische Psychologie II (Psychische Störungen)

Einführung in die Psychologie

Geschichte & Systeme: Philosophische Hintergrundströmungen im 19. Jhd.

Geschichte Fragen selbst erstellt

Entwicklungspsychologie

Geschichte: Romantische Naturphilosophie und Ausdruckspsychologie (4)

Geschichte: naturwissenschaftliche Neubegründung der Psychologie (5)

Geschichte: Aufstieg der experimentellen Psychologie (6)

Anwendung: Psychologie als Wissenschaft

Entwicklungspsychologie

Klinische Psychologie

Bio - chemische Sinne

Bio - das somatosensorische System

Psychische Störungen ab Zwangsstörungen

Bio - das visuelle System

Bio - das auditorische System

Geschichte: deutschsprachige Psychologie an der Schwelle zum 20. Jahrhundert (7)

Bio - das rhythmische Gehirn

Geschichte: Anfänge d. Psychologie in den USA (8)

Geschichte: Objektive Psychologie: Reflexologie/Behaviorismus (9)

Geschichte

Bio - Sprachverarbeitung und sensorische Deprivation

Psychische Störungen: Essstörungen

Bio: das motorische System

Methodenlehre - Einführung in die Statistik 2

Bio - Epilepsie

Bio - Mirror Neurons

AOW

Biologische Psy. 1

Anwendungsbreiche

Psychische Störungen: ADHS

Biopsy Einführung

Coaching

Bio Psy

Fragenkatalog Anwendungsbereiche

Bio: Emotionen und Aufmerksamkeit

Bio - Sex und das Gehirn

Psychische Störungen: Psychotische Störung/Schizophrenie

Geschichte Altklausurfragen

Altfragen Geschichte

Psychische Störungen selbst erstellte Fragen

Bio - Tinnitus

Geschichte: Dt.sprachige Psychologie im NS und in der unmittelbaren Nachkriegszeit (11)

Geschichte: Psychologie in den USA ab zweitem Drittel d. 20. Jhds. (12)

Geschichte: Forschungsparadigmen II: Tiefenpsychologische Ansätze (1. Teil) (15)

Testtheorie

Kognitive psychologie

Psychische Störungen

Geschichte: "Ära d. Schulen" - deutschsprachige Psy erstes Drittel 20. Jhd. (10)

Biologische Psychologie 1 an der

Universität Wien

Biologische Psychologie I an der

Universität Wien

Biologische Psychologie 2 an der

Universität Wien

biologische Psychologie an der

Universität Trier

Biologische Psychologie 1 an der

Universität des Saarlandes

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Biologische Psychologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Salzburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards