Biologische Psychologie an der Universität Salzburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biologische Psychologie an der Universität Salzburg.

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Wie kommt Signal von Neuron A nach Neuron B?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Chemische Synapsen

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Ligand

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Antagonist

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Regel Neurotransmitter & Rezeptor

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Wie viele Menschen haben Epilepsie?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

DEfinition Epilepsie

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Biophysikalische Definition - epileptischer Anfall

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Wie soll man sich bei einem epileptischen Anfall verhalten?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Veränderungen neuronaler Schaltkreise aufgrund Erfahrung

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Neuroplastizität

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Synaptische Effizienz

Kommilitonen im Kurs Biologische Psychologie an der Universität Salzburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg auf StudySmarter:

Biologische Psychologie

Wie kommt Signal von Neuron A nach Neuron B?

Ursprünglich: Direkte elektrische Übertragung ("elektrische Synapsen")

Neuronendoktrin (Cajal): Neurone sind separate Einheiten

Konkurrierende Idee: Chemische Übertragung (via. Neurotransmitter)

Prozess der "synaptischen Übertragung"

1897: Konzept der "Synapse" durch Sherrington durchgeführt

Biologische Psychologie

Chemische Synapsen

Typische Übertragungsform im reifen menschlichen Gehirn
• Synaptischer Spalt 20-40nm
• Präsynaptisches Element i.d.R. Axonterminale, mit in synaptische Vesikel
(~50 nm) gefüllten Neurotransmitter
• größere (~100 nm) sog. sekretorische Vesikel
• Hohe Dichte an Proteinen beidseits vom
Spalt nahe und in Membranen (sog.
Membrandifferenzierungen)
- Präsynaptische Membran enthält
viele Proteine an denen Freisetzung
von Neurotransmitter erfolgt (sog.
aktive Zone)
- Postsynaptische Membran enthält
Proteine die Neurotransmitter binden
(Rezeptoren). Proteinreiche Struktur
als sog. postsynaptische Verdichtung
bezeichnet


Biologische Psychologie

Ligand

chemische Verbindung die an einem Rezeptor bindet

Biologische Psychologie

Antagonist

chemische Verbindung die an einem Rezeptor bindet und
Wirkung eines Neurotransmitters vermindert

Biologische Psychologie

Regel Neurotransmitter & Rezeptor

1. keine zwei Neurotransmitter passen zu demselben Rezeptor

2. ein Neurotransmitter kann jedoch an viele
verschiedenen Rezeptoren binden.

Biologische Psychologie

Wie viele Menschen haben Epilepsie?

- weltweit: 50 Millionen (0,4-1% der     Bevölkerung)

- 10% weltweiter Bevölkerung haben einen Anfall in ihrem Leben

- 6 Millionen in Europa diagnostiziert (jährlich 400.000 neue)

Biologische Psychologie

DEfinition Epilepsie

- Erkrankung des Gehirns

löst durch eine anhaltende Veranlagung

epileptische Anfälle aus  

- neurobiologische, kognitive, psychologische & sozialen Folgen dieses Zustandes. 

erforderlich: Auftreten von mindestens einem epileptischen Anfall.

Biologische Psychologie

Biophysikalische Definition - epileptischer Anfall

Plötzliche Unterbrechung der normalen Hirnaktivität mit unvorhersehbaren

Epochen der anormalen und hypersynchronen Neuronen feuern.

- verminderte Hemmung (z.B. GABA-Mangel)

- erhöhte Erregung


Biologische Psychologie

Wie soll man sich bei einem epileptischen Anfall verhalten?

- Der Person nichts in den Mund stecken!

- Notarzt rufen!

- Bei der Person bleiben, bis sie sich vom Anfall erholt hat & erklären was passiert ist

Biologische Psychologie

Veränderungen neuronaler Schaltkreise aufgrund Erfahrung

- in früher Entwicklung v.a. "Schärfung" von Netzwerken durch Elimination


- Betonung von critical periods (Gehirn danach wenig plastisch)


- Aber:  Bildung/ Elimination von Synapsen basierend auf Erfahrung bleibt lebenslang erhalten 

   --> ermöglicht lebenslange Anpassung

Biologische Psychologie

Neuroplastizität

Lebenslang währende Fähigkeit neuronale Schaltkreis aufgrund von Erfahrungen zu verändern

Biologische Psychologie

Synaptische Effizienz

Fähigkeit eines präsynaptischen Inputs den postsynaptischen Output zu beeinflussen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biologische Psychologie an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Salzburg Übersichtsseite

Einführung Psy.

Anwendungsbereiche der Psychologie

Entwicklungspsychologie - Definitionen

Biologische Psychologie Altklausurfragen

Entwicklungspsychologie Altklausurfragen

Methodenlehre und Statistik

Geschichte und Systeme

Sozialpsychologie

Testtheorie

Sozialpsychologie

Sozialpsychologie

Psychische Störungen & Behandlung

Kognitive psychologie

Kognitive Psychlogie Altklausurfragen

klinische Psychologie

Klinische Psychologie 1

Geschichte der Psychologie

Klinische Psychologie

Klinische Psychologie I - Altklausurfragen

Kognitive Psychologie

Kognitive Psychologie

Kognitive Altklausurfragen

Biologische Psychologie

Klinische AK Fragen

Psychische Störungen

Anwendungsbereiche

Einführung

Geschichte & Systeme

Methodenlehre

Bio 05.11.20-

Einführung in die Psychologie

Geschichte & Systeme: Kant

Geschichte & Systeme: Philosophische Hintergrundströmungen im 19. Jhd.

Einführung in das Studium & Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens

Einführung in das Studium

Geschichte: Romantische Naturphilosophie und Ausdruckspsychologie (4)

Geschichte: naturwissenschaftliche Neubegründung der Psychologie (5)

Bio - chemische Sinne

Bio - das somatosensorische System

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biologische Psychologie an der Universität Salzburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login