Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Zoologie an der Universität Rostock

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Zoologie Kurs an der Universität Rostock zu.

TESTE DEIN WISSEN

5 allgm., übergreifende Konzepte in d. Biologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
(5!)
1. Evolution = Basis (Vorfahren-Nachkommen-Kette)
2. Zunahme der Komplexität (Molekül -> Biospähre) mit jeweils emergenten Eigenschaften
3. Austausch von Energie und Stoffen (Biologische Objekte = offene Systeme)
4. Zshang von Struktur u. Funktion (biolog. Rolle)
5. Zelle = kleinste lebende Einheit d. belebten Umwelt
6. DNA = Matrix d. Informationsspeicherung u. -weitergabe
7. Regulation d. Fkt. über Rückkopplungsprozesse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ovoviviparie


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schlupf aus nicht abgelegten Eiern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Prozess vor der Gastrulation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Blastulation /Blastula

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 Mglkeiten d. prim. Generationswechsels

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

  • Diplo-homophasisch
  • Haplo-homophasisch
  • Heterophasisch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Taxon besitzt als Autapomorphie ein Lungen-Schwimmblasen-Organ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Osteognathostomata


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Epitop

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kleiner, charakteristischer Teil
eines Antigens, z. B. Teil eines
Proteins oder Virus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Def. phänotypische u. genotypische Geschlechtsbestimmung + je 2 Beispiele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- genotypisch

  • Chromosomenzssetzung bestimmt das Geschlecht
  • z.B. Mus (Maus), Nematoda (Fadenwürmer)
- phänotypisch
  • Außenfaktoren bestimmen Geschlechtsentwicklung
  • z.B. Testudinata (Schildkröten), Crocodylia (Krokodile)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Monophylum

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zwei Schwestergruppen und ihre letzte gemeinsame Stammart 

oder

  • alle Arten die auf eine, nur ihnen gemeinsame Stammart zurückgehen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 Fkt. d Golgi-Apparats

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

  • Aufnahme u. Verarbeitung von Proteinen
  • Produktion von Vesikeln für d. Endocytose
  • Produktion d. prim. Lysosomen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 Grundeigenschaften des Lebens + Erläutern

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Stoff- und Energiewechsel
  • Assimilation (körperfremd -> körpereigen)
  • Dissimilation (Abbau des  Energiespeichers)
  • Exkretion
  • Ass. > Diss. -> Substanz-/Massenzunahme => Wachstum 
2. Formenwechsel
  • Ontogenese (irreversible Veränderung in d. Einzelentwicklung)
  • Phylogenese (stammesgeschichtl. Entwicklung)
  • Fortpflanzung = Weitergabe d. Erbsubstanz : Lebewesen = Informationsträger
3. Reizerscheinung/-reaktion
  • Wahrnehmung von Änderungen der Umwelt u. ihres inneren Milieus, Rückkopplung, Reaktion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4 Hauptbestandteile tierischer Zellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(is' jetz' net dat Schwierichste...)
  • Centriole
  • Mitochondrien
  • Zellkern
  • Ribosomen
  • (whatever else one can think of...)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 Prozesse des Stofftransports an Membranen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

  • Passiver Transport (entlang eines Gradienten) -> Kanal-/Trägerproteine
  • Aktiver Transport (gegen einen Gradienten) -> Trägerproteine
  • Rezeptorvermittelte Endo-/Exocytose -> Rezeptorproteine (z.B. Clathrin)
Lösung ausblenden
  • 85208 Karteikarten
  • 1877 Studierende
  • 28 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Zoologie Kurs an der Universität Rostock - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

5 allgm., übergreifende Konzepte in d. Biologie

A:
(5!)
1. Evolution = Basis (Vorfahren-Nachkommen-Kette)
2. Zunahme der Komplexität (Molekül -> Biospähre) mit jeweils emergenten Eigenschaften
3. Austausch von Energie und Stoffen (Biologische Objekte = offene Systeme)
4. Zshang von Struktur u. Funktion (biolog. Rolle)
5. Zelle = kleinste lebende Einheit d. belebten Umwelt
6. DNA = Matrix d. Informationsspeicherung u. -weitergabe
7. Regulation d. Fkt. über Rückkopplungsprozesse
Q:

Ovoviviparie


A:

Schlupf aus nicht abgelegten Eiern

Q:

Prozess vor der Gastrulation?

A:

Blastulation /Blastula

Q:

3 Mglkeiten d. prim. Generationswechsels

A:

  • Diplo-homophasisch
  • Haplo-homophasisch
  • Heterophasisch
Q:

Welches Taxon besitzt als Autapomorphie ein Lungen-Schwimmblasen-Organ?

A:

Osteognathostomata


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Epitop

A:

Kleiner, charakteristischer Teil
eines Antigens, z. B. Teil eines
Proteins oder Virus

Q:

Def. phänotypische u. genotypische Geschlechtsbestimmung + je 2 Beispiele

A:

- genotypisch

  • Chromosomenzssetzung bestimmt das Geschlecht
  • z.B. Mus (Maus), Nematoda (Fadenwürmer)
- phänotypisch
  • Außenfaktoren bestimmen Geschlechtsentwicklung
  • z.B. Testudinata (Schildkröten), Crocodylia (Krokodile)
Q:

Monophylum

A:
  • Zwei Schwestergruppen und ihre letzte gemeinsame Stammart 

oder

  • alle Arten die auf eine, nur ihnen gemeinsame Stammart zurückgehen
Q:

3 Fkt. d Golgi-Apparats

A:

  • Aufnahme u. Verarbeitung von Proteinen
  • Produktion von Vesikeln für d. Endocytose
  • Produktion d. prim. Lysosomen 
Q:

3 Grundeigenschaften des Lebens + Erläutern

A:
1. Stoff- und Energiewechsel
  • Assimilation (körperfremd -> körpereigen)
  • Dissimilation (Abbau des  Energiespeichers)
  • Exkretion
  • Ass. > Diss. -> Substanz-/Massenzunahme => Wachstum 
2. Formenwechsel
  • Ontogenese (irreversible Veränderung in d. Einzelentwicklung)
  • Phylogenese (stammesgeschichtl. Entwicklung)
  • Fortpflanzung = Weitergabe d. Erbsubstanz : Lebewesen = Informationsträger
3. Reizerscheinung/-reaktion
  • Wahrnehmung von Änderungen der Umwelt u. ihres inneren Milieus, Rückkopplung, Reaktion
Q:

4 Hauptbestandteile tierischer Zellen

A:

(is' jetz' net dat Schwierichste...)
  • Centriole
  • Mitochondrien
  • Zellkern
  • Ribosomen
  • (whatever else one can think of...)
Q:

3 Prozesse des Stofftransports an Membranen 

A:

  • Passiver Transport (entlang eines Gradienten) -> Kanal-/Trägerproteine
  • Aktiver Transport (gegen einen Gradienten) -> Trägerproteine
  • Rezeptorvermittelte Endo-/Exocytose -> Rezeptorproteine (z.B. Clathrin)
Zoologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Zoologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Zoologie