Umweltphysik an der Universität Rostock | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Umweltphysik an der Universität Rostock

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Umweltphysik Kurs an der Universität Rostock zu.

TESTE DEIN WISSEN

Definition: Koexistenzbereich

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

mehrere Aggregatzustände liegen gleichzeitig vor

Markmale mit Vfl<V<VD:

  • Gasraum gesättigt, Teil des Gases verflüssigt
  • Phasen stehen im Gleichgewicht zueinander
  • flüssige Anteil nimmt mit 1/v zu, gasförmige entsprechend ab
  • Dampfdurck ist konstant und von V unabhängig
  • Gasphase ist gesättigt: p=ps= Sättigungsdampfdruck
  • der Bereich Vfl < V < VD wird mit zunehmender Temperatur enger und bei T>Tkrit = 0, d.h. Vfl und VD nähern sich einander an, die Parameter Vfl und VD sind folglich abhängig von T
  • Sättigungsdampfdruck ist von der Temperatur abhängig



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Adhäsion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zusammenhalten von Atomen oder Molekülen verschiedener Arten
  • bewirken das Halten von Wassertropfen auf Glas
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fluide

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Flüssigkeiten und Gase

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hauptformen der Veränderlichkeit des internen Wärmeinhalts

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Unmwandlung andere Energieformen in Wärme
  2. Verrichtung von Arbeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Veränderung durch verringerung des Volumens

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erhöhung der Dichte p (Rho)
  • größere Anzahl an Molekülstößen je m^2
  • Erhöhung des Drucks p
  • damit gilt p~1/V
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schweredruck von Flüssigkeiten und Gasen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Flüssigkeiten: Druck entsteht durch Gewichtskraft

Gase: Druck entsteht durch den Grad der Beweglichkeit der Moleküle

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Änderung der Wärmemenge in einem ge-schlossenen System

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In einem geschlossenen System (kein Stoffaustausch) kann die innere Energie nur durch Wärmezuführ (Q) oder Arbeit (W) verändert werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Formen der Änderung der inneren Energie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verrichtung von Arbeit an einem Körper
  • Zuführung von Wärme zu einem Körper
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arten der Zustandsänderung von Gasen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • isotherme Zustandsänderung (t=konstant)
  • isochore Zustandsänderung (V= konstant)
  • isobare Zustandsänderung (p= konstant)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Wärmekapazität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wärmemenge, die erforderlich ist, um eine bestimmte Temperaturänderung zu erreichen. Sie ist eine Materialeigenschaft. Streng genommen ist sie keine Konstante. In definierten, nicht zu weiten Temperaturbereichen kann sie jedoch näherungsweise als Konstante betrachtetwerden.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition von Kompressibilität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zusammendrückbarkeit eines Stoffes
  • Volumenverringerung und Dichtezunahme durch Erhöhung des Druckes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zusammenhang von Energie und Arbeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Die von einem Körper oder an einem Körper verrichtete Arbeit ist gleich der Änderung seiner Energie.
  2.  Energie   ist demnach die Fähigkeit Arbeit zu verrichten.
  3. Energie ist gespeicherte Arbeit, denn aus jeder Energieform,   auch   aus   der   Wärmeenergie,   lässt   sich   Arbeit   gewinnen!
  4. Im ersten Schritt wird Energie verwendet um Arbeit zu verrichten, im zweiten wird dann die Arbeit in die neue Energieform überführt bzw. wieder Energie erzeugt
Lösung ausblenden
  • 34847 Karteikarten
  • 1106 Studierende
  • 5 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Umweltphysik Kurs an der Universität Rostock - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Definition: Koexistenzbereich

A:

mehrere Aggregatzustände liegen gleichzeitig vor

Markmale mit Vfl<V<VD:

  • Gasraum gesättigt, Teil des Gases verflüssigt
  • Phasen stehen im Gleichgewicht zueinander
  • flüssige Anteil nimmt mit 1/v zu, gasförmige entsprechend ab
  • Dampfdurck ist konstant und von V unabhängig
  • Gasphase ist gesättigt: p=ps= Sättigungsdampfdruck
  • der Bereich Vfl < V < VD wird mit zunehmender Temperatur enger und bei T>Tkrit = 0, d.h. Vfl und VD nähern sich einander an, die Parameter Vfl und VD sind folglich abhängig von T
  • Sättigungsdampfdruck ist von der Temperatur abhängig



Q:

Definition Adhäsion

A:
  • Zusammenhalten von Atomen oder Molekülen verschiedener Arten
  • bewirken das Halten von Wassertropfen auf Glas
Q:

Fluide

A:

Flüssigkeiten und Gase

Q:

Hauptformen der Veränderlichkeit des internen Wärmeinhalts

A:
  1. Unmwandlung andere Energieformen in Wärme
  2. Verrichtung von Arbeit
Q:

Veränderung durch verringerung des Volumens

A:
  • Erhöhung der Dichte p (Rho)
  • größere Anzahl an Molekülstößen je m^2
  • Erhöhung des Drucks p
  • damit gilt p~1/V
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Schweredruck von Flüssigkeiten und Gasen

A:

Flüssigkeiten: Druck entsteht durch Gewichtskraft

Gase: Druck entsteht durch den Grad der Beweglichkeit der Moleküle

Q:

Änderung der Wärmemenge in einem ge-schlossenen System

A:

In einem geschlossenen System (kein Stoffaustausch) kann die innere Energie nur durch Wärmezuführ (Q) oder Arbeit (W) verändert werden

Q:

Formen der Änderung der inneren Energie

A:
  • Verrichtung von Arbeit an einem Körper
  • Zuführung von Wärme zu einem Körper
Q:

Arten der Zustandsänderung von Gasen

A:
  • isotherme Zustandsänderung (t=konstant)
  • isochore Zustandsänderung (V= konstant)
  • isobare Zustandsänderung (p= konstant)
Q:

Definition Wärmekapazität

A:
Wärmemenge, die erforderlich ist, um eine bestimmte Temperaturänderung zu erreichen. Sie ist eine Materialeigenschaft. Streng genommen ist sie keine Konstante. In definierten, nicht zu weiten Temperaturbereichen kann sie jedoch näherungsweise als Konstante betrachtetwerden.
Q:

Definition von Kompressibilität

A:
  • Zusammendrückbarkeit eines Stoffes
  • Volumenverringerung und Dichtezunahme durch Erhöhung des Druckes
Q:

Zusammenhang von Energie und Arbeit

A:
  1. Die von einem Körper oder an einem Körper verrichtete Arbeit ist gleich der Änderung seiner Energie.
  2.  Energie   ist demnach die Fähigkeit Arbeit zu verrichten.
  3. Energie ist gespeicherte Arbeit, denn aus jeder Energieform,   auch   aus   der   Wärmeenergie,   lässt   sich   Arbeit   gewinnen!
  4. Im ersten Schritt wird Energie verwendet um Arbeit zu verrichten, im zweiten wird dann die Arbeit in die neue Energieform überführt bzw. wieder Energie erzeugt
Umweltphysik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Umweltphysik an der Universität Rostock

Für deinen Studiengang Umweltphysik an der Universität Rostock gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Umweltphysik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Umwelt

RWTH Aachen

Zum Kurs
Umwelt

TU Darmstadt

Zum Kurs
Umweltphysik II (ich)

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Umwelt

Hochschule Kaiserslautern

Zum Kurs
Umwelt

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Umweltphysik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Umweltphysik