Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Sozialstruktur der BRD an der Universität Rostock

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sozialstruktur der BRD Kurs an der Universität Rostock zu.

TESTE DEIN WISSEN
Arbeitswerttheorie ( nach Marx)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Der Tauschwert einer Ware bestimmt sich nach dem in ihr enthaltenen Quantum menschlicher Arbeits(zeit)

2.Der Wert der Ware „Arbeitskraft“ – und damit Der Lohn, den der Kapitalist zahlt – bestimmt sich nach dem Wert der Arbeit der erforderlich ist, um die für die Existenz des Arbeiters und seiner Familie notwendige Waren herzustellen.

3. Die Arbeitszeit, die da arbeitet der benötigt, um einen Wert zu erzeugen, der den Wert, den er in Form seines Lohnes empfängt, entspricht, liegt unter dem der tatsächlichen Dauer seiner Arbeit. Die Differenz wird als Mehrwert bezeichnet und geht an den Kapitalisten (Besitzer der Produktionsmittel)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Geben Sie zwei relevante Merkmale des Strukturbegriffs an .
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ordnung 
Beziehung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Determinanten ( Input)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kriterien, Positionen und Wege, die mit großer Wahrscheinlichkeit in Vor- oder Nachteile führen, selbst aber nicht unbedingt Vor- oder Nachteile darstellen (zum Beispiel Beruf, Geschlecht, Alter, Wohnort)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Dimensionen( Output)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gesellschaftspolitische vor – und Nachteile („klassisch“: Besitz/Einkommen, Macht, ansehen/Prestige: 
„neu“: Bildung, Freizeit, Wohn-, Arbeits- oder Gesundheitsbedingungen, soziale Sicherheit etc.)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Der soziale Raum
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Stellt die Verteilung von Kapital dar 
• unterschiedliche gesellschaftliche Positionen lassen sich in ihm verorten 
• Verortung im sozialen Raum gibt Auskunft über Stile der  Lebensführung, Bewertungsmuster, Einflussmöglichkeit etc. -> er definiert soziale. Handlungsmöglichkeiten 
• Schichtungen werden nicht mehr nur durch oben/ unten, sondern weiter differenziert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kritik an Sinus-Millieus
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Frage nach der Validität und Erkenntnisreichtum 
• Verdacht des Marketing-Instrumentes
• Forschung mit ökonomischer Absicht ?
•Selbstreferentielles Instrument zur Vermarktung der eigenen Dienstleistungen?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Strukturen Beispiele
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Wertestrukturen bzw Wertemuster ( im Sinne von: Ideal Vorstellungen der individuellen Gesellschafts Mitglieder) 

• Normen und Regeln (z. B. Gesetze, Verfassungen: zum Beispiel die Satzung eines Vereins, die Grundordnung einer Institution = zum Beispiel einer Universität: definierte Mitgliedschaft, Rechte, Pflichten) 

• Erwartungsmuster bzw. „Erwartungserwartungen“ in der Interaktion zwischen Menschen
—> Strukturbegriff der soziologischen Rollentheorie
—> Rolle = (strukturiertes) Bündel von Erwartungen, die an InhaberInnen  einer sozialen Position gerichtet werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Allgemeine/ formale Definition von Struktur .
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• (mehr oder weniger) geordnete Beziehungen oder Relationen zwischen den Elementen einer Menge 

struktur= Ordnungsbegriff ( vs. Chaos) 

struktur= Teile ( Elemente einer Menge) die in einem Verhältnis, zueinander und / oder zu einem Ganzen stehen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Worauf blickt die ( Makro-) Soziologie nach Max Weber ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„Typenbegriffe und generelle Regeln des Geschehens... Im Gegensatz zur Geschichte, welche kausale Analyse und Zurechnung individueller Handlungen erstrebt.

===  Strukturbegriff meint von vorne herein das Allgemeine  „ kollektive“ im Unterschied zum Spezifischen, Individuellen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ursache( Mechsnismus/ Prozess)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bestimmungsgründe und Mechanismen, die Strukturen und Gefüge sozialer Ungleichheit entstehen lassen (z.B. Ausbeutung, gesellschaftliche Funktions Vordernisse, Vorteile)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definitionen von Sozialstruktur 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• „Sozialstruktur ist die Gesamtheit der relativ dauerhafteren Grundlagen und Wirkungszusammenhänge der sozialen Beziehungen und der sozialen Gebilde (Gruppen, Institutionen, Organisationen) in einer Gesellschaft.“  ( Bernhard Schäfers 1986) 

• „Sozialstruktur im weiteren Sinne umfasst die Gesamtheit der stabilen Wechselbeziehungen zwischen Teilbereichen und der Gesellschaft.“ (Rudi Aßmann u.A. 1977) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sozialstruktur als Infrastruktur 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Technische Artefakte 
• technische Infrastruktur, Kanalisation, Energieversorgung, Verkehrssysteme, Wohnungen, Siedlungsformen, Strom, -Telekommunikations,- Datennetze

räumliche Gegebenheiten
• Land/Stadt,  Regionen, Bevölkerungsdichte, Bevölkerungsbewegungen, Verkehrsströme, Wanderungen etc.

“Risiko- und Gefährdungslagen“ ( Ulrich Beck , 1944-2015)
• Nähe/Ferne potenziell gefährliche, großtechnische Anlagen bzw. von so genannten Altlasten; Teile der Bevölkerung können unterschiedlichen Belastungen/Risiken ausgesetzt sein
Lösung ausblenden
  • 85379 Karteikarten
  • 1879 Studierende
  • 28 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sozialstruktur der BRD Kurs an der Universität Rostock - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Arbeitswerttheorie ( nach Marx)
A:
1. Der Tauschwert einer Ware bestimmt sich nach dem in ihr enthaltenen Quantum menschlicher Arbeits(zeit)

2.Der Wert der Ware „Arbeitskraft“ – und damit Der Lohn, den der Kapitalist zahlt – bestimmt sich nach dem Wert der Arbeit der erforderlich ist, um die für die Existenz des Arbeiters und seiner Familie notwendige Waren herzustellen.

3. Die Arbeitszeit, die da arbeitet der benötigt, um einen Wert zu erzeugen, der den Wert, den er in Form seines Lohnes empfängt, entspricht, liegt unter dem der tatsächlichen Dauer seiner Arbeit. Die Differenz wird als Mehrwert bezeichnet und geht an den Kapitalisten (Besitzer der Produktionsmittel)
Q:
Geben Sie zwei relevante Merkmale des Strukturbegriffs an .
A:
Ordnung 
Beziehung 
Q:
Determinanten ( Input)
A:
Kriterien, Positionen und Wege, die mit großer Wahrscheinlichkeit in Vor- oder Nachteile führen, selbst aber nicht unbedingt Vor- oder Nachteile darstellen (zum Beispiel Beruf, Geschlecht, Alter, Wohnort)
Q:
Dimensionen( Output)
A:
Gesellschaftspolitische vor – und Nachteile („klassisch“: Besitz/Einkommen, Macht, ansehen/Prestige: 
„neu“: Bildung, Freizeit, Wohn-, Arbeits- oder Gesundheitsbedingungen, soziale Sicherheit etc.)
Q:
Der soziale Raum
A:
• Stellt die Verteilung von Kapital dar 
• unterschiedliche gesellschaftliche Positionen lassen sich in ihm verorten 
• Verortung im sozialen Raum gibt Auskunft über Stile der  Lebensführung, Bewertungsmuster, Einflussmöglichkeit etc. -> er definiert soziale. Handlungsmöglichkeiten 
• Schichtungen werden nicht mehr nur durch oben/ unten, sondern weiter differenziert
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Kritik an Sinus-Millieus
A:
• Frage nach der Validität und Erkenntnisreichtum 
• Verdacht des Marketing-Instrumentes
• Forschung mit ökonomischer Absicht ?
•Selbstreferentielles Instrument zur Vermarktung der eigenen Dienstleistungen?
Q:
Strukturen Beispiele
A:
• Wertestrukturen bzw Wertemuster ( im Sinne von: Ideal Vorstellungen der individuellen Gesellschafts Mitglieder) 

• Normen und Regeln (z. B. Gesetze, Verfassungen: zum Beispiel die Satzung eines Vereins, die Grundordnung einer Institution = zum Beispiel einer Universität: definierte Mitgliedschaft, Rechte, Pflichten) 

• Erwartungsmuster bzw. „Erwartungserwartungen“ in der Interaktion zwischen Menschen
—> Strukturbegriff der soziologischen Rollentheorie
—> Rolle = (strukturiertes) Bündel von Erwartungen, die an InhaberInnen  einer sozialen Position gerichtet werden

Q:
Allgemeine/ formale Definition von Struktur .
A:
• (mehr oder weniger) geordnete Beziehungen oder Relationen zwischen den Elementen einer Menge 

struktur= Ordnungsbegriff ( vs. Chaos) 

struktur= Teile ( Elemente einer Menge) die in einem Verhältnis, zueinander und / oder zu einem Ganzen stehen
Q:
Worauf blickt die ( Makro-) Soziologie nach Max Weber ?
A:
„Typenbegriffe und generelle Regeln des Geschehens... Im Gegensatz zur Geschichte, welche kausale Analyse und Zurechnung individueller Handlungen erstrebt.

===  Strukturbegriff meint von vorne herein das Allgemeine  „ kollektive“ im Unterschied zum Spezifischen, Individuellen.
Q:
Ursache( Mechsnismus/ Prozess)
A:
Bestimmungsgründe und Mechanismen, die Strukturen und Gefüge sozialer Ungleichheit entstehen lassen (z.B. Ausbeutung, gesellschaftliche Funktions Vordernisse, Vorteile)
Q:
Definitionen von Sozialstruktur 
A:
• „Sozialstruktur ist die Gesamtheit der relativ dauerhafteren Grundlagen und Wirkungszusammenhänge der sozialen Beziehungen und der sozialen Gebilde (Gruppen, Institutionen, Organisationen) in einer Gesellschaft.“  ( Bernhard Schäfers 1986) 

• „Sozialstruktur im weiteren Sinne umfasst die Gesamtheit der stabilen Wechselbeziehungen zwischen Teilbereichen und der Gesellschaft.“ (Rudi Aßmann u.A. 1977) 
Q:
Sozialstruktur als Infrastruktur 
A:
Technische Artefakte 
• technische Infrastruktur, Kanalisation, Energieversorgung, Verkehrssysteme, Wohnungen, Siedlungsformen, Strom, -Telekommunikations,- Datennetze

räumliche Gegebenheiten
• Land/Stadt,  Regionen, Bevölkerungsdichte, Bevölkerungsbewegungen, Verkehrsströme, Wanderungen etc.

“Risiko- und Gefährdungslagen“ ( Ulrich Beck , 1944-2015)
• Nähe/Ferne potenziell gefährliche, großtechnische Anlagen bzw. von so genannten Altlasten; Teile der Bevölkerung können unterschiedlichen Belastungen/Risiken ausgesetzt sein
Sozialstruktur der BRD

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Sozialstruktur der BRD an der Universität Rostock

Für deinen Studiengang Sozialstruktur der BRD an der Universität Rostock gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Sozialstruktur der BRD Kurse im gesamten StudySmarter Universum

sozialstrukturen

Universität Mannheim

Zum Kurs
Sozialstruktur

TU Darmstadt

Zum Kurs
Sozialstruktur

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sozialstruktur der BRD
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sozialstruktur der BRD