Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock

Karteikarten und Zusammenfassungen für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock.

Beispielhafte Karteikarten für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock auf StudySmarter:

70. Beschreiben sie die Ziele und die Methoden zur Zielerreichung exemplarisch für ein Sprachförderprogramm für Kinder mit Migrationshintergrund. 

Beispielhafte Karteikarten für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock auf StudySmarter:

43. Was ist mit dem Begriff "multimodales Motherese" gemeint? 

Beispielhafte Karteikarten für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock auf StudySmarter:

1. Welche Erscheinungsformen sprachlicher Beeinträchtigungen sind ihnen bekannt? Nennen und beschreiben sie diese kurz unter Angabe der Prävalenzen.
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock auf StudySmarter:

56. Wie ist die Notwendigkeit Früher Hilfen im Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation zu begründen?

Beispielhafte Karteikarten für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock auf StudySmarter:

50. Geben sie ein Beispiel für Beobachtungsverfahren.

Beispielhafte Karteikarten für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock auf StudySmarter:

40. Erläutern sie das phonologische Arbeitsgedächtnismodell nach Gethercole und Baddeley (1990)

Beispielhafte Karteikarten für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock auf StudySmarter:

31. Vollziehen sie einen mentalen Rotationsprozess und versetzen sie sich in sie Lernerperspektive: Wie sehen Sprecher aus und wie hören sie sich für jene an, die erst am Beginn ihres Entwicklungsweges stehen? 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock auf StudySmarter:

8. Nehmen sie Stellung zu der Aussage: Die phonologisch-prosodischen Präferenzen erfüllen wichtige Funktionen für die kindlichen Gedächtnisleistungen.

Beispielhafte Karteikarten für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock auf StudySmarter:

7. Nehmen sie Stellung zur Aussage: Die phonologisch-prosodischen Fähigkeiten helfen dem Kind beim Einstieg in die Grammatik

Beispielhafte Karteikarten für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock auf StudySmarter:

4. Belegen sie die Existenz eines rezeptiven Meilensteins mit empirischen Befunden der modernen Säuglingsforschung.

Beispielhafte Karteikarten für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock auf StudySmarter:

14. Stellen sie die zentralen Charakteristika der Benennungsexplosion und dessen theoretische Erläuterung kurz dar.
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock auf StudySmarter:

13. Stellen sie die zentralen Charakteristika des frühen Worterwerbs und dessen theoretische Erklärung kurz dar. 

Kommilitonen im Kurs Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock auf StudySmarter:

Förderschwerpunkt Sprache

70. Beschreiben sie die Ziele und die Methoden zur Zielerreichung exemplarisch für ein Sprachförderprogramm für Kinder mit Migrationshintergrund. 
-

Förderschwerpunkt Sprache

43. Was ist mit dem Begriff "multimodales Motherese" gemeint? 
-

Förderschwerpunkt Sprache

1. Welche Erscheinungsformen sprachlicher Beeinträchtigungen sind ihnen bekannt? Nennen und beschreiben sie diese kurz unter Angabe der Prävalenzen.
-

Förderschwerpunkt Sprache

56. Wie ist die Notwendigkeit Früher Hilfen im Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation zu begründen?
-

Förderschwerpunkt Sprache

50. Geben sie ein Beispiel für Beobachtungsverfahren.
-

Förderschwerpunkt Sprache

40. Erläutern sie das phonologische Arbeitsgedächtnismodell nach Gethercole und Baddeley (1990)
-

Förderschwerpunkt Sprache

31. Vollziehen sie einen mentalen Rotationsprozess und versetzen sie sich in sie Lernerperspektive: Wie sehen Sprecher aus und wie hören sie sich für jene an, die erst am Beginn ihres Entwicklungsweges stehen? 
-

Förderschwerpunkt Sprache

8. Nehmen sie Stellung zu der Aussage: Die phonologisch-prosodischen Präferenzen erfüllen wichtige Funktionen für die kindlichen Gedächtnisleistungen.
Präferenzen erfüllen wichtige Funktion für die Behaltensleistung: 
empirisches Beispiel:
Säuglinge bemerkten nach einem 2-minütigen Behaltensintervall nur dann eine minimale phonologische Veränderu g zwischen 2 Sprachstichproben, wenn diese prosodisch stukturiert waren

Förderschwerpunkt Sprache

7. Nehmen sie Stellung zur Aussage: Die phonologisch-prosodischen Fähigkeiten helfen dem Kind beim Einstieg in die Grammatik
Bootstrapping ("Steigbügelhalten"):
= Informationen aus einem sprachlichen Bereich werden für den Einstieg in einen anderen genutzt.
--> beim prosodischen Bootstrapping wird aus der Prosodie der Sprache syntaktisches Wissen abgeleitet
> prosodische Strukturierung bestimmen die kindlichen Präferenzen
> für den Grammatikerwerb heißt das z.B.: 
-im Alter von 4 bis 6 Monaten richtet sich die Aufmerksamkeit der Kinder vermehrt auf Satzgrenzen. 
--> mit ca. 7 Monaten ziehen Säuglinge Sprachbeispiel vor, bei denen Pausen an grammatisch sinnvollen Stellen gemacht werden
= Nutzung sprachtypischer rytmischer Betonungs- und Dehnungsmuster
(z.B. ansteigende Sprachmelodie zur Kennzeichnung einer Frage) 

Phonologische Fähigkeiten?

Förderschwerpunkt Sprache

4. Belegen sie die Existenz eines rezeptiven Meilensteins mit empirischen Befunden der modernen Säuglingsforschung.
Säuglinge sind von Geburt an besonders sensitiv gegenüber den suprasegmemtalen prosodischen Merkmalen der Sprache: 
Mehler et al. (1988): 4 Tage alte Säuglinge -> Unterscheidung zwischen Mutter und Fremdsprache (keine Diskriminationsleistung zwischen zwei Fremdsprachen) 
-> Messung der Saugrate bei Muttersprache (hier französisch) und Fremdsprache (hier russisch) -> Saugrate bei Muttersprache signifikant höher 

Decasper u. Spence (1986):
> schon wenige Tage alte Säuglinge erkennen einen Text wieder, die die Mutter im letzten Schwangerschaftstrimester oft vorgelesen hat

Förderschwerpunkt Sprache

14. Stellen sie die zentralen Charakteristika der Benennungsexplosion und dessen theoretische Erläuterung kurz dar.
Merkmale:
"Wortschatzspurt", "fast mapping" (=schelle Wort-Bedeutungszuordnung), "Bennungsexplosion" 
Kind scheint erkannt zu haben, dass jedes Ding seinen Namen hat, aber 
-> Induktionsproblem, anderer Wortgebrauch als bei Erwachsenen: 
- Übergeneralisierungen
- Überdiskriminerungen

theoret. Erklärung: 
Ganzheits-, Taxonomie- und Disjunktionscontraints
(Constraints=Lernbarkeitsbeschränkungen) 9

Förderschwerpunkt Sprache

13. Stellen sie die zentralen Charakteristika des frühen Worterwerbs und dessen theoretische Erklärung kurz dar. 
Merkmale: 
pragmatischer Gebrauch: 
- soziale Wörter ("winke-winke") 
- spezifische Benennungen
--> die ersten Wörter werden vor allem sozial-pragmatisch eingesetzt oder um ganz spezifische Dinge zu bennenen

theor. Erklärung:
Die ersten Wörter werden durch das Lernen von Assoziationen von Wort und Bedeutung in sozial-interaktiven Kontexten erworben. 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Rostock Übersichtsseite

Lehrertraining

Mathematik

Schwerpunkt an der

Universität Leipzig

Förderschwerpunkte Hören an der

IUBH Internationale Hochschule

Förderschwerpunkt Sehen an der

IUBH Internationale Hochschule

förderschwerpunkt sprache an der

IUBH Internationale Hochschule

förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der

IUBH Internationale Hochschule

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Förderschwerpunkt Sprache an anderen Unis an

Zurück zur Universität Rostock Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Förderschwerpunkt Sprache an der Universität Rostock oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login