Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Evolution und Stammesgeschichte an der Universität Rostock

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Evolution und Stammesgeschichte Kurs an der Universität Rostock zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie Geburts- und Sterbejahr von Charles Darwin! (1P)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1809-1882

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Massenaussterben gab es und in welchen Epochen (+ 2 Beipiele)! (3P)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

→ 5 große Massenaussterben plus jenes anthropogen herbeigeführte, in dem wir uns jetzt befinden

→ (1) Ordovizium
- vor 440-450 Ma
- Bsp.: Trilobiten und Branchiopoden betroffen

→ (2) Oberdevon
- vor 360-370 Ma
- Bsp.: Trilobiten und Placodermi (Panzerfische) betroffen

→ (3) Perm-Trias-Grenze
- vor 250-255 Ma
- Bsp.: Amphibien und Bryozoa betroffen

→ (4) Ende Trias
- vor ca. 200 Ma
- Bsp.: Reptilien und marine Mollusken betroffen

→ (5) Kreide-Tertiär-Grenze
- vor ca. 65 Ma
- Bsp.: Dinosaurier und Foraminifera betroffen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 4 Aspekte, die die Synthetische Evolutionstheorie kennzeichnen! (4P)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Genetische und phänotypische Variabilität

2. Selektion bedingt Veränderung

3. Populationsdenken

4. Evolution = Veränderung von Allelfrequenze

5. Gradualismus = langsame Veränderung in kleinen Schritten

6. Makroevolution = Mikroevolution

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 3 Synapomorphien der Angiospermen! (3P)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Zwitterblüten

-Bildung eines sekundären Endosperms durch doppelte Befruchtung

-Einschluss der Samenanlagen in Fruchtblätter mit Narben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die 4 wichtigsten Aspekte der Evolutionstheorie Darwins! (4P)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Veränderlichkeit der Welt

2. Langsamer kontinuierlicher Wandel

3. Alle Arten gehen auf einen gemeinsamen Vorfahren zurück

4. Natürliche Selektion als Mechanismus, der der Evolution zugrunde liegt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchem Jahr ist Darwins wichtigstes Buch erschienen und wie heißt es (Kurzform ausreichend)! (2P)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Entstehung der Arten (1859)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Homoiologie? Nennen Sie 2 Beispiele! (3P)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Homoiologie = Analoge Strukturen auf einer homologen Struktur aufbauend


1. Stacheln des Igel, Schnabeligels und Stachelschweins sind als Stacheln analog, aber als Haarbildungen homolog


2. Fledermaus-und Flugsauriervorderextremitäten = homolog

aber: Fledermaus und Flugsaurierflügel = analog

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grünalgen (Chlorophyta) sind die Vorfahren der Landpflanzen. Welche Evidenzen gibt es für diese Aussage? (3P)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Chloroplasten mit Chlorophyll a und b

-Zellulose in der ZW

-Speicher- und Reservestoff Stärke

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Anpassungen ermöglichen den ersten Landpflanzen das Überleben auf dem Festland (mind. 3 Beispiele)? (3P)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Stomata (Gasaustausch trotz Kutikula als Verdunstungsschutz)

-Mycorrhiza (Symbiose mit Pilzen)

-Xylem mit Tracheen und Tracheiden (effektiver Wassertransport)

-Einlagerung von Lignin -> mechanische Stabilität

-Sporopollenin -> Schutz vor UV-Strahlung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann war der Landgang der Pflanzen und welche Pflanzengruppen bestritten ihn? (3P)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Silur - Devon (vor 400-420 Millionen Jahren)

-Moose und Farne

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie wesentliche Unterschiede zwischen Gymnospermen und Angiospermen  (mind. 4 Nennungen)! (4P)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gymnospermen


- Same ist frei auf einer Samenschuppe nach 

außen exponiert

= freiliegende Samenanlage


- keine Fruchtblätter vorhanden


- keine Entwicklung von Früchten (per 

Definition) möglich


- immer eingeschlechtliche Blüten


Angiospermen


- Same ist in einem Fruchtblatt eingeschlossen 

und so nach außen geschützt

= bedeckte Samenanlage


- Fruchtblätter vorhanden 


- nur hier Entwicklung von Früchten aus 

Fruchtblatt (und ggf. Same) möglich


- zweigeschlechtliche / zwittrige Blüten 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie den Namen des ältesten fossil bekannten Vertreters der Angiospermen und dessen Herkunft! (2P)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Archaefructus liaoningensis

-Herkunft: China, aus der Kreidezeit

Lösung ausblenden
  • 50403 Karteikarten
  • 1358 Studierende
  • 5 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Evolution und Stammesgeschichte Kurs an der Universität Rostock - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nennen Sie Geburts- und Sterbejahr von Charles Darwin! (1P)

A:

1809-1882

Q:

Wie viele Massenaussterben gab es und in welchen Epochen (+ 2 Beipiele)! (3P)

A:

→ 5 große Massenaussterben plus jenes anthropogen herbeigeführte, in dem wir uns jetzt befinden

→ (1) Ordovizium
- vor 440-450 Ma
- Bsp.: Trilobiten und Branchiopoden betroffen

→ (2) Oberdevon
- vor 360-370 Ma
- Bsp.: Trilobiten und Placodermi (Panzerfische) betroffen

→ (3) Perm-Trias-Grenze
- vor 250-255 Ma
- Bsp.: Amphibien und Bryozoa betroffen

→ (4) Ende Trias
- vor ca. 200 Ma
- Bsp.: Reptilien und marine Mollusken betroffen

→ (5) Kreide-Tertiär-Grenze
- vor ca. 65 Ma
- Bsp.: Dinosaurier und Foraminifera betroffen

Q:

Nennen Sie 4 Aspekte, die die Synthetische Evolutionstheorie kennzeichnen! (4P)

A:

1. Genetische und phänotypische Variabilität

2. Selektion bedingt Veränderung

3. Populationsdenken

4. Evolution = Veränderung von Allelfrequenze

5. Gradualismus = langsame Veränderung in kleinen Schritten

6. Makroevolution = Mikroevolution

Q:

Nennen Sie 3 Synapomorphien der Angiospermen! (3P)

A:

-Zwitterblüten

-Bildung eines sekundären Endosperms durch doppelte Befruchtung

-Einschluss der Samenanlagen in Fruchtblätter mit Narben

Q:

Nennen Sie die 4 wichtigsten Aspekte der Evolutionstheorie Darwins! (4P)


A:

1. Veränderlichkeit der Welt

2. Langsamer kontinuierlicher Wandel

3. Alle Arten gehen auf einen gemeinsamen Vorfahren zurück

4. Natürliche Selektion als Mechanismus, der der Evolution zugrunde liegt

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

In welchem Jahr ist Darwins wichtigstes Buch erschienen und wie heißt es (Kurzform ausreichend)! (2P)

A:

Die Entstehung der Arten (1859)

Q:

Was versteht man unter Homoiologie? Nennen Sie 2 Beispiele! (3P)

A:

Homoiologie = Analoge Strukturen auf einer homologen Struktur aufbauend


1. Stacheln des Igel, Schnabeligels und Stachelschweins sind als Stacheln analog, aber als Haarbildungen homolog


2. Fledermaus-und Flugsauriervorderextremitäten = homolog

aber: Fledermaus und Flugsaurierflügel = analog

Q:

Grünalgen (Chlorophyta) sind die Vorfahren der Landpflanzen. Welche Evidenzen gibt es für diese Aussage? (3P)

A:

-Chloroplasten mit Chlorophyll a und b

-Zellulose in der ZW

-Speicher- und Reservestoff Stärke

Q:

Welche Anpassungen ermöglichen den ersten Landpflanzen das Überleben auf dem Festland (mind. 3 Beispiele)? (3P)

A:

-Stomata (Gasaustausch trotz Kutikula als Verdunstungsschutz)

-Mycorrhiza (Symbiose mit Pilzen)

-Xylem mit Tracheen und Tracheiden (effektiver Wassertransport)

-Einlagerung von Lignin -> mechanische Stabilität

-Sporopollenin -> Schutz vor UV-Strahlung

Q:

Wann war der Landgang der Pflanzen und welche Pflanzengruppen bestritten ihn? (3P)

A:

-Silur - Devon (vor 400-420 Millionen Jahren)

-Moose und Farne

Q:

Nennen Sie wesentliche Unterschiede zwischen Gymnospermen und Angiospermen  (mind. 4 Nennungen)! (4P)

A:

Gymnospermen


- Same ist frei auf einer Samenschuppe nach 

außen exponiert

= freiliegende Samenanlage


- keine Fruchtblätter vorhanden


- keine Entwicklung von Früchten (per 

Definition) möglich


- immer eingeschlechtliche Blüten


Angiospermen


- Same ist in einem Fruchtblatt eingeschlossen 

und so nach außen geschützt

= bedeckte Samenanlage


- Fruchtblätter vorhanden 


- nur hier Entwicklung von Früchten aus 

Fruchtblatt (und ggf. Same) möglich


- zweigeschlechtliche / zwittrige Blüten 

Q:

Nennen Sie den Namen des ältesten fossil bekannten Vertreters der Angiospermen und dessen Herkunft! (2P)

A:

-Archaefructus liaoningensis

-Herkunft: China, aus der Kreidezeit

Evolution und Stammesgeschichte

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Evolution und Stammesgeschichte an der Universität Rostock

Für deinen Studiengang Evolution und Stammesgeschichte an der Universität Rostock gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Evolution und Stammesgeschichte Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Evolution und Emotion

Universität Bochum

Zum Kurs
Evolution und Emotion

Universität Bochum

Zum Kurs
Evolution und Genetik

Universität Marburg

Zum Kurs
Erd- und Lebensgeschichte

Universität Münster

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Evolution und Stammesgeschichte
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Evolution und Stammesgeschichte