Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Weltbank und EU an der Universität Regensburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Weltbank und EU Kurs an der Universität Regensburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

IBRD – Bildungsprogramme

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Unterstützung von Bildungspolitik durch Kredite, mit denen Bildungsprogramme finanziert werden können 

• 1995: „Policies and Strategies for Education“ 

• 1999: „Education Sector Strategy“ 

• Insbesondere „Quality Education for All“ 

• 2003: „Lifelong Learning in the Global Knowledge Economy“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die IBRD?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Sonderorganisation („affiliated organisation“) der Vereinten Nationen (wie UNESCO, UNICEF, WHO)

-> gegründet 1945

Ziel: Neuordnung des Finanz- und Wirtschaftssystems vor allem in Europa nach dem II. Weltkrieg

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

IBRD

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Internationale Bank for Reconstruction and Development

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Rolle supranationaler Organisationen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Pro + Contra der Globalisierung und Ökonomisierung von Bildung 

• Staatliche Kontrolle vs. „Handelsfreiheit“ 

Risiko: Implizite Dominanz bestimmter Perspektiven 

• Schwere Verwertbarkeit „teurer“ Bildung (z. B. bildungsferne Schichten) 

• Schein-Wahlfreiheit der Mitgliedschaft 

• Dominanz reicher, großer Länder/Verbünde mit starken Bildungssystemen 

• Inhaltliche Unklarheiten, z. B. Kompetenzen vs. Menschenrechte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Weltbankgruppe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Zusammenschluss von fünf Institutionen 

• Am wichtigsten: International Bank for Reconstruction and Development (IBRD – Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziele der IBRD

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Förderung des internationalen Handelns 

• Stärkung der produktiven Kräfte durch Investitionen 

• Unterstützung sowohl von Staaten als auch des internationalen Handelssystems 

• Seit 1990: auch besonderer Fokus auf Bildung – aufgrund der Verpflichtung gegenüber den „Millennium Development Goals“ der Vereinten Nationen (1990) 

• Heute: fast 200 Mitgliedsstaaten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

EU: Idee – Aufgaben – Vorgänger-Institutionen I

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Gründung des Europarates (1949) 

• Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl EGKS (1951) 

• Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft EWG (1957) 

• Umbenannt in Europäische Gemeinschaft EG (1993) 

Also: ursprünglich vornehmlich ökonomische Aufgaben 

• Bildungspolitik nur untergeordnet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bologna-Ziele aktuell (Rome Ministerial Communiqué 2020)

„We commit to building an inclusive, innovative and interconnected EHEA by 2030, able to underpin a sustainable, cohesive and peaceful Europe"

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Inklusiv: gleicher und gerechter Zugang zu Hochschulbildung, Unterstützung alle im Studium 

Innovativ: forschungsbasierte Entwicklung neuer Methode des Lernens, Lehrens und Prüfens 

Verbunden: internationale Kooperation und Reform als Leitmotiv, Wissensaustausch, Mobilität von Lehrenden und Lernenden 

Ausdrücklicher Bezug zu den United Nations‘ Sustainable Development Goals

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

EHEA

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

European Higher Education Area

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

EU-Ziele des Bologna-Prozesses

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aus der Globalisierung und in Zusammenhang mit der Europäischen Bildungspolitik stammen die Bologna-Ziele

Achtung: Der Bologna-Prozess ist eine rechtlich unverbindliche Absprache zwischen den Bildungsministern von (mittlerweile) 48 „europäischen“ Staaten!

Die Fortschritte in der Umsetzung sind dennoch rasant!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

EU: Idee – Aufgaben – Vorgänger-Institutionen II

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vertrag von Maastricht (1992): Gründung der Europäischen Union EU 

• Bildungsziele (Art. 126: Allgemeine Bildung; Art. 127: Berufliche Weiterbildung; Art. 129: Kultur) 

Vertrag von Lissabon (2007): Arbeitsweise der EU • Übergeordnete Ziele und Aufgaben: Schaffung ähnlicher Lebensbedingungen in allen Mitgliedsstaaten; Wirtschafts-, Sozial- und Währungsunion

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

EG

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Europäische Gemeinschaft

Lösung ausblenden
  • 141916 Karteikarten
  • 2851 Studierende
  • 177 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Weltbank und EU Kurs an der Universität Regensburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

IBRD – Bildungsprogramme

A:

• Unterstützung von Bildungspolitik durch Kredite, mit denen Bildungsprogramme finanziert werden können 

• 1995: „Policies and Strategies for Education“ 

• 1999: „Education Sector Strategy“ 

• Insbesondere „Quality Education for All“ 

• 2003: „Lifelong Learning in the Global Knowledge Economy“

Q:

Was ist die IBRD?

A:

= Sonderorganisation („affiliated organisation“) der Vereinten Nationen (wie UNESCO, UNICEF, WHO)

-> gegründet 1945

Ziel: Neuordnung des Finanz- und Wirtschaftssystems vor allem in Europa nach dem II. Weltkrieg

Q:

IBRD

A:

Internationale Bank for Reconstruction and Development

Q:

Die Rolle supranationaler Organisationen

A:

• Pro + Contra der Globalisierung und Ökonomisierung von Bildung 

• Staatliche Kontrolle vs. „Handelsfreiheit“ 

Risiko: Implizite Dominanz bestimmter Perspektiven 

• Schwere Verwertbarkeit „teurer“ Bildung (z. B. bildungsferne Schichten) 

• Schein-Wahlfreiheit der Mitgliedschaft 

• Dominanz reicher, großer Länder/Verbünde mit starken Bildungssystemen 

• Inhaltliche Unklarheiten, z. B. Kompetenzen vs. Menschenrechte

Q:

Weltbankgruppe

A:

• Zusammenschluss von fünf Institutionen 

• Am wichtigsten: International Bank for Reconstruction and Development (IBRD – Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Ziele der IBRD

A:

• Förderung des internationalen Handelns 

• Stärkung der produktiven Kräfte durch Investitionen 

• Unterstützung sowohl von Staaten als auch des internationalen Handelssystems 

• Seit 1990: auch besonderer Fokus auf Bildung – aufgrund der Verpflichtung gegenüber den „Millennium Development Goals“ der Vereinten Nationen (1990) 

• Heute: fast 200 Mitgliedsstaaten

Q:

EU: Idee – Aufgaben – Vorgänger-Institutionen I

A:

• Gründung des Europarates (1949) 

• Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl EGKS (1951) 

• Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft EWG (1957) 

• Umbenannt in Europäische Gemeinschaft EG (1993) 

Also: ursprünglich vornehmlich ökonomische Aufgaben 

• Bildungspolitik nur untergeordnet

Q:

Bologna-Ziele aktuell (Rome Ministerial Communiqué 2020)

„We commit to building an inclusive, innovative and interconnected EHEA by 2030, able to underpin a sustainable, cohesive and peaceful Europe"

A:

Inklusiv: gleicher und gerechter Zugang zu Hochschulbildung, Unterstützung alle im Studium 

Innovativ: forschungsbasierte Entwicklung neuer Methode des Lernens, Lehrens und Prüfens 

Verbunden: internationale Kooperation und Reform als Leitmotiv, Wissensaustausch, Mobilität von Lehrenden und Lernenden 

Ausdrücklicher Bezug zu den United Nations‘ Sustainable Development Goals

Q:

EHEA

A:

European Higher Education Area

Q:

EU-Ziele des Bologna-Prozesses

A:

Aus der Globalisierung und in Zusammenhang mit der Europäischen Bildungspolitik stammen die Bologna-Ziele

Achtung: Der Bologna-Prozess ist eine rechtlich unverbindliche Absprache zwischen den Bildungsministern von (mittlerweile) 48 „europäischen“ Staaten!

Die Fortschritte in der Umsetzung sind dennoch rasant!

Q:

EU: Idee – Aufgaben – Vorgänger-Institutionen II

A:

Vertrag von Maastricht (1992): Gründung der Europäischen Union EU 

• Bildungsziele (Art. 126: Allgemeine Bildung; Art. 127: Berufliche Weiterbildung; Art. 129: Kultur) 

Vertrag von Lissabon (2007): Arbeitsweise der EU • Übergeordnete Ziele und Aufgaben: Schaffung ähnlicher Lebensbedingungen in allen Mitgliedsstaaten; Wirtschafts-, Sozial- und Währungsunion

Q:

EG

A:

Europäische Gemeinschaft

Weltbank und EU

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Weltbank und EU an der Universität Regensburg

Für deinen Studiengang Weltbank und EU an der Universität Regensburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Weltbank und EU Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Achsen und Wellen

TU Hamburg-Harburg

Zum Kurs
von Gott und Welt

Hochschule Landshut

Zum Kurs
Markt und Werbe

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Zum Kurs
Achsen und Wellen

Universität Stuttgart

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Weltbank und EU
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Weltbank und EU