Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg.

Beispielhafte Karteikarten für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg auf StudySmarter:

In Abteilung II des Grundbuches stehen Lasten und Beschränkungen

Nenne und definiere diese

Beispielhafte Karteikarten für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg auf StudySmarter:

Nennen Sie 4 Gründe, warum zu viel Transparenz in der Immobilienwirtschaft auch nicht immer vorteilhaft sein muss

Beispielhafte Karteikarten für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg auf StudySmarter:

Definiere Compliance Management

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg auf StudySmarter:

Beschreibe die immobilienwirtschaftliche Standortanalyse

Beispielhafte Karteikarten für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg auf StudySmarter:

Wann wird Immobilienvermögen als Umlauf- und wann als Anlagevermögen klassifiziert ?

Beispielhafte Karteikarten für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg auf StudySmarter:

Nennen und erläutern Sie kurz 3 Gründe für steigende Bedeutung von CG in der Immobilienbranche

Beispielhafte Karteikarten für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg auf StudySmarter:

Nennen Sie 7 Besonderheiten der Immobilie als Wirtschaftsgut

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg auf StudySmarter:

Nenne Anwendungsvoraussetzungen für das 

Vergleichswertverfahren, Ertragswertverfahren und Sachwertverfahren


Beispielhafte Karteikarten für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg auf StudySmarter:

Nennen und erläutern Sie kurz die zwei Zielrichtungen der Zahlungsbemessungsfunktion innerhalb der Unternehmensrechnung

Beispielhafte Karteikarten für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg auf StudySmarter:

Was sind Grundpfandrechte ?

Beispielhafte Karteikarten für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg auf StudySmarter:

Differenziere offene, geschlossene und Real Estate Private Equity Fonds anhand verschiedener Kriterien

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg auf StudySmarter:

Nenne, wie das Grundbuch aufgeteilt ist

Kommilitonen im Kurs Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg auf StudySmarter:

Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers)

In Abteilung II des Grundbuches stehen Lasten und Beschränkungen

Nenne und definiere diese

Erbbaurechte (§1 ErbbauVO)

verleihen dem Berechtigten das Recht, auf oder unter fremden Grundstück ein Bauwerk zuhaben


Grunddienstbarkeit (§1018 BGB)

ist das dingliche Absicherungsmittel eines Rechtes an einem Grundstück (dienendes Grundstück), das dem jeweiligen Eigentümer eines anderen Grundstücks (herrschendes Grundstück) zusteht

-  Beispiel: Geh- oder Fahrtrechte


beschränkt persönliche Dienstbarkeit (§§ 1090 BGB ff.)

berechtigt, denjenigen, zu dessen Gunsten die Dienstbarkeit eingetragen ist, das Grundstück in einer bestimmten Art und Weise zu nutzen.

Im Gegensatz zur allgemeinen Grunddienstbarkeit beschränkt sich das Nutzungsrecht bei der beschränkt persönlichen Dienstbarkeit auf die namentlich im Grundbuch eingetragene Person und ist so nicht übertragbar.


Reallasten (§1105 BGB)

belasten ein Grundstück dergestalt, dass diese für wiederkehrende Leistungen des Berechtigten dringlich haftet

Beispiel: Erbbauzinsen, Kaufpreisrenten


Nießbrauchrecht (§1030 BGB)

ist eine Form der Dienst barkeit . Der Nießbrauch spalt et das jurist ische vom wirtschaftlichen Eigentum ab. Ein Grundstück wird in dieser Weise belastet, dass derjenige, zu dessen Gunsten die Belastung erfolgt, berechtigt ist, entsprechende Nutzungen (zb. Mietzahlungen) zu erhalten


Vorkaufsrechte (§1094 BGB)

verleiht dem Vorkaufsberechtigten das Recht, mit dem Käufer eines Grundstücks einen Kaufvertrag zu den Bedingungen zu schließen, zu denen vorher ein Kaufvertrag mit einem Dritten abgeschlossen wurde

Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers)

Nennen Sie 4 Gründe, warum zu viel Transparenz in der Immobilienwirtschaft auch nicht immer vorteilhaft sein muss

a)Informationsvorteil geht verloren

b)Information frisst Rendite

c)Je länger die Zeitreihen, desto stärker schwankt das Versprechen „stabiler Renditen bei Immobilien“

d)Gefährdung der Anonymität, besonders bei Eigenheimnutzern

e)Wertverlust der Immobilie in ländlichen Räumen

f)Markteintrittsbarriere vor gierigen Renditeinvestoren

Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers)

Definiere Compliance Management

Compliance Management in der Immobilienwirtschaft ist die Gesamtheit aller Vorkehrungen, und das rechtskonforme Verhalten eines Unternehmens, seiner Organe und Mitarbeiter hinsichtlich aller rechtlichen Vorschriften, die das Unternehmen und seine Aktivitäten betreffen, zu gewährleisten

Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers)

Beschreibe die immobilienwirtschaftliche Standortanalyse

Standortanalyse

· Untersuchung der Charakteristika und des Umfelds eines Grundstücks in kritischer Art und Weise

· Grundlage: Beurteilung des Mikro- und Makrostandorts

Mikrostandort: Grundstück und dessen unmittelbares Umfeld

Makrostandort: Stadtteil, Stadt oder Ballungsraum

· Lage, Größe und Zuschnitt eines Grundstücks bestimmen dabei die entsprechenden Nutzungspotentiale und definieren dadurch den geographischen Umfang des Mikro- und Makrostandortes

·Unterscheidung in „harte“ (=quantifizierbare; z.B. Grundstücksgröße) und „weiche“(=qualitative o. schwer quantifizierbare; z.B. Standortimage) Kriterien

Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers)

Wann wird Immobilienvermögen als Umlauf- und wann als Anlagevermögen klassifiziert ?

Anlagevermögen

langfristig gehaltene vermietete/selbstgenutzte Immobilie


Umlaufvermögen :

von Projektentwickler zum Verkauf erbaute Immobilie, Immobilien mit kurzer Haltedauer

Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers)

Nennen und erläutern Sie kurz 3 Gründe für steigende Bedeutung von CG in der Immobilienbranche

Trend zur Institutionalisierung   

• Institutionalisierung von Aktienbesitz und –beteiligungen an den Kapitalmärkten 

 • Verwaltung von Privatvermögen durch institutionelle Investoren (mithilfe modernster analytischer Methoden zur Diversifikation, Anlageentscheidung erst nach sorgfältiger Prüfung von Investitionsalternativen)  

• Corporate Governance entscheidendes Auswahlkriterium für institutionelle Investoren im Anlageentscheidungsprozess  


Integration internationaler Kapitalmärkte  

• Wettbewerb um internationales Kapital  

• Globalisierung von Kapitalmärkten: produktives Kapital sucht unabhängig von Landesgrenzen die bestmögliche Risiko-Verzinsung  

• Unternehmen suchen Zugang zu internationalem Kapital 

• Entscheidung zur Erweiterung des Anlegerkreises auf eine internationale Ebene erfordert Orientierung an international anerkannten Corporate Governance-Richtlinien   


Finanzskandale der Vergangenheit 

• Ausgelöst durch Fehlverhalten von Managern  

• Bewusste Kennzahlenmanipulation  Ausweisung eines höheren Jahresgewinns  

• Bekanntwerden: Einbruch des Aktienkurses und Wertvernichtung für Aktionäre  

• Folge: Forderung nach mehr Transparenz u. besseren Kontrollmechanismen 

• Deutliche Verstärkung im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise  

Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers)

Nennen Sie 7 Besonderheiten der Immobilie als Wirtschaftsgut

-Heterogenität 

-Standortgebundenheit 

-Lange Entwicklungs- und Lebenszyklen

-Hohe Investitionsvolumina

-Hohe Transaktionskosten

-Geringe Substituierbarkeit

-Beschränkte Teilbarkeit 

Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers)

Nenne Anwendungsvoraussetzungen für das 

Vergleichswertverfahren, Ertragswertverfahren und Sachwertverfahren


Vergleichswertverfahren: 

bebaute und unbebaute Grundstücke, die hinsichtlich der Art des Gebäudes, Baujahr, Bauzustand, Gebäudegröße, Ausstattung des Gebäudes und Art der Gebäudenutzung vergleichbar sind.

Weiter ist eine ausreichende Anzahl an Vergleichsobjekten erforderlich 


Ertragswertverfahren:

Objekte, die der nachhaltigen Erzielung von Einnahmen dienen, (aber auch  Mietwohn-, Geschäftsgrundstücke, gemischt genutzte Grundstücke und Sonderimmobilien)

-Ermittelbarkeit der Reinerträge bei ordungsgemäßer Bewirtschaftung und Einschätzbarkeit der Restnutzungsdauer

(Bsp Mietshäuser, Hotels/Gastronomie, Parkhäuser, Logistikimmobilien, Büroimmobilien, etc)


Sachwertverfahren:

Das Sachwertverfahren (Cost Approach) kommt zur Anwendung, wenn die Ersatzbeschaffungkosten (=Herstellungskosten) des Wertermittlungsobjekts nach den Gepflogenheiten des gewöhnlichen Geschäftsverkehrs preisbestimmend sind und eben nicht der Markt den Preis bestimmt.

 Dies gilt insbesondere für:

-öffentliche Immobilien/Einrichtungen (Schulen, Krankenhäuser, Friedhöfe, Stadtparks )

- Einfamilienhaus (wenn diese nicht vergleichend/einzeln betrachtet werden)
- Zweifamilienhäuser (")


Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers)

Nennen und erläutern Sie kurz die zwei Zielrichtungen der Zahlungsbemessungsfunktion innerhalb der Unternehmensrechnung

Gläubigerschutz

Wegen Haftungsbeschränkung der Kapitalgesellschaft (AG, GmbH)

1. notwendige Sicherung des Haftungsvermögens für die Gläubigeransprüche durch Begrenzung der Ausschüttung an Anteilseigner

2.Vermeidung von Vermögensüberbewertung durch Bewertunsvorschriften


Aktionärsschutz

1.Sicherung der Aktionärsinteressen durch

a)Mindestausschüttung, b)Begrenzung der Rücklagenbildung, c)Anfechtungsrecht der Gewinnverwendung,

2.Vermeidung Vermögensunterbewertung durch: a) Begrenzung außerplanmäßiger Abschreibungen, b) Wertaufholungsgebot

Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers)

Was sind Grundpfandrechte ?


Grundpfandrecht ( in Abteilung III des Grundbuches)

-  Bei der Finanzierung von Immobilien wird dem Kreditinstitut die Immobilie als Pfand zur Verfügung gestellt. Dies erfolgt durch die Eintragung eines Grundpfandrechtes

-  Ein Grundpfandrecht ist eine Kreditsicherung durch Verpfändung von unbeweglichem Vermögen (dingliche Sicherung)

-  Diese Verpfändung findet durch Eintrag ins Grundbuch statt

-  Mit Grundpfandrechten besicherte Kredite nennt man Immobiliarkredit, Realkredit, Bodenkredit oder Hypothekarkredit

Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers)

Differenziere offene, geschlossene und Real Estate Private Equity Fonds anhand verschiedener Kriterien

Kriterien

Offene Fonds 

Geschlossene Fonds 

Real Estate Private Equity 

Investorentyp

Institutionelle und

Privatanleger

 

Privatanleger (HNI)

Institutionelle 

Privatanleger (UHNI)

Gewichtete Durchschnittslaufzeit

Kein Limit

Zwischen 10 und 15 Jahre

 

Ca. 6-9 Jahre

Volumen

> 1 – 10 Mrd. EUR

 

< 500 Mio. EUR

1-3 Mrd. EUR 

Leverage 

< 50 % 

 

50 – 70 % 

70 – 90 % 

Liquidität

Hoch

Niedrig

Sehr niedrig

 

Asset Typen

Core Immobilien, 

Hauptsächlich Büro und EZH

Core / Core Plus Immobilien, hauptsächlich Büro und EZH

 

Einzelne Aktiva, Immobilienportfolios, Immobilienunternehmen, Projektentwicklungen, NPL-Portfolien

 

Strategischer Anlagefokus

Niedriges Risiko, stetiger Gewinn- und Wertzuwachs

Getrieben durch vglw. hohe und kontinuierliche Auszahlungen 

Höhere Rendite-Risiko Philosophie, Exit getrieben, Fokus auf EK-Maximierung 

 

Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers)

Nenne, wie das Grundbuch aufgeteilt ist

Aufschrift: rechtliche Identifizierung des Grundstücks


Bestandsverzeichnis: tatsächliche Kennzeichnung des Grundstücks


Abteilung I „Eigentumsverhältnisse“, 


Abteilung II „Lasten & Beschränkungen"

(Erbbaurechte, Grunddienstbarkeiten zb Geh-/Fahrtrechte , Nießbrauchrechte, beschränkte persönliche Dienstbarkeiten, Vorkaufsrechte, Reallasten zb Erbbauzins/Kaufpreisrente , Wohnrechte, Auflassungsvormerkung)


Abteilung III „Grundpfandrechte“

(Grundschuld, Hypothek

Rangfolge der Grundpfandrecht entscheidend)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Regensburg Übersichtsseite

Immobiliensteuerrecht WS20/21 (Volckens)

Immobilienentwicklung II (WS 20/21 Bonewinkel)

privates Immobilienrecht (WS20/21 Grziwotz, Stellmann, Helm)

Projektentwicklung II

Steuerrecht Immobilien

Privates Immobilienrecht

Grundlagen Immobilienmanagement an der

Hochschule RheinMain

Medienmanagement an der

TU Ilmenau

Medienmanagement an der

Hochschule Mittweida

Immobilienmanagement an der

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Medienmanagement an der

Hochschule der Medien Stuttgart

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an anderen Unis an

Zurück zur Universität Regensburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Immobilienmanagement 1 (WS20/21 Schäfers) an der Universität Regensburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login